Ortsverband Wattenscheid (O33)

    Ortsverband Wattenscheid (O33)

      Oscar33 - Amateurfunk in Wattenscheid

      Unsere OV-Frequenzen: 145,450 MHz und 430,175 MHz als DF0WAT und über unseren Repeater DB0WAT unter 438,6125 MHz.
      OV-Abend an jedem Freitag ab 19:00 in unserem OV-Heim. Weitere informationen in unserem Terminkalender.
       


      Unsere Antennen sind wieder einsatzbereit!

      Am vergangenen Samstag haben wir uns am OV-Heim getroffen, um unsere Antennen wieder einsatzbereit zu machen. Schon seit der Renovierung eines Teils der Regenbogenschule war unsere Langdrahtantenne FD4 nicht mehr verfügbar. Ein Lkw hatte die Antenne mit seinem Ladebordkran heruntergerissen. Da der Haken am Gebäude B bei der Fassadensanierung entfernt worden war, konnten wir die Antenne dort auch nicht mehr aufhängen.

      Unsere FD4 ist nun wieder in Nord-Süd Richtung aufgehängt. Der Balun hängt mittig an dem Mast, der bisher das nördliche Ende war. Die Enden sind nun zunächst provisorisch befestigt. Wenn die ersten Tests erfolgreich sind, wollen wir in Rücksprache mit der Stadt Bochum kleine Hilfsmasten setzen, um die Enden der Antenne sauber zu befestigen. Zudem haben wir eine weitere Vertikalantenne für UKW-Betrieb montiert und die Yagis wieder in die Waagerechte gebracht. Ein Sturm hatte den 2m Strahler derart nach oben verdreht, dass man damit höchstens noch die ISS arbeiten konnte.

      Unser Clubheim glänzt Dank Tanja auch wieder. So sind wir bestens vorbereitet auf unser Sommerfest am 3. Oktober.
       

      Unser Neumitglied Andreas, DC1AB, war auch gleich aktiv dabei. Hier bereitet er gerade den BALUN für die Montage am Mast vor.


      Türen auf mit der Maus!

      Auch in diesem Jahr heißt es wieder „Türen auf mit der Maus“! Nachdem die Maus im letzten Jahr einen Blick in die Zukunft geworfen hat, dreht sich in diesem Jahr am 3. Oktober alles um „Spannende Verbindungen“. Denn diese spielen überall im Leben eine Rolle, in Betrieben wie im Privaten, im Kleinen wie im Großen, zwischenmenschlich oder naturwissenschaftlich, im Verkehr oder der Kommunikation.

      Natürlich haben wir Funkamateure zu diesem Thema eine Menge zu bieten und nehmen gern daran teil. Passenderweise findet die Aktion am 3. Oktober statt und fällt daher mit unseren Sommerfest zusammen. Das wird bestimmt interessant!

      Sammler, aufgepasst! Extra für diesen Tag haben wir mit der Maus eine QSL-Karte (siehe oben) erstellt. Diese Karte versenden wir ausschließlich nur für Verbindungen am Maustag. Also, ran ans Funkgerät!


      Grafik zur Entstehung der Klasse N.

      Amateurfunkverordnung wird novelliert: Einsteigerklasse N kommt

      Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr hat am Mittwoch, dem 07.09.2022,  den Referentenentwurf einer neuen Amateurfunkverordnung vorgelegt, die einige Neuerungen für alle Funkamateure bringen wird. Der Vorsitzende des DARC e. V. und des Runden Tisch Amateurfunk (RTA), Christian Entsfellner, DL3MBG zeigte sich erfreut: „Die neue Verordnung setzt langjährige Forderungen des DARC und des Runden Tisch Amateurfunk um. Zukünftig wird der Remote-Betrieb endlich erlaubt sein. Ebenso hat das Ministerium unsere seit 2008 bestehende Forderung nach einer Einsteigerklasse umgesetzt. Damit wird der Einstieg in den Amateurfunk deutlich vereinfacht.“

