HAM-Radio-Banner

JAW Referat des Distrikts P

 

Seiten des Referates für Jugend, Ausbildung und Weiterbildung. 

 

Verantwortlich ist der JAW Referent:
Erhard Blersch, DB2TU, erhard.blersch(at)gmail.com
Aktuelle Informationen zur Jugendarbeit im Distrikt veröffentliche ich hier gern.

 


 

A K T U E L L E S

To top

7. JAW Treffen des Distrikts P in Albstadt am 19.03.2016

To top

 

Das Treffen fand in den Klubräumen des OV P34 statt. 26 Teilnehmer aus 13 Ortsverbänden waren der Einladung gefolgt. Es waren dies P07, P09, P10, P12, P27, P29, P30, P34, P35, P42, P47 und mit dem Vorstand P02 und P57. Vom Vorstand des Distrikts P waren unsere DV Beatrice und Michael gekommen .

Nach den Grußworten ging es um Juleica und das erweiterte Führungszeugnis. Hier gab es eine ausführliche Diskussion. Ich hatte die Gelegenheit unser nicht ganz fertiges Präventionskonzept gegen sexuelle Gewalt an Jugendliche vorzustellen. Im Vorfeld hatten die Eingeladenen ausführliches Informationsmaterial zu Juleica und dem erweitertem Führungszeugnis erhalten.

[weiter ....]

JAW - On Tour: Termine 2015-2016

To top

 

Das JAW Referat wird sich an folgenden Veranstaltungen beteiligen und für die Jugendarbeit werben:

Erhard, DB2TU:

  • Überregionaler OV - Abend (Schwarzwald-Baar-Heuberg) am 30.01.2015 ab 19.30 Uhr in Schramberg. Eingeladen sind P10, P13, P19, P27, P36, P 45, Z48 A14 und A18


  • Überregionaler OV-Abend "Süd - Ost" in Ravensburg am 20.03.21015 ab20.00 Uhr. Eingeladen sind P03, P09. P16,P21,P29,P43,P46,P49, P57, A44, A48,T13

  • Amateurfunkflohmarkt in Biberach am Samstag, den 19.9.2015 in der Gigelberghalle.

  • Überregionaler OV-Abend "Nord-Ost" in Ulm am Freitag, den 5.2.2016 im Hotel Engel Loherstr. 35 Ulm-Lehr. Eingeladen sind P14, P04, P22, P38, P39, P53, T02, T15 und T16.


JAW on Tour: Distriksversammlung G ( Köln-Aachen ) am 22.11.14

 

Der DV des Distrikts G, Georg Westbeld, DL3YAT, hatte mich zur Distriktversammlung eingeladen, um das JAW-System P und seine Erfolge darzustellen. Die Veranstaltung fand im Wissenschaftszentrum in Bonn statt.

Der Distrikt G ist ein ausbildungszentrierter Distrikt mit 3 oder 4 OVs, die regelmäßig Lizenzkurse erfolgreich durchführen. Eine Jugendarbeit, wie bei uns in P, gibt es noch nicht.

Hans, DF9TD, hat mich begleitet, und hat alle Fragen der Teilnehmer zur Technik und zu unserem Ausbildungssystem profesionell beantwortet.

Ich hoffe, wir haben mit unserer Präsentation den Keim zur Jugendarbeit im Distrikt G gesäht.

Die Präsentation kann unter Berichte-Downloads heruntergeladen werden.

Erhard, DB2TU

 

 

 

 

6. JAW-Treffen am 15.11.14 in Albstadt

 

24 OMs aus 13 Ortsverbänden ( A22, P05, P06,P07, P10, P12, P30, P31, P34, P35, P36, P42 und P47 ) hatten sich im Nägelehaus neben dem Raichbergrelais eingefunden. Das Motto der Veranstaltung war

Integration der Jugendlichen in den Ortsverband

Ich stellte meine Analysen zur Mitgliederentwicklung des DARC vor. Der DARC hat in den letzten 19 Jahren über 20 Tausend Mitglieder verloren.  Der Distrikt P stellt sich mit seiner Jugendarbeit gegen diesen Trend. Der Mitgliederschwund hat sich in P durch die Jugendarbeit in schon vielen Ortsverbänden bereits erheblich reduziert.
Dann ging es um die Präzisierung und Grundlagen unseres Ausbildungssystems. Abschließend stellte ich den aktuellen Entwicklungstand des Bastelklubs P34 mit seinen  26 Jugendlichen vor. Der Vortrag ist unter Berichte- Downloads herunterladbar.

Axel stellte die sehr erfolgreiche Jugendarbeit in P31 vor. Dort gibt es mittlerweile 35 Jugendliche, von denen 26 aktiv in 3 Gruppen betreut werden.
In seinem Vortrag „Der Weg zum Amateurfunk“ zeigt er Wege auf, Jugendliche von Anfang an für den Amateurfunk zu motivieren. Außerdem gab er Hinweise,
einen Amateurfunkkurs mal ganz anders und damit vielleicht erfolgreicher, durchzuführen.

