Am ersten Juniwochenende findet unser erster Fieldday des Jahres statt!

Auch in diesem Jahr können wir uns auf den kommenden Fieldday auf dem wunderschönen Platz in Eggstedt freuen.

Alle Details finden sich unter der Rubrik "Fieldday".

Wie immer, sind Gäste aus dem Amateurfunkbereich und am Amateurfunk Interessierte herzlich willkommen!

Wir waren auf dem Funk.tag Kassel 2024!

Nach dem grossen Spass, den wir 2023 auf unserer Fahrt zum Funktag Kassel hatten, stand schnell fest: Das machen wir 2024 wieder!

So haben sich diesmal 7 Funkfreunde Jan (DJ4JB), Helmut (DF1RL), Michael (DO5MO), Thorsten (DK1PO), Friedrich (DF1OY), Michael (DO1RL) und Kai (DB5DN) auf den Weg nach Kassel gemacht, um dort ein langes Wochenende rund um unser schönes Hobby zu erleben.

 

Es ist ja nicht gerade um die Ecke - die Hinfahrt verlief "wie geschmiert", bei der Rückfahrt erwischte uns bei Tornesch dann doch noch ein Stau. Mit dem neuen Hotel waren nun alle zufrieden, die Zimmer und alles andere waren doch deutlich besser als beim letzten Mal. Das Wetter hat auch mitgespielt, erste Anzeichen des Sommers waren erkennbar.

 

Laut DARC kamen diesmal etwa genauso viele Besucher wie 2023. Der lohnenswerte Flohmarkt, teilweise mit schwer nachvollziehbaren Preisen, wurde durch diverse Händler, Vereine und ein interessantes Rahmenprogramm ergänzt. Wirklich Neues war nicht auszumachen, das spart sich die Branche wohl für die wirklich großen Events HamVention und HamRadio auf. Soweit sich derzeit überhaupt was tut.

Wenn man ehrlich ist, dann ist der Unterschied zur HamRadio in Friedrichshafen nicht wirklich so gewaltig wie es auf den ersten Blick scheint. Denn viele Dinge wiederholen sich einfach nur. Mehr ist ist nicht zwangsweise besser. Natürlich ist der Flohmarkt in Friedrichshafen viermal so groß und man findet die Vertretungen exotischer Vereine vor. Aber die großen Händler glänzen hier wie dort mit Abwesenheit.

 

Unser Dank gilt wieder einmal Jan für die Bereitstellung der Fahrzeuge. Auf der Rückfahrt haben wir Harm (DK4HAA) mitgenommen, als kleines Dankeschön für seinen tollen Vortrag über die Draussenfunker. 

Es ist einfach eine tolle Sache, sich mal ein ganzes Wochenende mit nichts anderem als Amateurfunk zu befassen. Wir sind uns einig: Das wird ein Regeltermin!

 

Terminänderung: Nächster OV-Abend am 02.05.24

Wegen Himmelfahrt hatten wir vor, den nächsten OV-Abend am Mittwoch vor Himmelfahrt abzuhalten.

Geht nicht, unser Stammlokal hat Full House, wofür wir angesichts der allgemeinen Lage der Gastronomie herzlich gratulieren.

Nächster OV-Abend daher am Donnerstag, den 02.05.2024.

Und noch eine A-Lizenz!

Wir gratulieren unserem Mitglied Wolfgang, ex DO3LW, zu seinem neuen Rufzeichen DH3LW!

Wolfgang hat heute bei der BNetzA Hamburg seine A-Lizenz erworben.

Mal abgesehen davon, dass man die A-Lizenz ohnehin nicht gerade geschenkt bekommt, kenne ich nicht viele, die mit 72 Jahren noch die Energie und den Mut aufbringen, sich einer solchen Herausforderung zu stellen.

Hut ab!

Unser besonderer Dank gilt dem OV L15 Mühlheim und seinem OVV Holger (DG6ED), die mit ihrem Aufbaukurs zur A-Klasse wichtige Unterstützung zur Verfügung gestellt hatten!

Michael übernimmt das Equipment

Unser Gerätewart Andreas (DC7AI) kann sich aus privaten Gründen derzeit leider nicht um unseren umfangreichen Bestand kümmern. 

Daher springt unser stellv. OVV Michael (DO5MO) ein und übernimmt diese Aufgabe. 

Wer sich Equipment ausleihen möchte oder einen Einblick in den Bestand wünscht, möge sich an Michael wenden.

Wir bedanken uns bei Andreas für seinen Einsatz!

Unser OVV macht weiter

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung stand der OVV zur Wahl. 

