Oraniendiplom

Im Jahr 1981 beschlossen die Mitglieder des Ortsverbandes Diez ( K02 ) im Deutschen Amateur Radio Club ( DARC ) die Herausgabe des Oraniendiploms im Hinblick auf die enge Verbundenheit des niederländischen Königshauses mit der Stadt Diez. Ab 1671 ließ die Fürstin Albertine Agnes von Nassau-Oranien das Schloss Oranienstein am Stadtrand von Diez oberhalb der Lahn erbauen. Es gilt als eines der Stammschlösser des niederländischen Königshauses.

Das Diplom ist ein Vierfarbdruck auf festem Karton und wurde von dem Diezer Künstler Ernst Thrun gestaltet.

Ausschreibung

Das Diplom wird vom OV Diez, K02, an alle lizenzierten Funkamateure und SWLs herausgegeben.

Für das Diplom sind von DL-Stationen 10 Punkte, EU-Stationen 5 Punkte und DX-Stationen 3 Punkte nachzuweisen.
Dabei zählen Stationen aus den Ortsverbänden Diez, K02, und Limburg, F14, je Band 1 Punkt,  die Clubstationen der Ortsverbände je Band 2 Punkte.
Außer­dem muß der Antragsteller Kontakte
mit mindestens 3 niederländischen Stationen nachweisen.
Es zählen alle Kontakte nach dem 1.1.1981. Für SWLs gelten die Bedingungen sinngemäß.
Das Diplom wird auf Wunsch für eine bestimmte Betriebsart ausgestellt.
Das Diplom wird im 4-Farbdruck herausgegeben.

 

 

Anträge gehen zusammen mit GCR-Liste und der Gebühr von 10,- € oder 10.- US-Dollar an den Diplom-Manager:

Helge Hirschberg, DJ6CM

Schlesierstraße 46 E, 65582 Diez

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X