16.06.2024 Zwischenstand PV-Anlage bei DB0DMO

Zwischenzeitlich habe ich den Technikschrank zurück bekommen den wir nun lange auf Herz und Neieren testen konnten.

 

Vielen Dank an Thomas für die lange Zeit wo wir den Aufbau testen und etliche Verbesserungen und Erkenntnisse einfließen lassen konnten.

 

Die Technik wurde nun zerlegt zerlegt und komplett neu aufgebaut und hübsch gemacht. Die Technik wurde in etlichen Stunden nun zum Standort auf 40m Höhe gebracht und dort installiert. Eine erste Inbetriebnahme lieferte die zu erwartenden Ergebnisse. Da vor Ort kein Internet vorhanden ist laufen nun die Daten über Hamnet. Dazu müssen mehrere Routingwege installiert werden, mein Dank geht an Christoph, Thomas und Andreas die sich der Sache angenommen haben. Daten des Solarregler und des Wechselrichter sind sowohl im Internet als auch im Hamnet verfügbar, die Akkudaten werden aktuell von Andreas aufbereitet und sind dann im Hamnet verfügbar. An der Bereitstellung weiterer Daten arbeiten wir.

 

Sollten alle Daten zur Verfügung stehen wird eine Netzumschaltung durchgeführt und die Anlage geht in den Regelbetrieb.

LORA-APRS Workshop TRACKER durchgeführt

Hier ein Bericht von Dieter, DK6OC:

--------------------------------------

Am 19.05.2024 fand im OV-Lokal des OV-Dormagen, G21 der zweite Teil des LoRa- Workshops statt. Diesmal ging es um das Thema Tracker.

 

Wie schon beim ersten Workshop am 20.04.2024 war auch dieser Workshop mit insgesamt 12 Teilnehmern gut besucht.

 

Frank, DD3JI stand diesmal nicht als Referent zur Verfügung, da er in Urlaub war. Statt dessen wurde er von Markus, DJ2JQ vertreten.

 

Nach einer kurzen Vorstellung und Einleitung übernahm Dieter, DK6OC so gegen 09:30 Uhr das Zepter und begann mit seiner Präsentation.

 

Nach einer kurzen Wiederholung der Basics vom ersten Workshop, ging es dann auch direkt zur Sache und alle Teilnehmer haben sich als erstes die aktuelle Firmware von Ricardo Guzman bei github.com runtergeladen und entpackt.

 

Währenddessen verteilte Dieter das Material wie Tracker, Gehäuse und USB-Kabel.

 

Als nächstes wurde dann eine Arbeitskopie der Firmware erstellt und dann ging es unter Anleitung von Dieter ins Eingemachte.

 

Dabei wurde jeder einzelne Programmierpunkt angesprochen und erklärt.

 

Parallel dazu haben die Teilnehmer ihre eigenen Daten, wie z. B. das Tracker-Symbol oder den Baken Text individuell bei sich eingetragen.

 

Während jeder mit der Programmierung beschäftigt war, ging Dieter durch die Reihen und leistete bei Bedarf die eine oder andere Unterstützung.

 

Nachdem alle mit der Einstellung der Parameter fertig waren, wurde die Firmware in die Tracker geladen und bereits nach kurzer Zeit konnte der eine oder andere an der Status-LED erkennen dass sein Tracker GPS-Daten empfängt.

 

Gleichzeitig wurden auch schon die ersten Positionsdaten übermittelt.

 

Dieter hatte dafür extra ein mobiles I-Gate unter DK6OC-13 aktiviert um die Weiterleitung der Daten zum Server APRS.fi sicherzustellen.

 

Zufrieden ging es dann in die Mittagspause und nach dem gemeinsamen Mittagessen wurde verschieden Funktionen ausprobiert, wie z. B. die Kopplung der Tracker mit dem Smartphone über Bluetooth. Das gestaltete sich dann doch ein wenig schwierig, da anhand der Bluetooth-Kennungen keine eindeutige Zuordnung der Tracker möglich war. Hier half nur „alles ausschalten und dann step by step wieder einschalten“ weiter.

