Aktuelles

Angrillen - Das lange Warten hat ein Ende

Nach langer Pause, in der unser OV-Leben praktisch nur auf virtueller Ebene stattfand, zum ersten mal wieder zusammen. In unserem OV-Heim in Bochum in der Vogelstraße wurde am 6. Juli 2021 gemäß dem schönen Anlass angegrillt und allerlei (Funk)-Schnack ausgetauscht. Ein sehr gelungener Abend nach so langer Zeit.


Vier Paar Hände und noch mehr Bilder


Vier Paar Hände und ein Sonntag

Eher spontan haben wir (DL9DBP, DH1DAC, DG2DBF, DL4DA) am Samstag (10.10.20) einen Arbeitseinsatz zur Montage unseres Kurzwellenbeams (Fritzel FB-DX 506) auf unserem Gittermast an der Sternwarte Bochum für den folgenden Sonntag organisiert. Für unsere OV-Task force "Antennenbau" eine schöne Herausforderung. Bei schönem Herbstwetter trafen wir uns, um die Aufgabe anzugehen. Devise: "Schau'mer mal, dann seh'mer scho' ". Am Ende konnte der Beam montiert und an den Mast angeschraubt werden. Merle (DX1CAT), die Hauskatze der Sternwarte, überwachte die Arbeiten und prüfte die Qualität der Durchführung. Die Verkabelung konnte an diesem Termin nicht fertig gestellt werden, aber wir sind der nächsten Contest-Teilnahme einen Riesenschritt nähergekommen. Die spontane Aktion hat den Beteiligten sehr viel Spaß bereitet.


Alles im Kasten

Der Anfang September bevorstehende "IARU Region 1 145 MHz Contest" wirft seine Schatten voraus. Unser 18-Meter-Mast sollte nach Plan an diesem Wochenende seine erste Bewährungsprobe bestehen. Dazu war aber noch die ein- oder andere "Bau"-Maßnahme erforderlich. 

Am 30. August trafen sich deshalb ganz spontan einige O35-Mitglieder an der Sternwarte Bochum (IUZ) zur Montage des Schaltkastens an unserem neuen 18m-Antennenmast. 

Und wieder ein weiterer kleiner Schritt zur vollständigen Inbetriebnahme der Anlage - und ein schönes Stück OV-Leben obendrein.

Nun steht der Contest-Crew nicht mehr im Weg. Die "Mastbauer" erwarten nun eine angemessene Platzierung im Wettbewerb.


OV O35 "auf Schalke"

Bei uns im Ruhrgebiet ist es praktisch unmöglich, vom Fußball unberührt zu bleiben. Am 22.8. waren einige OMs von O35 in Gelsenkirchen "auf Schalke". 

Der Anlass war allerdings nicht ein Stadionbesuch zum Fußballspiel, sondern der Abbau eines nicht mehr gebauchten, aber sich in tadellosem Zustand befindlichen Teleskop-Antennenmasts, der uns freundlicherweise für unser neues OV-Heim gespendet wurde. Aus diesem Grund konnten sich auch ausgemachte Borussia-Fans nach Gelsenkirchen wagen und das zeitweilig angestimmte Borussenlied bleib ohne weitere Konsequenzen.

Unsere OV-task force "Antennenbau", die bereits bei mehreren Antennen- und Mastprojekten zu einem schlagkräftigen Team zusammen gewachsen ist, löste die Aufgabe dann auch routiniert und ohne große Probleme. Der Transport des Masts nach Bochum verlief danach geradezu unspektakulär. Nun wird der Aufbau am OV-Heim geplant.

 


Altgeräte-"lüften" und Masttest an der Sternwarte Bochum

Ein paar Mitglieder des OV O35 haben am Samstag, den 25.7.2020, an der Sternwarte Bochum etwas "Altgerätelüften" betrieben. Alte Kisten aus dem Regal und "Neu"-erwerbungen aus den bekannten Gebrauchtgeräte-Quellen, die uns an längst vergessene Zeiten erinnern, wurden ausgepackt und auf Funktion getestet. QRG war 2m SSB. Leider war auf dam Band recht wenig Aktivität zu finden. Unser OVV Uwe (DG2DBF) musste so als Sparringspartner vom Home-QTH aus herhalten. Das Rufzeichen der Sternwarte (DK0SB) und das Ausbildungsrufzeichen DN5SV wurden hierbei ebenfalls aktiviert. Zudem war es eine gute Gelegenheit, den neu aufgebauten 17m-Gittermast zumindest provisorisch zu bestücken und zu testen. Und das mit sehr gutem Erfolg!


