Technik

Präambel:
Amateurfunker sind stolz auf ihr breitbandig gefächertes Hobby: Funken mit der Morsetaste, Amateurfunkfernsehen, weltweit vernetzte Relaisfunkstellen, selbst entwickelte und betriebene Amateurfunksatelliten …  um nur einige  der unterschiedlichen Anwendungen zu nennen. Und: lizensierte Amateurfunker haben das außerordentliche Privileg Funkgeräte selbst bauen und betreiben zu dürfen.
Diesem Privileg will die Rubrik „Technik“ gezielt Rechnung tragen: Im Mittelpunkt stehen die technischen Aktivitäten unserer OV-Mitglieder bei Bau oder der Erprobung neuer Geräte, Antennen oder Software. Aber auch über Tips & Tricks oder Hinweise auf Interessantes im Funktechnik-Umfeld soll an dieser Stelle in loser Form berichtet werden.
Aktuelles und Kurzberichte finden sie hier, gleich im Anschluss an diesen Text, weiteres dann unter Projekte bzw. unter Vorträge.

 

HAMNET - Ideen werden umgesetzt

Die neuen Möglichkeiten von HAMNET haben unser Mitglied Chris Bentley, DL1CB, dermaßen begeistert dass er sich mit Tests und Versuchen in die Thematik eingearbeitet hat. Seine Erfolge beim Experimentieren von Hardware (WLAN-TRX, Antennen) und Software gibt er nun als Tutor an eine Runde von OM' s weiter.

Waren es am ersten Treff noch fünf oder sechs Interessierte ... machte die Kunde von den "WLAN Experimental-Abenden" die Runde. Aus dem Nachbar-OV B36 verstärkten zwei HAMNET-erfahrene OM' s (Roland, DG4NGK und Florian, DB2FB) die Runde, Manfred, DL2NBZ aus B40 war ebenso interessiert.

Chris referierte über Grundsätzliches zum Thema WLAN und begeistere seine Zuhörer mit Experimenten. Erste Hausaufgabe: Selbstbau einer WLAN-Richtantenne. Bereits am zweiten Meeting sah man eine Vielzahl unterschiedlicher, selbst gebauter Antennen. Schnell war die Idee eines "WLAN Antenna Days" geboren, Reinhold, DL2NBC, brachte sein Microwellen Microwattmeter mit .... so dass die beste Antenne gekürt werden konnte.

Nach diesen Erfolgen wurde das Team immer mutiger, ein reales Projekt sollte es sein. Da unsere Clubraum aus technischen und organisatorischen Gründen an ein öffentliches Internet nicht angeschlossen werden kann ... war die Realisierung einer  "Zubringerstrecke via WLAN" das neue Ziel. 

Als Zwischenschritt steht noch ein Reichweitentest im freien Feld aus, hier will man die Grenzen erkennen und das Feinjustieren der Richtantennen in der Praxis üben. Nach diesen Erfahrung sollte die Realisierung der "Richtfunkstrecke" zum Clubheim, natürlich mit "legaler Leistung", kein Problem für die OM' s sein.

Dank im Besonderen an Chris, DL1CB. Er hat mit seiner persönlichen Art auch komplexe Themen verständlich vermittelt und mit seiner überspringenden Begeisterung zu neuen Aktivitäten im Verein geführt. Auch das Mitwirken von OM' s aus zwei weiteren OV-en  zeigt neue, zukünftige Wege des aktiven Club-Geschehens. (Bericht + Bilder DC1NF).  

PS: Wer sich über weitere HAMNET-Vorhaben informieren möchte: auf dieser Seite weiter unten, HAMNET ... ? Schon wieder etwas Neues? 

