6. FUNK.TAG in Kassel am 27.04.2024

Aktivitäten

Westfalen Nord Aktivität (WNA)

To top

Die Mitglieder des OV N52-Vlotho beteiligen sich an der "Westfalen Nord"-Aktivität auf dem 2 m- und 70 cm-Band.

Dieser "Contest" findet jeweils am 1.Dienstag eines Monats von 19:00 bis 21:00 Uhr lokale Zeit statt.


Betriebsarten: CW, SSB, FM. Relaisbetrieb ist erlaubt.

Mehr Informationen über die Aktivität und die Hintergründe gibt es auf den Webseiten des Funkbetriebsreferates des Distrikt N:

Funkbetriebsreferates des Distrikt N

Die Originalauschreibung des Wettbewerbs kann hier runtergeladen werden: Original Ausschreibung

 

Derzeitige Ergebnisse hier abrufbar: Ergebnisse WNA

Unsere Ergebnisse sind unter dem Klubstationsrufzeichen DF0VL zu finden.

 

2023

Field-Day 2023

 

Gelungener Field-Day vom 28.07.2023 bis 30.07.2023

Eins vorweg: Es war wieder Klasse!

Völlig autark und dieses Mal ohne Benzin und konventionelle Stromaggregate betrieben wir mit Solarkraft und Speicherbatterien dieses Jahr unseren Field-Day.

Am Freitag Morgen standen wir zunächst noch im Dunst einer vorrüberziehenden Regenfront. Als dann ab Mittag die Sonne sich vor traute bauten wir die Pavillions sowie Antennen auf und ließen anschließend ordentlich die Funkwellen fließen.

Am Samstag füllte sich dann so langsam der Platz womit auch der gesellschaftliche Aspekt nicht zu kurz kam.

Abends meldeten sich dann über Funk noch zwei Funkfreunde aus Bremen, die an der Porta Westfalica auf dem Parkplatz des Fernmeldeturms standen. Wir luden die Beiden ein, zu uns zu kommen, um neben einem fantastischen Blick bis ins 40 km entfernte Osnabrücker Land zusätzlich noch aus 100 m mehr Höhe Funkbetrieb machen zu können.
Eine dreiviertel Stunde später konnten wir die Beiden herzlich begrüßen.
Der anschließende Funkbetrieb ging dann noch bis spät in die Nacht.

Sonntag war nach anfänglich feucht-kühlem und später sonnigem Wetter dann nochmals einiges an Antennenanlagen aufgebaut worden. Auch der CB-Funk kam nicht zu kurz, konnten doch Verbindungen bis nach Bayern geführt werden.

Vielen Dank an Alle, die ordentlich mit angepackt haben und zum Gelingen dieses Field-Days beitrugen.

Einen besonderen Dank möchten wir an Andrea aussprechen, die wieder einmal mit reichlich Kaffee und Gebäck zum kulinarischen Teil beigetragen hat.

2. Besuch des Bremer Rundfunkmuseums

Nachdem uns im Jahr 2015 der Besuch und die Führung im Bremer Rundfunkmuseum so gut gefallen hat haben wir beschlossen dies zu wiederholen.
Auch dieses Mal hat uns die Führung wieder gut gefallen.
Anschließend ging es dann noch zur "Alexander von Humbold" um dort noch den Nachmittag kulinarisch zu ausklingen zu lassen.

Montage des Fritzel Beams

Endlich!

Nach langer Zeit haben wir es nun endlich geschafft, den von Harald, DL2YDB gespendeten Kurzwellenbeam FBM23 an unseren Mast zu montieren.
Leider waren die Teile nicht vollständig. Aber Frank, DG1YSF schaffte es einmal wieder mit irgendwelchen "Equipment vor Ort" , was eher der Müllentsorgung angedacht war aus dem unvollständigem Beamzubehör eine Antenne zu bauen.

Voila. Das "Ding" hängt nun am Mast.

JHV 2023

Am 14.04.2023 trafen sich die Mitglieder des N52 Vlotho zur Jahreshauptversammlung in der Burg Vlotho Restaurant El Castillo.

Neben einem Rückblick der Vereins- und Vorstandsaktivität gab es dieses Mal Entscheidungen bezüglich des Equipments zu treffen.
Bei einem leckeren Essen lässt es sich einfacher entscheiden und so wurde einstimmig bei einer Enthaltung beschlossen, altes Equipment zu verkaufen und Neues anzuschaffen.

