Der nächster OV - Abend findet am 18.11.2019 um 19 Uhr statt.

Herzlich Willkommen in Finkenwerder

Finkenwerder, oder wie man hier im Plattdeutschen sagt: „Finkwarder“ oder „Finkenwarder“. Finkenwerder gehört zum Bezirk Hamburg-Mitte und liegt am Südwestufer der Niederelbe.

Geprägt wird Finkenwerder heute vor allem durch den Flugzeugbauer Airbus, einer der größten Arbeitgeber in dieser Region, sowie durch seine Nähe zum größtem Europäischem Obstbaugebiet, dem Alten Land. 

Hier im Herzen von Finkenwerder haben die Funkamateure des DARC-Ortsverbands E37 ihre Heimat.

Wer immer schon mal wissen möchte was Funkamateure so machen, dem wünschen viel Spaß beim stöbern auf unserer Homepage.

 

 

 

Der Vorstand des Ortsverbands E37

Der Vorstand des Ortsverbands E37 besteht seit Juni 2015 aus dem
ersten Vorsitzenden (OVV) Frank Nüske, DL5XN und dem
Stellvertretenden Vorsitzenden (Stellv. OVV) Andreas Spilker, DL1XAS.

Die Chronik von E37

Aus einer Bierlaune heraus stammte die erste Idee zur Gründung eines neuen Ortsverbandes, geografisch gelegen im Elbstromtal zwischen Norder- und Süderelbe, auf der ehemaligen Insel Finkenwerder, einem Stadtteil von Hamburg und im Volksmund auch als „ Fischkistenrepublik“ bezeichnet.

Unsere Urzelle lag noch im OV-Süderelbe (E22) woraus sich einige Mitglieder verselbständigen wollten und will man den Biologen glauben, könne dieses nur durch eine Zellteilung erfolgen.

Der Ortsverband E37 wurde am 22. Oktober 1991 von 29 Funkamateuren in der Norderschule in Finkenwerder gegründet.

Der Gründungsbeauftragte war Otto Fürstenberg (DL1HCO).

Die Mitglieder des neuen Clubs setzten sich aus Funkamateuren des bisherigen für die Region Finkenwerder, Neuenfelde, Francop und Jork zuständigen OV Süderelbe (E22), Harburg (E07, VFDB Z27) und Buxtehude (E19) zusammen.

Somit waren nun 29 Funkamateure aus fünfverschiedenen Ortsverbänden im neuen OV Finkenwerder vereint, um sich hier, je nach fachlicher und menschlicher Neigung zu entfalten.

Zu diesem Zeitpunkt waren wir zwar alle voller Enthusiasmus, aber ohne einem Pfennig Geld - nicht einmal in der Portokasse stand eine müde Mark - zur Verfügung. Es war für uns die Stunde null und Handlungsbedarf war hinreichend vorhanden. Die kalte Realität ernüchterte uns und zwang zur ersten „Amtshandlung“ welche darin bestand, erstmalig eine finanzielle Umlage durchzuführen, welche auch zunächst ausreichend erfolgreich war.

In Verbindung mit einem Gründungszuschuss, seitens des Distriktes Hamburg, konnten wir die erste Durststrecke überwinden.

Als Gäste unserer Gründungsversammlung konnten der damalige DV Hamburg, Harry Timm (DL6HBT) sowie die OVVs aus Harburg, Werner Schröder (DF4XW) als auch Hans-Jürgen Büssing (DL5XB) aus Buxtehude begrüßt werden.

Die Gründungsversammlung beschloss einen zweiköpfigen Vorstand bestehend aus OVV und stv. OVV zu wählen. Bei der anschließenden Wahl wurde Andreas (DL1XAS) zum OVV und Jörg (DL8XAW) zum stv. OVV gewählt. Zur Kassenwartin wurde Astrid (DL1HCY) und zum QSL-Manager Andreas (DG3XA) ernannt.

Gleich im Anschluss an die Gründungsversammlung begannen dann die Aktivitäten.

Zunächst schloss sich das Team der Clubstation DK0MBB mit dem Spartenleiter Wolfgang (DK3UE) dem OV an; es wurde das Clubrufzeichen DL0FKW beantragt und zugeteilt.

Die inzwischen sehr erfolgreiche UKW-Gruppe erhielt das Call DF0CB. Außerdem erwarteten wir für die Slave- Mailbox das Rufzeichen DB0HBS. Inzwischen ist DB0HBS eine eigenständige Mailbox, die über den Digi DB0HBS zu erreichen ist. Damit hatten wir die besten Voraussetzungen für einen aktiven Ortsverband geschaffen. Dieses stellte sich auch im Folgenden schnell heraus. Sowohl bei Distriktsaktivitäten, als auch bei DARC - Kontesten und Fielddays war die große Familie OV Finkenwerder aktiv und überwiegend sehr erfolgreich.

