Willkommen im Distrikt T Schwaben

Der Regierungsbezirk Schwaben dehnt sich über mehrere,verschiedenartige Landschaftsräume etwa 200 km von Süden  nach Norden und in durchschnittlich 50 (max. 100) km in West-Ost-Richtung aus. Im Süden hat er Anteil am Bodenseegebiet sowie den Allgäuer und Ammergauer Alpen.
Über das voralpine Hügel- und Moorland mit zahlreichen Seen schließt sich nach Norden hin die bis zur Donau reichende schwäbisch-bayerische Hochebene an, die in paralleler Süd-Nord-Richtung von zahlreichen Flüssen, wie z.B. Iller, Günz, Mindel, Wertach und Lech, durchzogen wird. Nördlich der Donau reichen noch Ausläufer der (westlichen) Schwäbischen und (östlichen) Fränkischen Alp nach Schwaben herein. Durch einen gewaltigen Meteoreinschlag ist hier ein fast kreisrunder Kessel von 20 bis 24 km Durchmesser und 80´bis 150 m Eintiefung, das "Ries", entstanden. Im Nordosten wird Schwaben über die Lechebene hinweg durch  das flach gewellte bayerische Tertiärhügelland abgerundet.

Nachrichten


Nachrichten

DG5MPQ

OV Treff auf BBB

Der Distrikt trifft sich heute online.

dg5mpq

Abgesagt !!! Ottobeurer Notfunksymposium

Durch die aktuelle Lage, wird das Ottobeurer Notfunksymposium abgesagt.

 

OPERATION ENDURANCE durch den T10 Ottobeuren

Einladung und Ausschreibung: Wettbewerb „Operation Endurance“

 

Die Teilnahme am Amateurfunkdienst soll allen Beteiligten Freude machen. Dazu ist es unerlässlich, sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen und sich mit „Mut zu neuen Wegen“ an neue Aufbrüche zu wagen.

Derzeit ist durch die Einschränkungen im öffentlichen Leben, die sich aus dem Pandemiefall des Coronavirus und den daraus folgenden Katastrophenalarm im Freistaat Bayern seit 16. März 2020 09:00 utc die Bevölkerung Bayerns aufgerufen, möglichst soziale Kontakte zu vermeiden und möglichst zu Hause zu bleiben. Wir wollen die Zeit für Funkbetrieb und Bandbelebung nutzen.

 

Aus diesem Gedanken heraus schreibt der Ortsverband Ottobeuren-Unterallgäu T10 den-Wettbewerb

 

„OPERATION ENDURANCE“

 

aus. „Endurance“ steht dabei für „Ausdauer“. Das heißt: Die Wettbewerbsteilnehmer werden ermuntert, von zu Hause aus für die Dauer des Katastrophenalarms in Bayern möglichst viele Funkverbindungen zu tätigen.  

 

Ausdrücklich sei betont, dass das KEINE Notfunkaktivität ist, da unser Einsatz bei bestehender und intakter kritischer Infra- und Telekommunikation derzeit nicht erforderlich ist. Im Wettbewerb geht es ausschließlich um Spaß am Funken und sinnvolle Gestaltung der „Auszeit“, die durch den ausgerufenen Katastrophenfall entsteht

 

Formeller Ausrichter:                      Ortsverband Ottobeuren-Unterallgäu T10 im DARC e.V.

 

Wettbewerbszeitraum:                     Ausrufung des Katastrophenfalls am 16.03.2020 um 09:00 durch Ministerpräsident Söder in PK

bis zur

Aufhebung des Katastrophenfalls durch MP Söder gemäß Berichterstattung im Bayerischen Rundfunk

 

Wettbewerbsraum:                          Bayerisch-Schwaben, Württemberg, Oberbayern und angrenzende                                                           Gebiete im In- und Ausland

 

Frequenzen:                                      Es besteht keine Bandbegrenzung und keine Betriebsartenbegrenzung

 

Anruf der Teilnehmer:                    „CQ Endurance“

 