Nach dem Mittagessen ging es weiter, in diesem Jahr nicht mit der üblichen Vorstellungsrunde der OVs, sonderen mit einer Diskussionsrunde zu folgenden Themen:

[ weiter ...]

Einladung zum 5. JAW-Treffen des Distrikts P

 

Einladung zum 5. JAW-Treffen des Distrikts P

 

Wann:      Samstag 10.5.14

Wo:          OV - Heim  von P34  in Albstadt, Konrad Adenauerstr. 11

Beginn:     10. 00 Uhr

Ende:        17.00 Uhr

Motto:   Jugend-Ausbildung-Wieterbildung: Wir sichern die Zukunft des DARC

In diesem Jahr gibt es zwei JAW- Treffen im Distrikt P.

Mit dem ersten Treffen im Mai wollen wir die Ortsverbände ansprechen, die erst seit kurzem mit der Jugendarbeit begonnen haben, mit der Jugendarbeit beginnen wollen, oder sich einfach nur über unser Konzept für die Jugendarbeit informieren wollen.

Das zweite JAW-Treffen im Spätherbst richtet sich an die Ortsverbände, die schon mehrere Jahre Jugendarbeit auf dem Buckel haben.

Die Jugendarbeit, und diese geht bei uns von 0 - 100 Jahre, ist wesentlich für das Überleben des DARC. Die Jugendarbeit führt im DARC ein Stiefmütterchendasein.
Der DARC hat in den letzten 11 Jahren 24 % seiner Mitglieder, jedoch 62 % der 0 - 40 jährigen Mitglieder verloren.
Von den 1002 Ortsverbänden bundesweit haben 818 keine Mitglieder unter 18 Jahren.
Nur 29 Ortsverbände haben mehr als 5 Mitglieder unter 18 Jahren ( Davon über 12 allen im Distrikt P ). Dies sind schreckliche Zahlen.
Wir im Distrik P sind auf einem sehr guten Weg dies zu verändern.
Wir rufen alle Ortsverbände auf uns auf diesem Weg zu begleiten.
Wir würden uns freuen, wenn sehr viele Ortsverbände den Weg nach Albstadt finden würden.

Wir bitten um eine Anmeldung unter  erhard.blersch@gmail.com

Erhard Blersch, DB2TU                           Axel Tüner DF9VI

 

 

 

Neue Bastelgruppe in Sindelfingen/Böblingen

Am 14.Januar starteten die OV´s Sindelfingen/Böblingen mit einer neuen Jugendgruppe. Oliver (OVV P42) schreibt dazu:

Gestern konnten wir 6 Jugendliche zu unserem „Kurs“ begrüßen. Die Idee von Axel mit dem Spurti zu starten war klasse – auf die Frage „was passiert wenn man eine schwarze Linie/Kreis/Kreuz klebt“ habe ich dann einfach nur das Isoband auf den Tisch gelegt und gesagt „probiert es aus“  - kam extrem gut an. Mein Highlight war eine große Tafel mit weißer Schrift auf schwarzem Grund – da kommt der Robby ins schwitzen ;)
Die Anmeldungen müssten bis zum nächsten Termin eintrudeln – ein kleiner Beitrag um unseren Altersschnitt zu senken.
Oliver DB1SOL

Neue Bastelgruppe in Freudenstadt (P19)

To top

Der OV Freudenstadt hat eine eigene Bastelgruppe. Los ging es am 13.November 2013 mit 5 Kindern. Mittlerweile sind es 13 Kinder geworden. Gebastelt wird in der Schule Wittlensweile alle 2 Wochen ab 18:00 Uhr. Kommentar auf der Homepage von P19:
http://www.darc.de/distrikte/p/19/bastelgruppe/tagebuch/

"Jetzt erstmal das Chaos in den Griff bekommen. Alle Helfer sind voll beschäftigt, restlichen Bausätze, Lötkölben, Werkeug zu verteilen. Zu wenig Werkzeug, oh man …
Die restlichen Bausätze zu „laufen“ bringen. Da wird es schon mal stressig ? 
Aber ein schöner Stress !  Alle sind sich einig! Nun geht es richtig los. 
Wir sind alle hellauf begeistert. Keiner von uns hatte gedacht, dass wir so viele Teilnehmer bekommen würden. "

4. JAW-Treffen am Samstag, den 26.10.2013 in Albstadt

Süddeutschland traf sich auf der schwäbischen Alb!


Beim 4. JAW Treffen hatten sich 25 Funkamateure aus 17 Ortsverbänden und 4 Distrikten getroffen.

