Inhaltsverzeichnis 2014-2011

To top

Vintage - Ein Blick zurück in die Vergangenheit

To top

Vintage-Seite DC7DL

To top
  • Der frischgebackene Funkamateur 1969 in  Berlin mit dem ersten portablen 2m-TX, AM, 3 Watt.

  • Der „Semcoset“ hatte 3W aus 4x 4,5V Batterien

  • Funken vom „Insulaner“ in die DDR mit L/2 oder HB9CV

  • Kurz drauf kam eine kleine externe, durchstimmbare TX-Ansteuerung hinzu, mit der dann auch FM möglich war. 

  • Die Fotos sind Entwürfe zu QSL-Karten, die im eigenen „Fotolabor“ einzeln erstellt wurden.
 
 

H39 Aktivitäten 2014

To top

Wurstessen 2014

To top

Am 29.11.2014 fand im Ratskeller Pattensen das traditionelle Wurstessen von H39 mit einem gelungenen Buffet statt. Der OV war mal wieder großzügig und spendierte ein Getränk nach Wahl. Hier einige Impressionen:

 

Bilder: DL2OAR

Lötprojekt beim MuT-Kongress am 12.11.2014

To top

Auch in diesem Jahr nahm die Ernst-Reuter-Schule wieder erfolgreich am Mädchen Und Technik-Kongress teil. Dank der erfolgreichen Kooperation zwischen unserer Schule, dem VDI und dem DARC konnte wieder ein interessantes Programm in den Räumen des Produktionstechnischen Zentrums Hannover auf die Beine gestellt werden.

Im Rahmen eines Workshops haben wir erneut ein Lötprojekt unter dem folgenden Motto angeboten, bei dem die „mutigen“ Mädchen Freude und Erfolgserlebnisse hatten:

Starke Mädchen sind manchmal laut!

 In diesem Workshop bauen die Mädchen eine elektronische Sirene – auf Knopfdruck startet ein Sirenengeheul und alle wissen: Hallo, das sind die starken Mädchen!

Mittels einfacher Messungen lernen die Mädchen die grundlegende Funktion der Schaltung kennen.

Am Ende der Workshops hatte jede Teilnehmerin eine funktionierende Kojak-Sirene aufgebaut.  

Nach einer kurzen Erläuterung der Vorgehensweise durch den Lehrer Jürgen Steffenhag ging es auch gleich los und die Teilnehmerinnen machten sich fleißig und konzentriert ans Bestücken der Platine. Die Mehrzahl der Mädchen hatte noch nie zuvor gelötet und konnte hier erste Erfahrungen sammeln und feststellen, wie talentiert sie sind! Mit Tipps und Tricks standen die Kollegen vom DARC (Jörg Stotz DL6OAA, Wolfgang Preihs DL9ABJ, Gerald Ulbrich DD4OI, Dirk Freigang DB8OC, Rolf Piepenbrink DL2OAR) sowie der Lehrer Jürgen Steffenhag den Mädchen zur Seite.

Bericht: Anja Schaare-Schlüterhof

  http://www.impt.uni-hannover.de/pzh-mut.html  Auf der Seite des IMPT hat Frau Förster einige der schönsten Eindrücke des Mädchen und Technik Kongresses festgehalten.

Bilder: DB8OC und DL2OAR

Das H39-Käschtle

To top

6 Jahre ist es mittlerweile her, dass beim OV H39 ein PSK-Interface gebaut wurde. Es gibt ja bekanntlich nichts, was man nicht noch sinnvoll ergänzen könnte – so entstand die Idee, die Ein- und Ausgangssignale zur PC-Soundkarte  mit Poti-Reglern zu versehen und eine externe Soundkarte (USB-Stick) zu verwenden – die ganze Schaltung sollte dann in einem ausgeschlachteten Druckerschalter-Gehäuse Platz finden.

Nun werkeln seit Ende September bis an die zehn OM in einem sogenannten „Ergotherapeutischen Workshop“ an einem individuellen „H39-Käschtle“.

 Das Ziel ist klar: Die noch verbliebenen restlichen feinmotorischen und geistigen Fähigkeiten zu erhalten oder zu verbessern durch Bauaktionen im Bereich Amateurfunk unter Berücksichtigung eines möglichst hohen Spaßfaktors.

Später sollen dann Projekte mit SDR-Empfang mit einem DAB-Stick bzw. der Bau eines Konverters für den Kurzwellenempfang folgen.

 Weitere Ideen:

Bau eines Preselektors für die KW-Frequenzen

Aufarbeitung von Oldtimer-Radios / TRXe

Bau des Noise-Eleminator (X-Phase)

Einführung Mikrocontroller

liegengebliebene Bastelprojekte fertig stellen

usw.

Die Bastler bisher: DL4ZIP, DL5OBT, DL9ABJ, DL1OAK, DL4OBS, DB5GSS, DL2OAR, DH1EP, DB8OC, DG9OBO, DL6OAA

Bilder: Dirk, DB8OC

Ferienpassaktion des OV H39 in Pattensen

To top
 

Laut ging es her zum Schluss und 11 Sirenen heulten im Technikraum der KGS Pattensen. Neun Jungen und zwei Mädchen löteten am 3.September beim Ferienpass Kojak-Sirenen unter der Anleitung von Funkamateuren.

Das Interesse am Ausbildungsfunkbetrieb war in diesem Jahr nicht ganz so groß und so wollten nur wenige Kinder Funkverbindungen unter Anleitung von DL9ABJ durchführen. Die Kinder fanden schnell und selbständig heraus, wie sich mit einfachen Mitteln die Signaltöne des Bausatzes verändern lassen und hatten somit ihren Spaß beim Experimentieren mit dem selbstgebauten Sirenen-Bausatz.