 

Bei einem Teilnehmer fand sich seine Position im Indischen Ozean wieder, im Display wurde aber der korrekte Locator angezeigt. Weder ein Austausch des Trackers noch ein GPS-Reset half hier weiter. Erst nachdem eine unveränderte Firmware in den Tracker geladen wurde, war der Spuk vorbei. Es stellte sich dann heraus, dass sich bei der Angabe eines Parameters ein Fehler eingeschlichen hatte.

 

Lediglich einer Teilnehmerin konnte vor Ort nicht weiter geholfen werden, da das Betriebssystem des Laptops nicht sauber installiert war und das Visual Studio Code (VSC) nicht sauber lief.

 

Aber auch hier wird sich demnächst eine Lösung finden lassen.

 

Kurzum, am Ende der Veranstaltung gegen 16:00 Uhr, waren alle zufrieden und gingen mit einem funktionierenden Tracker nach Hause.

 

Das die Veranstaltung positiv angenommen wurde, zeigte sich auch daran, dass der Wunsch geäußert wurde, sich in ca. 6 Monaten noch einmal zusammenzufinden, um das Ganze Revue passieren zu lassen und Erfahrungen auszutauschen.

 

Auch wurde der Wunsch geäußert weitere Workshops anzubieten, wie z. B. TinyGS o. ä. da der Bedarf vorhanden ist. Dies ist sicherlich ein Punkt über den weiter nachgedacht wird.

 

An dieser Stelle gilt der besondere Dank an Frank, DD3JI, der zum einen die Idee zu diesem Workshop hatte und auch die Räumlichkeiten seines OV´s hierfür zur Verfügung stellte.
------------------------------

Soweit der Bericht zum 2.Workshop. Meinen Dank an Dieter der unkompliziert den 2.Workshop übernommen hat nach Absage des ursprünglichen Referenten, ferner meinen ganz besonderen Dank an MarLORA-Akus, DJ2JQ, der mich vertreten hat so das ich meinen Urlaub nicht absagen musste.

 

Weitere Infos findet Ihr unter der Rubrik LORA-APRS

 

vy 73 de Frank, DD3JI, OVV G21 Dormagen

Relaisfest DB0DMO in Verbindung mit 63.Jahre OV G21 und 130Jahre Landhandel Bommers am 04.05.2024

Kurzform:  ein ganz toller Tag rundherum für alle !

 

Langform: Einige Tage vor dem Event habe ich mit Olaf, der unkompliziert eingesprungen war, den Anhänger des Distriktes in Leverkusen abgeholt. Diesen konnten wir direkt auf dem Gelände an die richtigen Position stellen. Donnerstag vor dem Event habe ich mit  Dieter und Helmut aus dem R06, die Endfed aufgebaut, hier haben wir die lange Version gewählt die 80-10m kann und diese oben vom Silo bis unten in 3m Höhe gespannt. Einen Tag später, am Freitag vor dem Event, haben einige OMs aus G21, R11, R10, R20 und G38 das Zelt aufgebaut um am Samstag nicht zu früh anfangen zu müssen. Samstag ging es dann um 7:30Uhr los mit dem Aufbau der Bänke, Stühle, Werbemateriailien und der verschiedenen Funkstationen. Und davon waren etliche vorhanden. Das Wetter spielte perfekt mit, es blieb die ganz Zeit trocken, nachmittags war es so warm das man im T-Shirt die vielen Gäste begrüssen konnte. Es war quasi den ganzen Vormittag bis zum Nachmittag "volles Haus".

Wer in APRS.fi geschaut hat sah etliche Signale der Tracker der angereisten Funkamateure. Die Familie und Bekannte des Vermieters versorgten uns den ganzen Tag mit Würsten, Brötchen, Kuchen und vielen anderen Leckereien, Getränke jeglicher Art rundeten die kostenlose Verpflegung ab.