Es waren A22, C 28, P07, P10, P24, P29, P30, P31, P34, P36, P42, P47, P52, P56, P57, T12 und T19. 
9 dieser Ortsverbände machen eine erfolgreiche, nachhaltige  Jugendarbeit, 4 sind in der Startphase zur Jugendarbeit und 4 Ortsverbände machen noch keine Jugendarbeit.
C 28  hat mit 40 Jugendlichen die größte Jugendgruppe in Deutschland und macht seit knapp 10 Jahren eine sehr erfolgreiche Jugendarbeit. Ein Viertel der Klubmitglieder sind Jugendliche.

[ mehr ...]

 

JAW on Tour: Amateurfunkflohmarkt in Biberach am 21.09.2013

Wir waren in diesem Jahr zum ersten Mal mit einem JAW - Stand beim Flohmarkt in der denkmalgeschützten Giegelberghalle in Biberach.Die Halle war mit knapp 60 Verkäufern voll ausgelastet.
Wir hatten die Möglichkeit das Ausbildungssystem des Distrikts auf drei Tischen auszubreiten. Plakatieren war wegen des Denkmalschutzes nur eingeschränkt möglich. Der Andrang war die ersten drei Stunden groß. Gut war, dass Hans, DF9TD, mich begleitet hatte. Beide waren wir mit Gesprächen gut beschäftigt. In den letzten zwei Stunden wurde es deutlich ruhiger. Zeit für intensivere Gespräche. Wir hatte auch die Möglichkeit zwei Hochschulkdozenten das Ausbildungssystem des Distrikts mit den Bauprojekten vorzustellen. Es waren dies Prof. Dr.-Ing. Hermann Schumacher, Institutsdirektor des Instituts für Elektronische Bauelemente und Schaltungen an der Universität Ulm und Gunthard Kraus, eremitierte Dozent an der Elektronikschule Tettnang und als Rentner noch Dozent an der dualen Hochschule Ravensburg - Friedrichshafen. Er ist als fleißiger Schrieber allen Lesern der UKW-Berichte wohl bekannt.

Bei den Gesprächen waren unsere neuen Flyer sehr hilfreich. Ich hoffe die Informationsgespräche fallen auf fruchtbaren Boden.
Im Frühjahr werde ich wieder zu einem gemeinsamen OV - Abend nach Biberach fahren, um nocheinmal unser Ausbildungskonzept vorzustellen. Steter Tropfen höhlt jeden Stein!

Erhard, DB2TU

Jugendförderpreis für P56 und P31

Der Jugendförderpreis geht an die Ortsverbände Harburg (E07), Kraichgau (A22), Ermstal (P31) und Taubertal-Mitte (P56). Beworben hatten sich 18 Gruppen aus zwölf Distrikten – wohlgemerkt die Hälfte aller DARC-Distrikte. Auch wenn die Ausschreibung relativ kurzfristig erfolgte, so hatte eine Jury in der DARC-Geschäftsstelle es nicht leicht, sich für die besten Projekte zu entscheiden.

Es ist ein toller Erfolg für die ausgezeichneten OV´s aber auch insgesamt für die Jugendarbeit im Distrikt Württemberg. Die Jugendarbeit findet immer mehr Aufmerksamkeit und auch Anerkennung im DARC. Danke an alle Beteiligten, die immer mit großem Engagement dabei sind und somit die Zukunft unserer Vereins sichern!

Axel, DF9VI

JAW on Tour

Jugend-Ausbildung-Weiterbildung: Wir sichern die Zukunft des Amateurfunks.“

Axel, DF9VI, und ich sind ab diesem Jahr dabei viele Ortsverbände unseres Distrikts zu besuchen, um die Mitglieder über die sehr erfolgreiche Jugendarbeit in unserem Distrikt  zu informieren und um die Ortsverbände zu motivieren mit Jugendarbeit zu beginnen. Durch die intensive Jugendarbeit im Distrikt konnten wir den Mitgliederverlust massiv einschränken. 2010 verringerte sich die Zahl der Mitglieder des Distriks P um 110 Mitglieder.  2012 waren es nur noch 10 Mitglieder!

Nächster Vortragstermin:

Gemeinsamer OV-Abend Süd-West in Kleinstadelhofen ( Südlich Pfullendorf ) am Freitag den 10.05.2013 ab 19.30 Uhr im Rahmen des A48 Fielddays

Erhard, DB2TU

 

Wie gewinnt man geeignete Kinder für die Bastelgruppe?