Anschließend hielt Peter, DO4PHS noch eine Ansprache über seinen Weg zur Funkerei. Er hatte dieses Jahr mit 81 Sinuswellen auf der Antenne noch die Amateurfunkprüfung der Klasse E absolviert.

Insgesamt war es wieder einmal ein harmonischer Abend.
Vielen Dank auch an dieser Stelle an das spanische Restaurant El Castillio für die gute Bewirtung.

2022

Fieldday 2022

Auch dieses Jahr fand wieder auf der großen Wiese am Steinbruch in Vlotho-Röntorf unser Fieldday statt. Es waren Gäste des Mindener OV-N12, des Herforder OV-N08 und ein Gast des Bünder Ortsvereins N43 zu Besuch.

Es kamen Kurzwellen-Antennen wie die Magnetic Loop, aber auch Vertikalstrahler und endgespeiste Drähte zum Einsatz.

Unser Gast aus Minden, Ralf, DL9YEN brachte sein gesamtes ATV-Equipment mit. Denn von dort oben auf der Wiese hat man die Möglichkeit sein Signal bis nach Osnabrück zum Relais DB0TEU über das 23cm-Band zu senden und über das 13cm-Band wieder zu empfangen.

Die Versorgung mit Spannung und Strom erfolgte über Notstromaggregate aber dieses Mal auch mit PV-Modulen und Pufferbatterie.

Einige kamen im Wohnmobil und blieben über Nacht vor Ort.

Für das leibliche Wohl war dieses Jahr mehr als genug gesorgt, womit wir zwischenzeitlich schon fast eine "Fressorgie" veranstalteten.

Der Spaß kam nie zu kurz und neben flotten Sprüchen kam auch konstruktive Fachsimpelei zum Einsatz.

Wir haben uns gedacht, falls wir dürfen wieder dort im nächsten Jahr zur gleichen Zeit einen Fieldday zu veranstalten und hoffen auch dann auf rege Teilnahme.

Jahreshauptversammlung 2022

Am 01.04.2022 fand unsere Jahreshauptversammlung im Restaurant El Castillo auf der Burg Vlotho statt.

Themen waren u. a. unser diesjähriger Field Day, den wir dieses Mal voraussichtlich schon vom 04. August bis zum 08. August veranstalten werden.

Pandemiebedingt konnten wir auch lange Zeit keine Fahrt zu einem Event veranstalten.
Für 2022 ist nun eine Fahrt nach Hamburg zu einer Besichtigung der Firma Airbus geplant.
Der Termin wird noch bekannt gegeben.

Des Weiteren wurden Wahlen abgehalten.
Der alte Vorstand ist fast komplett nochmals für eine weitere Periode bestätigt worden.

Der Jugendwart wurde neu gewählt. Neuer Jugendwart ist nun Sascha, DO5SST.

 

2021

Field Day 2021

Auch in diesem Jahr haben wir unseren Fieldday veranstaltet.

Dieser fand am 21.08.2021 erneut auf der großen Wiese in Vlotho statt.

 

Deutlich mehr OMs wie letztes Jahr hatten sich daran beteiligt, sodass es eine tolle Veranstaltung wurde.

Es wurde sowohl auf den Kurzwellen-Bändern, als auch auf 2m/70cm gefunkt.

 

Dirk, DL8DF, hatte u.a. sein ATV Equipment mit aufgebaut, sodass auch ATV gearbeitet werden konnte.

 

Des Weiteren durften wir an diesem Tag eine YL und einen neuen OM begrüßen, die mit einem großen Wohnwagen angereist waren und daran befestigt eine große Antenne, ebenfalls für Kurzwelle, aufgebaut hatten.

 

Der OVV Christian, DH2CT, hatte auch in diesem Jahr seine Magnetic Loop aufgebaut und konnte wieder sehr weite Verbindungen bis nach Brasilien/Argentinien in SSB aufbauen.

 

Leider hat sich gegen Spätabends eine größere Gewitter-/Unwetter-Zelle in unsere Richtung bewegt, sodass wir den Fieldday leider schon Samstag nachts beenden mussten.

 

Trotzdem war es wieder ein super Erlebnis und wir planen bereits den Fieldday für 2022.

2020

To top

Field Day 2020

Dieses Jahr veranstalteten wir unseren Fieldday vom 22.08.-23.08. wieder auf dem

uns bereits aus den Vorjahren bekannten Gelände.

Antennen aufgebaut, Equipment angeschlossen und los ging es.

