Chronik des OV Verden

Auf den nachfolgenden Seiten möchte der Ortsverein Verden einige Auszüge aus seinem mittlerweile über 50-jährigen Bestehen darstellen.
Nach intensiven Aktenstudium sowie Gesprächen mit älteren Mitgliedern des OV`s sind die ersten Grundzüge fertig.
Die Chronik ist in folgende Abschnitte geteilt:

Gründungszeit bis 1960
1961 bis 1969
1970 bis 1979
1980 bis heute

Eine weitere Vervollständigung sowie die Erarbeitung weiterer Einzelgebiete
ist in Planung und teilweise auch schon in Arbeit.

Gründung

To top

Gründungszeit

Test für Gründung / Chronik neu

Test der neuen Funktion

Gründungszeit bis 1960

To top

Gründungszeit bis 1960

Schon kurz nach Ende des Krieges lebten die Aktivitäten der an Amateurfunk interessierten im Raum Verden wieder auf. Durch die englischen und amerikanischen Besatzungsmächte wurde ab Juni 1945 auf der Autobahn Stuckenborstel/Sittensen ein Versorgungsdepot zur Überholung der Transportfahrzeuge für Asien eingerichtet. Bei dieser Arbeit kamen auch deutsche Funkfachleute zum Einsatz, um Funkgeräte und Zubehör instandzusetzen. Dazu wurde die Fa. Windels zur Bereitstellung eines Werkstattbetriebes verpflichtet. Unter der Leitung von Hans Röben erhielt die Rundfunk-Firma Heinrich von Ahsen den Auftrag, die Ersatzteilbeschaffung zu organisieren.
Daraus entwickelten sich 1946 lose Zusammenkünfte von Funkamateuren. Teilnehmer waren unter anderem Heinrich von Ahsen, Hans Röben, Ernst Schwarz, Hr. Claaßen sowie auch Angehörige der englischen und amerikanischen Besatzungsmächte.

Das erste gesicherte Zeichen ist ein Versammlungstermin im „Verdener Amtliches Verordnungsblatt“ vom Freitag 22.08.1947 Ausgabe 13
D.R.A.C. / BZ
Deutscher Radio Amateur Club, brit. Zone OV Verden
Zusammenkunft 25.08.1947 um 20.00 Uhr
bei Gastwirt Blume, Grüne Str.
Folgende Zusammenkünfte jeweils 2. und 4. Montag
jeden Monats
( Die Vertauschung von R und A kann ein Schreibfehler sein, genaueres ließ
sich nicht ermitteln)

Durch C.A. Dittmers wurde vorgeschlagen, aus diesen losen Treffen einen Ortsverband zu gründen. Anfang 1948 war es dann soweit. Am 06.03.1948 trafen sich folgende OM´s in der Domgaststätte zur Gründungsversammlung:
Heinrich von Ahsen, Gustav Kiefeld, C.A. Dittmers, H. Topmann, K.H. Cehak, Hans Röben.
Als Gäste waren anwesend:
E. Schwarz, R. Fassel, F. Rother, H. Westerfeld, H. Jung, und H. Hollmann
Als erster OVV wurde Heinrich von Ahsen gewählt.
Kurz danach, am 20.03.1948 fand dann in Oldenburg die Gründung des Distrikt
Nordsee des DARC statt. Unter den Gründungsmitgliedern war auch der OM Dittmers, der auch zu den Gründungsmitgliedern unseres OV zählte.
Nach der Gründung ging man tatkräftig daran, auch die notwendigen Amateurfunklizenzen zu erwerben und die ersten Funkgeräte aus alten Armeegeräten umzubauen. Die Prüfungen erfolgten im August und September 1948. Die Ausgabe der Lizenzurkunden an die erfolgreichen Prüflinge erfolgte dann bis zum 23.03.1949.
Folgende Lizenzen wurden ausgegeben:
DL 1 PJ Heinrich von Ahsen
DL 1 PK Carl August Dittmers>
DL 1 GJ Karl Heinrich Cehak>
DL 1 AF Ernst Schwarz>
DL 1 OA Fritz Rother
DL 1 GH Heinz Hollmann
Am 15.09.1949 wurde der OVV Heinrich von Ahsen in seinem Amt bestätigt.
Ungefähr zur gleichen wurden weitere OM´s lizensiert. Dies waren:
DL 3 QQ Gustav Kiefeld
DL 3 UE
DL 6 GV Hans Röben
Die nächsten Jahre erlebte der OV eine ruhige Entwicklung.
Aus mb Nordsee 3. Jahrgang Nr. 1 / Januar 1958
OV Verden
Wie eine Stella Nova am Firmament blähte sich am 1. März 1958 der OV Verden auf. Er meldete an diesem Tage plötzlich einen Mitgliederzuwachs von 22 (zweiundzwanzig) OM´s. Was kann da wohl passiert sein? Der OV hielt mit konstanter Vehemenz jahrelang an einem Bestand von 6-7 Mitgliedern eisern fest. Angesichts dieser Nachricht ist total mit den Nerven herunter: DL 1 PS
 

