News

To top

Hinweise zum Dekodieren unserer Telemetrie

Nach mehreren Versuchen mit verschiedenen Verfahren zur Bildübertragung, blieben wir bei "wenet" hängen. Dieser Modus zur Bildübertragung bietet eine hohe Geschwindigkeit und Fehlerkorrektur. Zur Zeit verwenden wir 2FSK mit ca. 150kHz Bandbreite. Die Software wird hauptsächlich von Mark Jessop, VK5QI gepflegt.

Normales RTTY oder das in Europa oft verwendete LoRa sind nicht für schnelle Datenübertragung geeignet.

Leider ist die Einrichtung nicht ganz einfach. Wir verwenden eine für uns angepasste und verbesserte Version. Z.B. können wir mehr Sensoren übertragen.

Parallel zur originalen Version werden wir unsere Version weiter überarbeiten und mit verschiedenen Modulen testen.

Die originalen Dateien und weitere Informationen findet ihr unter:
https://github.com/projecthorus/wenet

Unsere angepassten Dateien bekommt ihr gerne auf Anfrage über unser Kontaktformular.
Ebenfalls bekommt ihr von uns ein fertiges, aktuelles Image für den Raspberry 3B+

Was wird benötigt?

  • Ein halbwegs aktueller Rechner mit Linux, alternativ mindestens Raspberry 3B+
  • Ein SDR-Stick mit TXCO! Wir empfehlen RTL-SDR V3 oder Nooelec
  • Wenn möglich ein rauscharmer Vorverstäker
  • Das og. Git-Archiv und unsere Anpassungen
  • Eine Verbindung in's Internet (Upload)

Wir haben auch mehrere Blackboxen auf Raspberrybasis zum Empfang bereit. Die Telemetrie und Bilder laden wir automatisch auf den Habitat-Server.

Auch unsere Bergungsfahrzeuge laden die empfangenen Daten sowie die eigene Position auf den Server.

 

Planungen für die Zukunft:

  • Versuche mit 4FSK und anderen Modulationsarten
  • Verbesserung des Demodulators
  • Vereinfachung der Installation
  • Weitere Gewichtsreduzierung

 

Nächster Start geplant in Frühjahr/Sommer 2022

Startort: Karlsruhe oder Walzbachtal

Startzeit: 08:00UTC / 10:00MESZ

Verfolgung:
https://tracker.habhub.org/#!mt=roadmap&mz=8&qm=1_day&q=dk0wt*; df9ik*
Live Bilder:
https://ssdv.habhub.org/DK0WT

Nutzlast:

Crossband-Repeater (DK0WT)
Uplink 430,100 MHz FM
Downlink 145,450 MHz FM
Power 24dBm
CTCSS 94,8Hz
J-Antenne

Bild (DK0WT)
HD-Bilder und Telemetrie

Übertragung mit Wenet 50kb/s
434,100 MHz
Power 17dBm
J-Antenne

interne Bord Experimente
Telemetrie FSK
100 Bd, Shift 270Hz 7,n,1
Telemetrie 4FSK 100Bd
433,550 MHz
Power 17dBm, Lambda/4

Temperatur
Luftdruck

geplant:
Feinstaub

 

Dekodierung:
FSK: DL-Fldigi
4FSK: horusbinary

Frequenzen, Betriebsparameter und Nutzlasten können sich jederzeit bis zum Start ändern.

Die Software steht hier zur Verfügung:

Download der Bilder:
https://github.com/alwed/lacerta

Software für 4FSK:
https://github.com/projecthorus/horusbinary

Die Angaben sind vorläufig und werden während der Startvorbereitung evtl. noch aktualisiert.

Fragen möglichst in Deutsch oder Englisch können jederzeit über das untenstehende Kontaktformular an das Team gestellt werden.

Start am: 29.06.2019

To top

Startort: Karlsruhe, KIT Ost

Startzeit: 08:00UTC / 10:00MESZ

Verfolgung:
https://tracker.habhub.org/#!mt=roadmap&mz=8&qm=1_day&q=dk0wt*; df9ik*; dh5wm*
Live Bilder:
https://ssdv.habhub.org/DK0WT

Nutzlast:

Crossband-Repeater (DK0WT)
Uplink 430,100 MHz FM
Downlink 145,450 MHz FM
Power 24dBm
CTCSS 94,8Hz
J-Antenne

Bild (DK0WT)
HD-Bilder und Telemetrie

Übertragung mit Wenet 50kb/s
434,100 MHz
Power 17dBm
J-Antenne

interne Bord Experimente
Telemetrie FSK
100 Bd, Shift 270Hz 7,n,1
Telemetrie 4FSK 100Bd
433,550 MHz
Power 17dBm, Lambda/4

Dekodierung:
FSK: DL-Fldigi
4FSK: horusbinary

Frequenzen, Betriebsparameter und Nutzlasten können sich jederzeit bis zum Start ändern.