Es geht (langsam) wieder los

Nach der langen Zeit, in der wir im OV nur virtuell miteinander Kontakt hatten, konnten sich die Mitglieder des OV O35 am 7.7.2020 endlich wieder persönlich treffen.
Treffpunkt war das Veranstaltungszelt an der Sternwarte Bochum, wo die Einhaltung der Corona-bedingten Maßnahmen und Vorschriften problemlos möglich war.

Nach der langen Zeit gab es entsprechend viel zu erzählen, so dass nur knapp ein Drittel der Teilnehmer zu Wort kamen. Kulinarisch wurde der Abend durch eine Sammelbestellung beim örtlichen Pizzabäcker sowie mit Getränken zum Wohle der OV-Kasse abgerundet.


Neues OV Heim für den O35

Wir freuen uns über neue Räumlichkeiten für unseren OV.

Die Räume sind in der Gemeinschaftsanlage Vogelstraße in Bochum.
Dort haben wir ab dem 01.03.2020 ein neues Zuhause gefunden.
Im Augenblick gestallten wir den Raum nach unseren Vorstellungen um und bauen verschiedene Betriebsarten auf.

Besucher sind nach Voranmeldung herzlich willkommen.


Christoph, DO9CHB und Uwe, DG2DBF in Aktion
Andreas, DO9AA im Contest

IARU-Region-1 145MHz September Contest

Am Samstag, 07.09.2019 haben wir am IARU-Region-1 145MHz September Contest teilgenommen.
Die OMs Andreas, DO9AA, Christoph, DO9CHB und Uwe, DG2DBF haben sich in Herne, JO31PM getroffen um am 2 Meter Contest teilzunehmen.
Dazu haben wir unterschiedliche Funkgeräte und eine 7 Element Flexayagi im Einsatz gehabt.
Das Log füllte sich zäh aber wir konnten unter anderem Verbindungen nach Frankreich, Tschechien und nach England verbuchen.
Die weiteste Verbindung lag bei 600 Kilometern.
Wir bedanken uns bei allen beteiligten OMs für den schönen Tag.


an der Sternwarte am APOLLO 11 Wochenende
Der Bauwagen, unser Shack fürs Wochenende
Carsten, DJ3NU in Aktion
unsere KW und 2 Meter Station
Markus, DO6GS an seiner DMR Station

Aktionstag 50 Jahre Mondlandung

Am 20.07 und am 21.07.2019 fand an der Sternwarte Funkbetrieb mit dem Rufzeichen DA0APOLLO und dem Sonder DOK APOLLO statt.
Wir waren in den Betriebsarten SSB, CW, DMR auf den Kurzwellenbändern, 2m, 70cm und über QO-100 aktiv und haben mehr als 200 QSQ's geloggt.
Vielen Dank an alle die uns besucht und unterstützt haben.
Es war ein sehr schönes Wochenende.


Aktionstag 13.04.2019

Am 13.04 haben wir uns an der Sternwarte getroffen um das Loch für das Fundament des Verastowers zu graben.
Das hat sehr gut geklappt.

Außerdem haben wir den Fritzel Beam aufgebaut und ausprobiert.
Die Antenne funktioniert tadellos.

Vielen Dank an alle die mitgeholfen haben!


Abbau und Transport Versatower

Wir konnten für unseren Standort an der Sternwarte einen 17 Meter Versatower mit Rotor, Fritzel Beam und zwei FlexaYagis erstehen.
Den Mast haben wir Ende September 2018 abgebaut und nach Bochum transportiert.
Über den Winter haben wir einige Wartungs und Reparaturarbeiten vorgenommen.

Vielen Dank an alle die mitgeholfen haben!

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X