nach dem Kurs ist vor dem Kurs..... neuer Online-Lizenzkurs in Planung

Ab Juni 2024 werden die Prüfungen  nach der neuen Amateurfunkverordnung erfolgen.

Bis dahin besteht noch die Chance, die Zulassung zum Amateurfunkdienst nach den alten Regularien zu erhalten. 

Ein Kurs nach den neuen Regularien ist in Planung.

Bei Interesse bitte beim Vorstand melden (siehe Kontakt).

 

Erfolgreiche Abschlüsse zu unserem Lizenzkurs Sept/Dez.2022

Obwohl das Kursende erst der 06.12.2022 ist, legte unsere Teilnehmerin Gaby am 28.11.2022 als Erste bei der BNetzA Außenstelle in Reutlingen ihre Prüfung ab, natürlich mit Erfolg.

Ein Call wird sie sich noch zuteilen lassen, sobald es privat bei ihr etwas ruhiger sein wird, bis dahin hört sie als begeisterte SWL zu.

Einen Tag später war unser Teilnehmer Stephan in Nürnberg erfolgreich und wird nunmehr unter DO1SSC qrv/aktiv sein.

In Erfurt nahm Torsten am 03.12.22 erfolgreich teil und erhielt das Call DO9TPA.

Klaus D. trat zur Prüfung am 05.12. in Reutlingen an und erhielt sein Amateurfunkzeugnis. Da er alsbald Aufstocken möchte auf die Klasse A lässt er sich zunächst kein DO-Call zuteilen.

Am 12.12. war Ulrike (DO5UE) bei der BNetzA in Göttingen erfolgreich und am 16.12. Alex (DO5PCT), Benny (DO5BEN), Dirk (DM1RF), Jan (DO5YAN) und Johannes  (DO1JMU). Update März 2023: Jan und Johannes haben mittlerweile ihr Upgrade zur Lizenz Klasse A bestanden: DF5OK und n.n.

Im Januar kamen Pascal (DO1LZ)  in München und Astrid (DO1AEB) in Berlin an ihr Ziel.

Glückliche Gesichter gab es  am 31.01.bei der BNetzA in Eschborn: Eva, Horst, Julian und Wolfgang hatten auch ihr Ziel erreicht.

Klaus konnte Ende März seine DO-Lizenz bestehen und die  Klasse A Ende Mai. Glückwunsch!

Benjamin (DO5BEN)
Johannes (DO1JMU) und Jan (DO5YAN)
Alex (DO5PCT) und Dirk (DM1RF)
Ulrike (DO5UE) in Göttingen erfolgreich
Astrid in Berlin (DO1AEB)
Pascal in München (DO1LZ)
v. li. Wolfgang, Eva, Horst und Julian
 

Lizenzkurs Klasse E startet im September 2022

Um am Amateurfunk teilnehmen zu können, muss man eine Prüfung bei der Bundesnetzagentur bestehen und das sogenannte Amateurfunkzeugnis erhalten.

Die Prüfung umfasst drei Themenbereiche: (Funk)Technik, Betriebstechnik und Vorschriften. Hat man bestanden, kann man bei der Bundesnetzagentur die Zulassung zum Amateurfunkdienst beantragen und erhält das eigene, persönliche Rufzeichen zugeteilt. Mit diesem kann man dann künftig on air gehen.

Um die Prüfung leichter bestehen zu können, bietet es sich an, einen Lizenzkurs zu besuchen, um besser vorbereitet zu sein,

Einen solchen Kurs werden wir im Herbst anbieten. Der Kurs wird über 12 bis 13 Abende gehen, voraussichtlich von Mitte September bis Mitte Dezember 2022, jeweils  Mittwoch abends ab 20 Uhr online. 

Wir werden uns virtuell mit allen Teilnehmern in  einem "Raum" treffen und die Unterrichtseinheiten durchführen. Wer mag, kann an Wochenenden Ausbildungsfunk an unserer Clubstation machen und somit erste Erfahrungen und Praxis erhalten.

Der Unterricht wird leicht verständlich sein und von Christiane. DL4CR, durchgeführt werden.

Bei Interesse kann man sich bereits jetzt bei Christiane anmelden (Kontakt siehe Vorstand).

 

Weitere Informationen zum Thema findet Ihr unter: Amateurfunkausbildung - DARC

Viel Erfolg und vy 55 allen Teilnehmern!

 

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X