Auch darum ging es beim Bastelnachmittag des Ortsverband Tübingen (P12). Der LfH - Landesverband für Hochbegabung- ist auf uns aufmerksam geworden. Unser Angebot wird als eine interessante Bereicherung für diese Kinder angesehen. Am Samstag, den 27.April veranstaltete der OV Tübingen deshalb einen Bastelnachmittag. 11 Kinder im Alter von 7 - 13 Jahren kamen und waren von Anfang an begeistert. In einer kleinen Ausstellung wurden die Bastelangebote vorgeführt, von der Morsetaste bis zum Roboter. Natürlich durfte alles angefasst und damit gespielt werden. Nach einer kurzen Einführung konnten die Kinder dann endlich basteln. Gebaut wurde eine Morsetaste. Nach einer Stunde funktionierten alle Tasten und die Kinder durften ihren Namen morsen.
Die Eltern bekammen natürlich entsprechende Informationen über den DARC ausgehändigt. Als Ergebnis gab es 3 spontane Anmeldungen für den Bastelkurs. Mit dem LfH wurden weitere Veranstaltungen verabredet. So soll demnächst noch ein Foxoring für diese Kinder angeboten werden. Einziger Wehmutstropfen: Einige sehr interessierte Kinder müssen sich noch etwas gedulden, bis sie das Mindestalter von 11 Jahren erreicht haben.

Axel (DF9VI)

Distriktsübergreifende Veranstaltung "praktische Jugendarbeit"

Am Samstag, den 13.4.2013 fand der distriktsübergreifende Workshop "praktische Jugendarbeit" statt. 12 OM´s aus verschiedenen Ortsverbänden der Distrikte A, P und K trafen sich in Walzbachtal, um Jugendarbeit mal selber zu erfahren. Jens, DL7ACN, vom OV A22 hatte eingeladen. Als Referent fungierte Axel, DF9VI, JAW Referent vom Distrikt P. Nach einer Einführung, in der das 4-stufige Konzept des JAW-Referates des Distriktes Württemberg erläutert wurde und eindringlich auf die dramatische Alterspyramide des DARC hingewiesen wurde, durften die Teilnehmer selber mal basteln und sich wie Kinder fühlen. Gebaut wurden Morsetasten, Melodienspieler, Sirenen und Schubladenwächter. Natürlich funktionierten nach ein paar kleineren Problemen alles Schaltungen einwandfrei. Nach dem guten Mittagessen stand das Thema "Arduino Mikrocontroller und Roboterbau" auf dem Programm. Auch hier durften die Om´s wieder selber aktiv werden und erste Programmiererfahrungen mit dem Arduino machen. Als Ergebnis waren alle Teilnehmer sehr zufrieden. 2 OV´s haben jetzt ganz sicher vor, selber aktiv in die Jugendarbeit einzusteigen, in einem OV wird in Kürze ein Einführungskurs in den Arduino angeboten werden. Die Erfahrungen dieses Workshops werden sicher in den einzelnen OV´s diskutiert werden. Man war sich einig, Veranstaltungen dieser Art öfter zu organisieren.

Axel, DF9VI

Tübingen startet mit Bastelgruppe

Einen erfolgreichen Start hatte die neue Bastelgruppe des OV Tübingen (P12) am 19. November. 11 Kinder im Alter von 10-14 Jahren nutzten das Angebot. Gebaut wurde ein Wechselblinker. Nach anfänglichen kleinen Problemen gings dann aber recht zügig voran und nach einer Stunde waren alle Bausätze fertig. Die Gruppe trifft sich ab sofort regelmässig alle 14 Tagen im neuen OV-Heim des OV Tübingen. Geplant sind anfangs Schaltungen in der Reißzweckentechnik. Nach ca 1/2 Jahr werden dann die Schaltungen umfangreicher und dann kommen Leiterplatten zum Einsatz. Nach einem Jahr sollen dann die Kinder auch ihre Erfahrungen mit Mikrocontrollern und selbstgebauten Robotern machen.
http://www.darc.de/distrikte/p/12/jugend
Axel, DF9VI

AJW - Mailingliste

 

Beim letzten AJW-Treffen wurde der Wunsch geäußert eine Mailingliste für die Jugendarbeit in P einzurichten.

Dem Wunsch bin ich gefolgt und habe die Mailingliste mit folgendem Namen einrichten lassen:

INFOAJWP@lists.darc.de

 

Eingetragen sind alle aktiven AJWler im Distrikt P, die bei den letzten Treffen anwesend waren.

Wer ebenfalls eingetragen werden möchte schicke mir eine Mail mit Angaben des Namens, des Rufzeichens und des DOK an

erhard.blersch(at)gmail.com

 

 

3. AJW-Treffen am Samstag, den 20.10.2012 in Albstadt

P34 - Arduino-Clone zum Aufstecken eines Graphicdisplays 128x64 Pixel und I2C-Tastatur.


13 OMs und eine YL trafen sich zum 3. AJW-Treffen des Distrikt P in Albstadt mit dem

 

Thema:  Wie geht es nach dem Anfang weiter? 

 

Es waren alle jugendaktiven Otsverbände vertreten. Mit Sindelfingen und Kirchheim Teck waren zwei Aspiranten mit dabei.