1961 bis 1969

To top

1961 bis 1969

1965 erfolgten die ersten Teilnahmen an der Fuchsjagd in Bremen. Dabei wurde SWL Harms 6.
1967 erweiterte sich der Mitgliederkreis erneut. Am 14.02.1967 wurde erste C-Lizenz an ein Mitglied von I 15 vergeben.
Ebenfalls im Jahre 1967 erfolgten Versuche auf dem 2 m-Band zwischen I 17, I 15 und I 19 in Vorbereitung der DV-Versammlung. Gegen Ende des Jahres erfolgte ein Besuch bei Norddeich Radio und es gab noch einmal eine neue Lizenz an Manfred Küker, DK 1 UF.
Anfang 1968 wurde dann die Distriktversammlung in Verden durchgeführt.
Der OV war auch bei anderen Veranstaltungen präsent, so beim Flugtag in Nordholz und beim Wolfsburgtreffen.
Am 09.09.1969 wurde der 3. OVV in der Geschichte des OV Verden gewählt.
Dies war Winfried Giertzsch, der noch keine Lizenz besaß und diese nun schnellstens erwarb.
1969 wurde auch wieder das Clubrufzeichen aktiviert ( DL 0 CV ), welches auch schon von 1952 bis 1968 aktiv war. Die Clubstation befand sich nun im Plattenberg 31, wo durch ??? ein Kellerraum zur Verfügung gestellt wurde.

1970 bis 1979

To top

1970 bis 1979

Zu Beginn des Jahres 1970 erlebte der OV eine zweite Hochzeit. Nach Wechsel des OVV stiegen die Aktivitäten an. Zur Gewinnung neuer Lizenzinhaber wurde ein Lizenzkurs am Plattenberg durchgeführt. Auch die Clubstation mit dem Call DL0CV (OM Wilfried Hall) erfreute sich großer Beliebtheit. Lizenzinhaber war DK 1 UG. Durch die Beteiligung der neuen OM´s, aber auch durch Teilnehmer aus den Nachbar-OV`s dehnte sich die Ortsrunde aus. Auch wurden nach langer Zeit wieder eigene Veranstaltungen durchgeführt, so z.B. Peilfuchsjagden und andere Festlichkeiten. 1972 wurde dann ein neuer OVV gewählt, da der bisherige Amtsinhaber durch seine beruflichen Aktivitäten zu sehr beansprucht wurde. Nachfolger von Winfried Giertzsch wurde DK 4 BH. Durch die Einführung der C-Lizenz erlangte der Betrieb auf UHF eine immer größere Bedeutung.
Das wachsende 2 m Relais-Netz ermöglichte immer bessere Mobil- und Portabel-QSO´s.
Insbesondere DL 4 BE und DG 8 BAK verbesserten durch Umbau und Neubau den UKW-Betrieb.
Nebenbei entstanden schon 1972 erste Überlegungen für ein 70 cm Relais.
Allerdings wurde dieses dann vorerst doch nicht realisiert.
Der Weggang von DK 4 BH 1977 erforderte eine Neuwahl des OVV. Nachfolger wurde DF 8 BP.

1980 bis heute

To top

1980 bis heute

Der Zeitraum ab 1980 ist noch in Erarbeitung. Hier existierten sehr viele Unterlagen, die gesichtet werden wollen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.