In zweijährigem Abstand richten wir Distriktsfuchsjagden aus. Seit 1994 helfen wir alljährlich dem TUS Finkenwerder bei dessen Ausrichtung des bekannten Volkslaufes. Dafür konnten wir bei sehr geringer Miete einen neuen Clubraum in der Gorch-Fock-Halle für unsere monatlichen OV-Abende bekommen. Matthias (DJ2XS) hatte inzwischen eine 24 MHz-Bake aufgebaut die leider nicht mehr aktiv ist.

Und nicht zu vergessen seien die vielen familiären Veranstaltungen wie Grünkohlessen, Punschabende und Grillfeste.

Unser Ortsverband wuchs auf 38 Mitglieder an. Nach fast vierjähriger Amtszeit haben wir 1995 einen neuen Vorstand gewählt. OVV wurde Hans-Jürgen Rache (DH9HAR) und stellv. OVV Matthias Schneider (DJ2XS). Aber die Ortsvereine Süderelbe (E22), Harburg (E07) und Buxtehude (E19) haben sich nie aus den Augen verloren.

Sie schlossen sich zusammen und gründeten eine „Ausbildungsgemeinschaft“ und bilden Funkamateure im Technologiezentrum Airbus aus. In der Clubstation DK0MBB im Shack Haus 20 wird der praktische Teil durchgeführt.

Die Organisation der Ausbildung übernahm Andreas (DL1XAS) der aus gesundheitlichen Gründen die Organisation an Rudolf (DL1AAY) übergeben hat. Es finden dort Einsteiger- und Erweiterungslehrgänge statt. 

Einige der Mitglieder vom E37 sind auch in der Airbus Sportgemeinschaft Amateurfunk aktiv mit dabei. Dort haben wir die Möglichkeit mit der Kontest-Gruppe die Konteste zu bestreiten. Auch haben wir einen Leuchtturm in Finkenwerder an dem wir am Lighthouse / Lightship-Weekend Finkenwerder aktiv präsentieren können.

 

Unsere Vorstände und Funktionsträger:

 

1. Vorsitzende
1991 - 1995 Andreas, DL1XAS
1995 - 1999 Hans-Jürgen, DH9HAR
1999 - 2003 Bernhard, DL6XB
2003 - 2011 Wolfgang, DK3UE
2011 - 2014 Rudolf, DL1AAY
2014 - 2015 Thorsten, DO7TED
2015 - heute Frank, DL5XN

 

2. Vorsitzende
1991 - 1995 Jörg, DL8XAW
1995 - 1999 Matthias, DJ2XS
1999 - 2005 Jürgen, DH3JM
2005 - 2007 Otto, DL1HCO
2007 - 2009 Andreas, DL1GTZ
2009 - 2011 Andreas, DL1XAS
2011 - 2014 Jörg, DL2XAI
2014 - 2015 Maik, DO4MDM
2015 - heute Andreas, DL1XAS

 

Kasse im OV
1991 - 2014 Astrid, DL1HCY
2015 - 2019 Michael, DH2HAW
2019 - heute Manfred, DK1MC

 

QSL - Manager
1991 - 1992 Andreas, DG3XA
1992 - 1994 Matthias, DJ2XS
1994 - 1997 Andreas, DG3XA
1997 - 1998 Hans-Jürgen, DH9HAR
1998 - 2011 Andreas, DL1XAS
2011 - 2013 Rüdiger, DO2HF
2012 - 2015 Andreas, DL1XAS
2015 - Joachim, DJ1SD

Rund um den Amateurfunk und dem Ortsverband E37

Ein kurzer Rückblick:  Auch unser Ortsverband hat nach anfänglichen Höhen im Laufe der Zeit seine Tiefen durchlebt.

Rückblickend kann man wohl sagen das Medium Internet, welches sich Anfang der 1990ér Jahre immer weiter und schneller verbreitet hat, dem Amateurfunk ein großes Stück zugesetzt hat. Mit der rasanten Verbreitung des Internets konnte man sich jetzt jederzeit aktuelle Informationen aus der ganzen Welt in Sekunden auf den heimischen Bildschirm holen.

Noch in den siebzigern und achtziger Jahren war man als Funkamateur privilegiert wenn man auf Kurzwelle regelmäßig Verbindungen mit anderen Ländern hatte und etwas aus der Welt erfuhr.

Auch in unserem Ortsverband wurden es immer mehr, die sich dem neuem Medium Internet mehr und mehr zuwandten. Es wurde ruhiger bei uns im OV. Immer weniger Mitglieder waren auf dem Bändern unterwegs, einige bauten sogar ihre kompletten Stationen samt Antennen ab und waren nur noch via Internet zu erreichen. Wozu also noch eine Prüfung zum Erwerb einer Amateurfunkgenehmigung (Lizenz) machen? Es wurde immer stiller in und um unseren Ortsverband...