Als Funkpartner für den Ausbildungsfunkbetrieb hielten sich bereit: DL2OAD, DB8OC, DL4OL

Betreuer der Lötaktion: DD4OI. DL9ABJ, DL1OAK, DG9OBO. DL6OAA und SWL Jürgen (Lehrer an der KGS).

 Bilder: DL9ABJ

Funktionsweise Kojak-Sirene

To top
Kojak Sirene Funktionsweise1.pdf

Neuigkeiten vom Ith-QTH

To top
 
 
 
 

Die Vorbereitungen für die Sanierung der Ith-Hütten fingen schon vor geraumer Zeit an - am 1.6.2014 wurde Maß genommen und die notwendigen Sanierungsmaßnahmen ermittelt und festgehalten. Einige OM der CW-Gruppe nutzten dabei die Gelegenheit, von dem ufb Platz in CW aktiv zu werden (DD4OI, DB5GSS, DL2OAR, DL5OBT, DL4OL, DL6OAA).

Schließlich starteten dann am 21.08.2014 gegen 10.00 Uhr eifrige Helfer mit der schon lange geplanten Verschönerung der Ith-Funkhütte – zunächst wurden die beiden Klappfenster ausgewechselt und die die Außenhaut der Hütte abgeschliffen . Nach einer Grillpause wurde Rostschutzfarbe aufgetragen – da sah alles schon mal ganz passabel aus. Am 22.August erhielt dann die Funkhütte ihren finalen Anstrich in moosgrün. Als nächstes werden die Holzbretter dunkel lasiert und dann folgt der Innenausbau - auch hier kann noch einiges optimiert werden.

Am Werkeln waren:

DL2OAR, DL6OAA, DB8OC, DL4OL, DL5OBT, DF6OD

Am 30.August haben DB8OC und DL4OL die Klappfenster eingebaut, die Big-Wheel-Antennen installiert, eine Aufhängung für KW-Antennen angebracht und dann am HSW-Contest teilgenommen. Hoffen wir, dass viele aktive Funker von H39 dieses schöne Funk-QTH nutzen!

Bilder: DB8OC / DL2OAR / DL5OBT

Ith-Fête

To top

Bei der diesjährigen Ith-Fete trauten sich der Witterung wegen etwas weniger Leute zu unserem Fielddayplatz…. fast alle in den umliegenden Regionen hatten mit Regenschauern zu tun…. und nur die Mutigen, die sich auf den Ith trauten, wurden mir schönem Wetter belohnt (gelegetlich bewölkt)….zwar brauchte man wärmere Kleidung, aber das tat unserer guten Laune keinen Abbruch.

Außer gemütlichem Klönschnack bei Grillgut, Salaten, Kaffee und Kuchen wurde auch etwas Funkbetrieb gemacht – DL4OL auf 2m und DL2OAR, DB5GSS mit DL6OAA Telegrafie auf 20m/30m.

H39-Bastegruppe baut Antennenstrom-Indikator

To top
 
 
 
 

Angeregt durch eine Beschreibung von DL5ABF fertigte eine H39-Bastelgruppe am 21.07.2014 Antennenstrom-Indikatoren für den praktischen Gebrauch (Antennenanpassung). Zunächst wurde viel Schweiß vergossen bei den Blecharbeiten im Werkraum der KGS Pattensen, anschließend wurde das Innenleben im Technikraum fertig gestellt. Die beiden Prototypen von DB5GSS und DL6OAA wurden vorab am 5./6.Juli beim Fieldday getestet.

Am 28.Juli wurden die gefertigten Indikatoren auf Funktion getestet... zunächst entstand etwas Verwirrung, weil einige der Indikatoren nicht funktionierten - ein irrtümlich (zusätzlich) eingebautes C stellte einen HF-Kurzschluss dar.... nach Entfernen desselben kam dann endlich Freude auf! 

 „Bastelgruppe“: DB5GSS, DH1EP, DL1OAK, DL5OBT, DB8OC, DL9ABJ, DL2OAR, DG9OBO, DL4OBS, DL6OAA

Bilder 1-8: DG9OBO

Bilder 8 - 14: DL5OBT

Bauanleitung Antennenstrom-Indikator

Antennenstrom Gehäuse Skizze.pdf

Impressionen: Fieldday 2014 (Ithwiesen)

To top

Wochenende 05./06. Juli 2014

Teilnehmer:

DD4OI, DB8OC, DL4OL, DL2OAR, DB5GSS, DC7DL, DL6OAA

 UKW-Station 144 MHz: OP DL4OL, DL2OAR, DB8OC, DD4OI; 121 QSO

ODXC=HA5KDQ;JN97LN;827 km / durchschnittliche Reichweite: 367 km;

TRX: FT736 mit PA 500W; Antenne: 17 Element 

KW-Station: OP DB5GSS, DL6OAA; 100 QSO auf den Bändern 80m, 40m, 30m, 20m, 17m und 15m

TRX:FT450D / 100 Wtts; Ant:  7-Band-Vertical

Bilder: DB8OC

Bauanleitung 7-Band-Antenne

bauunterlage.pdf

Himmelfahrtsfête

To top

So sah es am 29. Mai 2014 nach einer Inspektion durch DD4OI auf  der Leinewiese aus: 

  • Temperatur 7°C
  • Nordostwind, der nicht vollständig durch die hohen Bäume abgeschirmt wird.
  • nasser Rasen
  • In den windgeschützten Ecken  ist der Rasen dünn und wird matschig werden.
  • Auf der Rückfahrt hat es wieder ein wenig geregnet.

 Also: Gerald hatte dem Wetter bis zuletzt eine Chance gegeben. Aber es hat sie nicht genutzt. Daher sagte er vernünftigerweise die Himmelfahrtsfête auf dem Leinewiesenplatz ab.