Gegen Abend wurden wir zuerst mit einem wunderschönen Sonnenuntergang belohnt und später leider durch ein kräftiges Regenschauer.

Da hiess es dann Equipment schnell gegen Feuchtigkeit sichern!

Renovierungsarbeiten OV-Haus und Clubstation DF0VL

Die Innenräume unseres OV-Hauses und Clubstation sind im Laufe der Jahre renovierungsbedürftig geworden. Auf einer OV-Sitzung wurde dann schnell entschieden, das diese revoviert werden müssen.
Mit Dirk (DL8DF) und Michael (DO9BM) haben sich dann zwei Mitglieder federführend in der Sache und natürlich durch Unterstützung der restlichen Mitglieder dieser Aufgabe gestellt.

Erst wurde alles rausgerissen und neu tapeziert und gestrichen.

Dann neuer Fußboden rein.

Das ergab schon mal einen ganz anderen Anblick. Es konnten kostengünstig ein paar hochwertige Schränke besorgt werden und zum Schluß wurde wieder alles eingerichtet.

Hier nochmal vielen Dank an die vielen Helfer im Hintergrund.

 

 

2019

To top

Field Day 2019

To top

Fieldday auf der Vlothoer Anhöhe

 

Vom 27. Juli bis 28. Juli 2019 veranstalteten wir auf einer Wiese an der Röntorfer Straße, Ecke Hellweg (Vlotho) in der Nähe des Steinbruchs einen Fieldday ohne Stromversorgung aus dem Netz.
Die Stromversorgung erfolgte aus zwei Notstromaggregaten mit je 1,5 und 3,5 kVA.

Neben diversen UKW-Antennen für QSO's im 2 m-Band in SSB und FM bauten wir noch zwei Inverted V, je eine für das 80 m-Band und für das 40 m-Band, eine Groundplane (20 m) , sowie eine Mehrband Groundplane (selfmade) auf.

Christian, DH2CT hatte mit einer selbst gebauten Magnetic Loop sogar Verbindungen in die USA.


Antennenwartung und Modifikation der Yagi-Antennen

To top

Abstände der YAGI Antennen vergrößert

Am 06.04.2019 vergrößerten Uwe, DH0YAY und Dirk, DL8DF noch einmal die Abstände der beiden YAGI's.

Des Weiteren musste unsere Windom Kurzwellenantenne etwas tiefer gesetzt werden, da der Mast nicht mehr weit genug herunter gekurbelt werden konnte.


Erneuerung der Richtfunktantennen für das 2m-/70cm-Band

To top

Demontage der alten 2 m- und 70 cm-Band Antennen

Am 30.03.2019 demontierten Christian, Marcel und Dirk die in die Jahre gekommenen Yagi-Antennen und ersetzten sie durch zwei jüngere Antennen.
Die Selbstbau GP wurde gegen eine X50 getauscht.
Außerdem waren wir eine Zeit lang ohne Kurzwelle. Der endgespeiste Draht war durch einen Sturm von einem Baum erwischt worden und wurde entfernt. Eine alte Fritzel FD-4 (Windom Kurzwellenantenne) lag da noch so im Clubheim herum und darf jetzt zeigen, was sie drauf hat.

2018

To top

Fieldday

 

2015

To top

Besuch des Bremer Rundfunkmuseums

Am 09.05.2015 besuchten wir das Rundfunkmuseum Bremen. Mit über 700 Exponaten aus acht Jahrzehnten Rundfunkgeschichte erwartete uns auf über 400 m² Austellungsfläche eine ausgiebige Führung. Dabei durften wir uns auch einmal als Rundfunkmoderator in einem Hörstudio "austoben".
Kam es im ersten Weltkrieg bereits zu ersten Versuchen mit Röhrensendern so galt der 29. Oktober 1923 als die Geburtsstunde des deutschen Rundfunks. Aus dieser Zeit tauchten wir in die Geschichte des Rundfunks ein, erlebten den Beginn der Aufzeichnungsmöglichkeiten durch Magnetbänder, wie z. B. der 1963 erscheinenden Compact Cassette und bestaunten die ersten TV-Geräte, welche damals noch riesige "Säulen" waren. Aber auch eine Amateurfunkstation wird vor Ort betrieben. Selbsverständlich hatten einige von uns ihre VHF/UHF Handfunkgeräte mit und wir verabschiedeten uns vom Verein Bremer Rundfunkmuseum e.V über Funk.

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X