Im Jahr 2003 entfällt die Pflicht der Morseprüfung als Zugangsberechtigung, um auf Kurzwelle Funkbetrieb durchführen zu dürfen. Die Digitaltechnik hält im Amateurfunk mehr und mehr Einzug. Nicht nur bei den Betriebsarten, auch in der Sender/Empfängertechnik nimmt die Digitaltechnik einen immer größeren Stellenwert ein. Die Digitaltechnik ermöglicht nun immer neuere Betätigungsfelder im Amateurfunk. Die neuen Digitalen Betriebsarten wie z.B. JT65, FT-8 und ganz aktuell die Betriebsart FT-4 ermöglichen dem Funkamateur heute Weltweite Funkverbindungen mit kleinsten Sendeleistungen und kleinen Antennen.

Im Jahr 2018 funken Schüler und Schülerinnen aus ganz Deutschland im Rahmen von Schulprojekten mit dem Astronauten Alexander Geerst (KF5ONO) auf der Raumstation ISS. Videos hierzu findet man Zahlreich auf verschiedenen Video-Plattformen im Internet.

Das Interesse am Amateurfunk steigt wieder, das belegen die Zahlen der Abgelegten Prüfungen zur Zulassung am Amateurfunkdienst bei der Bundesnetzagentur.

Der Ortsverband E37: Heute (2019) haben wir insgesamt 36 Mitglieder im Ortsverband und sind damit sehr gut aufgestellt. Wir sind wieder aktiver und attraktiver geworden. Mitgliederaustritte aus dem Ortsverband konnten wir mit Neueintritten kompensieren und unsere Mitgliederanzahl nahezu halten. Wir haben unsere OV-Frequenz 145.400 MHz wieder aktiviert um uns auch neben den OV-Abenden auszutauschen zu können. Einige unserer Mitglieder betreiben für den Amateurfunk sogenannte Relaisstationen und stellen diese allen Funkamateuren zur Weltweiten Nutzungzur Verfügung. Regelmäßig gibt es Vorträge „rund um den Amateurfunk“ von Mitgliedern für Mitglieder auf unseren Vereinsabenden. Natürlich nutzen wir auch das Internet, für längere und interne Informationen in unserem Ortsverband.

Aber auch mit unseren Nachbarn, den Ortsverbänden Stade und Buxtehude sind wir in regelmäßigem Austausch. Die Informationen unseres Dachverbands, dem DARC (Deutscher Amateur Radio Club) werden nicht nur über Funk an die Mitglieder übermittelt, sondern auch via Mail.

Neben den Regelmäßigen monatlichen OV-Abenden veranstalten wir einmal Jährlich unseren Familien-Fieldday. Hier bauen wir eine komplette Funkstation für Kurzwelle(KW) und Ultrakurzwelle (UKW) auf. Mit unseren Clubrufzeichen DL0FKW tätigen wir hier Funkverbindungen in alle Welt. Und natürlich kommt das gesellige beisammen sein mit Grillen, Getränken und Klönschnak nicht zu kurz. Die Beliebtheit unseres Fielddays steigt jährlich, das zeigen die Besucherzahlen. Nutzen viele doch den Besuch unseres Fielddays in Verbindung mit einem Ausflug ins Alte Land.

Den TUS-Finkenwerder unterstützen wir als Verein bei dem Finkenwerder-Volkslauf. Unsere Mitglieder stellen einen Teil der Streckenposten und können Aktuelles mittels Funk direkt an die Organisatoren an den Start-Ziel Punkt übermitteln.

Veranstaltungen der Nachbar Ortsverbände werden von uns ebenso regelmäßig besucht um in direktem Austausch zu bleiben.

Aber auch die Nachwuchsförderung kommt nicht zu kurz. Wir bilden in unserem Ortsverband zukünftige Funkamateure aus. Derzeit läuft erstmalig Versuchsweise ein Online-Unterstützter Lehrgang zum Erwerb der Amateurfunkgenehmigung in unserem Ortsverband.

Neugierig geworden?

Besucht uns doch auf einen unserer OV-Abende. Wir freuen uns immer über Gäste und Interessierte. Oder besucht uns bei unserem Jährlichen Fieldday im Alten Land.

Diesen und andere aktuelle Termine findet ihr auf unserer Seite unter dem Menüpunkt Termine!