Stattdessen boten Gerald und Sigrid  an, bei sich zuhause in gemütlicher Runde zu sitzen, zu klönen, dabei gab es Kaffee, Tee und Kuchen, Kuchen und Kuchen….

Vielen Dank für die gelungene Improvisation!

Bilder: DB8OC

40 Jahre Flohmarkt H39 - Impressionen

To top

Der Ortsverband Marienburg H39 wurde am 19.Oktober 1973 in Nordstemmen gegründet. Bereits 1974 fand der erste Flohmarkt für Funkamateure statt.
Seit dieser Zeit wurde der Flohmarkt ununterbrochen jährlich unter dem Namen
"Flohmarkt für Funk und Elektronik" durchgeführt.
Unter dem Motto "40 Jahre Flohmarkt H39" wurde diese Tradition am 17.Mai 2014 fortgeführt.
Von 13.00 bis 16.00 Uhr boten in der Grundschule Asternstraße in 31171 Nordstemmen die Aussteller ihre Flohmarktartikel zum Kauf an.
Für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen wurde wie immer gesorgt.

 Bilder: Dirk, DB8OC

H39 beim Tag der offenen Tür der KGS Pattensen

To top

QTC1: 10.Mai 2014, Beginn 10.00 Uhr, Tag der offenen Tür an der KGS Pattensen

QTC2: Der Junior Technik Club stellt seine Ergebnisse vor (Exponate)

QTC3: Funkamateure von H39 führen verschiedene Funkbetriebsarten vor

QTC4: Wolfgang, DL9ABJ macht mit Schülern Ausbildungsfunkbetrieb (2m FM, unter DN1OMB); QSO mit DL2OAD, DB8OC

QTC5: DL6OAA stellt PSK und CW vor

QTC6: Kinder löten Blickdreiecke (Bausatz AATiS) unter Anleitung von Tim (JTC-Schüler), DL1OAK (Klaus) und DD4OI (Gerald)

QTC7: DL2OAR, Rolf fotografiert die Aktionen

QTC8: 13.00 Uhr, Ende der Veranstaltung

QTC9: Herzlichen Dank an die Mitwirkenden, SWL Anja (Vorbereitung), DD4OI, DB8OC, DL1OAK, DL2OAD, DL2OAR, DL6OAA, DL9ABJ, Tim-Oliver und Benjamin.

TefüToKi

To top

TefüToKi - hinter dieser lustigen Abkürzung steckt nicht etwa ein Chinesischkurs, sondern das Projekt "Technik für Togos Kinder"!

 

Weitere Informationen auf der Seite der KGS-Pattensen:

kgspattensen.de/pages/posts/tefuetoki-148.php

Vortrag über die Betriebsarten JT65 / JT9

To top

Am 31.März 2014 stellte DL6OAA, Jörg ca. 20 interessierten YL/OM die Betriebsarten JT65 / JT9 anhand des aktuellen Programms WSJT-X von Joe Tayler, K1JT vor.

Dirk, DB8OC fungierte mal wieder als Fotograf – hier einige fotografische Eindrücke von der Veranstaltung….

 Wer in den digitalen Betriebsarten noch nicht qrv ist und Hilfe benötigt, wende sich bitte an DL6OAA(at)darc.de .

Das Benutzerhandbuch des Programms WSJT-X kann von der H39-Homepage heruntergeladen werden, außerdem findet man das Skipt des Vortrags hier im Downloadbereich.

Vortrag JT65/JT9

To top
WSJT-X Vortrag.pdf

Junior Technik Club Pattensen

To top

Das Warten hat ein Ende! Im 2. Halbjahr ist der Junior-Technik-Club wieder gestartet und die Teilnehmer sind so emsig am Werk wie selten!
18 Teilnehmer produzieren ein technisches Projekt nach dem nächsten und konnten schon das ein oder andere Lötprojekt mit nach Hause nehmen und dort bestaunen lassen .
Wer macht in diesem Durchgang alles mit? Aus den 5. und 6. Klassen sind
dieses Mal Jonas, Tim-Oliver, Alexander, Jan, Philip, Robin, Dennis, Torben-Hendrik, Hauke, Nils, Paul, Jan, Max, Milan, Benjamin, Malte, Martin und Eyk mit von der Partie. Tim-Oliver ist schon zum 2. Mal mit dabei und unterstützt mit seinem Vorwissen tatkräftig seine Mitschüler und das JTC-Team (Anja Schaare-
Schlüterhof SWL, Jörg Stotz DL6OAA, Adolf Zentner DJ6KY und Wolfgang Preihs DL9ABJ).
Wie kommen wir zu dem Luxus, dass bis zu 4 Erwachsene zur Unterstützung bereit stehen?

Ganz einfach! Der JTC ist eine Kooperation der KGS Pattensen, den Funkamateuren des Ortsverbands Marienburg und dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI), Ortsverband Hannover. Unsere externen Partner unterstützen die Projekte nicht nur tatkräftig, sondern auch finanziell.
Was wird mit dem Geld gemacht?
Natürlich Bauteile und Material gekauft, wie z.B. Lötkolben, Lötzinn, Dioden, Batterien, Transformatoren, Lautsprecher, Widerstände, Platinen,...
Und was kann man aus all dem Material anfertigen?
Da die Teilnehmer des Projektunterrichts so emsig am Werk sind, ist das schon einiges: einen Wechselblinker, ein "Atomium", einen Schallfinder und einen Verstärker an den später z.B. eine Sirene und ein Radio angeschlossen werden sollen.
Es wird also noch viel Lötzinn fließen bis das Halbjahr sich dem Ende neigt und in den Sommerferien kann dann jeder den Klängen seines selbst gebauten Radios lauschen.
Fotos: Wolfgang Preihs DL9ABJ
Anja Schaare-Schlüterhof

JTC Pattensen 2014

To top
Bericht JTC 2014.pdf
 

CW-Auffrischkurs in Pattensen – es geht weiter….