Logabgabe:                                       Bis zum 15. des Folgemonats der Aufhebung des

Katastrophenfalls Bayern, 23:59 Uhr local time per E-Mail oder Post an

                                                           Michael Bader, dj1mgk

                                                           Aiblinger Anger 10

                                                           85560 Ebersberg

                                                           dj1mgk(at)darc.de

 

Aus organisatorischen Gründen bitte nur die im Anhang befindliche Log-Datei, gerne auch Handbeschrieben, benutzen! Die Auswertung erfolgt durch Michael Bader, dj1mgk, Ortsverbandsvorsitzender des Ortsverbandes T 10 gemeinsam mit Dieter Fleischmann, DL9VD stv. Distriktsvorsitzender.

 

Wettbewerbsbedingungen:              1.) Es sind alle im Amateurfunk üblichen Betriebsarten

                                                           und Frequenzbereiche zugelassen, ausdrücklich auch EchoLink und alle digitalen Betriebsarten.

                                                           2.) Es gelten auch Relaisverbindungen.

                                                           3.) Jedes Rufzeichen von Gegenstationen darf pro Tag, Band und Betriebsart einmal gezählt werden.

                                                           4.) Der Teilnehmer/Logeinsender mit den meisten QSOs erhält als Preis den „T 10 Endurance Award“

                                                           Dabei handelt es sich um einen Pokal, der von T 10 gestiftet wird. Für die Plätze 1-10 werden ferner Urkunden überreicht.

                                                           5.) Preisverleihung ist am 12. September 2020 beim Distrikts-Hütten-Event auf der Otto-Schwegler-Hütte. (Dabei gehen wir davon aus, dass bis allerspätestens August 2020 der Katastrophenfall in Bayern aufgehoben ist – ansonsten verschiebt sich die Logeinsendung und die Preisverleihung) 

                                                           6.) Automatisch arbeitende Stationen sind für den Wettbewerb nicht zugelassen.

                                                           7.) Clubstationen- und Rufzeichen sind nicht zugelassen, weil der Wettbewerb auf Grund der derzeitigen virologischen Bedrohung von zu Hause aus durchgeführt werden soll.

                                                                      

 

Rapportaustausch:                           Rufzeichen

                                                           R/S-Signalrapport

                                                           DOK oder „Nichtmitglied“

                                                            

Wertung:                                           Jedes gültige QSO wie oben beschrieben 1 Punkt. 

                                                           Es gibt keine Multiplier.                               

 

 

 

Eine unleserliche Schreibweise geht zu Lasten des Teilnehmers. Es können nur vorgedruckte Logblätter (siehe Anlage) eingereicht werden. Diese müssen h folgende Angaben enthalten:

 

Vom Einsender:

Name, Vorname, Anschrift

Genaue Adresse

Rufzeichen

DOK

IARU-Locator

Sendeleistung im jeweiligen QSO

Gegebene RST

 

 

 

 

 

 

Von den geloggten QSOs:

 

Anfangszeit

Endzeit

Rufzeichen Gegenstation

Genaue Frequenz

Betriebsart

Standrotangabe der Gegenstation

Genauer Locator der Gegenstation

Sendeleistung der Gegenstation im jeweiligen QSO

Erhaltene RST

 

 

 

Die Teilnahme am Wettbewerb geschieht auf eigene Gefahr. Eventuelle Schadensersatzansprüche können weder an den Veranstalter noch an den DARC gestellt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

 

Zu gewinnen gibt es einen Pokal mit Gravur, gestiftet vom Ortsverband T 10.

 

Gewürdigt soll der Beitrag zur Bandbelebung und die Ausdauer der Teilnehmer.

 

 

Viel Erfolg beim Wettbewerb wünscht der Verantwortliche (auch im Namen von Dieter Fleischmann):

 

Michael Bader DJ1MGK, Aiblinger Anger 10, 85560 Ebersberg, dj1mgk(at)darc.de

Die Distriktswebsite geht uns alle an!