 

Neben den OMs, die aus den oben schon angeführten Ortsverbänden vor Ort den Amateurfunk repräsentierten, fanden sich viele weiter OMS/YL/XYLs ein und auch der Distriktsvorsitzende Nordrhein gab uns die Ehre und sprach seinen Glückwunsch für das tolle Event aus. Besonders habe ich mich über die vielen G21er gefreut das man sich auch so einmal, außerhalb des OV-Abends, gesehen hat. Der Abbau gegen späten Nachmittag erfolgte dann vor dem Regen und Olaf und ich haben dann den Anhänger wieder nach Leverkusen gebracht wo auch ein Grillfest von G11 auf uns wartete :-)

 

Die Resonanz war einstimmig, egal wer in welchem OV ist, gemeinsam schafft man viele Ziele, wie das Event nun gezeigt hat.

 

Fotos:

Bericht zum Workshop LORAAPRS "IGATE"

 

Das Interesse an LORAAPRS erfreut sich bei Funkamateuren seit einiger Zeit stetigem Interesse. 


Die Technik ist gut dokumentiert, die Programmierung von Hardware wie Igate oder Tracker aber mit vielen Fallstricken verbunden und gestaltet sich nicht einfach wenn man nicht jeden Tag mit Bits und Bytes auf Du und Du ist.

In Zusammenarbeit des OV Hilden, R04 und dem OV Dormagen, G21 ist dann Ende 2023 der Gedanke entstanden, entsprechende Worksshop auszurichten. 

Aufgeteilt in 2 Hardware-Themen IGATE und TRACKER fand am 20.04.2024 der Workshop IGATE von 11-18Uhr statt. 

Die Örtlichkeit war der angrenzende Saal das OV-Lokal des Ortsverband Dormagen, G21, der einigen der Teilnehmer aus früheren Jahren und Workshops bereits bekannt war.

Sowohl der Referent Dieter, DK6OC, OVV R04 als auch Frank, DD3JI, OVV G21, konnten insgesamt 13 Personen begrüssen. 

Bereits im Februar fand als Auftakt zu beiden Workshops von Dieter, DK6OC, im Ortsverband R14 eine umfassende Einführungspräsentation zum Thema LORAAPRS statt so das wir nun direkt in die Programmierung der Hardware einsteigen konnten. 

Nach Download der entsprechenden Software und den zugehörigen Paketen wurde von Dieter auf die Handhabung eingegangen. 

Die individuelle Konfiguration des eigenen IGATEs konnte so vorgenommen, das File in die Hardware geladen werden und in den meisten Fällen lief das IGATE sofort. 

Bei denen die zickten wurde auf Fehlerursache gegangen, was als sehr positiv bei den Teilnehmern angekommen ist. 

Von Bedienungsfehlern über Konfigurationsfehler bis hin zum verweigerndem Browser und Betriebssystem konnten schlussendlich alle IGATEs zum laufen gebracht werden. 

Das Fazit der Teilnehmer war sehr positiv und man freut sich bereits auf den in 4 Wochen stattfindenden 2.Teil mit dem Thema TRACKER.

Diplompinwand eingerichtet

Der OV hat für euch eine Diplompinwand eingerichtet, auf der ihr eure erworbenen Diplome und Contesturkunden präsentieren könnt. 

Kennt ihr das auch: 

Ihr macht Funkbetrieb, ganz still, heimlich, alleine in eurer Funkbude. Ihr seid richtig gute Funker geworden, aber niemand ahnt auch nur einen Hauch eures Talents? Ihr erwerbt Diplome, nehmt an Contesten teil. Die Lorbeeren eurer Arbeit verstauben dann an irgendwelchen Wänden in euren Shacks, und niemand bekommt eure Erfolge zu Gesicht!!! Teilt eure Erfolge mit uns, hinterlasst eure Fußabdrücke in der Welt, bevor Sie unkenntlich geworden sind und verblassen.