To top

LET YOUR FINGERS TALK - aber nicht auf der PC-Tastatur sondern mit der Morsetaste!

CW ist eine besondere Kunst – und um diese Kunst zu beherrschen, braucht es einen starken Willen und natürlich Zeit….und die nehmen wir uns beim H39-CW-Kurs, der am 13.Januar in Pattensen fortgeführt wurde. DB5GSS, DL9ABJ, DL5OBT, DL1OAK, DL2OAR und DL4OBS haben nicht aufgegeben und sind seit September 2012 dabei. Nun geht und ging  es darum, sich auf die Bänder zu trauen und CW-Verbindungen durchzuführen. Lehrgangsleiter DL6OAA ist sehr zuversichtlich und freut sich mit den Teilnehmern, wenn ein CW-QSO „on air“ gemacht wurde – es ist wie im Sport: Macht das, was im Training gelernt wurde, dann klappt das auch…..

Jahreshauptversammlung H39 am 07.Februar 2014 / Gaststätte Deutsches Haus Nordstemmen

To top

        Der Ortsverbandsvorsitzende Gerald Ulbrich, DD4OI eröffnet um 20.15 Uhr die Jahreshauptversammlung und begrüßt die erschienenen 28 stimmberechtigten OV-Mitglieder.

Ein kurzer Abriss der Versammlung:


Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im DARC:
DB3OB, Heinrich, 40 Jahre
DL2OAD, Werner, 40 Jahre
DJ2XW, Werner, 40 Jahre

Aktivitäten 2013:

23. Februar:    Oszilloskop-Workshop (DD4OI): Einstellungen und Tastkopfjustierung
01. März:         Vortrag DL6OAA zum Thema JT65-HF
04. Mai:           Tag der offenen Tür an der Ernst-Reuter-Schule; Funkaktivität
                         CW, PSK und Ausbildungsfunkbetrieb; Lötprojekt Blinkdreieck
                         AATiS
25. Mai:           Elektronik-Flohmarkt, ca.150 Pers.
02. Juni:          Himmelfahrtsfete in den Leinewiesen
06./7. Juli:       Contest; Ithwiesen; QSO:79x 2m (EA, EI, G, OZ Nord, SP, OK, HB
                         8x 70cm (PA, OK)
13. Juli:           OV-Fahrt Bremen, Hafenrundfahrt, Weserpromenade, Becks, Altstadt
31. Juli.:          Ferienpass in Pattensen, Lötprojekt „Roulette“; 12 Kinder, 7x      Ausbildungsfunkbetrieb
17. Aug.:         Ithwiesenfête
31. Aug.:         HSW-Contest:  Gesamt Platz 6; im Distrikt H 3. Platz
06. Nov.:         MuT-Kongress, Lötprojekt „Kurvenpfad - sei auf Draht“,
                        2 Gruppen à 12 Mädchen
30. Nov.:         40-Jahre-Feier als Wurstessen; Überreichung von Banner und
                        goldenem Mikrofon durch OV H15 und H01
seit
23.06.2013:    Sonder-DOK 40H39, noch bis 22.06.2014 aktiv
seit
Sept.2012:     Morse-Auffrischkurs (DB5GSS, DL9ABJ, DL5OBT, DL1OAK, DL2OAR,
                        DL4OBS, Leitung:DL6OAA)
JHV + 11 OV-Abende, durchschnittlich 16,4 Teilnehmer - wie langjähriges Mittel
HF-Stammtisch 145,550 MHz, jeden Donnerstag 19:15 bis 20:00 Uhr
Website H39 seit Frühjahr 2013 eingerichtet

Vorstandswahl: Der bisherige Vorstand wurde wiedergewählt.


Von 21.00 Uhr bis 21.30 Uhr wurde die Versammlung zwecks Verzehrs einer „Nachtsuppe“ unterbrochen.

 

Termine und Aktivitäten 2014 – siehe unter TERMINE

 

 

H39 Aktivitäten 2013

To top

40-jähriges Jubiläum H39 / Wurstessen 2013

To top

Am 30.November 2013 feierte der Ortsverband  Marienburg sein 40-jähriges Jubiläum im OV-Lokal in Nordstemmen. 60 Mitglieder und Gäste nahmen an der Feier teil (traditionelles Wurstessen), OVV Gerald Ulbrich, DD4OI und der (ehem.) DV Thomas von Grote, DB6OE konnten zahlreiche XYL und OM für ihre Verdienste für den OV Marienburg ehren:

Die OVV der Nachbar-Ortsverbände H10 (Kurt Henke, DF9AE) und H15 (Wolf-Rüdiger Buck, DC1WR) richteten Grußworte an die Versammlung - DC1WR  überreichte im Namen des OV H15 ein Banner für den Ortsverband Marienburg.

_______________________________________________________________

 

Fotos: DB8OC / DL2OAR

 

 

 

Hier kann eine Bildergalerie heruntergeladen werden.

To top
Bildergalerie 40 Jahre H39 am 30.pdf

Mädchen-und-Technik-Kongress 2013

To top

Auch in diesem Jahr hat der Junior-Technik-Club der KGS Pattensen erfolgreich am Mädchen-und-Technik-Kongress der Leibnitz Universität Hannover teilgenommen

Unser diesjähriges Projekt:

Kurvenpfad, sei auf Draht - Wir bauen ein elektronisches Geschicklichkeitsspiel!

 Ziel des Spiels ist es, so schnell wie möglich den Kurvenpfad entlang zu fahren. Aber Achtung! Kommt man vom Weg ab, gibt es 5 Strafsekunden…

Es gab insgesamt 14 Projekte, von denen die Mädchen zwei auswählen konnten. Wir hatten an diesem Tag 2 Workshops à 12 Mädchen.