Filme über Amateurfunk

Amateurfunk-Das Hobby

ISS Überflug vom 14.08.2018 @DK1MC

DARC e.V. - Interview unter dem Turm #01 - Silvio Kunze, DM9KS

DARC e.V. - Interview unter dem Turm #02 - Ernst Steinhauser, DL3GBE

DARC e.V. - Interview unter dem Turm #03 - WAG-Team im Turm

DARC e.V. - Interview unter dem Turm #04 - Dr.-Ing. Robert Westphal, DJ4FF

DARC e.V. - Interview unter dem Turm #05 - Hans Hilberling, DK7LG

DARC e.V. - Interview unter dem Turm #06 - Bernd Mischlewski, DF2ZC

DARC e.V. - Interview unter dem Turm #07 - Funktionsträger in Baunatal

DARC e.V. - Interview unter dem Turm #08 - FUNK.MOBIListen auf dem FUNK.TAG 2019

DARC e.V. - Interview unter dem Turm #09 - DJ3EI zum AfuBarCamp

DARC e.V. - Interview unter dem Turm #10 - Werner Bauer, DJ2ET

DARC e.V. - Interview unter dem Turm #11 - AMSAT-DL

DARC e.V. - Interview unter dem Turm #12 - AATiS e.V.

Projekte/Vorträge und Aktivitäten vom OV E37

Amateurfunkrufzeichen in DL von DK1MC
Diese Rufzeichen-Statistik beinhaltet die aktuelle Anzahl der vergebenen Amateurfunkrufzeichen, deren Verteilung der Präfixe und historische Daten der letzten 12 Monate und 10 Jahre.
Diese Webseite wird jeden Monat, nach Veröffentlichung der Rufzeichenliste der Bundesnetzagentur, aktualisiert.

Termine 2019

– 18.11.2019 → OV-Abend Beginn 19:00Uhr

– 30.11.2019 → Grünkohlessen im Hotel Altes Land in Jork (Nur mit Voranmeldung )

– 13.12.2019 → OV-Abend mit Punsch und Kleinem Flohmark. Beginn 19:00Uhr. >>> Bitte eigenen Trinkbecher mitbringen! <<<

Schollendiplom

Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens verleiht der Deutsche Amateur-Radio-Club, Ortsverband Hamburg-Finkenwerder, DOK E37, dieses Diplom als Anerkennung für nachgewiesene Verbindungen nach dem 22.10.2016 mit den folgenden Amateurfunkstationen im DARC-Distrikt Hamburg.

Es müssen 10 Ortsverbandsstationen im Distrikt Hamburg sein, die direkt an der Elbe gelegen sind, von der Mündung aus gesehen. Südlich: E01, E32, E04, E19, E22, E37, E07

Nördlich: E10, E29, E02, E28, E18, E36

Zusätzlich gelten auch die Z-DOK’s Z24, Z27, Z28. Diese Stationen zählen 1 Punkt.

Eine der Clubstationen des OV Finkenwerder: DL0FKW, DK0MBB und DF0CB ist obligat.

Die Clubstationen zählen 2 Punkte, der Operator zählt einen Punkt.

DL0YLE zählt ebenfalls 2 Punkte und kann als Joker für eine fehlende Station eingesetzt werden außer für die 3 obligatorischen Clubstationen.

Es sind alle Bänder und Betriebsarten erlaubt (außer Packet Radio, Echolink und D-STAR).

Der Diplom-Antrag wird mit einer GCR-Liste gestellt.

Hier kann man zwischen dem Selbstausdruck für 2,00 Euro oder einem per Post zugestellten Diplom für 7,00 Euro wählen und über PayPal nach der Prüfung bezahlen.

Ansprechpartner: DL1XAS, Andreas Spilker, Osterladekop 92 a, 21635 Jork.

Das Diplom ist 210 x 297 mm groß, es ist vierfarbig auf 150g/qm Karton gedruckt und zeigt das Motiv einer Scholle.

Das Diplom wurde vom Diplomausschuss anerkannt.

Quelle: DL1XAS, Stand 26.05.2017

Monatliches Treffen der OV Mitglieder und Gäste

Unsere OV-Abende finden jeden 3 Montag im Monat um 19.00 Uhr statt.

Treffpunkt ist das Vereinshaus des TUS Finkenwerder, ein Anbau der Gorch-Fock Halle die sich direkt an der Finkenwerder Landungsbrücke befindet.

 

Adresse: Focksweg 14 in 21129 Hamburg - Finkenwerder.

 

Da freier Parkraum in diesem Wohnviertel zu der Zeit immer sehr spärlich gesät ist, empfehlen wir die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel.

Ihr Ansprechpartner im Ortsverband Finkenwerder (E37)

Frank Nüske DL5XN

Webmaster

Heiko Schacht DO9HSV

Besucherstatistik OV E37

Besucherstatistik

Oktober November Gesamt
64 31 3669
Stand: 15.11.2019 23:59 *)
Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X