Auch lasst euch gerne von Anderen dazu inspirieren, welche Aktivitäten euch noch offen stehen. Contesturkunden haben häufig die Magie, dass sie dazu auffordern können, beim nächsten Contest einfach mal dabei zu sein :-)

 

Hier geht es zur Pinwand 

 

Wenn ihr auch etwas zum Ausstellen habt, dann meldet euch bitte bei Stefan, DL6SWN, unter dl6swn(at)darc.de


 

Änderung OV-Abend

! ! ! ! ! WICHTIG WICHTIG WICHTIG ! ! ! ! ! ! 

 

Ab sofort ist eine Tischreservierung für den OV-Abend erforderlich. Die Gaststätte hat uns gebeten, im Vorfeld eine Personenzahl zu melden, da in der Vergangenheit grundsätzlich viel weniger OM gekommen sind als Plätze für uns reserviert wurden. Wir sind daher gehalten, von euch monatlich eine Zusage zu bekommen. Solltet ihr nicht zusagen, so gehen wir davon aus, dass ihr nicht kommen werdet. Die Zusage erteilt ihr bitte bis spätestens eine Woche vor dem OV-Abend. Wer sich in unseren email-Verteiler eintragen lassen möchte, der melde sich bitte per mail entweder bei mir, Sarah, DE5SWG, unter de5swg@darc.de oder bei Stefan, DL6SWN, unter dl6swn@darc.de. Ihr erhaltet dann monatlich eine mail mit dem DOODLE-Anmeldelink. Der aktuelle link findet sich auch immer auf der Startseite unseres OV.

Für Dezember nutzt folgenden link: 

https://doodle.com/meeting/participate/id/enYq2rpd

 

Bitte bedenkt: Wer zukünftig "auf Gut Glück" kommen möchte, muß damit rechnen keinen freien Platz mehr zu erhalten. Auch sollte klar sein, es ist genug Platz für einen Jeden vorhanden, aber ohne Anmeldung ist kein Platz garantiert. Auch sollte klar sein, wenn ihr ohne Anmeldung kommt, könnte es durchaus passieren, dass ihr vergeblich kommt, weil eventuell kein OV-Abend stattfindet mangels Interesse.

Bleibt alle gesund, 73

de

Sarah, DE5SWG

DB0SYS, Standort im HAMNET wieder erreichbar

03.10.2023

 

DB0SYS, Standort im HAMNET wieder erreichbar

 

Nachdem vor kurzem der Standort mit einem grösseren Netzausfall zu kämpfen hatte, waren nach dem 

Herstellen der Netzversorgung leider immer noch einige Teile des Repeaters nicht erreichbar.

Am heutigen Feiertag gegen 6:30Uhr konnte die komplette Funktionalität von DB0SYS wieder hergestellt

werden. Fehlerursache war der Ausfall eines Netzteils, natürlich genau des Corerouters, und damit eines

zentralen Elements. Durch das Bereitstellen eines neuen Netzteils konnte der Fehler kurzfristig abgestellt werden.

Da auch eine solche Bevorratung von Ersatzteilen irgendwann einmal zu Ende geht, sind wir immer auf Unterstützung

angewiesen. Selbst kleine Geldbeträge helfen uns sehr, die etlichen Relaisfunksstandorte des Ortverbandes

"am Leben zu halten". Wer uns unterstützen möchte, melde sich gerne bei uns.

 

vy 73 de Frank, DD3JI

DB0DMO, Repeaterausbau

Aktuell entsteht am Standort des TETRA, NPR70, Pocsag, AREDN und HAMNET-Knotens ein interessantes

Projekt, das als Pilot laufen soll. Angedacht ist, dass die Repeater durch eine Onlne-USV versorgt werden. 