Mit sehr viel Geschick und Genauigkeit wurden die Platinen von den Mädchen bestückt und hinterher wurde ausgiebig gespielt:

Auch der JTC hatte viel Freude bei der Durchführung! In diesem Jahr waren erneut die Funkamateure Jörg Stotz (DL6OAA), Wolfgang Preihs (DL9ABJ), Dirk Freigang (DB8OC) und Gerald Ulbrich (DD4OI) sowie die Lehrer der KGS Pattensen, Anja Schaare-Schlüterhof und Jürgen Steffenhag mit von der Partie und trugen dazu bei, Mädchen einen Einblick in die Welt derMINT-Fächer zu ermöglichen.

Bericht: SWL Anja Schaare-Schlüterhof

Bilder: DB8OC

MuT 2013 (Bericht)

To top
Bericht MuT 2013.pdf

HSW-Contest 2013

To top

Georg, DL4OL und Dirk, DB8OC machten sich am 31.August 2013 auf den Weg zu unserem Fieldday-QTH auf den Ithwiesen, um am HSW-Contest unter dem Rufzeichen DK0MB Punkte zu erarbeiten. Auf 2 m wurden 90, auf 70 cm 35 und auf 80m/10m insgesamt 112 Verbindungen geloggt. Da konnte z.B. DL6OAA, Jörg mit seinen CW-21 QSO unter DL0SZP an seinem Alu-Spargel zuhause nicht mithalten..... aber wie heißt es so schön? Dabeisein ist alles!

 Bilder: DB8OC

Ideenexpo in Hannover - Impressionen

To top
 
 
 
 

Bilder: DB8OC, DL4OAD, DL6OAA

Gratulation an die Schülerinnen und Schüler und die involvierten Lehrkräfte der KGS Pattensen, die auf der Ideenexpo beim Schul-Wettbewerb (Ideenfang) mit ihrem Projekt "Segelbrot" den 1. Preis bekommen haben!!

Funkamateure waren auch dabei.... aktiv oder als Besucher angetroffen wurden Wolfgang, DL4OAD, Wolfgang, DL9ABJ, Jörg, DL6OAA, Peter, DG9ABP, Dirk, DB8OC, Achim, DD1OAS und viele mehr.... aber nicht der DARC..... warum eigentlich?

 

 

Ithwiesenfete am 17.August 2013

To top

 

Sonnabend, der 17. August 2013.

Unser diesjähriges Wiesenfest fand auf dem Gelände des Segelflugplatzes ITH-WIESEN statt.

Zum Aufbau des Zelt-Pavillons wurde 12:00 Uhr Ortszeit angesetzt. Die ersten konnten es nicht abwarten und waren gegen 11:00 Uhr schon bereit. Antennen für KW wurden auf- und abgebaut. Wie bei solchen Versuchen üblich hatte Murphy seine Hände im Spiel, wurde aber schließlich mit einem Langdraht außer Gefecht gesetzt.

So nach und nach kamen die OM´s mit XYL´s und der Grill war mit allerlei Köstlichkeiten bestückt. Dazu gab es selbstgemachte Salate und diverse Soßen.

Diverse alkoholfreie Getränke ( mit gab es auch ) waren auch mit dabei.

Wie man anhand der Bilder sieht, ging uns es gut.

Der Wetterprophet hatte auch Mitleid mit uns und heizte den Sonnenofen ordentlich ein.

Schatten gab es wenig und so musste Mann u. Frau hinter ihm herlaufen. Es wurde viel gefachsimpelt und alte und neue Bekanntschaften aufgefrischt. Im Laufe des Nachmittages kam auch Kaffee und selbstgebackener Kuchen ( DANKE liebe XYL´s !!! ) zum Verzehr. Somit war es ein rundum gemütlicher Sonnabend.

Gegen  Abend, bevor die Dämmerung einsetzte, wurden die Pavillons abgebaut, der Grill gereinigt und alles ordnungsmäßig wieder verstaut.

Ein letzter Klön-Schnack… und ein Wiederkommen im nächsten Jahr wird wohl wahrscheinlich sein.

Auf ein gutes Gelingen in 2014! - 55/73 de DB8OC, Dirk     / Bilder 1-11: DL2OAR / Bilder 12- 30: DB8OC

Ferienpassaktion in Pattensen

To top
 

Der OV H39 führte am 31.August 2013 eine Ferienpassaktion der Stadt Pattensen unter dem Motto „Elektronikbasteln und weltweiter Funkverkehr“ durch. 12 Jungen und Mädchen bauten eifrig nach einer kurzen Einweisung in die Technik des Lötens eine Roulette auf (Bausatz AATiS; AS116). Nach ungefähr zwei Stunden „rollten“ schon die ersten Roulettekugeln, aber manche wollten mit dem Rollen erst gar nicht mehr aufhören - oder plötzlich blinkten alle LED gleichzeitig auf – also: Zeit für die Fehlersuche! Natürlich, die üblichen Verdächtigen: Kalte Lötstellen, Polaritäten missachtet, falsche Kondensatorwerte usw. - für die Betreuer  SWL Anja Schaare-Schlüterhof, DD4OI, DG9OBO, DL2OAR (Bilder), DL6OAA und DL9ABJ eine durchaus nennenswerte Herausforderung bei der Fehlersuche.

Wer mit der Roulette fertig war konnte unter der Anleitung von DL9ABJ Ausbildungsfunkbetrieb unter dem Rufzeichen DN1OMB durchführen. Nicolas, Benedikt, Tim, Gunther, Timon, Timo und Jessica trauten sich an das Funkgerät und machten auf 2m ihre ersten Erfahrungen mit dem Sprechfunk.

