Herzlich Willkommen beim DARC Ortsverband Krumbach

Im Herzen Mittelschwabens befinden sich die Funkamateure des Ortsverbandes Krumbach. 

Ecuador – „Straße der Vulkane“ - Galapagos Inseln 2024

Chimborazo
Cotopaxi
Galapagos Meerechse
Galapagos Riesenschildkröte
Galapagos Riesenschildkröte
Quito

Unser Kassenwart Heinz (DL7HKL) ist wieder aktiv in den Bergen der Welt. In wenigen Tagen fliegt Heinz gemeinsam mit seinem Bergfreunden vom Elbrus (2015) von München via Madrid in die ecuadoranische Hautptstadt Quito (2.900 mtr.). 

Dort angekommen beginnt eine mehrtägige Akklimatisierungsphase um sich langsam an die Höhe anzupassen, ehe sich das Team auf der „Straße der Vulkane“ den großen Bergen zuwendet.

Insgesamt 14 teils aktive Vulkane befinden sich in der näheren Umgebung von Quito und machen die Hauptstadt zu einem Erdbebengebiet. Geplant sind u.a. folgende Besteigungen: Cayambe 5.790mtr.  , Cotopaxi 5.897mtr. (letzter Ausbruch 2023 !)  und Chimborazo 6.310 mtr. Man kann mit Sicherheit sagen, dass es sich um  körperlich herausfordernde Ziele handelt.  

Zum Abschluss der Reise geht es auf die Galapagos Inseln (HC8) welche rd. 1.000. km vor der Küste von Ecuador liegen. Das unter Naturschutz stehende Archipel umfasst über 100 Vulkaninseln und ist bekannt für seine Pflanzen-  und Tierwelt, darunter Riesenschildkröten, Meeresechsen und Leguane.

Wieder zurück in Deutschland wird uns Heinz sicherlich im Rahmen eines Filmabends von  seinem Abenteuer Ecuador berichten.

Allen Teilnehmern wünschen wir spannende Tage in Südamerika und einen unfallfreien Verlauf mit gesunder Rückkehr.

Gemeinsamer Ausflug T05, T07, T10, T14 und T16

Wer am Samstag, den 17.02.2024, zufällig auf der Frequenz 145,475 war, der konnte es schon ahnen.

Da ist irgendwas los! Denn ab ca. 14.30 wurde es immer lauter auf dieser Frequenz.

„Wir sind auch unterwegs!“ oder „Ich glaub, ich fahr hinter dir!“ war hier zu hören.

Und immer mehr Funkamateure kamen mit dazu, und umso näher man dem Zielort war, desto lustiger ging es auf der Frequenz zu.

„Da ist ein Auto mit Antenne auf dem Dach!“ – Die Feststellung, man muss wohl am richtigen Parkplatz sein. Und so ging es noch vielen, die nach und nach auf den Parkplatz fuhren.

Denn hier war der Treffpunkt für den gemeinsamen Ausflug ins Museum für Technik und Kommunikation in Babenhausen.

Schon auf dem Parkplatz war zu sehen, was die Anwesenheitsliste nachher schwarz auf weiß zeigte: So viele Funkamateure aus so vielen verschiedenen Ortsverbänden zu einem Ausflug zusammen? Das gab es selten!

Und so öffnete das Museum für Technik und Kommunikation gegen 15.30 Uhr seine Türen für die knapp 40 Besucher aus den Ortsverbänden T05 (Krumbach), T07 (Memmingen), T10 (Ottobeuren), T14 (Markt Oberdorf) und T16 (Illertal).

Zur Begrüßung durch Werner DL1WER versammelte man sich im ersten Raum des Museums, der mit den fast 40 Personen schon fast überfüllt war.

Aber dieser Zustand währte nicht lang, denn die Besuchermassen verteilten sich auf zwei Räume, später dann sogar auf 3, denn auch das Lager wurde den Funkamateuren zugänglich gemacht, um die dortigen Schätze zu entdecken.

Es gab wirklich viel zu sehen, von alten Computern, Telefonanlagen, Fernschreibern, Tonbandgeräten, Plattenspielern, Schreibmaschinen bis hin zu alten Amateurfunkgeräten und Messgeräten, es war einfach für jeden etwas dabei!