Daraus ergeben sich 2 wichtige Vorteile: Zum Einen wird, soweit möglich, die Energie aus einem 400Wp PV-Modul

versorgt und muss damit nicht mehr dem Stromnetz ( kostenpflichtig ) entnommen werden. Zum Anderen ergibt

sich, je nach Füllgrad des 100Ah LiFePO4 Akkus, eine Versorgungssicherheit für X-Stunden, sofern das Versorgungsnetz

ausfallen sollte. Damit wird der Standort bedingt notfunkfähig ( je nach vorhandener oder verbauter Akkukapazität, Sonnen-

einstrahlung usw. ).

Vor wenigen Tagen wurde das rund 2qm große PV-Modul aussen am Silo hochgezogen, was besser klappte als zuvor

befürchtet. Auch wurden als Ballast rund 120kg Betonplatten in den 9.Stock verfrachtet,was wirklich an unsere

Leistungsgrenze ging. Den wenigen Helfern vielen Dank für Ihre Unterstützung !

Natürlich sind nun etliche weitere Arbeiten erforderlich, bevor die Anlage den Betrieb aufnehmen kann. Wer sich

aktiv einbringen möchte zur Unterstützung, ist hierzu herzlich eingeladen. Schlussendlich muss alles an Material

und Werkzeug hoch in den 9.Stock und auch teilweise nachher wieder runter. Wer meldet sich und hilft uns ?

73 de Frank, DD3JI

Amtswechsel im Ortsverband

Vor Kurzem teilte mir Walter, DL1KB, mit, dass er nicht mehr für das Amt des Kassenwart zur Verfügung stehen möchte.

Da wir gerade in diesen Zeiten des Workshops etliche Ein- und Ausgabenbuchungen zu tätigen hatten, war Not am Mann/Frau.

Sarah, DE5SWG, meldete sich umgehend und war sofort bereit, dem Ortsverband aus der Bredouille zu helfen und das Amt zu übernehmen.

Herzlichen Dank dafür, Sarah !

Da das Amt des Kassenwart kein Wahlamt sein muss, hat der Vorstand Sarah zur Kassenwärtin ernannt. Die Geschäftsstelle wurde informiert, und die Zugangsdaten zum Onlinezugriff wurden bereitgestellt. In das umfangreiche Programm der Zahlungsverwaltung hat sich Sarah in kürzester Zeit autodidaktisch eingearbeitet, so dass Zahlungsein- und ausgänge innerhalb kurzer Zeit nun erfolgen.

vy 73 de Frank, DD3JI

LORA - APRS wieder online bei DB0UKD

29.07.2023

 

Frank, DD3JI, hat heute morgen den "Slot der Regenpause" genutzt, um bei DB0UKD LORA-APRS wieder zu installieren. Vor einigen Wochen wurde die Hardware abgebaut und einer Renovierung unterzogen.

Umbaut wurde der PI3 und das HAT in ein EMV-dichtes Gehäuse, der Spannungswandler wurde getauscht und der ganze Aufbau einmal "schick" gemacht.

Hin und wieder gab es auf der Eingabefreqenz des C4FM-Relais auf 2m seltsame Pegel, die wir vor dem Umbau dem Gateway zugeordnet haben. Daher hatten wir uns entschlossen die Hardware umzubauen, auch wurden alle Leitungen nun verdrosselt und Ferritkerne montiert. Wir werden die ganze Sache nun ausgiebig beobachten.

Nach der Akivierung stellte ich fest, kein Eintrag mehr von DB0UKD-10 bei aprs.fi ! Christoph, DK2CRN, hat dann herausgefunden, dass der bisherige Server nicht mehr existent ist und hat die Sache umkonfiguriert, Hier gilt unser Dank an Christoph für den schnellen Support.

vy 73 de Frank, DD3JIv

LoRa-APRS demontiert

Bei DB0UKD wurde heute LoRa-APRS demontiert. Die Gerätschaften werden nunmehr gewartet. Wir informieren euch, wenn der Betrieb wieder aufgenommen werden kann.