Kai (DB5DN) macht weiter und wird sich auch in den nächsten beiden Jahren um ein lebendiges Vereinsleben bemühen.

Er bedankt sich für die Bestätigung und das Vertrauen und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit seinen Vorstandskollegen.

Traditionelles Grünkohlessen bei unserem Nachbarn M08 Meldorf

M08 Meldorf hat sein traditionelles Grünkohlessen ausgerichtet, zu dem uns OVV Jens-Martin (DL4LBB) eingeladen hat.

Wie immer, hat der Nindorfer Hof ganze Arbeit geleistet und den Grünkohl so auf den Tisch gestellt, wie man es im Norden erwartet.

Wir haben viel Spaß gehabt, uns sehr gut unterhalten und uns gefreut, so manchen Kollegen einmal wieder zu treffen.

Allerbesten Dank dafür!

 

 

Wir haben eine neue A-Lizenz in unseren Reihen!

Andreas, bislang DO7AI, hat sein Vorhaben in die Tat umgesetzt und sich der Lizenzprüfung zur A-Klasse gestellt, bevor sich die Inhalte im Zuge der neuen Vorschriften grundlegend ändern.

Ab sofort wird man Andreas unter dem Rufzeichen DC7AI auf den Bändern hören.

Hierzu gratulieren wir herzlich! 

Wir haben ein neues Vereinslokal!

Seit Jahresbeginn haben wir unseren "Stammsitz" verlegt.

Man findet uns nun zu unseren OV-Abenden und zu unserer Weihnachtsfeier im

Landhotel Gasthof Oldenwöhrden, Große Straße 17, 25797 Wöhrden.

 

Wir treffen uns weiterhin vor dem offiziellen Teil des OV-Abends gegen 18:00 zum Essen an einem gemütlichen Tisch in der Gaststube.

Die Speisekarte ist vielfältig, es empfiehlt sich, die "kleinen" Portionen zu bestellen...

Die OV-Abende finden dann in einen als Meetingraum ausgebauten Wintergarten statt.

Alle OV-Abende werden mithilfe der DARC TREFF-S/W übertragen, was durch die Glasfaseranbindung in hoher Qualität erfolgt.

Parkplatz findet sich hinter dem Haus.

M17 Weihnachtsfeier 2023

25 Mitglieder und Gäste unseres OV trafen sich am ersten Freitag des Dezember zur diesjährigen Weihnachtsfeier in unserem ehemaligen Clublokal Rodizio Brasil in Heide.

Wie immer, war "unser" Clubraum festlich geschmückt und verbreitete vorweihnachtliche Gemütlichkeit.

Wieder einmal hat es die Crew des Rodizio geschafft, unsere fröhliche Runde gleichzeitig mit leckerem Essen zu versorgen.

Wir haben viel Spass gehabt und viele interessante Gespräche drehten sich um unser schönes Hobby.

Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von Jens-Martin (DL4LBB), der als OVV die Grüße unseres Nachbarvereins M04 Meldorf überbrachte!

 

Betrieb von DB0HEI für 2024 gesichert!

Wie wir unlängst erfuhren, ist die finanzielle Basis für den Betrieb "unseres" lokalen Relais DB0HEI auf dem Fernsehturm Heide für das kommende Jahr gesichert.

Die AFU-Gruppe Nord, die sich mit viel Engagement um den Betrieb diverser Relaisstandorte im hohen Norden kümmert, konnte die notwendigen im Wege privater Spenden zusammenbringen. Speziell die stetig steigenden Stromkosten sind mittlerweile eine wesentlicher Kostenfaktor, den der VFDB nicht mehr ohne weiteres allein stemmen kann.

Für unseren OV und viele Funkamateure im weiten Radius um Heide ist DB0HEI ein unverzichtbare Grundlage für den Mobil- und Portabelbetrieb. Wir sind der AFU-Gruppe Nord für ihre Aktivität sehr dankbar und werden sie definitiv im notwendigen Umfang unterstützen!

Thorsten (DO1PO) ist nun DK1PO!

Er hat Mut gehabt und es hat sich gelohnt:

Thorsten hat soeben die A-Lizenz bei der BNetzA in Hamburg bestanden!

Damit ändert sich sein Rufzeichen von DO1PO zu DK1PO.

Wir gratulieren herzlich und freuen uns sehr, dass sich damit die große Welt des praktisch ständig offenen 40m-Europabandes und des ebenso verläßlichen 20m-DX-Bandes eröffnet.

Außerdem ist dies die Eintrittskarte in die ab Sommer absehbar entstehende Welt der Remotestationen. Denn das steht nur der A-Klasse offen. Und es kann sich nun mal nicht jeder einen Tower in den Garten stellen.

