Diplome

DARC OV Cochem (K45)

Der DARC-Ortsverband Cochem (K45) gibt mehrere Amateurfunkdiplome heraus.

Diplommanagerin für alle Diplome ist
Rita Gietzen, DL3PF
Dohrer Weg 1
D-56814 Faid

Falls Fragen auftauchen, schickt ihr eine e-Mail: dl3pf...

Moselweindiplom

Moselweindiplom

 

 

 

 

Der DARC-Ortsverband Cochem (K45) gibt dieses vom DARC-Diplomausschuss anerkannte  Diplom  an  alle lizenzierten Funkamateure und SWLs in drei Klassen heraus. Antragsteller benötigen für die 3 Klassen:

 


Klasse 3 (Kabinett)         DL/EU-Stationen 10 Punkte,         DX-Stationen   5 Punkte,

Klasse 2 (Spätlese)         DL/EU-Stationen 20 Punkte,         DX-Stationen 10 Punkte,

Klasse 1 (Auslese )         DL/EU-Stationen 30 Punkte,         DX-Stationen 15 Punkte.

 

Kontakte mit Stationen im Weinanbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer mit dem DOK K05,  K10,  K25,  K28,  K32,  K47,  K48,  Q04,  Z11 und  Z23 zählen jeweils 1 Punkt.

 

 

Alle Stationen mit dem DOK   K45 ( DARC OV Cochem ) zählen 2 Punkte.

 

Kontakte mit den Clubstationen des DARC-Ortsverband Cochem DF0COC, DK0MOS, DK0BV,  DL0POL, DN0EMH* und  DB0RN zählen 3 Punkte.

 

Es gibt keine Band- oder Betriebsartenbeschränkungen. Für SWL gelten die Bedingungen sinngemäß. Gültig sind alle Kontakte nach dem 01. Januar 1985. Jedes Rufzeichen zählt pro Band nur einmal.

 

Der Diplomantrag wird mit der Diplomgebühr (5,00 Euro für DL-Stationen, für EU- und DX-Stationen 7,00 Euro bzw. 10,00 US-$) an den Diplommanager geschickt:

                           

Jörg Pellenz, DO1DJJ

Hauptstraße 25
D-56766 Auderath

 

 

*(DN0EMH ab 01.10.2008)

Deutsches Burgen- und Schlösser-Diplom (QRT 12/2020)

To top

 

Zur Aktivierung und Belebung der Amateurfunkbänder wird dieses Diplom vom 
Deutschen Amateur-Radio-Club e.V., Ortsverband Cochem, DOK K45 an alle 
lizenzierten Funkamateure und SWLs für bestätigte Kontakte nach dem 
1. Januar 2005 herausgegeben. 

Für dieses Diplom sind Stationen aus Deutschland zu arbeiten in deren QTH 
eine Burg, Burgruine, Festungsanlage oder ein Schloss als kulturhistorisches 
Denkmal bis heute erhalten geblieben ist. Für dieses Diplom zählen dabei alle 
Bänder und Betriebsarten außer Packet Radio. Jede Station darf nur einmal im 
Diplomantrag aufgeführt werden. Bei entsprechendem Nachweis kann das Diplom 
auch für ein Band oder / und in einer Betriebsart ausgestellt werden.

Für einen Diplomantrag werden folgende Punktzahlen benötigt:

DX-Stationen bentötigen 20 Punkte aus mindestens 5 DOKs,
EU-Stationen bentötigen 40 Punkte aus mindestens 20 DOKs,
DL-Stationen bentötigen 60 Punkte aus mindestens 40 DOKs.

Dabei zählen die Bauwerke wie folgt:

Je Festungsanlage     10 Punkte,
Je Schloss                       8 Punkte,
Je Burg                            5 Punkte, 
Je Burgruine                   2 Punkte.


Im Diplomantrag ist in der Spalte Bemerkungen jeweils die Postleitzahl, Ortsangabe und der Name des Bauwerks zu vermerken. Für jeden Ort kann jeweils nur 1 Bauwerk pro Antrag gewertet werden. 

Der Diplomantrag wird mit einer bestätigten Aufstellung vorhandener QSL-Karten (GCR-Liste) und der Diplomgebühr (5,00 Euro für DL-Stationen, für EU- und DX-Stationen 7,00 Euro bzw. 10,00 US-$) an folgende Anschrift geschickt:


Rita Gietzen, DL3PF, (DIG 3888)
Dohrer Weg 1 
D-56814 FAID


(Stand Mai 2005, von DL4PY, DIG 5922. Das Diplom ist 210 x 294 mm groß. Es ist mehrfarbig auf etwa 160 Gramm schweren, holzfreien, weißen Fotokarton gedruckt und zeigt links eine farbige Karte der Bundesrepublik Deutschland, rechts den Text und am unteren Rand mehrere farbige Bilder von einigen Burgen und Schlössern in Deutschland. Das Diplom wurde auf der DARC-Mitgliederversammlung im Mai 2005 anerkannt.)

 

 

 

Burgen- und Schlösser-Diplom Rheinland-Pfalz (QRT 12/2020)

To top

Zur Aktivierung und Belebung der Amateurfunk-Bänder wird dieses Diplom vom Deutschen Amateur Radio Club e.V., Ortsverband Cochem, K45 an alle lizenzierten Funkamateure und SWLs für bestätigte Kontakte nach dem 1. Januar 2004 herausgegeben.