Insgesamt eine gelungene Aktion die in ähnlicher Form nächstes Jahr sicherlich wieder von H39 angeboten werden wird.

Bilder: DL2OAR

OV-Fahrt nach Bremen

To top

Am 13.07.2013 führte der OV H39 eine Fahrt nach Bremen durch - vierzehn Teilnehmer führen mit dem Niedersachsenticket und der DB nach Bremen. Ein Spaziergang vom Hauptbahnhof durch die Innenstadt führte uns zur Schlachte, Bremens maritimer Meile direkt an der Weser. Nach einer Hafenrundfahrt, die ungefähr 75 min. dauerte, hatten wir Gelegenheit, in einem der vielen Lokale an der Schlachte etwas zu essen.

Nun stand die Besichtigung der Beck’s Brauerei auf dem Plan – verschiedene Biersorten wurden getestet und das Brau-Equipment in Augenschein genommen…eine riesige Industrieanlage…nun, rund 3.000 Flaschen Beck’s werden in jeder Minute auf der Erde getrunken….Abschließender Höhepunkt ist ein Bummel durch die Altstadt Bremens, das Schnoorviertel. Es ist das älteste Viertel Bremens und wird geprägt durch kleine Gassen, verwinkelte Gänge und schiefen Häusern, so dass man sich fast wie im Mittelalter fühlt. Aus Zeitmangel ging es leider im Laufschritt durch das Schnoorviertel….Es war eine sehr schöne und abwechslungsreiche Tour  und vielen Dank an DL4OBS, Hartmut, der diese Fahrt organisiert hatte.

 Bilder: DC5OT, Harald

 

 

Contest auf den Ith-Wiesen (DARC VHF-, UHF-, Mikrowellen-Wettbewerb)

To top
 
 
 
 

Gegen 10:45 am Samstag, dem 06.07.2013 versammelten sich Rolf, DL2OAR, Klaus, DL1OAK, Jürgen, DF6OD, SWL Verena und Dirk, DB8OC auf dem Gelände des Segelflugplatzes "ITH-WIESEN". Rolf hatte den Anhänger mitgebracht, beladen mit den Sachen für den Aufbau der Antennen. Es wurden Antennen für VHF und UHF aufgebaut.
Der Aufbau ging recht zügig. Gegen 12:45 kam auch noch Gerald, DD4OI dazu. Jetzt wurden die Funkgeräte und die Endstufe aufgebaut. Auch ich hatte mein All-Mode Gerät dabei, so konnte der Bereich von KW bis 70cm abgedeckt werden. Als Antenne verwendeten wir einen 41m langen Draht..

Der Grill wurde angeheizt und die Würstchen und die Steaks fanden auch den richtigen Weg, so dass alle satt wurden.
Um 16:00 (14:00 UTC) begann dann  das Ereignis VHF-UHF-SHF. Es wurden viele Verbindungen quer durch Europa gemacht. Das ODX lag bei 1445km im Norden von Spanien. Außerdem einige Verbindungen nach G (England) und auch EI (Irland) sind geloggt. Auf UHF Bereich sind auch einige QSO gearbeitet worden. Leider fehlte uns hierfür für die entsprechende Kontestausrüstung. Somit wurde nur mit den möglichen 25 Watt gefunkt.

Unser unangekündigter Besucher, der Siebenschläfer, hat sich derweil unter dem Funktisch gemütlich gemacht und wurde dann zum Schluss aufs höflichste gebeten,  den Raum zu verlassen, da ja alles abgeschlossen wird. Er nahm die Aufforderung an und machte sich auf in die Dunkelheit seiner Heimat, den Wald.

Es war ein rundum schöner Tag, auch das Wetter hat mitgemacht.

Spät in der Nacht, es war schon Sonntagmorgen, wurde alles bei Flutlichtbestrahlung wieder abgebaut und verkehrssicher auf dem Anhänger verstaut. So um 03:00 Uhr morgens waren die ersten wieder zurück zu Hause.

 Bericht und Fotos 1-5: DB8OC, Dirk

Fotos 6-18: DL2OAR, Rolf

 

 

Feuertaufe bestanden: DB5GSS erstes CW-QSO

To top

Urlaub und Funken.....am 20.Juni 2013 im nordöstlichen Polen (Suwalki) war es soweit: Gerd, DB5GSS ging mit SP/DB5GSS in CW auf Sendung. Er hatte Kontakt mit HA3OC, Fery und absolvierte äußerlich gelassen ein CW-QSO…. nun ja, etwas geschwitzt hatte er schon bei der Hitze und die üblichen „Nebengeräusche“, die ja den anderen CW-Kursteilnehmern hinlänglich bekannt sind, waren auch zu vernehmen….

Nach einer kurzen Erholung erfolgte das 2.CW-QSO mit R2DAS, Victor aus Pushkino und schließlich das 3.CW-QSO am 27.06.2013 in Klaipeda/Litauen unter LY/DB5GSS mit RW9FZ, Dima aus Perm.

Herzlichen Glückwunsch OM Gerd!!

H39-Flohmarkt am 25.Mai 2013

To top

Hier einige Impressionen vom Flohmarkt - ca. 150 Besucher trafen sich zum Klönschnak und natürlich auch zum Kaufen diverser amateurfunkspezifischer Dinge.... obwohl die Besucherzahl ähnlich war wie im letzten Jahr, war das Angebot an Flohmarktständen leider etwas zurück gegangen....na, ja.... wenn man ein gewisses Amateurfunkalter erreicht hat, hat man eigentlich schon sehr viele Dinge.... das macht sich auch an den Flohmaktständen bemerkbar.

