OV-Teilnahme mit DK0FC am Nordcontest

OV-Teilnahme mit DK0FC am Nordcontest

OV-Teilnahme mit DK0FC am Nordcontest

Fotos: DK1IJ

Im Vorjahr hatten wir das erste Mal "einfach mal so" am Nordcontest teilgenommen, einer Funkaktivität der Distrikte Nordsee (I), Niedersachsen (H), Hamburg (E), Schleswig-Holstein (M) und Mecklenburg-Vorpommern (V) die sich an je einem Tag für ein paar Stunden auf 2m und auf 70cm abspielt. Diese Veranstaltung zählt - zusammen mit dem Nordsee-Aktivitätstag am 3. Oktober - zum Nordseepokal des Distrikt Nordsee. "Mal so" hatten wir dadurch im letzten Jahr als Ortsverband dabei sogar den 2. Platz im Pokal belegen können. Grund genug, in 2015 einen neuen Versuch zu starten.

 

Jens (DM1JS) stellte freundlicherweise seine Pferdekoppel als Standort zu Verfügung und so ging es am Samstag, 18.04.2015 in gewohnter Weise wieder einmal raus in die Natur. Das OV-Funkzelt war schnell aufgebaut und die Stromversorgung vom nahen Haus verlegt. Als Antenne stellte Michael (DF2BR) sein gestocktes 2m-Antennen-Quad-Array zur Verfügung, die vor allen Dingen einen größeren Öffnungswinkel bei gleichem Gewinn versprach. Auch in Sachen Stationsequipment konnte aufgestockt werden mit Allmode-Funkgerät und 2m-Endstufe aus Hörmis (DB2XK) Nachlass.

 

Der erste Teil der Aktivität auf dem 2m-Band verlief von 13:00 - 16:00 UTC (15-18 Uhr MESZ). Vier Operator teilten sich die Zeit untereinander auf und erreichten in 54 QSO's 13 Groß-Locator (JO43, JO42, ...) und 27 zählbare DOKs. Das ergab eine Endsumme von 4.650 Punkten. Bleibt noch zu erwähnen, dass sich ungefragt Besuch einstellte mit Namen Murphy, denn wie aus heiterem Himmel heraus stellte der Rotor plötzlich seine Arbeit ein, und die Antenne konnte nur noch mit "arm strong" per Hand gedreht werden.

 

Der zweite Teil der Aktivität auf dem 70cm-Band folgte am Sonntag von 08:00 - 10:00 UTC (10-12 Uhr MESZ). Dazu hatte Michael seine 70cm-Endstufe zur Verfügung gestellt. Klar, dass auch rechtzeitig wieder ein Herr Murphy auf der Pferdekoppel zu Besuch kam und kräftig mitmischte. Der Endstufe konnte keine Leistung entlockt werden. So blieb nichts anderes übrig, als zunächst mit den zur Verfügung stehenden 10W des FT-726 zu Funken und dann auf Jens Transceiver mit immerhin 50W Ausgangsleistung zurückzugreifen. Fünf Operator konnten immerhin 16 QSO's mit 8 Großfeldern sowie 10 zählbaren DOKs führen, was immerhin 666 Punkte brachte.

 

Im Juni kam mit der Auswertung dann auch die Quittung ins Haus geflattert: Die Delmenhorster Clubstation DK0FC hatte in der 2m-Sektion mit dem 6. Platz absolut von 49 Teilnehmern als beste Station im Distrikt Nordsee abgeschlossen! In der 70cm-Sektion gelang ein 8. Platz absolut - von 28 Teilnehmern - sowie Platz 4 im Distrikt Nordsee. "Quod erat demonstrandum - was zu beweisen war!

 

Günni, DL9BCP

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.