Worked All Germany Contest

Worked All Germany Contest

Worked All Germany Contest

Beim WAG-Contest steht man als DL-Station wenigstens einmal im Mittelpunkt des weltweiten Interesses. Damit sind viele Stunden Funkspaß garantiert und schon 100 Watt und normale Antennen erlauben schöne Serien und selbst das eine oder andere lowband-DX.
Insgesamt ist der WAG-Contest einer der Conteste mit dem größten Spaß-Faktor für deutsche Funkamateure. Außerdem bringt er Punkte für den DARC-Kurzwellenpokal.

Danke fürs Mitmachen!

 

Im Newsarchiv sind die Berichte zum WAG der letzten Jahre zu finden.

 

Endergebniss WAG 2019

Das war also die 59. Auflage des WAG. Es wurden 1807 Logs aus 71 DXCC/WAE-Ländern eingereicht. Der Logupload lief auch dieses Jahr wieder unproblematisch. Auf der Serverseite lief es bestens. Die Logqualität hat sich seit der Einführung des Webuploads wesentlich verbessert. So ist es inzwischen zum Standard geworden, daß schon einige Tage nach Einsendeschluß die Raw-scores, also die ungeprüften Ergebnisse veröffentlicht werden können.

Die contestfreien Bereiche dienen an diesem Amateurfunk-Wochenende einem möglichst störungsfreien Nebeneinander von WAG und der gleichzeitigen JOTA-Aktivität der Pfadfindergruppen. Allerdings passiert es doch hin und wieder daß in diesen in der Ausschreibung festgelegten Bereichen Contestbetrieb durchgeführt wird, sei es aus Unwissenheit oder weil man im gut belegtem 40m-Band keine freie Frequenz mehr findet. Es ist aber erfreulich festzustellen, daß die Zahl der QSOs welche wir in den contestfreien Bereichen entdeckt haben über die Jahre stetig zurück geht.

Die Gewinner:
Als Single-OP in CW und mit LowPower belegt den 1. Platz DL3JAN. In der LowPower-Mixed-Klasse siegt DK5DQ und in SSB-Low gewinnt DK2YL.
Die HighPower-Klassen: In CW gewinnt DK9PY, in Mixed gewinnt DL6FBL und in SSB gewinnt DL2SAX.
In der QRP-Wertung gewinnt DL6IAK.
Bei den Multi-OPs gewinnt das Team von DP9A.
Bei den Nicht-DL-Stationen belegen jeweils 9A3VM, LZ5R, IT9FRX, IZ2KXC, UA6GO, CT9ABO, MM3AWD und als Multi-OP-Station CR3W die ersten Plätze. Die komplette Ergebnisliste gibt es auf den WAG-Seiten des DARC-Contest-Hub.

Extra-Wertungen:

YL-WertungRookie-WertungOV-Wertung
1. DL8DYL1. DF2TH1. S07 - TU Dresden
2. DL5YL2. DB5DY2. Y26 - Guben
3. DK2YL3. DC8LZ3. S04 - Löbau


Die vollständigen Listen der Extrawertungen gibt es als PDF-Download wie folgt:
YL-Wertung, Rookie-Wertung, OV-Wertung


Noch etwas Statistik:
Die Auswertesoftware registrierte wie folgt:
 7454 aktive Calls (letztes Jahr waren es 6658 aktive Calls in 1809 Logs).
 2041 unique Calls (also Rufzeichen die nur einmal in allen Logs auftauchen)
 471129 geloggte QSOs
Die Einführung der zusätzlichen SSB-Kategorien wurde ohne großes Aufsehen angenommen. In 2018 hatten wir in den mixed-Kategorien 860 Logs, davon haben 57% nur in SSB gefunkt, was 490 reinen SSB-Logs entsprechen würde. Mit einer fast identischen Anzahl von Logs haben wir nun dieses Jahr erstmalig 516 reine SSB-Logs und 382 Logs in den mixed-Kategorien. In den CW-Kategorien gab es 2018 770 Logs und in 2019 sind es 748 Logs. Die QRP-Kategorie wurde hier nicht eingerechnet, da es nur eine QRP-mixed Kategorie gibt.
Wer noch mehr Daten für seine Statistik benötigt, hier eine ausführliche Tabelle WAG_2019_Statistic.csv .

