Willkommen beim OV Nettetal R27

www.der-stadtwerke-preis.de/teilnehmer/stadtwerkepreis/show/deutscher-amateur-radio-club-ev-ortsverband-nettetal/

Unser Projekt

Notfunk in Nettetal. Täglich fällt irgendwo in Deutschland der Strom für einige Minuten aus. Doch was würde ein längerer Stromausfall über Tage oder Wochen bedeuten? Nahezu alle technischen Systeme sind vom Strom abhängig. So würden auch Festnetz- und Mobiltelefone sowie Internetzugänge nicht mehr funktionieren. Was nun? Die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben verfügen über unabhängige Funksysteme. Auch wir Funkamateure sind in der Lage, über Funk Verbindungen herzustellen. Das Amateurfunkgesetz sieht deshalb vor, dass wir diese Fähigkeiten auch „... zur Unterstützung von Hilfsaktionen in Not- und Katastrophenfällen...“ einsetzen. Innerhalb Nettetals können wir Verbindungen mit Handfunkgeräten aufbauen. Unsere größeren Funksysteme ermöglichen europaweite Kontakte. Wie das konkret aussehen kann, zeigen Fotos von unseren Übungen im Mai und im September 2019. Selbstverständlich sind, wie bei den Mobiltelefonen, die Akkus irgendwann leer. Unsere mobilen Notstromaggregate sind ohne Benzinnachschub leider auch nur wenige Tage nutzbar. Daher möchten wir ein Projekt starten, dass uns unabhängig von Netzstrom und Treibstoff macht. Größere Akkus ermöglichen längeren Betrieb und mit entsprechend dimensionierten mobilen Solarpanelen können die Akkus tagsüber bei jedem Wetter aufgeladen werden. Wir Funkamateure in Nettetal würden uns über Ihre Unterstützung für eine sichere Notfunk-Versorgung sehr freuen, die im Ernstfall vielen Einwohnern zu Gute kommen würde.

Wer wir sind

Jedes Smartphone, jeder Computer, jeder Internet-Router, ja, die meisten elektronischen Geräte arbeiten intern mit Funkfrequenzen. WLAN, WiFi, Bluetooth, ZigBee, GSM, LTE, 5G sind allesamt Funkschnittstellen. Wir Funkamateure beschäftigen uns mit allen Varianten der Funktechnik, ob alt oder hochmodern. Was früher die Morsetaste war, ist heute oft der Computer. Wo früher die Röhren glühten, werkelt heute ein digitaler Signalprozessor. Wir entwickeln und nutzen Funkgeräte, um Nachrichten in Sprachform, als Text, Bilder oder Videos zu übertragen. Manchmal lokal mit kleinen Handfunkgeräten, dann wieder weltweit mit großen Antennen oder über Satelliten. Der Deutsche Amateur-Radio-Club e.V. ist die unabhängige Vertretung der behördlich geprüften Funkamateure in Deutschland. Unser Ortsverband Nettetal beschäftigt sich auch aktiv mit netzunabhängigem Funkbetrieb und Notfunk. www.darc.de/r27

Laaaaangweilig?

Es gibt viele individuelle Gründe, warum Amateurfunk in unserem heutigen Leben nur noch eine untergeordnete Rolle spielt. Kein Vergleich zu früher, als das Hobby noch Spaß gemacht hat!


Aber irgendwie hat uns der Amateurfunk auch nie völlig los gelassen. Wir sind noch im DARC, wir blättern noch in der CQ-DL, wir schütteln noch immer den Kopf über die Anzeigepflicht nach BEMFV und wir regen uns über die zahlreichen Störungen durch die diversen elektrischen Geräte in unserem Umfeld auf, wenn wir nur mal kurz ins Band hören.


Wäre es nicht schön, wenigstens ein wenig von der damaligen Freude wieder aufleben zu lassen?


Eine kleine Gruppe in unserem OV hat es versucht. So wie früher. Einfach beim OV-Abend geklönt: „Damals, die „Fuchsjagd“ in Hinsbeck. Wir hatten doch auch „Füchse“ und Peilempfänger im OV. Existieren die Dinger eigentlich noch? Ja, bringt Georg nächstes Mal mit.“


Wolfgang und Frank gleichen die Empfänger neu ab, reparieren einen Sender, bauen einen weiteren und haben Spaß dabei. Zusammen mit Walter treffen sie sich im Wald, aktivieren die Sender, versuchen sie zu peilen und haben trotz Regen ... Spaß. Manfred, Jörg, Nele und Frank bauen im Winter in der Prärie eine Station samt KW-Antenne auf und bekommen … kalte Füße. Haben aber trotzdem richtig viel Spaß!


In den letzten Jahren sind es einige solcher Mini-Aktionen geworden, die beim OV-Abend oder über den OV-Kanal spontan verabredet wurden. Wir machen etwas zusammen, wir quatschen gemeinsam darüber, wir helfen uns gegenseitig. Und das scheint ein wesentlicher Grund zu sein, warum wir wieder Freude am Amateurfunk haben.