Nach dem Frühlingsfest ist vor dem Michaelismarkt

Nach wochenlanger Vorbereitung war es nun endlich soweit, am Sonntag, den 07.05.2023, konnten sich die Funkamateure
des Ortsverband Dormagen im DARC e.V. ( Deutscher Amateur Radio Club ) zum Frühlingsfest, ausgerichtet von der Stadt
Dormagen, präsentieren. Eine Woche zuvor wurde von Stefan, DL6SWN, und Frank, DD3JI, der Anhänger des Distrikts Köln-Aachen in Leverkusen abgeholt. Am Vorabend zum Sonntag wurde dieser bereits am nördlichen Ende der Fussgängerzone plaziert. Die Stadt ging vollumfänglich auf unsere Wünsche sowohl mit Stromversorgung als auch des Flächenbedarfs ein. Wir erhielten einen guten Platz, der für unsere beiden Masten sehr geeignet war. Der Organisator bewies hier ein gutes Auge. Frank hatte mit der Stadt Dormagen dazu in wenigen Kontakten mit dem Orgenisationsleiter alles problemlos klären können. Sonntag Morgen sahen die Wetteraussichten überhaupt nicht gut aus. Es sollte viel Regen fallen, und sogar ein Gewitter war angekündigt. Unsere Veranstaltung sollte in´s sprichwörtliche Wasser fallen !
Es kam dennoch alles ganz anders.....knapp 20°, Sonne und Bewölkung wechselten sich ab. Der Tag verlief sowohl vom Wetter als auch vom Ablauf perfekt:
Der Besucherstrom war gerade so mit der anwesenden Mannschaft zu bewältigen. Die Interessenten konnten vielfach über unser schönes Hobby informiert werden. Häufig hörte man Aussprüche wie: "dass es sowas noch gibt" oder "das ist ja mit den heutigen technischen Möglichkeiten sehr spannend". Ausgelegtes Präsentationsmaterial wurde dankend angenommen. Viele fragten nach unsere Treffmöglichkeiten, und wir hoffen, dass sich der Ein oder Andere auf den nächsten OV-Abenden sehen lässt. Vorgeführt wurde sowohl UKW-Funk als auch Kurzwelle. Die Geräte hatten wir kurzerhand in ein 19-Zoll Flightcase transportapel eingebaut. Die Besucher zeigten sich erfreut über diese Art der Präsentation. QRV waren wir in KW dann mit 5W. Dennoch waren wir europaweit zu hören (siehe Bild PSK-Reporter rechts). Antennen und Masten sind aus dem perfekt ausgestatten Anhänger entnommen worden. Das Zelt, das offen oder auch komplett geschlossen aufgebaut werden kann, ist für solch eine Veranstaltung ideal.
Herstellerhinweis: 6 Mann werden zum Aufbau benötigt!! Wir haben es Dank ausgeklügelter Vorgehensweise zu zweit geschafft. Die an einem Antennenmast aufgehängte DARC-Fahne in den Abmessungenn 1m x 3m war von Weitem zu sehen und lockte die Besucher zu uns. 3 Tage in der Nachbetrachtung haben wir schon einge Anmeldungen für unseren SDR-Workshop. Das Interesse war schon grösser als zunächst angenommen. Eine Vielzahl der Besucher waren ehemalige CB-Funker, die oftmals mit gutem Fachwissen Fragen zum Amateurfunk stellten.
Besuch erhielten wir unter Anderem von unserem Nachbarn, dem G20 - Bergheim und befreudeten Amateurfunkern. So wurde der Nachmittag auch noch sehr unterhaltsam.
Kurz vor Schluss besuchte uns die Stadt Dormagen und bat uns um unser Resumee. Wir wurden gebeten, den im Herbst stattfindenden Michaelsimarkt am 24.09.2023 wieder mit unserer Anwesenheit zu bereichern. Dem Wunsch kommen wir aus heutiger Sicht gerne nach. Dankend nehmen wir unsere Erwähnung zum Frühlingsmarkt auf diversen Medien und Plattformen der Stadt Dormagen zur Kenntnis.
Bei dieser Gelegenheit haben wir für euch zwei Videos gefertigt, viel Spaß beim Schauen

