Herbstcontest des Distrikts Köln-Aachen 2018

Deutscher Amateur-Radio-Club e.V.

Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland · Mitglied der ”International Amateur Radio Union”

Distrikt Köln-Aachen Funkbetriebsreferat

 

 

 

Herbstcontest des Distrikts Köln-Aachen 2018


Der Herbstcontest des Distrikts Köln-Aachen (G) wird veranstaltet immer am dritten vollständigen

Wochenende im November, dieses Jahr am 17.11.2018 (UKW) und am 18.11.2018 (Kurzwelle).


Bitte beachtet die Anfangszeiten der Sektionen A 80m SSB und E 80m CW!



Datum

Zeit

Sektion

Band / Betriebsart

Samstag, 17.11.2018





Sonntag, 18.11.2018

1530-1700 UTC

1700-1800 UTC

1800-1930 UTC

1930-2030 UTC


0830-1000 UTC

1000-1100 UTC

1400-1500 UTC

1500-1630 UTC

C

G

D

H


B

F

E

A

2m Fonie (SSB/FM)

2m CW

70cm Fonie (SSB/FM)

70cm CW


10m SSB

10m CW

80m CW

80m SSB



Kontrollziffern:

RST, laufende QSO-Nummer (pro Sektion beginnend mit 001) und DOK.

Punktebewertung:

Jedes QSO zählt 1 Punkt. QSOs über Umsetzer können nicht gewertet werden.

Als Multiplikatoren zählen alle G-DOKs, Z12, Z32, Z37 und die Sonder DOKs ”DVG”, ”KA” und ”YLG”. Jeder dieser DOKs kann pro Sektion nur einmal als Multiplikator gewertet werden. DOKs, die im Log nur einer Person oder nur eines Ortsverbandes zu finden sind, und auch nicht durch ein Gegenlog bestätigt sind, werden nicht als Multiplikator gewertet.

Mit dem eigenen Ortsverband ist pro Sektion nur eine Verbindung zählbar. Das gilt auch für OPs von Stationen mit Sonder-DOK. Ein QSO mit Sonder-DOK DVG, KA oder YLG aus dem eigenen OV zählt dann nur noch den Multiplikatorpunkt, aber keinen zusätzlichen Kontaktpunkt mehr.

Jede Sektion wird separat abgerechnet. Die Summe der in einer Sektion erreichten QSOs multipliziert mit den in dieser Sektion erreichten Multiplikatoren ergibt das Endergebnis.

OV-Wertung:

Innerhalb des Distrikts Köln-Aachen gibt es eine OV-Wertung für Kurzwelle (Sektionen A, B, E und F) und eine für UKW (Sektionen C, D, G und H). Die Wertung erfolgt nach den Regeln der DARC-Clubmeisterschaft. Stationen mit den Sonder-DOKs ”DVG”, ”KA” und ”YLG” zählen dabei für den regulären Ortsverband des Operators.

Beteiligt sich ein OP in mehreren Sektionen, so wird er aber für die beiden OV-Wertungen nur mit seinem besten in den entsprechenden Sektionen erzielten Ergebnis gewertet.

Preise:

Die jeweils drei ersten Plätze einer Sektion erhalten Sachpreise (Pokale o.ä.), soweit die entsprechende Sektion mindestens 10 Teilnehmer aufweist. Alle anderen Teilnehmer erhalten Erinnerungs-QSL-Karten.

Die erstplatzierten Ortsverbände in den OV-Wertungen werden ebenso ausgezeichnet.

Die beste YL-Operatorin (addierte CM-Punkte über alle 8 Sektionen zusammen) erhält auch einen Preis [DF3TE ist als Auswerterin des Contests außer Konkurrenz].

Wanderpreise:

Ab 2008 werden drei Wanderpreise vergeben:

1.) Für den Sieger in der OV-Wertung Kurzwelle

2.) Für den Sieger in der OV-Wertung UKW

3.) Für den besten CW-Operator (über alle CW-Sektionen zusammen)

Auch hier geht es um die addierten CM-Punkte der betroffenen Sektionen. Erreicht ein Sieger dreimal in Folge einen dieser Preise oder fünfmal insgesamt, so geht er endgültig in seinen Besitz über.

Einzelwertung:

Für jede Sektion ist ein getrenntes vollständiges Log zu führen.

Es muss enthalten: Eigene Daten (Call, Name, DOK, Anschrift, Sektion) und die Logbuchdaten (Datum, UTC, Call + DOK der Gegenstation, gegebene und erhaltene RST/QSO-Nr., Punkte, Multiplikatoren) sowie die Abrechnung und die Unterschrift des Lizenzinhabers. Bei Mehrmannbetrieb sind alle OPs mit deren Unterschrift anzuführen.

Jeder Contestteilnehmer (Operator) kann nur mit einem Rufzeichen pro Sektion gewertet werden.

Zur Beachtung:

Die IARU-Bandpläne sind einzuhalten. Daher bitte kein Contestbetrieb in den Bereichen 3500-3520 kHz, 3650-3700 kHz und 3770-3800 kHz. Die Bestimmungen für die eigene Lizenzklasse (auch die zulässige Sendeleistung) sind einzuhalten. Nicht fristgerecht eingegangene Logs werden nur als Check-Logs betrachtet. Unzureichend frankierte Sendungen werden nicht angenommen.
Für eine Disqualifikation gelten die Regeln der VHF/UHF-Conteste des DARC.
Ausländische Stationen mit einer Mitgliedschaft in einem DARC-OV, der zu den Multiplikatoren zählt, bedürfen der Anmeldung für die OV-Wertung durch ihren OV-Vorstand.

Der Wettbewerb wird von ARCOMM - http://www.qslonline.de/kontest.htm - und soweit bekannt auch von UCX-Log unterstützt.

Distrikt-Golf-Diplom:

Teilnehmer am Herbstcontest Köln-Aachen haben die Möglichkeit, das Distrikt-Golf-Diplom mit Logbuchauszug (Gebühr 5,00 €) zu beantragen, wenn sie im Contest eines Jahres mindestens 35 DOKs aus dem Distrikt G (s. oben) gearbeitet und ihr Log eingereicht haben. Diplommanager:

Franz-Josef Plum, DF2WF, Bocketzgracht 5, 52511 Geilenkirchen

Einsendung:

Die Logs sind bis zum 04.12.2018 (Poststempel) einzusenden an:
Elfi Herre, DF3TE
Luxemburger Straße 59
53881 Euskirchen


E-Mail-Logs an df3te@darc.de in Text-Format (am besten .cbr [bevorzugt], .txt oder .stf– bitte kein Excel und schon gar nicht ADIF).

Bei ausbleibender Bestätigung bitte DF3TE kontaktieren.

DATENSCHUTZHINWEIS:

Mit dem Einsenden des Logs akzeptiert der Teilnehmer, dass er mit dem erreichten Platz und den erzielten Punkten in der Ergebnisliste geführt und veröffentlicht wird.


Für Rückfragen: Tel. 02251 – 71666 (kein Fax)
Viel Erfolg, vy 73 und awdh im Contest wünschen Elfi, DF3TE und Werner, DH1PAL

 

 

Ausschreibung KA Kontest 2018

Hier die Ausschreibung für den KA Kontest 2018 im PDF Format.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.