Nachschau OV-Abend am 18.09.2018 

Mit 12 anwesenden Mitgliedern war unser OV-Abend wieder gut besucht. Unser OVV Alfons, DK3HB, gab einen kurzen Rückblick auf unseren Besuch im interessanten Polizei Museum und wies wiederum hin auf den DARC-Newsletter, u.a. mit den Themen: WRTC 2018 mit einem Video in YouTube, Deutsche Schulen im ISS-Fieber. -  Uli, DL2EP, konnte nunmehr den Termin für die ARD-Ausstrahlung eines Roadmovies mit dem Titel ´Endlich Gardasee´ nennen: Am 13.10.2018 um 20:15 Uhr, bei dem es auch um den Amateurfunk geht. - Um das Thema Amateurfunk weiterhin bekannt zu machen, gab Uli noch folgenden Hinweis: Regelmäßig wird Radio DARC inzwischen zusätzlich zur Kurzwelle im 49-m Band auf 6.070 kHz nun auch über diverse Bürgerradios im UKW-Rundfunkband, im Kabel, auf DAB-Plus und im Internet ausgestrahlt. In Hamburg startete diese Ausstrahlung am 11. September 2018. - Sehr interessant war auch der Hinweis von Alfons zu dem von US-Forschern entwickelten Konzept, über Rydberg-Atome Funk zu empfangen; Näheres findet man dazu im Internet. - Zum Ende des OV-Abends wurde noch über das nicht allzu weit entfernte Weihnachts-Essen der Mitglieder gesprochen; dieses werden wir wieder im November genießen wollen.

Hasso, DJ7FN

 

 

Nachschau OV-Abend am 21.08.2018 

Mit nur 9 Mitgliedern war unser OV-Abend im August nur schwach besetzt; 2 hatten sich wegen Erkrankungen abgemeldet. - Unser OVV Alfons, DK3HB, überreichte mir zu meinem 90. Geburtstag eine Flasche guten Rotweines, gerade richtig für einen Senior! - Danach wies Alfons darauf hin, dass der DARC Newsletter sowie die OV-Info aktuell verfügbar sind. -  Unser Vorhaben, das Polizei Museum in Winterhude, Carl-Cohn-Straße, zu besuchen, wurde festgelegt. - Sodann berichtete Uli, DL2EP, über den Durchgang der ISS im Raume südlich von Hamburg, bei dem auch der ´Doppler-Effekt´ in der ´Wasserfall-Darstellung´ auf dem PC zu beobachten war. Die ISS kann man bei wolkenlosem Himmel auch mit bloßem Auge erkennen. – Ferner berichtete Uli über die problematischen Neuregelungen (für alle Funkdienste!) von Funkgeräten im Auto, was weitgehend verboten werden soll; eine Übergangsregelung besteht bis 1.7.2020. – Ferner warb Uli abermals dringend für die Mitarbeit am wöchentlichen Hamburg Rundspruch, der z. Zt. mit nur zwei Mitarbeitern nicht mehr länger aufrechterhalten werden kann. – Zu sonstigen Themen wie z.B. einem ´Mini-Fieldday´ von E14 im September, Fragen zu unseren Versicherungen des DARC bei HDI  (Haftpflichtverband der Deutschen Industrie; Schadensmeldungen IMMER über den DARC, Baunatal !) gab Alfons noch einige Hinweise.

Hasso, DJ7FN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.