Ein Dankeschön geht an dieser Stelle auch wieder an das WAG-Auswerteteam DL1RTL und DL6KVA, danke auch an DJ0ZY für die Unterstützung beim Logupload und der Auswertesoftware.

 

 

                       

60. Auflage des WAG

To top

Im Oktober 2020 findet die 60. Auflage des Worked All Germany (WAG) Contest statt. Der erste WAG fand im Jahre 1959 als WADM statt, und das 19 mal. Ab 1980 hieß es dann auf Grund der Rufzeichenreform in der DDR WA-Y2. Dann begann 1989 ein politisch betrachtet aufregendes Jahr, das Jahr der Wende in der DDR. Die Ereignisse überschlugen sich und schließlich wurde am 3. Oktober Deutschland wieder vereinigt. Bereits zwei Wochen später fand der Worked All Germany Contest statt. Ob WADM, WAY2 oder WAG, dieser Contest am drittem Oktoberwochenende hat sich weltweit zu einer festen Größe etabliert.

Von 1967 bis 1977 wurden Einmann- und Mehrmannstationen unterteilt nach Lizenzklassen, dann ab 1978 wurden Einmannstationen und SWLs unterteilt nach „unter" und „über" 18 Jahre. Ab 1981 wurde die QRP-Klasse eingeführt, ab 1985 gab es eine eigene Klasse für YLs. Der WAG 1990 startete dann mit den Klassen SOP all band, SOP all band QRP, MOP 1TX, und SWLs - ab 1992 SOP all band unterteilt in CW und Mixed - ab 2002 SOP zusätzlich unterteilt in < und > 100 Watt. Ab 2019 gibt es zusätzliche SSB-Klassen.

Seit dem ersten Contest 1959 war der Auswerter und Manager Klaus, DL1DTL (DM2ATL, Y21TL). Natürlich erhielt er immer Unterstützung, in den letzten Jahren von Christian DL8MBS und Heiko DL1RTL. Nach 50 Jahren Contestauswertung übergab Klaus dann im Jahr 2013 offiziell an Christian DL8MBS. Ab 2017 übernahm Heiko DL1RTL den Job des Contestmanagers.

Der WAG ist ein Wertungskontest für den DARC-Kurzwellenpokal.
Dann zu Beginn diesen Jahres (2020) brach die Corona-Pandemie aus. Viele Veranstaltungen konnten nicht mehr stattfinden. Wie allen bekannt blieb auch der Amateurfunk davon nicht verschont. So mußte das DARC-Contestreferat die reguläre Clubmeisterschaft abbrechen. Es wurde ein Ersatz geschaffen, die besondere Clubmeisterschaft mit "Sternchen". Und für diese Clubmeisterschaft* in diesem Jahr zählen auch die erreichten Punktzahlen in diesem WAG-Contest.

Hören wir uns nun alle wieder wenn es am drittem Oktoberwochenende zum 60. heißt: " CQ WAG " !

WAG in eigener Sache

Dank an Klaus DL1DTL für 50 Jahre WAG-Auswertung

Nach 50 Jahren WAG bei DL1DTL wechselte 2013 der Contestmanager. Ab jetzt war DL8MBS zuständig, zusammen mit DL1RTL. Klaus unterstützt uns weiterhin mit seinen Erfahrungen. Also, weiter viel Spaß im WAG - selbst wenn auch die neue Mannschaft keinen Einfluss auf die condx hat ;-)  Und vor allem:

Vielen Dank Klaus!

DARC-Vorstandsmitglied Annette Coenen, DL6SAK überreicht DL1DTL die Goldene Ehrennadel des DARC.
Vom WAG-Team gab es ein Poster mit Glückwünschen von Contestern aus aller Welt zum "50."



Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X