[ mehr ..]

 

Distriktversammlung am 14.10.2012 bei P61 in Asperg


Axel und ich konnten die erfolgreiche Jugendarbeit im Distrikt darstellen. Durch die Jugendarbeit traten 2011 100 Mitglieder in den Distrikt P ein.

Unsere Tätigkeitsberichte und den Powerpointvortrag haben wir auf unsere Seite unter Berichte -Downloads eingestellt.

 

Fuchsjagd als Werbung für unser Hobby

Für unser Hobby zu werben ist eine wichtige Aufgabe. Dafür eignen sich z.B. Ferienprogramme mit Kindern sehr gut. Ob daraus Nachwuchs für den OV wird, liegt natürlich ganz stark an der Nachbetreuung in den OV´s.
Am Freitag, den 13. Juli fand so eine Werbeaktion statt. Für eine Schulklasse des Albert-Einstein-Gymnasiums in Reutlingen wurde ein Foxoring organisiert. 6 Füchse in einem begrenzten Umkreis mussten gefunden werden. Nach einer kurzen Einweisung gings los. In der Zwischenzeit ergaben sich viele Gespräche mit den Eltern und den Vertretern der Schule. Prospekte wurden verteilt und viele Fragen beantwortet. Eine gelungene Werbeaktion war es auf alle Fälle. Und auch die Kinder, die zwar nicht immer alle Sender fanden, waren begeistert. Der Kontakt zur Schule ist hergestellt und bietet uns damit eine gute Plattform, um für die Jugendarbeit im OV und auch Amateurfunklehrgänge in der Schule zu werden.
Axel (DF9VI)

Stadtfest in Metzingen

Der Stadtfeststand der Metzinger Funkamateure (P31) am 13. und 14. Juli war trotz des teilweise stürmischen und wechselhaften Wetters ein voller Erfolg. Mit Hilfe zahlreicher kleiner u. großer Helfer konnten Kinder und Jugendliche ihre ersten Erfahrungen beim Löten elektronischer Schaltungen anhand von Bausätzen gewinnen. Das Besondere diesmal war, dass die Kinder der Metzinger Jugendgruppe es übernommen hatten, das Basteln zu betreuen. Die Erwachsenen standen nur für Fragen zur Verfügung oder wenn mal was gar nicht funktionieren wollte.  Ein reichhaltiges Programm an Bausätzen stand zur Verfügung. Es konnte zwischen Wechselblinker, Katzenaugen, elektronischem Roulette, eletronischem Würfel, blinkendem Tannenbaum, Mittelwellen Radio und UKW - Radio ausgewählt werden. Und so war es auch kein Wunder, dass mehr als 40 Bausätze in den 2 Tagen verbaut wurden. Neben dem Löten konnte man auch etwas über Mikrocontroller und deren Möglichkeiten am Beispiel des Arduino Projektes an zahlreichen Exponaten erfahren. Weiterhin bestand die Möglichkeit erste Gehversuche im Morsen zu machen. Wer jetzt Lust auf mehr bekommen hat, für den besteht die Möglichkeit am September / Oktober einen der Kurse des OV´s  zu besuchen.
Marcus (DH5MG) und Axel (DF9VI)

Jugendarbeit und Mitgliederzuwachs

Der Shears Award, vergeben auf der diesjährigen Ham Radio, ging diesmal an den Ortsverband Reutlingen, P07.  Der Award zeichnet die meisten Neueintritte im vergangenen Jahr aus. Beim OV Reutlingen waren es immerhin 14! Bemerkenswert hierbei: alles Jugendliche! Man sieht also sehr deutlich: Jugendarbeit zahlt sich aus!
Günter Harsch, DL9SA, hielt für den OV Reutlingen (P07) eine kurze Powerpoint-Präsentation über die Herangehensweise des Ortsverbandes. Begonnen hat der OV praktisch aus dem Nichts heraus im November letzten Jahres. Alle 14 Tage findet der Bastelclub statt, in dem unter fachkundiger Anleitung elektronische Schaltungen gebaut werden. In kleinen Häppchen gibt es dazu die notwendige Theorie. Ab dem nächsten Jahr wird für die Gruppe ein Mikrocontroller-Kurs (Arduino) angeboten. Günter hofft, dass dann spätestens in einem Jahr mit einem Amateurfunkkurs begonnen werden kann.
Günter (DL9SA) und Axel (DF9VI)