 

Bilder zu den HAMNET-Aktivitäten

Aktuelles und Kurzberichte

Ergebnisse Fieldday/ Antenna-Day von B27 im September 2010

Fielddays sind, vom Ursprung her, Treffen der Funkamateure im „freien Feld“ und dem Ziel Prozesse und Technik für Notfälle zu üben. Das heißt:  Aufbau einer Antennen- und Geräteinfrastruktur und ein Betrieb aus unabhängigen Energiequellen. Dieses ursprüngliche Ziel wird heute bei den meisten Fielddays nicht mehr verfolgt. Der OV B27 hat versucht einen Mix aus Treffen, gemeinsamen Essen und diesem historischen Anspruch zu finden: es sollten kompakte Antennen getestet werden, mit welchen es innerhalb von weniger als 10 Minuten Aufbauzeit gelingt einen KW-Betrieb zu realisieren. Auch ein interessanter Ansatz für „reiselustige OM’s“.

Vorgezogenes Fazit:
Auf jeden Fall wird der Antenna-Day weitere Folgeaktivitäten mit sich bringen. Ein belastbares Ergebnis bezüglich der eingesetzten Kompaktantennen  wäre zu früh, der Zeitraum von 6 Stunden für Aufbau, Abgleich und Praxisbewertung durch Hörbetrieb ist einfach zu kurz. Das nächste Mal sind wir ein Stück „schlauer“.

Download der Messergebnisse siehe unten.

 

Antenna Day.pdf

Neu: 70 cm Relais mit EchoLink-Anbindung DB0ADB-R

Seit Samstag, dem 19. Juni 2010 steht uns auch im OV-Bereich B27 ein neues 70cm-Relais mit EchoLink - Anbindung zur Verfügung. DB0ADB-R, westlich von Bamberg, sendet auf RU744 439,300 MHz mit 7,6 Mhz Ablage. Geöffnet wird das Relais wie üblich mit Rufton 1750 Hz, die EchoLink Node Nummer ist 515880. Damit stehen auf diesem Standort neben dem D-Star Repeater DB0ADB-B auf 439,550 MHz, dem APRS-Digi DB0ADB auf 144,800 MHz nun auch ein analoges Relais zur Verfügung welches im DOK-Bereich B27 zumindest mit Stationsantenne gearbeitet werden kann. Dank für Invest, Planung und Bau an Sebastian DO2NSB (SYSOP) und dem Systemsupport durch Florian DB2FB (Lizenzträger DB0ADB). Aktuell wird die 70cm Antenne des D-Star Repeaters mit genutzt, in Kürze wir eine "eigene" Antenne installiert, Empfangsberichte und Hinweise an DO2NSB.
(20.06.2010 DC1NF)

 

