Y02 in Aktion

 

 

Bitte die gewünschte Aktivität auf der linken Seite auswählen...

Hoher Timpberg - 2009

To top

Funken vom Hohen Timpberg - 2009

Text und Fotos von Alexander, DL2AV

Auch in diesem Jahr fand wieder ein Fieldday auf dem Hohen Timpberg (92m über NN) statt und viele OMs unseres Ortsverbandes fanden am 11.Juli 2009 den Weg zum Bismarckturm. Anlässlich der Landesgartenschau in Oranienburg stand für die Klubstation DL0ORB ein Sonder-DOK zur Verfügung (LGORB09), der an die YLs und OMs - nicht nur in Deutschland - verteilt werden sollte. Unterstützung erhielten wir wie im Vorjahr vom OVV des Ortsverbandes Y01, H. Jürgen Krüger, DL2RUD, der vor Ort war und auch den Strom für die Funktechnik zur Verfügung stellte.

Gearbeitet wurde dann an mehreren Funkstationen gleichzeitig. Die Stationen waren auf dem Berg rings um den Bismarckturm verteilt, damit jeder genug Platz für seine Antenne hatte und Störungen möglichst gering gehalten werden konnten. Da die Klubstation mit dem Sonder-DOK gleichzeitig auf jedem Band nur einmal vertreten sein durfte, erfolgten entsprechende Absprachen unter den OMs. Dietmar, DL2YY, als Verantwortlicher für die Klubstation, überwachte den Funkbetrieb.

Neben dem klassischen Amateurfunk in CW und SSB wurde in den digitalen Betriebsarten gefunkt (insbesondere von Benny, DH7RG und Holger, DH3RN). Pit, DL2RML, baute eine ATV-Station auf und führte die Bildübertragung von der einen Seite des Berges zur anderen vor, sowie die Verbindung zum Relais in Berlin-Lichtenberg.

Zum Mittag unterbrach unser OVV Achim, DL2TNS, seinen Funkbetrieb um für die OMs den Grill aufzuheizen und Fleisch und Bratwürste zu servieren. Die OMs waren allerdings nur schwer von ihren Funkgeräten wegzubekommen. Später brachten Pete, DL7UEO, mit XYL noch Kaffee und Kuchen. Der Tag war ein gelungener Höhepunkt im Vereinsleben von Y02.

 

Hoher Timpberg - 2008

To top

Funken vom Hohen Timpberg - 2008

Bericht und Bilder von Achim, DL2TNS

Am 16.08.2008 verlegten einige OM`s vom OV Y02 ihr Hobby an die frische Luft und trafen sich auf dem Hohen Timpberg (92 m ü NN).

Um 9.30 Uhr trafen wir, Pit DL2RML und ich am Fuße des Bismarckturms ein. Im Gepäck hatten wir die Zutaten für den ATV-Empfang auf 10,2 GHz. Wir wollten herausfinden, wie die Empfangsbedingungen des ATV-Relais DB0KK an diesem Ort sind. DL9SAU von D23 vom CCC Berlin war schon am Vorabend angereist, hatte die Nacht im Zelt verbracht und begrüßte uns zusammen mit den OVV von Y01 H.Jürgen Krüger DL2RUD. Bei H.Jürgen möchten wir uns an dieser Stelle für die gute Unterstützung mit Strom usw. bedanken.

Als nächstes reisten unser Funklehrling Mario und OM Dietmar DL2YY an. Gemeinsam schleppten wir unsere Ausrüstung auf den Bismarckturm. Das Wetter war gut und die Anlage schnell montiert. Nach kurzen Justierversuchen hatten wir Erfolg. Testbild und Ton von DB0KK waren in guter Qualität empfangbar.

Während unserer Versuche traf auch unser OM Holger DH3RN ein und im Gepäck hatte er die KW und Laptop für digitale Spielarten. Holger und Dietmar fingen an die KW-Anlage aufzubauen und zu arbeiten. Unser neuer Distriktsvorsitzender Wolfgang DL2RSF war auch eingetroffen und verfolgte unsere Aktivitäten. Pit, Mario und ich rüsteten unser ATV-Zeug vom Turm wieder ab und wollten es vom Fuße des Turms noch mal probieren (Der Grund: es war Regen in Sicht).

So kam es, das wir jeder den Turm so ca. acht mal bestiegen, ich sage nur Funksport.

Am Fuße des Turms hatten wir leider keinen Erfolg, zu viele Bäume versperrten die freie Sicht nach Berlin. Aus diesem Grund entschlossen wir uns zu einem nochmaligen Standortwechsel auf die andere Seite des Berges. Während dessen war Pete DL7UEO mit seiner XYL eingetroffen und versorgten uns mit Kaffee und Kuchen. Übrigens der drohende Regen kam dann doch nicht, aber wir konnten gut verfolgen, wie er zwischen Berlin und unserem Berg zu Boden ging. Der Standortwechsel auf die andere Seite hat aber wieder gelohnt. Da mußten wir die Anlage zwar am Notstromgenerator betreiben aber DB0KK war wieder mit B5 zu empfangen. Schade war, dass kein anderer OM aus Berlin oder Brandenburg DB0KK in ATV arbeitete. Für uns steht fest, dass der Standort gut ist und wir weitere Versuche, auch sendeseitig durchführen werden. Wir hoffen, das nächste mal noch mehr OM`s begeistern zu können. Für uns war es ein gelungener Samstag.

73 de Achim DL2TNS OVV Y02

 

Hoher Timpberg - 2000

To top

Funken vom Hohen Timpberg - 2000

Bericht Benny, DH7RG Bilder Dieter, DL7VAF

Holger, DH3RN, Benny, DH7RG und Dieter, DL7VAF unternahmen am 22. Juli 2000 einen Kurztrip zum "Hohen Timpberg" (JO62PX), bekannt auch als Standort des 70cm-Repeaters DB0ZEH. Die höchste Erhebung in der Nähe von Zehdenick (92 m ü. NN) bietet ideale conds für Amateurfunk-Aktivitäten wie z.B. UKW-Conteste. Dieter aktivierte mit der einen Hand seinen KW Sender in Telegrafie während er in der anderen Hand für die Energiezufuhr in From von Keksen sorgte. Holger und Benny waren in SSB und den digitalen Betriebsarten PACTOR, PSK31 sowie RTTY QRV. In CW waren beide auch mit einem PTC Controller QRV aber nur um zu staunen, wie sauber Dieter CW mit der Hand gab, denn die Maschine schrieb einfach nur fehlerfrei mit. Durch unsere Aktivität auf den Bändern konnten wir sogar weitere interessierte Funker zu uns locken. Danke für Euren Besuch!

Die Aktion hat riesigen Spaß gemacht und soll zu ähnlichen oder auch Wiederholungen "verführen".

73 de Benny, DH7RG