Jugendgruppen-Hauptversammlung bei P31

Am 24. Mai 2012 traf sich die Jugendgruppe des OV Ermstal (P31) zu ihrer diesjährigen Hauptversammlung. Nachdem der OV vor 2 Jahren die Jugendgruppe schon auflösen wollte, da es keine jugendlichen Mitglieder mehr gab, ist das jetzt ein schöner Erfolg: von den mittlerweile 21 jugendlichen Mitgliedern (natürlich alle DARC-Mitglied) waren 12 dabei. Besprochen wurde unter anderem die weiteren Aktivitäten der Jugendgruppe. Geplant sind die Teilnahme am großen Sommerfest der Stadt Metzingen, Veranstaltung von Ferienspielen und natürlich die Fortführung des Bastelkurses und der Mikrocontrollergruppe. Den weiteren Abend verbrachte man mit gemütlichem Zusammensein am Grillfeuer.
Axel (DF9VI)

Erfolgreicher Ballonstart am 5.5.2012 in Nürtingen

Nach intensiven Vorbereitungen (ca. 2 Jahre) wurde mit dem 19 Jahre alten Verantwortlichen der Robotik AG des Peter Härtling Gymnasium Nürtingen (PHG) Julian (Foto rechts) und dem OV P08 Nürtingen am Samstag den 5.5.2012 um 11:42  das Aufblasen der Ballonhülle begonnen. 
Der Ballon wurde mit einer GoPro HD Kamera, einem GPS APRS Sender (Sonderrufzeichen auf 144,800 MHz) und mit einem Höhenmesser ausgestattet. Auch Messungen der Ozonschicht  wurden mit speziellen Gerätschaften am Ballon durchgeführt. Zum Start des Ballons traf sich die Klasse 6 des PHG mit den Eltern am Galgenberg in Nürtingen.
Der Start des Ballons fand um 12:08 (10:08 UTC) bei strömenden Regen statt (auf Grund des Regens wurde das Startfenster um 45 Min. mit der Flugsicherungsbehörde verschoben). Bis zur Landung des Ballons wurde an der Station DL0NT mit einem Ausbildungsrufzeichen (DN1SEB) Funkverbindungen mit den Kindern der Klasse 6 des PHG auf Kurzwelle und auf 70cm durchgeführt. Auf 3 Computern wurden die Signale des Ballons verfolgt und mit Spannung der Klasse 6 aufgenommen, da die Klasse 6 den Korpus der Nutzlast gemeinsam in der Robotik AG gebaut haben. 2 Autos dienten zur Verfolgung des Ballons. Diese haben die Nutzlast mit den Aufgezeichneten Daten wieder sicher zurück zum Galgenberg in Nürtingen gebracht. Der Ballon landete 80 km weiter in der Nähe zwischen Schwäbisch-Hall und Gaildorf auf einem Hausdach.
Claus, DO9BC

2. AJW-Treffen Distrikt P am Samstag 17.03.2012 in Albstadt


28 OM’s aus den OVs P02, P07, P10, P11, P12, P30, P31, P34, P36, P37 P47, P55, P56 und T 16 hatten sich eingefunden, um von ihren Erfahrungen in der Jugendarbeit zu berichten. Seit dem letzten Treffen haben der OV P07 Reutlingen, P12 Tübingen, P31 Metzingen, P37 Waiblingen und P56 Taubertal-Mitte  mit der Jugendarbeit begonnen.
Die Arbeit aller OVs in der Jugendarbeit ist sehr erfolgreich. Sie hat wesentlich dazu beigetragen, dass der Distrikt P 2011 100 Neumitglieder begrüßen  und die Austritte fast kompensieren konnte.
Ein ausführlicher Bericht folgt.

Erhard, DB2TU
[ mehr...]

2. AJW Treffen 17.3.12.pdf

4. Lehrerfortbildung Distrikt P und Aatis am Samstag 11.2.2012 in Albstadt

Die Resonanz auf die 3. Lehrerfortbildung 2010 mit dem Thema "Einführung in die Microcomputertechnik, System Arduino" war hervorragend. Zur Intensivierung wurde die 4. Lehrerfortbildung konzipiert. 

Es ist ganz nett LED's mit einem Microcotroller zum Blinken zu bringen. Aufregender ist es jedoch einen Roboter aufzubauen und zum Laufen zu bringen.
Mit dieser Lehrerfortbildung wollen wir zeigen, dass ein Roboter preiswert und einfach aufzubauen ist.

Die Lehrerfortbildung richtet sich an Lehrer aller Schularten und an OM's, die sich in der Jugendarbeit engagieren.

 

23.01.2012: Alle 16 Plätze der Lehrerfortbildung sind belegt. Danke!

 

Erhard, DB2TU

 

 

Programm Lehrerfortbildung 2012.pdf 112 K

Gelungener Start bei P37 OV Waiblingen

Am Donnerstag, 1. Dezember, hat im Kindergarten ein Informationsabend mit Kindern und Eltern zur geplanten Jugendgruppe stattgefunden. Das Wichtigste gleich vorneweg: Es war ein erfolgreicher Abend.