HAMNET

HAMNET …? Schon wieder etwas Neues?   Jein!.   Technisch gesehen ist es die Wiedergeburt von Packet-Radio, jedoch mit der Power der „Neuzeit“. Hat das alte Packet-Radio mit Datenraten von 1,2 oder gar 9,6 kbit/s uns Funkamateuren die ersten Datenübertragungen und den Mailboxbetrieb ermöglicht, und uns damals in eine Pionier-Rolle moderner Kommunikation versetzt … so haben wir zwischenzeitlich diesen Status längst abgeben müssen. Mit HAMNET Highspeed Amateurradio Multimedia Network wollen wir diesen Abstand wieder einholen. Denn die Übertragungsraten sind jetzt spektakuläre 3 bis 50 Mbit/s … also deutlich mehr als der übliche DSL-Hausanschluss. Wozu das Ganze? Ein Internet Zugang  für Funkamateure zum Null-Tarif. Nein! Das wäre auch „regulatorisch“ nicht zulässig! Aber ehemalige und zum Teil noch vorhandenen Packet-DIgipeater –Standorte könnten neu belebt werden und mit HAMNET-Richtfunk im 5 GHz –AFU-Band bundesweit vernetzt werden. Sozusagen ein Intranet für Funkamateure: Datenverkehre von Packet, D-Star, EchoLink, VoIP-Relaisverkopplungen bis hin zu abgesetzten und ferngesteuerten Kurzwellen-Betriebsstandorte in einem „eigenen“ Netz. Und die Kosten? Die zum Einsatz kommende Richtfunk- und Vermittlungstechnik ist dem offenen Markt der WLAN-Produkte entnommen und entsprechend modifiziert. Schmalere Bandbreiten und Sendefilter erlauben den Einsatz nach gültigen technischen Normen für den Amateurfunk. Und was kostet das Ganze? Also eine komplette Linkstrecke, sagen wir für eine Entfernung von 25 Kilometern kostet unter 500 Euro. Für beide Seiten einschließlich Antenne … und einschließlich der notwendigen Vermittlungseinheit (Switch/ Router). Und was ist mit den üblichen Problemen Platzbedarf und Energieverbrauch? Die komplette Technik kann im Antennengehäuse untergebracht werden … die Energieaufnahme ist unter 10 Watt!  In unserer Region sind Jann DG8NGN (Nürnberg) und Dieter DG2NBN (Forchheim) bereits aktiv, eine Strecke von Nürnberg nach Forchheim wird in Kürze entstehen. Hohes Interesse besteht auch in den OVen Bamberg und Ebrachtal. Nicht zuletzt ist diese Symbiose aus HF- und IP- Kommunikationstechnik eine Chance erfahrenene und meist reifere HF -Leute und junge IP-ler zu einem gemeinsamen und super-innovativen Team zusammen zustellen. DC1NF hat sich über Realisierung und Netzbild einmal Gedanken gemacht .... Weiterlesen?
Hier gibt es den komletten Text, Download siehe unten.

HAMNET Region Bamberg Forchheim Ebrachtal V7 01.pdf 1.58 M

.

APRS Digipeater DB0ADS wieder am Netz

Höchstadt - 19. Mai 2010: APRS-Digipeater DB0ADS wieder am Netz. Nach den elektrischen Überprüfungen und der entgültigen Feinabstimmung auf NEWn-N-Paradigm zur Reduzierung der Kanalbelegung ist der Digi wieder zurück am Standort Wüstenbuch bei Schlüsselfeld. WIDE7-7 Pfadeinstellung oder vergleichbare werden jetzt "heruntergekürzt", TRACE wird auf WIDE umbenannt. Nach Empfehlung der APRS-Digi-Betreiber sollten die Pfadeinstellungen wie folgt lauten:

Mobil:           WIDE1-1,WIDE2-2    Bakenintervall  1  Minute
Feststation: WIDE1-1,WIDE2-2    Bakenintervall 30 Minuten 
Feststation: DB0ADS,WIDE2-1     wenn DB0ADS direkt erreicht wird

UI-View32:  APRS,WIDE2-2

Kenwood TM/TH:  WIDE2_2

Sörungungsmeldungen etc. zu DB0ADS bitte an DC1NF, vielen Dank.

Digitale Klangbilder

13. März 2010: Die Bedingungen auf Kurzwelle werden besser, man "dreht" wieder häufiger über die Bänder. Neben den bekannten Klängen von CW, Phonie, RTTY und PSK tauchen immer häufiger "fremde Töne" auf. Selbst erfahrenen PSK' ler sind verwirrt! Was steckt hinter diesen Tönen, ein Klangarchiv als Bestimmungshilfe könnte weiterhelfen. DC1NF hat sie zusammengestellt, die Klangbilder der häufigsten digitalen Betriebsarten finden sie unter http://www.mods-ham.com/11_Grundlagen/Dig-Klang/Dig-KLang_Frame.html .

Übrigens: es sind auch CW-Töne dabei ... zur Erinnerung!

 

Neu: Aktuelle KW-Bedingungen in der Browser-Fussleiste!

