Was ist Amateurfunk

Was ist Amateurfunk

Was ist Amateurfunk?

Der Amateurfunk ist ein Hobby, das einem ermöglicht, mit gleichgesinnten Menschen, unabhängig der Hautfarbe, der Religion, der Staatsform, der Denkensweise und teilweise sogar unabhängig von der Sprache, auf der ganzen Welt per Funk in Kontakt zu treten.


Es gibt etliche Wege, der vielfältgen, sinnvollen und grenzüberschreitenden Freizeitbeschäftigung nachzugehen. Man kann den weltweiten Funkverkehr über Kurzwelle und UKW betreiben, man kann zwischen Spechfunk, Morsen oder anderen Betriebarten wählen, zu denen u.a. auch HamNET (Internet der Funkamateure), ATV (Amateur-TV) oder auch Funkverkehr über Satelliten zählt.

Die Ausübung unseres Hobbies ist hier in Deutschland durch das Amateurfunkgesetz geregelt.


Funkamateur ist, wer sich lediglich aus persönlichem Interesse und nicht in Verfolgung anderer, z.B. wirtschaftlicher oder politischer Zwecke, mit Funktechnik und Funkbetrieb befaßt. Um dieses Hobby ausüben zu können oder auch zu dürfen, muß man eine Prüfung ablegen und darf dann nach bestandener Prüfung und mit seinem weltweit exclusiv zugeteilten Rufzeichen alle für ihn zugelassenen Frequenzen und Betriebsarten nutzen.


Wer lediglich auf den Amateurfunkfrequenzen zuhören und nicht senden will, benötigt dafür keine besonderen Voraussetzungen wie die Amateurfunkgenehmigung. In den erlassenen Vorschriften ist festgelegt, daß die Amateurfunkfrequenzen und alle Amateurfunkaussendungen öffentlich sein müssen. Sie dürfen von Jedermann abgehört werden. Zum "Reinhören" braucht man also nur einen geeigneten und zugelassenen Empfänger mit Antenne. Auf der ganzen Welt (mit Ausnahme einiger Diktaturen) kann jeder, der die Grundvoraussetzungen erfüllt, am Amateurfunk teilnehmen.


Amateurfunk ist ein Funkdienst, der weitestgehend durch die Selbstregulierung überwacht wird. Einige Frequenzen sind dem Amateurfunk exklusiv - d.h. ausschließlich zur Nutzung durch Funkamateure - zugewiesen. Zuweilen werden diese zufällig oder beabsichtigt von Dritten benutzt, die keine Funkamateure sind und deren Aussendungen nicht dem Zweck des Amateurfunks entsprechen. Die Bandwacht des DARC wertet daher Meldungen über Bandeindringlinge aus und leitet sie an die nationale Fernmeldeverwaltung weiter.

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X