Projekte:

Seit 1999 werden bei C18 in unregelmäßigen Abständen Bastelprojekte durchgeführt. Teilweise wurden kommerzielle Bausätzen zusammengebaut, teilweise aber auch Projekte, di von C18-Mitgliedern entworfen oder modifiziert wurden, umgesetzt.

Weitere Details sind auf den folgenden Seiten beschrieben.

Neue Projekte werden ebenfalls auf dieser Seite angekündigt.

Als nächstes Projekt ist der Bau eines Rauschgenerators geplant, mit dessen Hilfe sich KW-Antennen ohne Nutzung eines Senders abstimmen lassen. Das Projekt läßt sich in einem Nachmittag realisieren. Der genaue Termin wird noch festgelegt. Interessenten melden sich bitte beim OVV an.

Bastelprojekt 1999: TenTec 1320 und 1340

TenTec 20m QRP-TRX 1320

Im Januar/Februar 1999 wurde vom OV der Selbstbau von QRP-Transceivern TenTec 1320 für das 20- und TenTec 1320 für das 40m Band vorgeschlagen und durchgeführt. Es war das erste Mal, dass so eine Aktion bei C18 stattfand. Die Beteiligung war mit vier OMs nicht gerade überwältigend, aber ein Anfang war damit gemacht.

70 cm PR-TRX: T7F

To top

70 cm Packet-Radio-TRX-Bausatz T7F

Beim zweiten Bastelprojekt im März und April 2002 beteiligten sich bereits ca. 10 YLs und OMs. An mehreren Samstagen wurde der von Holger Eckardt, DF2FQ, entworfene und vertriebene 70 cm Packet-Radio-TRX-Bausatz T7F in verschiedenen Varianten zusammengebaut.

70 cm Packet-Radio-TRX-Bausatz T7F
Abgleich im Team

Elecraft K2

To top

Elecraft K2 (QRP TRX):

Im Herbst 2002 initiierte unser damaliger technischer Referent Andreas, DL2MIC, als nächstes Projekt den Aufbau des von Elecraft angebotenen Multiband KW-QRP-TRX „K2“. Nach einer längeren Klärungsphase wurden schließlich folgende Komponenten für die beider OMs (DL7MAJ und DK8BZ) bestellt, die sich für dieses Projekt gemeldet hatten:

  • K2-TRX

(Grundgerät)

  • KSB2

(SSB-Adapter)

  • K160RX

(160m-Zusatz)

  • KAT2

(Interner Tuner)

  • KIO2

(CAT-Interface)

  • KAF2

(Audio-Filter und Uhr)

  • KNB2

(Noise Blanker)

Ende Januar 2003 kamen dann die Bausätze und es konnte los gehen. Schritt für Schritt, wie im Manual sehr ausführlich beschrieben, wurden die einzelnen Komponenten zusammen gelötet und abgeglichen; teilweise gemeinsam aber überwiegend in Heimarbeit. Mitte April waren dann beide Geräte fertig und wurden erfolgreich in Betrieb genommen.

Stefan, DL7MAJ, hat während des Projektes einige Modifikationen entwickelt, besonders zur Anpassung der Bandfilter auf ‚europäische Verhältnisse‘, die von seiner Homepage heruntergeladen werden können.

Bausatz
Zwischenschritt
Der fertige K2

Antennen-Analyser

To top

Antennen-Analyser:

Nach einem Vorschlag aus der Zeitschrift "Funk" hat Reinhard, DJ1MHR, einen Antennenanalyzer für die Kurzwelle (2-30 MHz) mit eingebauter, digitaler Frequenzanzeige entwickelt, der mit einem preisgünstigen ATMEL-Prozessor arbeitet. Der Zähler kann auch extern benutzt werden. Durch Mithilfe von DL7ALP wurde eine größere Anzahl Platinen gefertigt, die dann gemeinsam in der Gruppe oder allein zuhause bestückt werden konnten. Auch wurden komplette Bausätze zusammengestellt, die bei Hainz, DL2QT, bestellt werden konnten.