Es wäre richtig schön, wenn Du uns gelegentlich besuchen würdest! Natürlich besteht die Gefahr, dass Du Dich mit dem Afu-Virus ansteckst, aber ist das nicht mehr Chance als Risiko?


„Amateurfunk wird wieder wahr, wenn Amateurfunk wird, wie er war.“

Peter Zenker, DL2FI


Keine Zwänge. Keine Erwartungen. Kein Masterplan. Möglichst wenig „Vereinskram“. Möglichst viel Spaß. Wir freuen uns auf Dich! 


News

To top

Geplante aktuelle Aktivitäten in 2019

IARU-Region-1 Marconi Contest VHF

Termin: 02.11.2019, 1400 UTC bis 03.11.2019, 1400 UTC

Dies ist der letzte Contest vor dem Weihnachtswettbewerb, der für die Clubmeisterschaft zählt. Im Augenblick sind wir auf PLatz 4 im Distrikt R.

Hier der Link:

https://www.darc.de/der-club/referate/conteste/ukw-conteste-start/tnukwcontest0/tnukwcontest006/

WAEDC-Contest SSB 2019

 

Wir waren dabei vom Samstag, den 14. September 2019, 0000 UTC bis Sonntag, den 15. September 2019, 2359 UTC . Trotz der schlechten Ausbreitungsbedingungen auf  Kurzwelle gelangen uns viele außereuropäische Verbindungen. Beispielhaft sind nachfolgend einige im Contest erreichte Länder aufgelistet:

Alaska, Australien, Brasilien, Ceuta/Melilla, Chile, Georgien, Hawaii, Indien, Indonesien, Israel, Japan, Kanada, Kanarische Inseln, Kasachstan, Kuwait, Madeira, Marokko, Neuseeland, Oman, Paraguay, Philippinen, Russland (asiatisches), Saudi-Arabien, Seychellen, Südafrika, Suriname, Türkei (asiatische), USA, Vereinigte Arabische Emirate.

Ach, vielleicht waren die Ausbreitungsbedingungen doch nicht sooo schlecht.  ;-)

 

Da auch dieser Wettbewerb für die Clubmeisterschaft zählt, konnten unsere Klubstation, die OM Frank und Walter mit Drahtantenne und die OM Marco und Wolfgang mit Richtantenne wichtige Punkte sammeln.

IARU Region 1 Fieldday SSB hat Spass gemacht

Unsere Teilnahme erfolgte als DK0NL/p in der Klasse "portable, multi operator,
low power, assisted", im Klartext:
- keine Nutzung fester Bauwerke für Antennenbefestigung oder Unterkunft
- nur netzunabhängige Stromversorgung
- Funkbetrieb von mehreren Personen
- maximal 100 Watt PEP
- unlimitierte Anzahl von Antennen.


Zeitlicher Ablauf:
- Vorbereitung des Antennenaufbaus (u.a. Vormontage der Richtantenne)
  am Freitag, 06.09., ab 15 Uhr MESZ
- Aufbau der Station und aller Antennen am Samstag, 07.09., ab 12 Uhr MESZ
- Start des Funkbetriebs Samstag, 07.09., 15 Uhr MESZ
- Ende des Funkbetriebs Sonntag, 08.09., 15 Uhr MESZ, anschließend
  Abbau der Station und aller Antennen

Ort : Beim bewährten Platz in Kaldenkirchen


Nachdem beim Aufbau des Spiderbeams am Freitag alles gut geklappt hatte, wurden am Samstag noch eine Drahtantenne für 40, 80 und 160 Meter und eine 7 Element Yagi für den UKW-Betrieb ergänzt. Pünktlich zum Contestbeginn waren wir in der Luft mit CQ Fieldday, CQ Fieldday... Die Stromversorgung erfolgte wie in der Ausschreibung vorgeschrieben netzunabhängig. Aufgrund der zur Zeit recht schlechten Ausbreitungsbedingungen im Sonnenfleckenminimum konzentrierten wir uns zunächst auf das 20 Meter Band. Viele Contest-QSOs kamen zustande, bis dann am Abend Frank und Gosse besonders auf 40, 80 und 160 Meter das Mikrofon übernahmen und bis zum Morgen durchhielten. Die Ablösung am Sonntagmorgen war dann wieder überwiegend auf 20 Meter, aber auch auf 15 und 10 Meter aktiv. Um 15:00 Uhr Ortszeit war der Contest vorbei und wir erledigten den kompletten Abbau in einer guten Stunde.

Auf UKW ergaben sich mit der 7 Element Yagi und nur 10 Watt Ausgangsleistung viele QSOs deutschlandweit und Weitverbindungen nach Frankreich, in die Schweiz und nach Tschechien.

 
 

Kontaktinformationen

To top

Ihr Ansprechpartner im Ortsverband Nettetal (R27)

Frank Linde
DK2FL
E-Mail: dk2fl@darc.de

Besucherstatistik

To top

Besucherstatistik

September Oktober Gesamt
199 86 9031
Stand: 14.10.2019 23:59 *)
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.