Waldeck-Frankenberg Diplom

Geschichtliches:

Im Rahmen der gebietlichen Neuregelung auf Landkreisebene entstand am 01.01.1974 der Landkreis Waldeck-Frankenberg aus den bisher selbständigen Kreisen Waldeck und Frankenberg. Mit einer Fläche von rd. 1.850 km² ist der Landkreis Waldeck-Frankenberg der flächenmäßig größte der insgesamt 21 Landkreise in Hessen.

Für dieses Diplom gelten nur Funkverbindungen mit Stationen der DOKs des Landkreises Waldeck-Frankenberg (F01, F21 bis 31.12.2016, F47 und F52). Alle Funkverbindungen nach dem 01.01.2012 können gewertet werden. Jede Station zählt 5 Punkte, Clubstationen zählen 10, Sonderstationen / S-DOK 15 Punkte und Ausbildungsstationen 20 Punkte.

In 2014, 2024, 2034, … zählen Verbindungen doppelt.

DL-Stationen benötigen 50 Punkte. Alle anderen 25 Punkte

Zur Zeit wert bare Clubstationen: DF0FKB, DK0B, DK0DS, DK0EB, DK0IN, DL0AH, DL0CRS, DL0CWW, DL0BW, DN4KB, DN1MSK

Dieselben Stationen können auf unterschiedlichen Bändern bzw. Betriebsarten gearbeitet werden. Es zählen alle Verbindungen außer Echolink. Es werden max. 40 Punkte aus dem eigenen OV gewertet. Für SWLs gelten die Bestimmungen sinngemäß.

 

Der Diplomantrag wird mit einer bestätigten Liste vorhandener QSL-Karten (GCR-Liste) und der Gebühr von 5,00€ oder 8USD (als PDF zum selber ausdrucken 2€ oder 3 USD) an folgende Anschrift geschickt:

Jens Reichhart, An der Schule 5, 34471 Volkmarsen