Sie sind Funkamateur, Mitglied des DARC oder Amtsträger in einer Gliederung? Sie haben wichtige Informationen für unsere Distriktswebsite? Sie haben eine Fehler, einen toten Link oder veraltete Angaben gefunden oder möchten eine Veranstaltung mit Amateurfunkbezug bewerben?

 

Wenden Sie sich an unseren Webmaster Fabian Eberhard DL5EF (T10 / Z30)! Er wird Ihr Anliegen gerne entgegenehmen und sich bemühen, Ihre Nachricht innerhalb von 24 Stunden zu bearbeiten und gegebenenfalls zu veröffentlichen!

 

Kontaktdaten: dl5ef(at)darc.de, dl5ef.radio(at)gmail.com, 0160 / 6546952

Kontakt Referate & Vorstandschaft

Vorstandschaft

Vorstandschaft

Bild unseres Distriktvorsitzenden

Distriktvorsitzender:

Thomas Kalmeier
DG 5 MPQ   (T 09)
Ostenstr. 1
86756  Reimlingen

Tel.: 09081 / 257021   Fax:09081 / 2902519
e
-mail:  dg5mpq (at) darc.de

Stellvertretender Distriktvorsitzender:

 

Michael Bader, DJ1MGK
Aiblinger Anger 10
85560 Ebersberg
Tel.: 08092/851043
dj1mgk(at)darc.de

 

 

Stellvertretender Distriktvorsitzender & Distrikt Kassier:

Dieter Fleischmann, DL9VD

Erlengraben 158
86669 Königsmoos

Tel.: 08433-1836

dl9vd (at) darc.de

 

 

 

Referate und Mitarbieter des Distriktes

Referate und Mitarbieter des Distriktes

YL - Referat

Als Team in alphabetischer Reihenfolge:

Gabi Eichel

DC6HY

St.-Barbara-Str. 28

89264 Weißenhorn

Tel.: 07309 / 96080

dc6hy(at)darc.de

Monika Schmid

DJ4MSB

Tellerstr. 1

89331 Burgau

Tel.: 08222 / 411077

dj4msb(at)darc.de

 

EMV-Referat

Dipl.-Ing. Klaus H. Eichel  DL6SES
St.-Barbara-Str. 28
89264 Weißenhorn

Tel.: 07309 / 96080

dl6ses (at) darc.de

 

 

Referat Mobilfunk

Helmut Schnappinger
DG1CM (T19)
Franz-Schubert-Str. 17
86415 Mering
Tel.: 08233 / 92507
Mobil: 0178 / 6626236

helmutschnappinger(at)freenet.de

Referat Notfunk

Claus Dieter Fleischmann
DL9VD (T08)
Erlengraben 158
8669 Königsmoos

Tel.: 08433 / 1836
dieterfl(at)web.de

Referat Ausbildung, Jugend und Weiterbildung (AJW) sowie Webmaster

Fabian Eberhard

DL5EF (T10 / Z30)

Am Michelsweg 2

87746 Erkheim

Tel.: 0160 / 6546952

dl5ef.radio(at)gmail.com

Schwabendiplom-Manager

Karl Bleisteiner
DK1YG
Deuterstrasse 15 d
86356 Neusäß
Tel.: 0821 / 487639

karl.bleisteiner(at)kabelmail.de

Schwaben-Contest-Manager

Thomas Schubaur
DL1TS (T05)
Neufnachstr. 30
86850 Fischach
Tel.: 08236 / 958915

dl1ts(at)darc.de

Schwaben-Rundspruch

Bernd Schmid
DL2MFP (T20 / Z30)
Alte Landstrasse 2
86502 Bocksberg
Tel: 08272 / 640125
Fax: 08272 / 640127

dl2mfp(at)vfdb.org

Referat für VHF, UHF und SHF

Thomas Kalmeier

DG5MPQ ( T09)
Ostenstrasse 1
86756 Reimlingen
dg5mpq(at)darc.de

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X