Wie werde ich Funkamateur

    Wie werde ich Funkamateur

      Wie werde ich ein Funkamateur?

      Gesetzliches

      Amateurfunk ist eines der wenigen Hobbies, die eine eigenes Gesetz haben: das Amateurfunkgesetz (AFuG 1997). Am 14. März 1949 wurde es ausgefertigt und trat am 23. März 1949 in Kraft, also noch vor dem Grundgesetz. Zu diesem Zeitpunkt war es das einzige Gesetz zum Fernmeldewesen.

       

      Wer Funkamateur werden möchte, muss bei der Bundesnetzagentur eine Prüfung in den Bereichen Technik, Betriebstechnik und Gesetzeskunde ablegen. Erst nach bestandener Prüfung erhält man sein persönliches Rufzeichen.

       

      In der Amateurfunkverordnung sind die in Deutschland gültigen Amateurfunkzeugnis-Klassen geregelt.

      • Klasse E , international Novice, ermöglicht den Betrieb auf 4 Kurzwellenbändern, 2 m, 70 cm und 3 cm mit einer zulässigen Ausgangsleistung von je nach Frequenzbereich zwischen 5 und 100 Watt.
      • Klasse A , international HAREC, ermöglicht den Betrieb auf allen in Deutschland zugelassenen Amateurfunkfrequenzen.

      Unser Ortsverband bietet lokale Amateurfung Lehrgänge an. Mit unseren speziellen Ausbildungsrufzeichen besteht die Möglichkeit, noch vor der eigenen Lizenz praktische Erfahrungen auf den Bändern zu sammeln. Durch die Anwendung der theoretischen Kenntnisse wird das erlernte Wissen besser verfestigt.

      Unser Amaterfunk Lehrgang 2021 - Klasse E

      Schulung

      Wenn es möglich ist, treffen wir uns im Schulungsraum und machen Präsentsunterricht mit Versuchen, praktischen Arbeiten, Anschauungsmaterialien und persönlichen Gesprächen.

      Sollte dies nicht möglich sein, findet der Unterricht online, über die online Plattform Microsoft Teams statt.

       

      Termine

      Der Lehrgang beginnt nach den Sommerferien, etwa drei Wochen nach Schulbeginn, damit sich die wirklich wichtigen Dinge erst einspielen können. Die erste Unterrichtseinheit ist für Dienstag, den 5. Oktober 2021, 19:30 Uhr, geplant.

      Jede Woche findet dann jeweils Dienstags um 19:30 Uhr der Unterricht statt. Insgesammt sind 12 Unterrichte geplant.

       

      Prüfung

      Der genaue Prüfungstermin, im Frühjahr 2022, wird gegen Ende des Lehrgangs mit den Lehrgangsteilnehmern abgestimmt.

       

      Schulungsort

      Die Lokalität wird etwas näher zum Lehrgangsbeginn festgelegt. Je nach dem, ob Präsenzunterricht möglich ist und wieviele Teilnehmer sich angemeldet haben.

       

      Kosten

      Für den eigentlichen Lehrgang entstehen dem Teilnehmer keine Kosten. Lediglich die Prüfungsgebühr bei der Bundesnetzagentur sind vom Teilnehmer bei Prüfungsanmeldung zu entrichten.

      Einmalige Kosten: Zu den 80 € (110 € für Klasse A) Prüfungs­gebühr kommt noch eine Gebühr von 70 € für die Zuteilung des Rufzeichens und die Ausstellung der Lizenz­urkunde hinzu. Siehe auch Amateurfunkverordnung (AFuV) Anlage 2.
      Jährliche Kosten: Bei zugeteiltem Rufzeichen erhebt die Bundesnetz­agen­tur einen Frequenznutzungsbeitrag von ca. 4-7 € plus einem EMV-Beitrag von ca. 21-25 € pro Jahr. Die Beiträge werden jedes Jahr neu festgelegt.

       

      Anmeldung

      Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf beschränkt. Interssenten melden sich bitte beim Ausbildungsleiter, Bernd, DL4SB, dl4sb(at)darc.de, Tel.: 0177 927 4662.

      Kursmaterial

      240 Seiten, Format 16,5x23 cm
      VTH-Best.-Nr. 411 0064
      ISBN: 978-3-88180-364-9
      156 Seiten, Format 16,5x23 cm
      VTH-Best.-Nr. 411 0103
      ISBN: 978-3-88180-803-3

      Das Kursmaterial, das bei unserem Amateurfunk Lehrgang verwendet wird (im Präsenzunterricht als auch online über Teams) wurde von Michael Funke, DL4EAX, entwickelt. Der Lehrgang wird vom DARC Referat Ausbildung, Jugend & Weiterbildung bereitgestellt.

      Als Begleitmaterial zum Lernen zu Hause greifen wir auf den DARC online Lehrgang von Eckart Moltrecht, DJ4UF,  zurück. Auch gibt es dazu klassische Bücher.

      Links und andere online Quellen

      Im Internet gibt es eine Unzahl Amateurfunk Lehrgange, Unterrichtsmaterial und online Kurse.

      An dieser Stelle sei auf einige Übersichtsartikel verwiesen, die weiterführende Links zu online Material enthalten.

       

       

      Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X