Bravo!

Unser QSL-Manager übergibt den Staffelstab!

Viele Jahre hat unser QSL-Manager Dierk (DL8LD) mit viel Engagement dafür gesorgt, dass der Austausch unserer Karten reibungslos vonstatten ging. Speziell in der Corona-Zeit, als OV-Abende durch Internet-Konferenzen ersetzt werden mussten, hat Dierk dafür gesorgt, dass trotzdem jeder seine Karten austauschen konnte.

Dafür ein riesiges Dankeschön vom gesamten OV M17 Heide!

 

Aber wie es so ist: alles hat seine Zeit.

Deshalb übergibt Dierk nun den Staffelstab an seinen Nachfolger Thorsten (DO1PO).

Dass beide im gleichen Dorf wohnen, hilft sicher, wenn es mal Fragen geben sollte.

Wir danken Thorsten für seine Bereitschaft, diesen "Service" zu übernehmen und wünschen ihm viel Spaß bei dieser Aufgabe.

 

 

M17 Portabelstation auf dem Strassenflohmarkt Tellingstedt

Am Sonntag, den 24.09.23, fand in Tellingstedt von 10:00h bis 16:00h ein grosser Strassenflohmarkt mit 70 Ständen statt.

Anwohner präsentierten ihre "Kellerfunde" auf Tapeziertischen, und es konnte das eine oder andere Schnäppchen gemacht werden.

Diese Gelegenheit nutzten unsere OMs Maik (DO2LMH) und Michael (DO5MO) um vor Maiks Haus zu zeigen, wie Portabelbetrieb funktioniert, und um mit Banner und Flyern für unser schönes Hobby werben.

 

Da Maik als unser Notfunkspezialist seit Jahren mit dem Thema "autonome Stromversorgung" befasst ist, wurden die Geräte natürlich mit Solarenergie betrieben, was dank strahlendem Sonnenschein bestens möglich war.

Überdies hat Maik in seinem Haus diverse Ansätze solarer Energieversorgung verwirklicht. Er betreibt ein separates 12V-Netz, das von Solarpaneln gespeist wird und viele Niedrigspannungsgeräte direkt versorgt. Somit ist sein Shack tatsächlich autonom, aber auch die Router, Zimmerbeleuchtung und sogar eine große Kühltruhe werden so betrieben. Wer Interesse hatte, konnte sich das System von Maik im Rahmen einer kleiner Führung zeigen lassen - und das Interesse war groß!

 

Besten Dank auch an Maiks XYL, die uns mit köstlicher Pizza, Quiche und Kuchen versorgte!

Im Bild (v.l.n.r.) Hans (DO1AAT), Maik und Michael.

 

Interessanter POTA-Vortrag auf unserem OV-Abend im September

Für unseren OV-Abend im September konnten wir einen besonders interessanten Vortrag ankündigen:

Harm (DK4HAA), einer der Gründer der Interessengemeinschaft "Draussenfunker.de", kam aus Hamburg nach Heide, um uns das Thema POTA näher zu bringen. "Parcs on the Air" ist, wie andere xOTA-Aktivitäten auch, eine Initiative, um ausgewählte Objekte als Funkamateur zu "aktivieren". Solche Aktivitäten sind immer Portabelfunk - die Domäne der Draussenfunker.

 

Harm erklärte uns, wie das läuft und was man braucht. xOTA-Portabelfunk heißt nicht nur Funken in einer wunderschönen Umgebung, sondern geht auch einher mit niedrigen Störpegeln, interessanten Kontakten mit Spaziergängern und vielfältigen Möglichkeiten, Diplompunkte zu erwerben oder zu verteilen. Und es ist eine ideale Möglichkeit, die Wirkung verschiedenster Antennen auszuprobieren. Das Anmelden einer POTA-Aktivität auf einer speziellen Website sorgt für QSO-Partner, was speziell im QRP-Betrieb nicht immer gang einfach ist.

Für Manchen, dem das Funken in Zeiten von "59 TU" vielleicht ein wenig langweilig geworden ist, hat dies eine Tür zu einer ganz neuen, aufregenden Form unseres Hobbys geöffnet. Wir hatten die Möglichkeit, an den reichen Erfahrungen Harms teilzuhaben und uns mit den besonderen Herausforderungen des Portabelfunks auseinanderzusetzen.

 

Mit insgesamt 18 Besuchern fand dieser OV-Abend einen für unsere Verhältnisse grossen Zuspruch. Wir bedanken uns bei Harm ganz herzlich für seinen Einsatz!

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X