DB0OL

Der Relaisschrank
Das neue MMDVM-Relais

 

An unserem Standort in Oldenburg auf dem AGRAVIS-Silo betreiben wir die Station DB0OL

Standort -und Lizenzverantortlich: DL3IKE (Eike)

Das kleine Kernteam von DB0OL:

Peter DG2BCP

Eike   DL3IKE

Uwe   DF3DT

 

Im folgenden die einzelnen Dienste:

Hamnet: 5 Ghz Link nach Sage      (ca. 25KM)

               5 Ghz Link nach Elsfleth  (ca. 18KM)

               5 Ghz Link nach Bremen  (ca. 45KM)

               5 Ghz Link nach Leer (Wasserturm ca. 53KM)

Hamneteinstieg: 2397 Mhz / Bandbreite 5 Mhz / Adressvergabe DHCP / Antenne 10Db OMNI

Anwendungen die bei DB0OL direkt auf dem Server laufen:

Icecast2 : Video Server (Ein/Ausgabe) von Livestreams, ATV über HamNet

Mumble  : Sprachserver für die Livetonübermittlung bei Videobetrieb oder zum Chatten

TemTalk4: Server für Audio/Videokonferenzen in Echtzeit.

FM-Relais       DB0OL auf 438,650 Mhz -7,6

D-Star Relais DB0OL auf 438,375 Mhz -7,6

APRS-Digi und Gateway über Hamnet 144.800 Mhz

Weitere Info`s findet Ihr auf: kerub.de/html/db0ol.html

 

DB0OL 70cm MMDVM-Multimode (D-StAR + DMR):

Aufgebaut am 16.11.2014

Inbetriebnahme:10.02.2015

MMDVM Inbetriebnahme: 14.12.2018

Sendefrequenz: 438,375 Mhz -7,6 Mhz Shift

Kanal:RU 670

Modulation D-STAR: 0.5-GMSK (FDMA)

Modulation DMR     : 4-FSK (TDMA)

Bandbreite D-STAR: 6,25 KHz

Bandbreite DMR     : 12,5 KHz

Antenne: Kathrein Vertikalantenne

Polarisation: Vertikal

Antennenlänge: 4,80 Meter

Gewinn: ca. 9 dB

Kabellänge: ca. 20 Meter Kabeltyp: Cellflex

Antennenhöhe: ca. 75 Meter über Grund

Transceiver: Motorola GM-1200

Empfänger : Kenwood TK-8180E

Strahlungsleistung: 15 Watt

Antennenweiche: Procom

Empfangsvorverstärker: ca. 12 dB

Abschaltung: via Handy mit DTMF oder per SMS

Modem: STM32_DVM_USB

Gatewayrechner: Raspberry Pi 3B

Arbeitspeicher 1 GB

Flashspeicher 16 Gb

Betriebssystem PI-Star (Linux)

Software: PI-Star mit ircDDB Gateway + Timeserver für Uhrzeit / Linkansagen und

MMDVMHost

Datenverbindung über das Hamnet

 

Für den Betrieb über MMDVM-Multimode Repeater sind ein paar Besonderheiten zu beachten:

Der Repeater ist in D-STAR und DMR ansprechbar.

Ist eine der Betriebsarten in Verwendung, so kann die andere Betriebsart erst nach Ablauf von

ca. 40 Sekunden nach Ende des QSO angesprochen werden.

Erkennen kann man die aktuelle Verwendung der anderen Betriebsart, wenn man in seinem Funkgerät

zwar Signale des Repeaters empfängt, aber nichts hört.

Service D-STAR: ircddb (DCS, CCS, DPlus, DPRS)

Service DMR TS1: TS1 ist nicht fest verbunden TG262 (Deutschland) und andere können entsprechend

dynamisch "gebucht" werden.

Service DMR TS2: TG4003 (Elbe-Weser) ist verbunden und andere Reflektoren können gelinkt werden. Nach 10 Min. inaktivitaet rücksprung auf 4003. Auch Brandmeister TG`s können hier dynamisch gebucht werden, sind bei nichtaktivität aber nur 20 sec. aktiv.

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

FM Relais DB0OL:

Frequenz: 438,650 Mhz -7,6

Antenne Vertikal wird mit D-Star zusammen benutzt

Steuerung: SVXLINK mit Sprachausgabe

Verbunden über das Hamnet mit Echolink

Node Nummer: 880675

Öffnung: 1750 Hz oder DTMF *

Jede volle Stunde Uhrzeitansage und  Außentemperatur

Im Grundzustand ist das Relais Offline für lokale Runden und Gespräche

Systeminformation mit DTMF 0# nach Ansage wieder mit # verlassen

Sprachpapagei zur Überprüfung der Modulation: 1# mit # wieder verlassen

Verbindung mit dem NordWestServer bei geöffnetem Relais: DTMF D1#

zur Zeit keine Funktion                                                                                 D2#

Verbindung mit DB0POB (Pobenhausen) u.a. Bayernwolke                 D3#

Hier ist auch ein D-Star -> FM Gateway

                                                                  Verbindung trennen : DTMF #  

Auf dem NordWestServer sind viele FM Relais der Region verbunden z.B.

DB0WTV, DB0EWB, DB0BHV, DB0EMS, DB0SM, DB0NGU DB0BOH, DB0HFT u.a

Möchte man einen individuellen Node verbinden, einfach bei geöffnetem Relais die Nodenummer

gefolgt von einer # eingeben (Beispiel: 85851#). Nach dem qso Trennen mit # nicht vergessen.

Sonntags wird der Deutschland- und Nordsee Rundspruch ab 11 Uhr Küchenzeit auf dem Relais übertragen.

Viel Spaß wünschen Euch das kleine Team von DB0OL:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.