Einbeck OV H27

  • Letzte Seitenaktualisierung: 24.08.2020

 

Anzeige / Download
Contest-Kalender 2020

Besucherstatistik

August September Gesamt
297 114 21557
Stand: 18.09.2020 23:59 *)

1958 - 2020 * 62-Jahre OV H27

ACHTUNG - Terminausfälle wegen COVID 19

Weitere Auskünfte über unser Hobby:
Jürgen Traupe, DH2OP
Königsberger Str. 31
37574 Einbeck
Telefon: 05561 - 2104
Email: dh2op(at)darc.de
oder im "Haus der Jugend" (z.Zt. wg Covid 19 geschlossen)
Anstatt dessen:
Funk-Treffen jeden Donnerstag ab 19:00 Uhr auf DB0EB 145.700 MHz s.u.


   Frequenzen über die wir erreichbar sind:
   # Clubfrequenz: RV56 (ex R4) 145.700 MHz
   # 2 m - Relais DB0EB mit EL: 145.700 MHz, Node: 555416
   # 70 cm - DMR-Relais DB0EB 438.5125 MHz -7.6 MHz (DMR+ & BM TG8)
   # 70 cm - DMR-Relais DB0KRE 438.3875 MHz -7.6 MHz (DMR+ & BM TG8)


2. Antennen- und Basteltag am 04.07.2020

To top

Am Samstag den 04.07. haben wir uns bereits morgens um 9:30 Uhr bei Herbert DG4AZ, im über 1000m² großen Garten getroffen. Thema war "Bauen-Testen-Messen". Wie bereits im letzten Jahr wurde wieder ein 14 Meter hoher Mast aufgestellt und verschiedene Antennen, wie High-End-Fed, Bazooka, Halo, sowie verschiedene Dipole montiert und eingemessen. Nicht immer funktionierte es sofort, so dass auch der ein,- oder andere "Draht" verlängert bzw. auch gekürzt werden musste. Bei Kaffee und Kuchen entstand während der gesamten Zeit ein reger Wissens,- und Meinungsaustausch. Am Ende heizte Herbert den Grill an und alle Beteiligten konnten sich nochmal an Steaks und Würsten stärken.
Dank gilt an Herbert zur Verfügungstellung des Gartens, sowie an Detllef, DG3AB, für die schönen Fotos.
Fotos: OV H27

Fieldday 1978 - Erinnerungen an alte Zeiten

To top

Hier nun ein paar Erinnerungen an die schönen Fieldday-Zeiten in Vardeilsen, die wir gemeinsam auf einer hochgelegenen Wiese mehrfach erlebt haben (Apfelkornzeit). Ein etwa 11-minütiger, 16mm Farb-Stummfilm (339 Mb!!) trägt nochmal dazu bei, dass Ein-oder Andere in´s Gedächnis zu rufen. (Download HIER). Viel Spass!
Text / Bilder: OV H27

Restaurierung des alten OV-Generators von 1978

To top

Der in den Bildern zu sehende Eisemann-Generator (2 KVA) wurde im Jahr 1978 bei der Firma Kurt König in Einbeck gekauft. Einsatzbereich waren überwiegend Conteste, die nicht von der Clubstation aus geführt werden konnten. In den 80er Jahren wurde er dann in Kreiensen von unserem OV-Mitglied Mirko, DJ1AA genutzt, bis er 2005 sich mehr und mehr seinem Lebensende!? näherte. Abgestellt, vergessen, verstaubt hat ihn Rüdiger, DK9AK mit Mirko in einer Scheune im Oktober 2017 wiederentdeckt und ist auf Fehlersuche gegangen. Ein kleines Ventil im Vergaser des 151 ccm großen Sachsmotors ist wahrscheinlich die Ursache. Glücklicherweise gab es Ersatzteile bei einer Firma in Nürnberg noch zu kaufen.
Gesagt, getan und es wurden diese Sachen und weitere Verschleißteile bestellt. Doch bevor diese Teile eingebaut wurden, entschloß sich Rüdiger den Generator komplett zu zerlegen. (siehe Bild). ..........Alle Arbeiten wurden draußen im November 2017 bei gutem Wetter durchgeführt. Als das Wetter dann umschlug und die Temperaturen auch nicht mehr zum Schrauben geeignet waren, wurde alles verpackt und versackt.  - Es gibt im nächsten Jahr schließlich einen Frühling zum Weiterschrauben. hihi..........Allerdings vergingen wieder 2-1/2 Jahre bis das gute Teil vom 20.04.-24.04.2020, zum Leben erweckt wurde. (Video anschauen). "Viel Zeit durch Covid 19 machte es möglich".
An dieser Stelle herzlichen Dank an Herbert, DG4AZ, der mit sehr viel Fachverstand, unter Einhaltung der Abstandsregel von 2-Metern, den Wiederaufbau begleitet hat!