 Zwar waren von den neun angemeldeten Teilnehmern nur sechs erschienen, dafür kamen aber noch vier Kinder, die sich nicht vorher angemeldet hatten. Die Resonanz und das Gespräch mit Eltern und Kindern war sehr gut und wir können sagen, dass unser Angebot angekommen ist. Für drei Kinder wurde der DARC-Aufnahmeantrag gleich an Ort und Stelle ausgefüllt, eine vierte Anmeldung ist heute noch per E-Mail eingegangen, weitere sind uns angekündigt. Die Anmeldefrist läuft bis zum 16. Dezember. Bis dahin sollte die Teilnehmerzahl für die Bastelgruppe feststehen, damit rechtzeitig vor dem ersten Treffen am 12. Januar Material und Werkzeug bestellt werden können.

Wir haben das Programm bis zu den Sommerferien stehen, aber wir sind bei Bedarf auch gerüstet, auf die Wünsche der Kinder einzugehen. Nach der Sommerpause gehts dann ja nach Bedarf weiter mit dem Programm.

Stefan, DL4SEW

Basteln auf der Hobby-Elektronik

Grosses Interesse fand das Bastelangebot auf der diesjährigen Hobby-Elektronik in Stuttgart, so gross, die die Bausätze schon am Samstag alle "verbastelt" waren. Ein Schwerpunkt war das Thema Jugendarbeit. In den Vitrinen waren die vielen Bastelprojekte ausgestellt und am Basteltisch konnten die Kids mit den einzelnen Projekten spielen. Besonderes Interesse galt natürlich den vielen Morsetasten und dem Roboter-Auto. Leider konnten wir die die vielen Anfragen zu Bastelangeboten nicht zufriedenstellend beantworten, da nur in wenigen Ortsverbänden Jugendarbeit angeboten wird. Ebenfalls konnten wir bei Anfragen zu einem Amateurfunk-Lehrgang meistens nur auf den Fernkurs verweisen.
Vielleicht sieht es ja in der Zkunft besser aus. In Gesprächen mit einigen Mitgliedern aus umliegenden Ortsverbänden wurde jedenfalls Interesse an Ausbildung und Jugendarbeit gezeigt. Interessierte Jugendliche gibt es jedenfalls genügend, das ist das Fazit der 4 Tage Hobby-Elektronik.
Und hier das Video dazu: http://www.youtube.com/watch?v=AL9O-dClxHo
DF9VI
AJW-Referat

Morsen beginnt im Kindergarten

dachte sich Achim, DG3SHD, aus dem OV Nürtingen, P08.  Staunend erfuhren die Kinder von Achim, dass ein schlauer Erfinder namens Morse eine bahnbrechende Erfindung machte. In einfachen, aber sachlichen Erklärungen und mit Hilfe eines kleinen Films und natürlich vielen verschiedenen echten Morsetasten weihte Achim die Jungs und Mädchen in die Geheimnisse des Morsens ein. Früh übt sich, was mal ein richtiger Funker werden will. Eine tolle und nachahmenswerte Aktion.

DF9VI
AJW-Referat

 

 

Weiterer Kurs in Metzingen

Mittlerweile läuft in Metzingen der 3. Kurs.  Am 15.11. begann der Mikrocontrollerkurs für Erwachsene bei P31. Teilnehmer sind 7 OM´s aus den Ov´s Nürtingen und Metzingen. Es geht auch hier um den Einsatz des Arduino in der Jugendarbeit. Wie kann der Arduino zur Gewinnung von Nachwuchs beitragen? Die OM´s erlernen neben der Technik auch Kenntnisse über die Jugendarbeit im OV. Der OV Nürtingen möchte im Anschluß selber in die Jugendarbeit einsteigen und für Jugendliche einen entsprechenden Kurs anbieten. 

Axel Tüner, DF9VI
AJW-Referat

Mikrocontroller für Erwachsene bei P12

Aufgrund großer Nachfrage begann gestern in Tübingen der Mikrocontroller-Kurs (Arduino) für Erwachsene. Eigentlich sollte nur  eine Veranstaltung für Jugendliche angeboten werden. Es gab aber so viele Nachfragen, dass wir uns entschlossen haben, ein Angebot auch für "Nicht mehr Jugendliche" anzubieten. Mit 14 Teilnehmern aus 5 Ortsverbänden sind wir eigentlich schon überbucht - aber solange noch ein Stuhl frei ist... Während der 10 Veranstaltungsabende geht es um die Programmierung und um die Peripherie des bekannten "Arduino Uno".  Der Kurs läuft genau so ab, wie die Jugendkurse. Es wird also auch gebastelt. Mit dem Wissen kann anschließend dann ein eigener Jugendkurs angeboten werden.
DF9VI (AJW-Referat)

Mikrocontroller-Kurs P31 gestartet

Der Mikrocontrollerkurs in Metzingen hat begonnen. 8 Jugendliche im Alter von 14-16 Jahren sind dabei. Am ersten Abend wurde eine Einführung in die Technik gegeben und das erste Programm geladen und zum Laufen gebracht. Die Begeisterung für die Technik war den Jugendlichen anzusehen. Beim nächsten Mal steht ein Lötkurs auf dem Programm.  An den weiteren Abenden  wird es dann hauptsächlich darum gehen, eigene Programme zu entwickeln und Bauteile wie LED´s, Motoren, Display´s und Sensoren verschiedenster Art anzuschließen.