Uns es war erstaunlich, mit welchen Geräten unsere OM so ihre Erfahrungen schon sammeln konnten, sei es in der eigenen Kindheit, während ihrer Lehre oder gar bei unserem Hobby.

So nutze man die Gelegenheit den eigenen Kindern zu erklären, dass man als Kind selbst mit diesem Telefon oder PC zu tun hatte. Oder während seiner Lehre an genau so einem Messgerät gearbeitet hat und damit auf Fehlersuche ging. Aber auch genau das Funkgerät wieder fand, mit dem man sein erstes QSO machen durfte. Und man sah es einfach dem ein oder anderen OM an, und hörte es auch anhand seiner Erzählungen, dass es ganz besondere Erinnerungen sind, die mit manchen Geräten verbunden sind.

Es war grandios zu sehen, wie der Austausch untereinander stattfand, egal in welchen Raum man schaute, man fand immer wieder neue kleine Grüppchen, mit strahlenden Augen und lustigen Gesprächen zu den technischen Geräten.

Und so war es kein Wunder, dass man nach knapp 2 Stunden vereinzelte OM wieder aus den Räumlichkeiten in das hier und jetzt zurückholen musste.

Schließlich ging es noch weiter in ein kleines Lokal, wo man gemeinsam den Abend bei sehr leckerem Essen ausklingen ließ.

Auch hier zeigte sich wieder, trotz 5 verschiedener Ortsverbände, dass so ein gemeinsames Hobby einfach enorm verbindet und für eine hervorragende Gemeinschaft sorgt.

Bei guten Gesprächen, Speis und Trank und vor allem viel gemeinsamen Lachen verweilte man dort noch eine ganze Weile, bis alle wieder die Heimreise antraten.

Ein großer Dank gilt natürlich Werner, DL1WER, der uns diesen schönen Ausflug überhaupt erst ermöglicht hat und allen die bei der Organisation beteiligt waren!

Lernplattform 50Ohm

Der DARC hat eine neue Lernplattform zur Vorbereitung der Amateurfunkprüfung ins Leben gerufen. Zu finden unter

www.50ohm.de

 

Schwaben-Kontest am 6. Januar 2024

Alle Informationen rund um den Schwaben-Kontest sind zu finden unter

www.schwaben-contest.de

 

 

Distrikt Schwaben online Ausbildungskurs 2023/24 startet im Herbst

Der DARC Distrikt T Schwaben bietet ab Herbst wieder einen Online-Ausbildungskurs zur Vorbereitung auf die Amateurfunk Lizenzprüfung der Klasse E bei der Bundesnetzagentur an. Der Kurs versteht sich als ergänzendes Angebot, insbesondere für die Ortsverbände im Distrikt, in denen keine Kurse stattfinden. Der Kurs wird von Ausbildern aus verschiedenen Ortsverbänden des Distrikts durchgeführt und wurde bei mehreren online Treffen vorbereitet. Die Ortsverbände im Distrikt ohne eigenen Kurs werden gebeten, das Angebot tatkräftig zu bewerben und bekannt zu machen. 

Egal ob mit oder ohne Hintergrundwissen, jeder mit Interesse an Kommunikation und Technik, der im Bereich unseres Distriktes lebt, kann am Kurs teilnehmen. Neben dem online Kurs per Videokonferenzsystem wird jeder Teilnehmer auch einen Ansprechpartner bei sich in der Region bekommen. Der Informationsabend zum neuen Kurs wird am Dienstag, 26. September 2023 um 19.30 Uhr online stattfinden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen sich an diesem Abend zu informieren, um dann vielleicht selbst schon bald einen Funkkontakt nach Australien ganz ohne Internet zu haben, oder Fotos von der Internationalen Raumstation zu empfangen. Mädchen und Frauen, die sich für den Amateurfunkkurs interessieren, werden besonders durch eine weibliche Ausbilderin betreut. Weitere Infos und Anmeldung zum Infoabend per e-mail bei Hans-Martin Kurka an DK2HM(at)darc.de

73
Hans-Martin Kurka DK2HM
AJW Distriktsreferent Distrikt Schwaben
Stv. DV Distrikt Schwaben

Ihr Ansprechpartner im Ortsverband Krumbach (T05)

Thomas Schubaur
DL1TS
E-Mail: dl1ts@darc.de

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X