HAM-Radio-Banner

Elektronik Basteln und Roboter bauen

Hier findet das Basteln statt
 

Elektronik macht Spaß!
Am 19. November 2012 startete unsere Bastelgruppe.

Was machen wir dort?
Als erstes lernen wir das Löten. Dann bauen wir elektronische Schaltungen zusammen, z.B. eine Sirene oder eine Morsetaste.  Nebenbei lernt ihr die elektronischen Bauteile kennen und versteht, wie die Schaltungen funktionieren.
Wer dann fit genug ist, kann einen Roboter bauen. Die Roboter können auf einer schwarzen Linie fahren oder sich mit Ultraschall ihren Weg selbst suchen. Auch eine echte Funkfernsteuerung wird gebaut.  Gesteuert werden sie von einem Mikrocontroller, der von Euch programmiert werden muss.

Wer kann mitmachen?
Mitmachen kann jeder Jugendliche ab ca. 12 Jahre. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Ihr solltet Spaß am Experimentieren haben. Eine regel­mäßige Teilnahme garantiert den Erfolg.

Wann treffen wir uns?
Wir treffen uns jeden zweiten Montag um 18:30 Uhr beim DARC e.V. in Tübingen
Luise Wetzel Weg in Tübingen.

Kann man noch mitmachen?
Die Gruppe ist fast voll. Aber eine Anfrage lohnt immer!

 

Harald Dettling, DC1GB, Fröbelstr.17, 72770 Reutlingen
Tel: 07121/347673
Email: Call(at)darc.de (Call ersetzen durch DC1GB)

 

Reissnageltechnik Vorlagen

To top

Vorlagen für Elektronik-Basteleien in Reißnageltechnik

 

Die Reißnageltechnik bietet einen einfachen Einstieg in die Elektronik. Es stehen zahlreiche Bauvorschläge zur Verfügung. Als Holzunterlage verwendet man am Besten Weichholz (Pappel). Reißzwecken gibt es blank zu kaufen.  Es folgen einige Bauvorschläge mit Kurzanleitung und den notwendigen Vorlagen. Die Vorlagen ausrdrucken und, wenn möglich, laminieren. Das verhindert ein hässliches verschmoren beim Löten und sieht einfach besser aus.

 

Kätzchen

Vorhandene Vorlagen: Kätzchen, Tiger und Grusel-Gesicht
Die Augen blinken in 2 Farben. Das Bild wirkt gut, wenn es laminiert
ist. Ausdruck in Schwarz-Weiß oder Farbe.

Aufbau
Auch ein "Kätzchen"
Reissnagel-Kätzchen.zip

Elektronische Morsetaste

Ein beliebtes Bastelprojekt: die elektronische Morsetaste
Nachbau der P34-Morsetaste.

Reissnagel-Morsetaste 01.zip

Lichtblitzer

Ein Leuchtturm, der regelmässig blitzt.
Die LED sollte eine Ausführung mit höherer Lichtstärke sein.
Das Bild wirkt laminiert viel besser.

Lichtblitzer 01.zip

Sirene

Beliebt bei vielen Kindern. Als Taster dient eine Büroklammer.
Der Lautsprecher sollte nicht allzu niederohmig sein.

Sirene 01.zip

Ampel

Simuliert eine echte Ampelschaltung

Ampel 01.zip

Der heiße Draht

Schönes Spiel, bei dem der Ring von links nach rechts geführt werden muss
und dabei den Draht nicht berühren darf. Wird er dennoch berührt, ertönt ein Alarmton. Der Draht besteht auf 1,5mm² abisolierten Schaltdraht. Den Draht
vor dem Biegen mit Hilfe eines Schraubstocks langziehen, damit er schön gerade ist.

Heißer Draht 01.zip

Klatschschalter

Durch klatschen bringt man die LED zum leuchten. Erneutes klatschen
lässt sie wieder ausgehen. Stadd der LED kann man auch ein kleines Relais einbauen, und damit Geräte schalten.

Klatschschalter 01.zip

Alarmschaltung mit Thyristor

Durch schließen der Alarmschleife wird der Alarm ausgelöst. Ein Summer ertönt.
Der Alarm läßt sich erst durch unterbrechen der Stromversorgung wieder abschalten. Mit dem Trimmer kann die Zeit eingestellt werden, bis der Alarm nach schliessen der Schleife ausgelöst wird.

Thyristor-Alarm 01.zip

Bauteil-Tester

Mit dem Bauteiltester kann geprüft werden, ob ein Bauteil Durchgang hat.
Der Eingang ist hochohmig. Beim Berühren der beiden Kontakte leutet die LED.
Demonstrtion der Funktionsweise eine Transistors.

Bauteil-Tester 02.zip

Wechselblinker

Einfache Schaltung. 2 LED´s blinken im Gegentakt.

Wechselblinker 01.zip

Kurzwellen-Radio mit Lupe

Anspruchsvolleres Projekt. Reflex-Audion für Kurzwelle mit Lautsprecher.
Eine Lupe zur Feineinstellung ist ebenfalls realisiert.

Kurzwellen-Radio 01.zip

2-Ton-Hupe

Etwas aufwendigeres Projekt. Laute Hupe, die abwechselnd 2 Töne erzeugt.
Als Schalter dient aus Kostengründen eine Büroklammer.

2-Ton-Hupe.zip

Elektronischer Würfel

Ein Würfel wird simuliert.
Der Attiny13 kann mit AVR-Studio programmiert werden. Das Hex-File ist beigefügt.

Würfel 01.zip

Verstärker

Verstärker kleiner Leistung mit Lautsprecher. Der Ausgang eines MP3-Players
kann angeschlossen werden. Die Lautstärke ist nicht so groß, aber ausreichend.

Verstärker 01.zip

Schubladenwächter

Die Alarmschaltung wird in eine Schublade gelegt und "scharfgemacht". Nach Öffnen der Schublade ertönt ein lautstarker Alarm.
Fällt Licht auf den fotoempfindlichen Widerstand, schalten die Transistoren durch und der Summer bekommt Strom.

Schubladenwächter 01.zip

6 Watt Verstärker

Ein Verstärker mit dem TDA 2003. 6 Watt an einem 4 Ohm-Lautsprecher
sorgen für eine ausreichende Lautstärke. Man kann z.B. einen MP3-Player anschließen. Das Gehöuse basteln wir aus 8mm Pappelholz. Die Wände werden mit kleinen Nägelchen verbunden. Das reicht aus für eine gute Stabilität. Durch das Gehäuse klingt der Verstärker erst richtig gut. Man kann des Gerätchen mit 9V betreiben. Seine volle Leistung erreicht er bei 18 V. Dann ist aber ein Kühlkörper für den Baustein notwendig.

Verstärker 6 Watt.zip

Melodienspieler

Auf Knopfdruck wird eine zufällige Melodie abgespielt. Wir verwenden einen programmierten Mikrocontroller. Als Schalter dient die bewährte Büroklammer. Das Original stammt vom Forum Mikrocontrollertechnik. Eine ausführlichere Beschreibung gibt es auf www.dl8ma.de.

Melodienspieler.zip

MultiSound

Über einen Büroklammerschaltung kann eine Tonfolge ausgewählt werden. Sogar Morsezeichen sind programmiert. Mit dem Poti kann die Tonfolge variiert werden. Ein Transisitor sorgt für eine ordentliche Lautstärke. Zu Programmieren benötigt man das Hex-File. Ausführliche Dokumentation in der beigefügten Datei.

Multisound.zip
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.