Bastelclub Reutlingen gestartet

Am Samstag dem 8.Oktober fand der erste Bastelnachmittag  statt. Das Angebot wurde sehr gut angenommen und es fanden sich 16  Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren in den Räumen des DARC e.V. in der Tübinger Strasse 21. ein. Die Jugendlichen kamen mit wenigen Ausnahmen hier zum ersten Mal mit Elektronik in Berührung und haben mit viel Begeisterung und Spass unter der Betreuung von erfahrenen Funkamateuren eine kleine Blinkschaltung aufgebaut und auch Erklärungen über die Funktionsweise der Schaltung und der darin enthaltenen Bauteile erhalten. In den folgenden Wochen werden Projekte wie Alarmsirene, Morsegerät bis hin zum Radioapparat folgen. Ziel ist es interessierten Jugendlichen  eine Möglichkeit zu geben, mit Spass in die Materie der Elektronik einzusteigen und die Grundelemente moderner Elektronik spielerisch zu lernen. Das Freizeitangebot an Jugendliche soll mit diesem Elektronik-Bastelkurs des DARC e.V. ergänzt werden. Weitere Aktivitäten und Angebote sind im nächsten Jahr zusammen mit dem Reutlinger Stadtjugendring geplant. Bis dahin werden die Jugendlichen hoffentlich dabei bleiben und eine Reihe interessanter Projekte realisieren.

do1alr


Distrikt-Flyer-2011 02.pdf 265 K
Flyer Mikrocontroller Tübingen 01.pdf 139 K
Bastelclub Reutlingen 01.pdf 149 K
Flyer Mikrocontroller Metzingen 01.pdf 263 K

 

 

Elektronik-Bastel-Club P56


Ab dem 24.09.2011 bietet der DARC OV P56 Taubertal-Mitte einmal im Monat an Samstagen den " Elektronik-Bastel-Club" an. Hier können Kinder und Jugendliche im Alter von 10 - 15 Jahren in der Talentarena der Wittenstein AG in Igersheim-Harthausen interessante Bausätze zusammenbauen.

Flyer-P56 Bastelclub.PDF 252 K

 

 

4. Lehrerfortbildung an der Fachhochschule Ulm am 15.10.11

Thema:

System Arduino - Aufbau eines Roboters

 

Die Veranstaltung richtet sich primär an die Teilnehmer der Lehrerfortbildung 2010. Sollten Plätze frei bleiben, können sich auch Nichtlehrer bewerben. Wir denken hier an Leiter und Mitarbeiter von OV- Jugendgruppen.


03.10.2011:
Leider musste die Veranstaltung abgesagt werden, da  sich nur 7 Teilnehmer angemeldet haben.  Den 7 Angemeldeten wurde vorgeschlagen, dass die Lehrerfortbildung im Februar 2012 in den Klubräumen des OV P34 durchgeführt wird.

Erhard, DB2TU



Hamradio 2011: Großes Interesse an der Jugendarbeit

 

Wir vom OV P34 waren in diesem Jahr zum 2. Mal in der Halle A 1.  Der Andrang war noch größer als im letzten Jahr. Wir haben 171  Bausätze in den drei Tagen verbaut. 124 Kinder hatten an der Hamrally teilgenommen, 20 % mehr als im letzten Jahr. Mit dabei hatten wir unsere Arduinoprojekte. Der Roboter und die Morsetaste erregten großes Aufsehen.

Viele Besucher waren sehr interessiert an Jugendarbeit und fragten nach, wie sie anfangen sollen. Viele wollten Bausätze von uns mitnehmen.

11 Jugendliche und 11 Erwachsene aus unserem OV haben mitgeholfen. Unterstützt wurden wir von Egon, Joachim und Armin mit seinem Sohn Benjamin vom OV P30, sowie wie jedes Jahr von Gerhard vom P03. 

Erhard, DB2TU

 

1. AJW Treffen Distrikt P

am Samstag den 14.5.2011 fand in den Klubräumen des OV P34 in Albstadt-Truchtelfingen  das 1.AJW Treffen des Distrikts P statt. Der Zuspruch war mit 28 Teilnehmern aus 16 Ortsverbänden, darunter ein OM aus T16, erfreulicherweise sehr stark. 

[ mehr ...]

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.