22. Januar 2010: Bei den aktuell eher dürftigen Ausbreitungsbedingungen möchte man keine "Öffnung" verpassen. Aber ständig das Funkwetter der NOAA z.B. von dx.qsl aufzurufen ist auch nervig. Jetzt gibt es eine Lösung, zumindest für die Nutzer von Mozilla Firefox. Das Add-on Propfire zeigt die wichtigsten Parameter ständig aktualisiert in der Fußleiste des Browsers an:

SF:50-300, Solar Flux, ab 100 Hi-Band DX
A:    0-400, Störung geomag. Feld, bis 10 ohne Belang
K:    0  -   9, Geomag. Störung, 0=Voraussetzg. für gd dx
SSN:0 - 300, bis 150 gut für Lo-, ab 200 gut für Hi-Bands
------------ Faustregel: DX wird möglich wenn SF >100, A < 10 und K=0. ------------

Installation:
1) Das Add-On direkt laden von  http://www.n0hr.com/Propfire.htm .
2) Die .xpi - Datei speichern
3) Firefox: Reiter Datei, Datei öffnen, im Feld Dateinamen die .xpi eintragen
4) Das Add-On wird installiert
5) In der Firefox-Fußzeile finden wir das aktuelle Funkwetter.
 
Bei Problemen bin ich gerne behilflich (Redaktion DC1NF).

Projekte aus B27

To top

Projekte unserer B27 - OM's

Die "Redaktion Technik" möchte an dieser Stelle über erwähnenswerte Projekte unserer B27-OM's berichten oder diese selbst zu Wort kommen lassen. Ziel ist es, in Kurzform über Projekte wie den Bau- oder die Optimierung von Geräten, Antennen oder Zubehör zu berichten. Dabei ist ein umfassender Bericht keinesfalls notwendig, eine strukturierte Kurzfassung reicht, neugierig geworden wird man sich direkt an den Autor wenden.

Als erstes Projekt in dieser Reihe wird Gerd, DK8NT, seine 160m-Wendelantenne "Wendy" vorstellen. Mit seinem erstklassigem Bericht legt er die Messlatte für zukünftige Texte ziemlich hoch ... aber wie schon erwähnt ... es geht auch kürzer, nicht jeder "HF-Konstrukteur" ist auch sprachlich so begabt!  

 

 

Digital Voice im Eigenbau? Oder wie ein ausgemustertes Betriebsfunkgerät die Basis für die neue digitale Technik werden kann

von Dieter, DC1NF

Digitale Technik


findet mehr und mehr Einzug auch bei den Funkamateuren. Standorte analoger FM-Relaisstellen werden um digitale Systeme ergänzt oder durch sie ersetzt. Bislang war man hier auf kommerzielle Systeme angewiesen, engagierten Funkamateuren ist es mittlerweile gelungen Vergleichbares in Eigenbautechnik zu realisieren.

Weiterlesen?  Hier gibt es den ganzen Bericht, Download siehe unten

GM1200 DigitalVoice Public.pdf 0.99 M

 

 

1/Murphy3 – oder: Mit Abwasserrohren nach Massachusetts

von Gerd, DK8NT

Hin und weg!

Man muss wissen: Unser Grundstück ist mit seinen Bäumen, Büschen, Böschungen und Gebäuden ziemlich antennenunfreundlich; den restlichen Platz nimmt eine zusammengefaltete FD4 ein. Vertical mit Radialsystem? Fehlanzeige. Gar eine Top-Band-Vertical? So’n Blödsinn! Bis ich in der QST von der „No Excuses 160 Meter Vertical“ las.....

Weiterlesen? Hier gibt es den ganzen Bericht, veröffentlicht im BCC Rundbrief 3/2009. 

Vorträge

To top

Vorträge

Amateurfunk ist sicher ein sehr technologieorientiertes Hobby, der interne Erfahrungsaustausch ist immer wesentlicher Gesprächsteil der OV-Abende. Im Sinne der Weiterbildung haben Vereinsmitglieder im Lauf der Jahre Vorträge über Technologie und Funkbetrieb präsentiert, welche hier kurz vorgestellt und für Interessierte zum Download bereitgestellt werden.

