Fieldday CW Wettbewerb Bericht

HAM-Radio-Banner

Fieldday CW Wettbewerb Bericht

Fieldday CW Wettbewerb

Am 01.06.2013 nahmen wir, Yuri DF1MM und Michael DF2BR mit der Klubstation DK0FC/p an dem Fieldday CW-Wettbewerb teil. Im Vorfeld wurde das Rufzeichen DK0FC/p für den Wettbewerb als „Portabel Station“ im Mehrmannbetrieb angemeldet. Es war beabsichtigt, mit mehreren Personen im Wechsel die Station zu betreiben. Da die von uns angesprochenen OM’s aus verschiedenen Gründen nicht teilnehmen wollten, haben wir die Wettbewerbszeit unter uns aufgeteilt.
Als Standort wurde eine Weide in Horstedt gewählt. Werner DE2WBD hatte diese für uns gesucht und die Erlaubnis für den Funkbetrieb eingeholt.
Die Aufbauarbeiten begannen am Samstag um 11 Uhr. Zunächst wurde das kleine OV-Zelt auf einer frisch gemähten Wiese in Horstedt aufgestellt. Für die Antenne wurden anschließend 2 Masten aufgebaut. Zwischen den Masten wurde als Antenne eine G5RV gespannt, die sich dann in ca. 13m Höhe befand. Die Anpassung der Antenne erfolgte über einen automatischen Tuner, der von Tobi DG9BFP zur Verfügung gestellt wurde. Zur Stromversorgung diente ein Stromaggregat mit 2,5 KW Leistung, also gut ausreichend für die Station, Beleuchtung sowie den Wasserkocher.
Die Funkstation wurde von Yuri zur Verfügung gestellt und in einem Teil des Zeltes aufgebaut. Im anderen Teil des Zeltes blieb dann noch Platz für die Unterkunft und Verpflegung. Der erste Test erfolgte gegen 15:00 Uhr; alles funktionierte, so dass wir pünktlich zum Wettbewerbsbeginn um 17:00 Uhr starteten.
Aufgrund der bezinsparenden Einstellung des Aggregates verrußte die Zündkerze zunächst einige Male, so dass die Stromversorgung jeweils unterbrochen wurde. Nach einer kurzen Reinigung der Zündkerze ging es dann immer reibungslos weiter. Das Problem wurde letztendlich durch mehr „Gas“ behoben.
Der Wettbewerb endete am 02.06. um 16:59 Uhr. Im Laufe des Wettbewerbes wurden 776 Stationen gearbeitet, darunter viele „Portabel Stationen“. Es wurden insgesamt 50 Ländern erreicht. Die weitesten Verbindungen gelangen auf den Bändern 15m (Malaysia) und 10m (Brasilien). Die meisten QSO’s wurden auf dem 40m Band gefahren. In der Endwertung addierte sich alles auf eine Punktzahl von 349.670. Die Auswertung des Wettbewerbes erfolgt durch den DARC. Wir haben unser Logbuch eingesandt und werden in ca. 2 Monaten das Endergebnis und die Platzierung mitgeteilt bekommen.
Als Besucher haben wir zweimal Thorben DB1BAC empfangen. Zunächst unterstützte er uns beim Aufbau des zweiten Mastes, anschließend tauchte er in der Nacht wieder auf und lauschte interessiert dem Contestbetrieb.
Der Abbau erfolgte dann am 02.06.2013 ab 17 Uhr. Dieser ging relativ schnell von statten, so dass das Gelände gegen 19 Uhr geräumt war.
Einen herzlichen Dank an alle, die uns unterstützt haben.

Delmenhorst, den 09.06.13

Michael, DF2BR

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.