Bilder/Text: Herbert, DG4AZ - Rüdiger, DK9AK

Braunkohlwanderung am 01.02.2020

To top

Für viele Funkfreunde aus den OVs H18 und H27 begann die Saison am 01.02.20 mit einer Braunkohlwanderung von Salzderhelden nach Ahlshausen. Bei leichtem Regen fiel morgens um 10:00 Uhr der Startschuss. Werner, DL5AAB und Jürgen, DH2OP haben sich um das Organisatorische gekümmert und im Gasthaus Ludwig Ernst 12 Plätze reserviert. Nach erfolgreichem Marsch von 4 km stand um ca. 11:45 Uhr das erste Bier auf dem Tisch.  Mit Brägenwurst, Bauchfleisch, Kassler und verschiedenen Beilagen konnten sich die Teilnehmer in 2 Stunden reichlich sattessen. Nach einem Gemeinschaftsfoto begann etwa 14:45 Uhr der Rückmarsch nach Salzderhelden. Eine Wiederholung wird es im nächsten Jahr mit Sicherheit wieder geben.
Fotos: OV H27

Weltkindertag am 21.09.2019

To top

Der Ortsverband Einbeck H27 präsentierte sich, anläßlich des Weltkindertages 2019, mit einem Informationsstand für Kinder und Jugendliche auf der "Twetge" in Einbeck. Außer sich über unser Hobby, dem Amateurfunk, zu informieren, war es möglich verschiedene Schaltungen wie Blinker, Sirenen, Dämmerungsschalter usw., auszuprobieren. Der "Renner" war, wie bereits im vergangenen Jahr, dass "Heisse-Draht-Spiel". In der Clubstation DK0AE, im "Haus der Jugend", ließ es sich unser Jugendreferent Matthias, DL5QP nicht nehmen wieder ein paar Morsediplome zu vergeben. Hierzu mussten, nach kurzer Einführung, die Kinder mit Hilfe einer Morsetaste ihren Vornamen morsen.
Bei wunderschönem Wetter war der Spass dann um 16:00 Uhr vorbei.
Text/Bilder: OV H27

Jugendarbeit - Ferienpass - Fuchsjagd 02.08.2019

To top

Auch in diesem Jahr führte der Ortsverband Einbeck H27 wieder eine 80-Meter-Fuchsjagd anlässlich der Ferienpass-Aktion durch. Zwölf Kinder und Jugendliche wurden von ihren Eltern auf den Einbecker Berg gebracht. Svenja, die "Harmonische" von Jürgen DH2OP, hat die Kinder in Empfang genommen und laut Anmeldeliste auf Vollständigkeit überprüft.
Pünktlich um 15 Uhr hat der Jugendreferent Matthias DL5QP, die Teilnehmer fachlich in die Geheimnisse des Peilens eingeweiht. Die zuvor im Wald versteckten Füchse begannen um 15:30 Uhr mit ihren Aussendungen. Mit fachkundiger Begleitung von Eckhard DD0AG, Herbert DG4AZ, Detlef DG3AB, Jürgen DH2OP, Rüdiger DK9AK, Matthias DL5QP und Uwe DJ3OW, starteten dann die Gruppen um die Füchse zu "erlegen". Um 17:30 Uhr war der Spass dann vorbei. Alle Füchse wurden gefunden und wieder aus ihren Verstecken befreit. Allen Beteiligten hat die Sache sehr viel Spass bereitet - auch wenn die Aktion von einem 10-minütigen Regenschauer unterbrochen wurde.
Am frühen Abend folgte dann noch eine kleine "Nachbesprechung" in einem Einbecker Lokal.
Text/Bilder: Ortsverband H27


Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X