Die Story von "DBØSX" ehemals als "Kreisel Relais" bekannt

Steglitzer Kreisel

 

 

Angefangen hat alles 1973 als eine Gruppe von Funkamateuren des OV-Schöneberg (DC7EH, DC7DQ, DC7AQ) den Bau der Relaisfunkstelle übernahm und die Verhandlungen mit den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) trat, um die Antenne am Betriebsfunkmast der BVG montieren zu dürfen. Am 22. Mai 1976 konnte mit Unterstützung der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) DBØSX und unter der Verantwortung von DL7RC bis 1992 weiter betrieben werden.

Das Relais wurde im Juli 1992 vom OV Schöneberg übernommen und OM Volker, DL7AUV übernahm die Aufgabe des Relaisverantwortlichen.

Standort war im 29. Stockwerk (167 m ü. NN) - Locator: JO62PK - des Steglitzer Kreisel Schloßstr. 80, 12165 Berlin. Im September 2001 musste das Relais abgeschaltet werden, da es massive Störungen durch HF-Einstrahlungen im nun in Digitalfunk modernisierten Betriebsfunk im UHF-Bereich der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) verursachte.

Leipziger Str.44

 

 

Nun wurde ein neuer Standort gesucht und durch Vermittlung von OM Werner, DH7AHA , im Jahr 2002 auf dem Dach eines Hochhauses (110 m über Grund) in der Leipziger Str.44, 10117 Berlin gefunden. Koordinaten: Breite: 52,52° N  , Länge: 13,38° O -  Locator: JO62QM

Inbetriebnahme von DBØSX erfolgte 02. Juli 2002. Als Antenne wurde eine KATHREIN K 75 16 22 1 mit einer Länge von 1975 mm benutzt.

Allerdings musste DBØSX auf Weisung der RegTp (heute BNetzA) am 7. August 2003 schon wieder abgeschaltet werden, da angeblich Störungen von Funkkanälen im UHF-Bereich der Sicherheitsdienste verursacht wurden.

rbb Hochhaus
 
 

 

 

 

 

Daher musste schon wieder ein neuer Standort gesucht werden, durch Vermittlung von OM Uli, DL7UH, durften wir das Relais 2004 in einem Technikraum im Fernsehzentrum des RBB in der Masurenallee 8-14, 14057 Berlin unterbringen, die Lizenz für den neuen Standort wurde im Februar 2005 sowie die erforderliche Standortgenehmigung erteilt.

In 2019 wurde die alte Hardware gegen eine neue und moderne Relaistechnik ausgetauscht. In dem Zusammenhang wurde auch das Antennenkabel erneuert.  

 

 

Seit 45 Jahren (1976-2021) ist die Relaisfunkstelle "DBØSX" mit relativ kurzen Ausfallzeiten in Betrieb.

Wir hoffen, dass es noch vielen Funkamateuren die Überbrückung größerer Distanzen auf dem 70-cm-Band ermöglicht

und wünschen allen Benutzern einen störungsfreien Betrieb.

Thomas - DL7AUB  

 

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X