vy 73 de Stefan, DL6SWN und Frank, DD3JI

G21 goes Frühlingsfest

Unser OV hat nun final seine Standzuweisung erhalten und vertritt den DARC also auf dem Frühlingsfest 2023 in der Innenstadt Dormagen. 
Wir werden den Distriktanhänger gleich zu Beginn der Kölnerstraße in unmittelbarer Nähe zum nördlichen Stadttor Höhe Nettomarkt aufbauen. Wir haben eine Fläche 12mx3m von der Stadt erhalten und werden diese am Sonntagmorgen, den 07.05.23  etwa gegen 09:30 beziehen. Man wird uns hoffentlich schon von Weitem erkennen können an unserem großen Pavillion und Fahnen- sowie Funkmasten. Wir werden mit dem Rufzeichen der Clubstation, DL0XD, Funkbetrieb machen auf der Kurzwelle, vorwiegend auf 40 und 20m, in SSB, CW u FT8. Wir sind ebenfalls QRV in C4FM in der DG-ID 84.

Wir präsentieren unser Workshopprodukt, den OpenWebRX+, und machen hierfür ein wenig Werbung mit Flyern. Unser Standplatz soll einladen zum Klönen und Kontakte schaffen zu neuen Interessierten für den Amateurfunk.
GÄSTE SIND SEHR HERZLICH WILLKOMMEN

DE-Prüfung abgenommen!!

Wir gratulieren unserem Mitglied Alfred ganz herzlich zur bestandenen DE-Prüfung, welche von unserem OVV Frank (DD3JI) abgenommen wurde.

 

Alfred geht im Juni zur Klasse E Prüfung und wollte vorweg mal in die SWL-Welt mit QSL-Verkehr einsteigen.

Das Kennzeichen DE6ALF wurde beantragt. Alfred peilt bereits seinen ersten DTC-Contest in CW in der Klasse 4 am 10.04.23 an.

Der OV wünscht ihm mit seinem Kennzeichen viel Spaß und Erfolg.... und natürlich viele Punkte für den OV.

Funk-Treff am 01.04.23

Probeaufbau des Distriktanhängers


Am kommenden Samstag, den 01.04.23 werden wir den ausgeliehenen Funkanhänger des Distriks ein Mal probeaufbauen. Wir wollen eruieren, wie der Anhänger ausgestattet ist und wie das Material für unsere Zwecke genutzt werden kann. Im Grunde genommen wollen wir "einfach mal sehen".

Wir wollen am 07.05.23 am Frühlingsfest in Dormagen mit einem kleinen Stand teilnehmen. Dort wollen wir mit 3 Stationen und insgesamt 4 Antennen auf dem Anhänger Betrieb vom Marktplatz aus machen. Wir planen eine Kuzwellenstation, völlig klassisch in SSB, mit einem TS-820 sozusagen zum Anfassen für Gäste. Frank, DD3JI, hat sich hierfür eine auffahrbare Masthalterung bersorgt und wird für uns eine EFHW-Antenne für 40m an einem 10m hohen GFK-Mast montieren. Die zweite Station soll eine reine UKW-Station in digital und/oder analog sein. Hierfür bauen wir eine Diamond X-30 an den Anhänger und befeuern sie wahlweise mit Yaesu FT-5DE und Retevis RT95.

Die dritte Station soll ein reiner Empfänger in Form eines OpenWebRX+ darstellen. Er setzt sich aus einem Raspberry Pi 3B+ und einem RTL-SDR-Stick zusammen. Die EFHW-Antenne wird es dann ein zweites Mal geben sowie eine zweite X-30, bereitgestellt von Stefan, DL6SWN, die dann via Diplexer an den Stick gehängt werden sollen. Die Weboberfläche soll dann für alle Gäste frei bedienbar auf einem großen Bildschirm zu sehen sein, sozusagen Amateurfunk zum Anfassen. Auch können hier viele digitale Betriebsarten wie FT8, SSTV, RTTY, PSK31, APRS und gar CW gezeigt werden.