 

Für dieses Diplom sind Stationen aus Rheinland-Pfalz zu arbeiten in deren QTH eine Burg, Burgruine, Festungsanlage oder ein Schloss als  kulturhistorisches Denkmal bis heute erhalten geblieben ist. Die oben genannten Stationen müssen dabei aus den Rheinland-Pfälzischen DOKs K01 - K57, sowie den Z-DOKs Z11, Z22, Z74, Z77 und Z82 kommen. Ebenso zählen natürlich die Sonder-DOKs aus Rheinland-Pfalz.

 

Für den Diplomantrag zählt dabei die QTH-Angabe auf der QSL-Karte, beziehungsweise  bei  Portableaktivitäten zur Aktivierung  einzelner Burgen der Stempelaufdruck mit der Referenznummer auf der QSL-Karte. Für jeden Ort kann jeweils nur 1 Bauwerk im Antrag gewertet werden.

 

Für das Diplom können alle Bänder und Betriebsarten, außer Packet-Radio, benutzt werden. Jede Station kann dabei einmal pro Band und Betriebsart gewertet werden. Bei entsprechendem Nachweis kann das Diplom auf nur einem Band oder in einer Betriebsart ausgestellt werden.

 

Für einen Diplomantrag werden folgende Punktzahlen benötigt:

RLP-Stationen         80 Punkte aus mindestens 24 DOKs,
DL-Stationen           40 Punkte aus mindestens 16 DOKs,
EU-Stationen           20 Punkte aus mindestens   8 DOKs.

 

Dabei zählen die Bauwerke wie folgt:

je Festungsanlage                         10 Punkte
je Schloss                                          8 Punkte
je Burg                                               5 Punkte 
je Burgruine                                      2 Punkte
je QTH mit dem Wort „Burg“           1 Punkt
bzw.  „Schloss“ als Teil des 
Ortsnamen    (z.B. Burghausen, 
Niederburg, Neuerburg usw.)

 

Eine Liste mit gültigen Burgen und QTHs aus Rheinland-Pfalz gibt es im Internet (unter www.darc.de/k45) und in Packet-Radio. Diese wird ständig erweitert und aktualisiert. Außerdem ist die Verwendung von Referenznummern vorgesehen, nach dem Muster:

 

DL – Zahl   Distrikt     Name
--------------------------------------------------------------
DL-001-     K              Festung Koblenz-Ehrenbreitstein
DL-501-     K              Reichsburg Cochem
DL-500-     K              Burg Eltz
DL-536-     K              Marksburg in Braubach
DL-562-     K              Burg Trifels
--------------------------------------------------------------

 

Die Zahl wird dabei Aufschluss über den Burgentyp und die dafür zu wertende Punktzahl geben.

Der Diplomantrag wird mit einer bestätigten Liste vorhandener QSL-Karten (GCR-Liste) und der Diplomgebühr (5,00 Euro für DL-Stationen, für EU- und DX-Stationen 7,00 Euro bzw. 10,00 US-$) an die Diplommanagerin geschickt:

 

 

Rita Gietzen, DL3PF (DIG 3888)
Dohrer Weg 1
D-56814 FAID

 

(Stand Juni 2004, von DL4PY, DIG 5922. Das  Diplom ist 210 x 294 mm groß, es ist mehrfarbig auf etwa 160 Gramm schweren, holzfreien, weißen Fotokarton gedruckt und zeigt links eine farbige Landkarte des Bundeslandes Rheinland-Pfalz, rechts den Text und am unteren Rand sieben farbige Bilder von einigen Schlössern in Rheinland-Pfalz. Das Diplom wurde auf der DARC-Mitgliederversammlung im Juni 2004 anerkannt.)

 

 

Viele erfolgreiche Verbindungen wünscht

DL3PF, Rita Gietzen

Diplommanagerin, OV K45

 

 
Burgenliste Rheinland-Pfalz:

Burgen-rlp.pdf

25 Jahre Moselwein-Diplom

To top

 

 

Jubiläumsdiplom aus DL, 01. Januar bis 31. Dezember 2010

 

                        25 Jahre Moselwein-Diplom

 

Seit dem Jahr 1985 gibt der DARC Ortsverband Cochem, K45, das Moselwein-Diplom heraus. Aus diesem Anlass wird dieses Jubiläumsdiplom an alle Funkamateure und entsprechend an SWLs herausgegeben.

 

Für die Erlangung dieses Diploms sind im Jahr 2010 Verbindungen mit

Stationen aus dem Weinanbaugebiet "Mosel" nachzuweisen.

 

Die Kontakte zählen wie folgt:

mit den DOKs K05, K10, K25, K28, K32, K47, K48, Q04 und Z11

jeweils 1 Punkt,

 

mit Stationen aus dem Ortsverband Cochem, DOK K45,

jeweils 2 Punkte,

 

die K45-Klubstationen DF0COC, DK0MOS, DN0EMH mit Sonder-DOK 25MWD

jeweils 5 Punkte.

 

DL-Stationen benötigen 20 Punkte,


Nicht-DL-Stationen benötigen 10 Punkte.

 

Verbindungen auf UKW zählen doppelt. Jedes Rufzeichen zählt pro Band und Mode nur einmal.
Es gibt keine Band- oder Betriebsartenbeschränkungen,
außer Echolink und Packet-Radio.

Es zählen ausschließlich Verbindungen
zwischen dem 01. Januar 2010 und dem 31. Dezember 2010. Für SWLs gelten die Bedingungen sinngemäß.

 

Der Diplomantrag geht mit Logbuchauszug und der Diplomgebühr von 5,00

Euro oder 10 US-Dollar an die Diplommanagerin:

 

Rita Gietzen, DL3PF

Dohrer Weg 1

D-56814 FAID

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X