Bitte beachtet: Vortragsfolien sind Begleitmittel des Vortrags ... die Tonspur, die Sprache des Vortragenden fehlt. Aber als Hilfsmittel zum "Hineinschnuppern" in ein Thema durchaus geeignet. Und ausserdem: der Autor der hier publizierten Vorträge ist bei Fragen sicher erreichbar.

 

 

November 2010: Täglich mit 1 Watt in die USA?!

Täglich in die USA ... mit 1 Watt!? Diese Überschrift klingt schwer nach Boulevard-Presse oder überheblicher Angeberei. Umsomehr zum aktuellen Zeitpunkt das Funkwetter nicht gerade DX-freundlich ist. Oder hat der Autor ein ausrangiertes Antennenfeld aus kommerzieller Quelle nutzen dürfen? Lassen sie sich überrachen und sehen sich den Vortrag an.
Titel: siehe oben
Autor: Dieter Flasch, DC1NF
Publiziert: Dezember 2010
Seiten: 28
Inhalt, Kurzfassung: Begriff Störsignal/ Nutzsignal, WSPR, Voraussetzung HW/ SW, Installation, exakte Zeit, WSPRnet, Beispiele, Fazit.
Download: siehe unten

Mit 1 Watt.pdf

.

Software Defined Radio

Kurzbeschreibung
Titel: Software Defined Radio (SDR)
Autor: Dieter Flasch, DC1NF
Publiziert: Februar 2010
Seiten: 30
Inhalt, Kurzfassung:
Begriffsbestimmung, die aktuelle analoge Technik, das digitale Konzept, Vorführung SDR, Beispiele für Hard- und Software, Fazit
Download: siehe unten

Software Defined Radio Public Version.pdf 3.98 M

 

Neue Antennen im professionellen Mobilfunk

Kurzbeschreibung
Titel: Neue Antennen im professionellen Mobilfunk
Autor: Dieter Flasch, DC1NF
Publiziert: Mai 2008
Seiten: 44
Inhalt, Kurzfassung: Phsikalische Grundsätze, Wellenausbreitung, Antennentechnik der Profis, Optimierung, Diversity, ein "professionelles" OV-Antennenprojekt
Download: Aus urheberrechtlichen Gründen ist eine Publizierung im Internet leider nicht möglich, bei Fragen zum Thema wenden sie sich bitte an den Autor.

 

 

Digitale Sprach- und Datenkommunikation im Amateurfunk

Kurzbeschreibung
Titel: Digitale Sprach- und Datenkommikation im Amateurfunk
Autor: Dieter Flasch, DC1NF
Publiziert: November 2007
Seiten: 36
Inhalt, Kurzfassung:Kennenlernen der Grundzüge digitaler Funktechnik, was ist anders/ was ist neu, Entwicklungsgeschichte, Konzept/ technische Struktur, Technik TRX, Controller, Netz, aktuelle und zukünftige Anwendungen
Download: siehe unten

Dig. AFU Public 01.pdf 7.11 M

 

 

PSK Praxis

Kurzbeschreibung
Titel: PSK Grundlagen
Autor: Clint Hurd KK7UQ, Dieter DC1NF
Publiziert: Mai 2007
Seiten: 86
Inhalt, Kurzfassung: Was macht den den Reiz digitaler Betriebsarten, Einführung, Konfigurationen, Beispiele Software, Betriebstechnik, DX-Praxis, Tips & Tricks, Überblich über weitere digitale Verfahren
Download: siehe unten

PSK Grundlagen V10 Public 01.pdf 6.11 M

 

 

APRS

Kurzbeschreibung

Titel: APRS, kurz und bündig
Autor: Dieter Flasch, DC1NF
Publiziert: Februar 2005
Seiten: 35
Inhalt, Kurzfassung: Was ist APRS, grundsätzliche Funktionen, Protokoll, APRS - Digi, Equipment, Kosten, Einsatzbeispiele, APRS via Satellit oder Kurzwelle, Digipeater DB0ADS

APRS Kurz 03.pdf 16.83 M
Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X