Kohlfahrt 2019

Fotos: Dieter DK1IJ

OV-Kohltour 2019

 

Wir haben in den Vorjahren schon einiges erleben dürfen: Wind, Regen, Frost und Sturm. Aber Mitte Februar einen annähernd sommerlichen Frühlingstag mit zweistelligen Plusgraden - wohlgemerkt in Grad Celsius gemessen - erleben zu dürfen, gehört nun doch zu den außergewöhnlichen Ausnahmen. Die diesjährige OV-Kohltour stand unter solch einem extra-strahlenden Stern. Bei schönsten Sonnenschein trafen sich heuer 17 Kohlgänger auf dem Parkplatz bei Inkoop in DEL-Schönemoor. Der Treffpunkt war in diesem Jahr neu, das Ziel, wie in den Vorjahren auch - der Elmeloh-Grill - bekannt. Aufgrund der Tatsache einer anderen, unbekannten Wegstrecke, hatte man sich vorsorglich der Hilfe eines erfahrenen Tourenguides versichert, der uns begleitete und sicher ans Ziel brachte. Dieser Wegweiser war niemand Geringerer als unser Günter (DJ5UE), der nicht nur auf norddeutschen Radwegen zu Hause ist, sondern sich auch zu Fuß im Raum Delmenhorst bestens zu orientieren weiß.

 

Mit einem vorsorglichen Schluck aus der/den Pullen und einer Gruppenauslosung nach rot und schwarz ging es los. Links, rechts, geradeaus, Wegeinmündungen oder Straßen gekreuzt ... halt, Stopp ... da war doch was?! Richtig, ein plausibler Grund, das mitgeführte Marketenderwägelchen, nun unter I18-DARC-Logo fahrend - um einige seiner kostbaren roten, grünen oder klaren Tropfen zu erleichtern ... und es gab viele Wegkreuzungen ...

 

Wen wundert es, dass solchermaßen der Zeitplan etwas aus den Fugen und ins Hintertreffen geriet. Also die beste Zeit, einen weiteren Halt einzulegen und mit Murmel-in die-Dose-werfen und etwa 300m weiter mit Bierdeckel-Zielwurf seine anhaltende Treffergenauigkeit unter Beweis zu stellen.

 

Die stetig weiter anhaltende Getränkezufuhr forderte ihren Tribut. Glücklicherweise lag Manni-Malawis Zuhause an der Wegstrecke, und so konnte man sich mit einem kurzen Besuch seiner Räumlichkeiten ganz nebenbei unter intensiver Nutzung des Gäste-WCs eine gewisse Erleichterung verschaffen. Kurz vor dem Ziel wurde nochmals um eine Spielrunde gebeten, bei der Ringe zielgerichtet zu werfen waren. Dann hatte man die anvisierte Lokalität auch schon erreicht und nach dem obligatorischen Gruppenbild ging es endlich hinein an die gefüllten Töpfe und Pfannen mit Kartoffeln, Grünkohl, Pinkel, Wurst und Kassler. Wer mochte, konnte sich vorab bei der Hühnersuppe mit Einlage bedienen, und - wem es abschließend noch gelang - auch noch einen oder mehrere der leckeren Desserts vernaschen. Carmen (DO5MCL), die zur Jahreshauptversammlung verhindert war, erhielt aus den Händen des OVV als Dank für ihre Arbeit bei der Ausrichtung der OV-Mobilfuchsjagden ein OV-Jahrbuch 2018 überreicht, während sich Michael (DF2BR) und Thorben (DO3TD) über ihre Urkunden zum UKW-Pokal 2018 freuen durften.

 

Ein großes Dankeschön an das Vorbereitungsteam um Tobi (DG9BFP) und Andreas (DF7BN) mit ihren XYLs, Dieter (DK1IJ) und Klaus (DO1KF) und natürlich Günter (DJ5UE) für den super ausgearbeiteten Wanderweg.

 

Günni, DL9BCP

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.