 (Fotos DL6OAA und DJ1PG)

Funkaktivität und Lötaktion am Tag der offenen Tür an der Ernst-Reuter-Schule Pattensen

To top
 
 
 

Am 4.Mai 2013 stellte der Junior-Technik-Club unter der Leitung von Frau Schaare-Schlüterhof seine Arbeit einem breiten Publikum vor. Gezeigt wurden Arbeiten aus dem laufenden Projektunterricht – Morsegeneratoren, Sirenen, NF-Verstärker, Mittelwellen- und UKW-Radios.

In einer Mitmachaktion wurde den Kindern und Jugendlichen ein Lötprojekt angeboten. Zehn Kinder nahmen dieses Angebot an und löteten unter der fantastisch guten Anleitung von zwei Helfern (Tim-Oliver und Felix) aus dem JTC und unter der fachlichen Aufsicht von Gerald, DD4OI ein „Blinkdreieck“ (Bausatz AATiS) auf.

Der Ortsverband Marienburg H39 als Kooperationspartner der Schule bot zusätzlich noch einen Ausbildungsfunkbetrieb an und stellte die Betriebsarten CW und PSK vor.

Wolfgang, DL9ABJ führte mit den drei Grundschulkindern Luca, Silas und Svea sowie der Lehrerin Frau Schlüterhof unter dem Ausbildungsrufzeichen DN1OMB Funkverbindungen auf 2m durch. Als QSO-Partner waren Werner, DL2OAD und Peter, DG9OBO aktiv. Die Teilnehmer erhielten ein entsprechendes Zertifikat.

Jörg, DL6OAA führte unter dem Clubrufzeichen DL0SZP Telegrafie und PSK vor, die Besucher konnten über eine Projektionswand die QSO mit verfolgen. Rolf, DL2OAR ist für die Fotos verantwortlich (wenn die Kinder manchmal mit blauen Augen oder Wunden gezeigt werden, liegt das nur an der Theater-AG und deren Schmink-Kunst....).

Herzlichen Dank an die Mitwirkenden SWL Anja, DD4OI, DG9OBO, DL1OAK, DL2OAD, DL6OAA, DL9ABJ.

Bilder:DL2OAR

"DXpedition CT9"

To top
G09 Newsletter 05-2013.pdfBericht über die "DXpedition" nach Madeira / Newsletter des OV G09; siehe Bericht von DJ8EI auf der Seite 7

CW-Auffrischkurs in Pattensen

To top

LET YOUR FINGERS TALK - aber nicht auf der PC-Tastatur sondern mit der Morsetaste!

 Der OV H-39 führt seit dem 3.September 2012 einen Morselehrgang durch für Anfänger und Leute, die die Kunst der Radiotelegrafie im Laufe der Zeit verlernt haben (Beginner- und Refresh-Kurs).

 „Die Kunst der Telegrafie ist einzigartig. Die Psychologen, die die Meister dieser Kunst beobachtet und ihre Fähigkeiten studiert haben, waren überrascht – sie versuchten herauszufinden, wie eine solche Kunstfertigkeit erlangt werden kann. Seine Gedanken einem anderen durch abwechselnde Töne mitzuteilen - ist nicht allein schon diese Vorstellung faszinierend?“ (N0HFF)

Der Kurs findet immer montags statt von 19.00 bis 20.30 Uhr im Technikraum der KGS Pattensen.

Angeregt durch den Artikel in der cq-DL 4/2013, Seite 259 (Edmund Ruttmann, DF5NC) baute sich Gerd, DB5GSS diese wundervolle CW-Taste – eine für sich und eine für den Lehrgangsleiter Jörg, DL6OAA. Jörg ist von der Taste begeistert und hat auch gleich einige QSO damit gefahren…..wie schreibt DF5NC in seinem Artikel? „Man muss kein Tischler sein...“, richtig, ist man aber Tischler wie DB5GSS, ist das Ergebnis eine wundervolle Taste, ein richtiger „Handschmeichler“!

Oszilloskop Workshop am 23.02.2013

To top
 
 

Am 23.2.2013 führte der OV H39 unter der Leitung von Gerald, DD4OI seinen zweiten Oszilloskop-Workshop durch. Gerald erläuterte zunächst noch einmal einige Einstellmöglichkeiten sowie das Justieren des Tastkopfes.

 

Praktische Messübungen waren bei diesem zweiten Workshop das zentrale Thema.

 

Aufgabenstellungen und Übungsaufgaben:

 

Überprüfung eines Netzteils mit Graetz-Gleichrichter

Messung von Impulsparametern (Impulsamplitude, Impulsperiode, Anstiegszeit und Abfallzeit)

Messung des Amplituden- und Frequenzganges eines Tiefpasses

Impulslaufzeit auf einer Koaxialleitung

Die Zeit war auch dieses Mal wieder zu kurz und so ist bereits ein Folgeworkshop geplant.

 Fotos: DL9ABJ

H39 Aktivitäten 2012

To top

OV-Aktivitäten 2012

12.05.2012: Workshop Mikroprozessortechnik (Aristoteles Tsiamitros (DD5FT)

17.05.2012: Himmelfahrtsfete in den Leinewiesen

02.06.2012: Flohmarkt in Nordstemmen

03.06.2012: Kinder Erdbeerfest - Erdbeerhof Gestorf

06.07.2012: Fieldday / Kontest Ith

04.08.2012: Flugtag Ith

18.08.2012: August-Fete auf dem Ith

22.08.2012: Ferienpassaktion in Pattensen

25.08.2012: HSW-Kontest

03.09.2012: Beginn Morsekurs

09.11.2012: MuT-Kongress

01.12.2012: Wurstessen

11.12.2012: Museum für Energiegeschichte

18.08.2012: August-Fete auf dem Ith ("Leinewiesenfete")