Gäste, die Interesse an dieser Konstellation haben, sollen in unserem OV die Möglichkeit bekommen, einen Workshop zum Bau dieses Empfängers nebst Antenne für zu hause zu besuchen.

Auf einem zweiten Bildschirm soll zusätzlich der Werbefilm des DARC gezeigt werden. Werbematerial des Clubs ist bereits in ausreichender Zahl eingetroffen und kann an Gäste ausgegeben werden.

Gerhard, DL2ECM, wird für uns den Anhänger bereits am Freitag abholen und dann ab 9 Uhr an die bekannte Kreuzungseiche an der Elvekumer Feldstraße in Neuss-Allerheiligen kommen. Für unser leibliches Wohl möchte Alfred sorgen. Für mobile Einweisungen und Absprachen sind wir in C4FM in der DG-ID 84 QRV für euch. Wir befinden uns hier:

https://maps.app.goo.gl/ZQoM7ANTozGosPfn9

Gäste sind sehr gerne gesehen....und helfende Hände natürlich auch!!!

HAMNET-Usereinstieg

17.02.2018

Die Gedanken zu einem HAMNET-Usereinstieg habe ich schon lange verfolgt, kurzentschlossen habe ich mir nun die Hardware dazu besorgt um mich mit Ubiquiti zu beschäftigen da ich bisher nur mit Mikrotik zu tun hatte.

Dank Hilfe und Unterstützung beim Einrichten des AP und der Usereinheit habe ich das ganze heute mal im Freifeld "Garten" getestet. Nach einstellen der richtigen Parameter erfolgte sofort ein connect auf 2362MHz bei 5MHz Bandbreite und 32,5Mbps. Der AP wird, sobald es das Wetter und die Zeit es zu lässt, an einem der Relaisstandorte zum Test in Betrieb genommen. Dann erfolgen umfangreiche Tests um weitere Erfahrungen zu sammeln. Die Hardware des AP besteht aus einer airMax-Sektorantenne und als TX/RX ein RocketM2, rückseitig montiert. Die Usereinheit besteht zum Test aus einer nanostationM2 mit 11dBi-Antenne die in dem schlanken Gehäuse intregriert ist. Beide Hardware ist MIMO-Fähig so das vertikal als auch horizontal und beides möglich ist.

Wer Interesse an dem Projekt hat darf sich gerne melden. 

(DD3JI)

Ergebnisse des KA-Kontest 2017

29.01.2018

Die Ergebnisse des Köln-Aachen Kontest liegen nun vor. In der Sektion 2m/Fonie erreichte Frank, DD3JI, den 24.Platz (72 Teilnehmer insgesamt). Durch das Ergebnis erreichte der OV Dormagen in der Clubmeisterschaft UKW den 19. Platz.

Vielen Dank an Frank für die Teilnahme und für die Vetretung des Ortsverbandes Dormagen im Contest.

(Walter, DL1KB)

DARC - Jahreskalender 2018 für OV Dormagen

26.12.2017

Frank hat den DARC-Jahreskalender 2018 für den OV-Dormagen angepasst. >> Download (PDF)

Workshop DMR Netzwerk Brandmeister 2017

15.11.2017

Am 04.11.2017 begrüßte Frank, DD3JI, in Dormagen 35 Teilnehmer aus 8 Distrikten zum Workshop über das „DMR Netzwerk Brandmeister“. Hier der Bericht  (PDF).

Workshop Brandmeister in Dormagen 04.11.2017

15.10.2017

Hinweis auf einen Workshop in Dormagen.

Einladung_Brandmeister_Workshop_Dormagen  (PDF)  >>

vy 73 de Frank, VUS-Referat Köln-Aaachen (G)

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X