Die Software steht hier zur Verfügung:

Download der Bilder:
https://github.com/alwed/lacerta

Software für 4FSK:
https://github.com/projecthorus/horusbinary

Fragen möglichst in Deutsch oder Englisch können jederzeit über das untenstehende Kontaktformular an das Team gestellt werden.

Start am 28.07.2018

To top

Der Start erfolgte am 28.07.2018 am Albertus-Magnus Gymnasium in Ettlingen

Startzeit: 08:00UTC / 10:00MESZ

Verfolgung:
https://tracker.habhub.org/#!mt=roadmap&mz=8&qm=1_day&q=dk0wt*; df9ik*; dh5wm*
Live Bilder:
https://ssdv.habhub.org/DK0WT

Nutzlast:

Crossband-Repeater
Uplink 430,100 MHz FM
Downlink 145,450 MHz FM
J-Antenne

APRS (DK0WT-11)
APRS/Telemetrie
144,800 MHz
J-Antenne

Bild (DK0WT)
HD-Bilder und Telemetrie
Übertragung mit Wenet 75kb/s
434,100 MHz
Power 17dBm, J-Antenne

Test (DK0WT-4)
interne Bord Experimente
Telemetrie
50 Bd, Shift 425Hz 7,n,1
434,650 MHz
Power 10dBm, J-Antenne
Dekodierung mit DL-Fldigi

Frequenzen, Betriebsparameter und Nutzlasten können sich jederzeit bis zum Start ändern.
Diese Seite wird bis zum Start aktualisiert.

Fragen möglichst in Deutsch oder Englisch können jederzeit über das untenstehende Kontaktformular an das Team gestellt werden.

Ballonstart 1250 Jahre Bretten

To top

Völlig losgelöst. Der Countdown läuft....(Major Tom 1982)

Unser Ziel:

Start eines Stratosphärenballons anlässlich des Familiensporttages in Bretten.

 

RufzeichenDK0WT
Startzeit:23.07.2017 11:30Uhr
OrtBretten, Sportgelände Im Grüner
Gewicht Nutzlastca. 1000gr
NutzlastSSDV Bilder im LoRa Modus
Ballonkamera

Telemetriedaten in RTTY

Interne Experimente

 

Detailinfos zu unserer Mission:

Der Ballonstart wird durch den Ortsverband Walzbachtal-Bretten im DARC e.V.durchgeführt  und durch die Stadt Bretten gefördert.

Erstmals starten wir mit einer neuen Plattform:
Der Hauptrechner ist ein Raspberry A+
Der Ballon ist über Uplinks fernsteuer- und auch während der Fahrt konfigurierbar.
So können wir auf verschiedene Einflüsse flexibel reagieren.
Eine HD Kamera sendet fortlaufend im LoRa-Modus Bilder zur Bodenstation. Eine weitere Kamera wird kurz vor dem Platzen des Ballons aktiviert und ist auf die Ballonhülle ausgerichtet.
Die Bilder können auch live im Internet verfolgt werden.
Für den Empfang ist ein 70cm LoRa-Modul notwendig.
Folgende Einstellungen werden verwendet:

 

Einstellungen LoRa
Frequenz434,100MHz
Bandbreite125kHz
SF9
Coding Rate4/5

 

Einstellungen Telemetrie:

RTTY 300Bd 8bit,n,1, Shift 800Hz
Frequenz: 433,101 MHz USB

Die Telemetriedaten können mit dem Programm dl-fldigi dekodiert und in's Internet geladen werden.

Die Mission kann bei dl-fldigi ausgewählt werden (DK0WT). Die RTTY Einstellungen werden dann automatisch konfiguriert.

Die Anleitung und der Download findet sich bei:

https://ukhas.org.uk/guides:tracking_guide:german

Achtung:
Der angekündigte Crossband-Repeater hat leider noch immer Probleme die einen sicheren Betrieb verhindern. Daher muss dieser leider am Boden bleiben.

Zum Backup führen wir noch einen Sekundärrechner mit, der nebenbei weitere Aufgaben erledigt. Sollte ein Rechner ausfallen, ist trotzdem eine Verfolgung möglich.

Stand:22.07.2017 10:50 Uhr

Die og. Angaben sind nun endgültig und werden nicht mehr geändert.

Unser Team

To top

Die Köpfe des Missionsteams:

Mathias, dh7aho (A35): Organisation (DHBW), chief flight engineer (DHBW), head of starting procedure
Ralf, df9ik (A36): chief flight engineer (A36), Moderation, flight control, Hardware, Systemintegration

Felix, dl2ik (A36): Bodenstation, ground engineer, Entwicklung Software
Studenten der DHBW Karlsruhe: Entwicklung Crossband Repeater

Bergungsfahrzeuge:

Fahrzeug1: Ralf, df9ik

Fahrzeug2: Markus, dh5wm

...und viele weitere Helfer im Hintergrund

Ballon-Kontakt

Ballon-Kontakt
captcha
Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X