To top
Fotos: DL2OAR

Bericht Mädchen- und Technikkongress 2012

To top
Bericht MuT 2012 01.pdfBericht Mädchen- und Technik Kongress am 9.11.2012

Ferienpassaktion Pattensen 2012

To top
Bauanleitung Sirene Ferienpass2012.pdf

H39 Aktivitäten 2011

To top

OV-Aktivitäten 2011

To top

21.05.2011: Flohmarkt in Nordstemmen

14.05.2011: Test-ARDF am Limberg (Gestorf)

28.05.2011: OV-Fahrt nach Königslutter (Elm), Besuch Museum Mechanischer   Musikinstrumente

02.06.2011: Himmelfahrtsfete in den Leinewiesen

02.07.2011: Ith-Fieldday (Contest)

11.08.2011: Ferienpassaktion in Pattensen / ARDF am Limberg

11.11.2011: MuT Kongress

16.11.2011: Wurstessen in Nordstemmen

03.12.2011: Workshop " Messen mit dem Oszilloskop"

Herbst-Fieldday auf dem Ith

OV-Fahrt nach Königslutter (Elm), Besuch Museum Mechanischer Musikinstrumente

Fotos: DL2OAR

Bericht Mädchen- und Technikkongress 2011

To top
MUT 2011 Bericht.pdfBericht MuT am 11.11.2011

Workshop1: Messen mit dem Oszilloskop

To top
Messen mit dem Oszilloskop2011.pdf 1.83 M

H39 Aktivitäten vor 2011

To top

H39-Aktivitäten (Archiv)

Mädchen und Technik-Kongress 2010

To top

Am 11.11.20 10 fand unter der Schirmherrschaft der Niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur Frau Prof. Dr. Johanna Wanka der Mädchen und Technik Kongress (MuT) statt. Im Rahmen eines Projektworkshops hatte der JTC ein Lötprojekt Akustik & Mechanik für Mädchen im Alter von 10-18 Jahren angeboten unter dem Motto (Projektausschreibung):

Betörende Sirenen oderStarke Mädchen sind manchmal laut!

 

 

MuT 2010

To top
MuT 2010 Bericht 02.pdf

H39 im AFZ Baunatal - Tag der offenen Tür 2010

To top

Am 18.September 2010 fuhren auch einige OM aus H39 zum Tag der offenen Tür im AFZ in Baunatal. Gefeiert wurde das 60-jährige Bestehen des Bundesverbandes.

Bastelaktion PSK-Interface 2008

To top

NF-gesteuertes PSK31-Interface (Bauaktion 08.11.2008)

Das H39-PSK-Interface wurde von DL6OAA, Jörg und DD4OI, Gerald im OV H39 auf Wunsch vieler Anwender entwickelt, die eine sichere Entkopplung zwischen dem PC/Notebook und des Transceivers wünschten. Grundlage für das Interface ist eine Schaltung von WA8LMF aus dem Jahre 2003 (1). Die moderneren Notebooks besitzen keine RS232-Schnittstelle mehr, deshalb wurde die Steuerung der Transceiver-PTT über die NF realisiert. Für die Stromversorgung kann ein beliebiges Netzteil zwischen 9-20V verwendet werden, in den meisten Fällen wird man die Spannungsversorgung über die USB-Schnittstelle des PC/Notebooks realisieren (Umstecken des Jumpers JP9).

Bericht AATiS: H39-PSK-Interface

To top
Bericht Praxisheft AATiS2009 01.pdf

Impressionen Bauaktion PSK-Interface

To top
Bastelaktion PSK31 01.pdf

Ferienpassaktion 2007 in Sarstedt

To top

 

 

Der Ortsverband H39 führte 2007 eine Ferienpassaktion im Mütterzentrum e.V. Sarstadt (alter Bahnhof) durch. Die Kinder wurden in die Gepflogenheiten des Funkverkehrs eingewiesen und bastelten ein Mittelwellenradio.

Impressionen 2000

To top
 
 
 

Fieldday 2000

To top
 

Fieldday 2000, der größte Antennenwald den der OV H39 jemals aufgestellt hatte.

 3./4.6.2000 Fieldday Ithwiesen

 Der Fieldday auf den Ith-Wiesen war im Jahre2000 eine gelungene Veranstaltung und hat allen viel Spaß gemacht. Peter, DL4AS schleppte einen höllisch schweren Kurbelmasten für den Mikrowellenfunk an, Georg, DL4OL strahlte glücklich, als endlich das Monstrum aufgerichtet und sicher verankert war.

Siehe auch: M-Hoch3 200

Impressionen 2001

To top
 

Impressionen 2002

To top

Impressionen zum 10jährigen Jubiläum von H39

To top

Contest 1980 - 23cm/13cm

To top
Fotos: DB8OC
 
 
 

Lang, lang ist das her,

 was damals die OM veranstaltet haben – Funkbetrieb aus einem Wohnwagen mit Mast auf dem ein 2m Parabolspiegel für 23cm und 13 cm und eine 21 Element Yagi für 70cm angebracht war.

Bild aus dem Wohnwagen Links: FT 480 2m Allmode Transceiver, IC 402 70cm Transceiver, Umgebaute 13cm Endstufe einer Richtfunkstelle.
Rechts: 23 cm Endstufe, Transverter 23cm, Transverter 13cm, Wattmeter 23cm.

 Teilnehmer: Arnd, DL3OAC / Georg, DB9OJ / Georg, DL4OL / Peter, DL4AS / Werner, DL2OAD / Dirk, DB8OC (Fotos)

M-Hoch3 2000

M hoch3 2000.pdf

M-Hoch3 2001

To top
Mhoch3 2001 01.pdf

Bericht Fieldday 1997

To top
Bericht Fieldday 1997.pdf

Bericht Fieldday 1998

To top
Bericht Fieldday 1998.pdf
Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X