Für den Einsatz dieses Antennenanalyzers sei noch auf das Buch von OM Prof. Dr. Gerd Janzen, DF6SJ, hingewiesen, das diverse Messmöglichkeiten (L und C, Güte, Ringkerne, Baluns usw.) beschreibt. Das Buch kann ggf. bei Edgar, DJ3PU, ausgeliehen werden.

Für diesen Antennenanalyzer, der auch in den C18-Mitteilungen Nr. 105 beschriebenen wurde, ist von DJ1MHR eine ausführliche Dokumentation (V4) erstellt worden, die zusammen mit der erforderlichen Datei zum Programmieren des Frequenzzählerbausteins (in verschiedenen Formaten) heruntergeladen werden kann (siehe rechts). Bei Problemen mit der Programmierung des Bausteins kann man sich an Reinhard, DJ1MHR, direkt wenden (dj1mhr@darc.de).

 

Hinweise:

  • Auf der Homepage von DH8HHA wird der Aufbau des Antennen-Analyzers in Bildern dargestellt.
  • Reinhard, DJ1MHR, hat 'Ausbauhinweise' erstellt und die 'Stückliste' aktualisert (siehe rechte Spalte). 

 

Eine Information von Heinz Riedel, DL2QT:

Auf der Amateurfunktagung 2010 haben wir alle Bausätze und Fertiggeräte des Antennen-Analysers verkauft. Ob wir wieder Bausätze auflegen, werden wir an dieser Stelle mitteilen. Bitte sehen Sie gelegentlich hier auf der C18-Homepage nach.

Vy 73 Heinz, DL2QT

Bausatz
Fertiger Analyser

Vierziger

To top

40m QRP-TRX: "Vierziger"

Der von Stefan, DL7MAJ, zusammen mit Heinz, DL2QT, und Reinhard, DJ1MHR, entwickelte 7 MHz-QRP-TRX "Vierziger" (CW und LSB mit 3-5 Watt Ausgangsleistung) wurde im Jahr 2005 erstmals als C18-Bastelprojekt zusammenstellt und aufgebaut. Das Gerät war relativ einfach nachzubauen, da keine SMD-Bauteile verwendet werden und erfreute sich auch später großer Beliebtheit, so dass immer wieder Bausätze zusammengestellt wurden, die bei Heinz, DL2QT, bestellt werden konnten. 

Eine Kurzbeschreibung des Gerätes oder die umfangreiche Dokumentation sind über die Website des Autors sowie in den C18-Mitteilungen Nr.110, Juli 2005, erhältlich. Eine Zusammenfassung des Projekts wurde auch im CQ-DL 03/2009 veröffentlicht.

 

Aktualisierung am 15.04.2009: Die Bausätze und Platinen sind inzwischen verkauft und eine Neuauflage ist zurzeit nicht vorgesehen.

80m-Peiler

To top

Selbstbau-Projekt eines 80-m-Peilers

Wie auf der letzten Distriktsversammlung bereits angekuendigt, moechte ich Anfang naechsten Jahres ein Selbstbau-Projekt eines einfachen 80-m-Peilers durchfuehren.

Es soll der Bausatz von Dieter Schwider, DF7XU, zum Einsatz kommen. Bei diesem Bausatz sind die mechanischen Teile weitgehend vorgefertigt, auch die Ferritantenne ist bereits gewickelt.

Ich gehe deshalb davon aus, dass der Zusammenbau, der sich im Wesentlichen auf das Bestuecken der Platine und den Einbau der Teile in das Gehaeuse beschraenkt, an einem Nachmittag stattfinden kann.

Der Bausatz kostet ca. 100 Euro, abzueglich eines noch festzulegenden Zuschusses, der aus der Distriktskasse beigesteuert werden soll.

Die einzelnen Ortsverbaende sollten Interessenten bis spaetestens 30. Januar 2013 direkt an mich melden. Email: dj1mhr@darc.de Ich werde dann die benoetigten Bausaetze beschaffen und Termin und Ort fuer den Projekttag, voraussichtlich an einem Samstag im Februar oder Maerz 2013 in der Mohr-Villa in Muenchen Freimann, festlegen.

Reinhard Hergert, DJ1MHR
ARDF Referat Distrikt C

Aus dem Oberbayern-Rundspruch Nr. 46 vom 10. Dezember 2012