      Während die bestehenden Klassen E und A durch den Einzug neuer Themen aus der Digitaltechnik im Niveau angehoben werden, konzentriert sich die Klasse N auf betriebliche Kenntnisse, Vorschriften und grundlegende Kenntnisse der Technik. Inhaber der neuen Klasse N werden auf 2m und 70cm mit einer maximalen Leistung von 10 W EIRP senden dürfen. "Die neue Einstiegsklasse soll entsprechend der internationalen Vorgaben insbesondere Jugendlichen und älteren Menschen einen Zugang zum Amateurfunk bieten" erläutert Vorstandsmitglied Ronny Jerke, DG2RON. Das gesetzlich festgeschriebene Selbstbaurecht wird dabei nicht eingeschränkt, somit können auch Einsteiger Funkgeräte oder Hotspots selbst entwickeln, aufbauen und in Betrieb nehmen.

      Die Prüfung wird einem aufbauenden System folgen, wie es z. B. von der US-amerikanischen Amateurfunkprüfung bekannt ist. Hierbei wird zunächst die Prüfung für die Klasse N abgelegt, die bereits alle Fragen aus den Bereichen betriebliche Kenntnisse und Vorschriften enthält. Anschließend kann die technische Prüfung der Klasse E und dann der Klasse A abgelegt werden.

      Der bisher nicht geregelte Remote-Betrieb ist in die neuen Amateurfunkverordnung aufgenommen worden. Inhaber der Zulassungsklasse A dürfen zukünftig Amateurfunkstellen aus der Ferne betreiben und auch anderen Funkamateuren der Klasse A zur Nutzung überlassen. Eine weitere wichtige Neuerung betrifft den Ausbildungsfunkbetrieb, der zukünftig ohne gesondertes Ausbildungsrufzeichen möglich sein wird. Stattdessen wird durch Voranstellen des Prefixes „DN/“ aus jedem Rufzeichen der Klasse E oder A ein Ausbildungsrufzeichen.

      Der RTA hat nun 4 Wochen, um den Entwurf der Verordnung zu kommentieren. Der Vorstand und die Referate des DARC haben bereits mit einer genauen Prüfung des Verordnungstexts begonnen und werden zeitnah berichten.

      Die Pressemeldung des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr kann unter bmdv.bund.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2022/065-kluckert-amateurfunkverordnung.html nachgelesen werden. Der Pressemitteilung anhängend ist ein Entwurf zur zweiten Verordnung über die Änderung der Amateurfunkverordnung. Diesen findet man als PDF-Datei unterbmdv.bund.de/SharedDocs/DE/Gesetze-20/zweite-verordnung-aenderung-amateurfunkverordnung.html.


      Sommerfest am 3. Oktober

      Am 3. Oktober feiert der OV O33 Wattenscheid sein Sommerfest. Okay, es ist dann eigentlich schon Herbst, aber Sommerfest klingt einfach viel freundlicher!

      Wir laden alle Freunde ein. Benachbarte Ortsverbände, interessierte Bürger aus der Umgebung, unsere Partner aus Schule uns OGS sind herzlich eingeladen, sich bei einer Bratwurst vom Grill mit uns über unser Hobby auszutauschen. Die Veranstaltung findet zum größten Teil draußen statt. Bei schlechtem Wetter weichen wir in den überdachten Bereich des Schulhofs der Regenbogenschule aus.

      Wir freuen uns auf Sie/Euch!
       


      5 fertig gebratene Würstchen liegen auf einem Grill. Darunter ist die glühende Holzkohle zu sehen.

      (02.09.2022) Das war mal wieder ein gelungener OV-Abend! Bei herrlichem Spätsommerwetter trafen sich einige Mitglieder von O33 im OV-Heim, um sich auszutauschen. Thema war natürlich auch das anstehende Sommerfest. Mit Andreas, DO8ASB, dürfen wir einen frisch gebackenen Funkamateur als Neumitglied begrüssen. Vielen Dank an Ullis Arbeitskollegen Michael, der die Bratwürstchen beigesteuert hat!


      Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X