DARC-OV-Distrikt Nachrichtensystem

DARC-OV-Distrikt Nachrichtensystem

Nachrichtenmix DARC, Distrikte, OV

Eine kleine Auswahl vom DARC e.V, Distrikten und Ortsverbänden mit Newssystem

Code für Ikarus LTS-2 fertiggestellt

Mich treibt schon seit einiger Zeit der Gedanke an eine zweite, leichte und einfach konfigurierbare Nutzlast um. Die vom Deutschen Wetterdienst (RS41) umprogrammierten Sonden sind interessant, können aber nur das GPS-Modul nutzen und sind somit eher "Beiwerk" für eine Datennutzlast.

 

  • Meine Anforderungen an Ikarus waren: klein und leicht (ähnlich Daedalus)
  • Stromversorgung 3,3V aus 2xLithium R6 Batterien
  • Billiger Controller (kein Arduino!), aber ATMEGA328P mit stromsparenden 8MHz 
  • mit Bootloader, also über Arduino IDE via USART programmierbar, zusätzlich aber ISP (6Pin)
  • frei konfigurierbar (ausbaubar) mit folgenden Sensoren: GPS (UBLOX 6,7,8 im Airborne 6 Modus, also bis 50km Höhe, bei eBay 6 Euronen) Luftdruck und Innentemperatur (billig BMP180 bis 10km (2 Euro), oder MS5611 bis 36km (10 mBar!) (8 Euro) Luftfeuchte und Außentemperatur (DHT22, lowcost Sensor, 1 Euro) Aussentemperatur (Dallas DS18B20, bis 0,1°C im Bereich -55...85°C) Batteriespannung (über Controller-AD-Wandler) weitere freie Anschlüsse für Analog/Digitalsensoren je nach Bedarf 
  • als TX-Modul ein ISM, damit auch nichtlizensierte Lehrer/Schüler spielen können verwendet wird ein RFM69HW, kann von 3mW bis 100mW Ausgangsleistung programmiert werden es ist über den Controller über SPI (SS, SCK, MOSI, MISO) frei konfigurierbar Kostet knapp 3 Euro!
  • als TX-Mode RTTY, 7Bit, 2 Stop, 50 Baud mit 425 Hz Shif. RTTY ist am leichtesten verständlich, ein sehr einfaches Protokoll. Die Daten sind UKHAS-konform, können also über die hervorragenden Server der UKHAS weltweit getrackt werden.
  • SD-Card zum loggen der Daten

Was soll ich sagen, bist auf das letzte (die SD-Card) habe ich alles erfolgreich umgesetzt, die Hardware ist auf einem Breadboard in Betrieb. An der SD-Card habe ich mir leider die Zähne ausgebissen. Zuerst dachte ich an einen SPI-Konflikt mit dem Radiomodul. Die Sache war nicht stabil ans Laufen zu bringen! Dann habe ich im Debugging den freien Speicher (RAM) gecheckt, Bingo, dass war es. Die SD-Karte braucht im RAM des Controllers allein für den Bufferblock 512 Byte (FAT16/32-Blöcke), bei 2048 Byte Hauptspeicher war einfach nichts mehr da. Aber man muss sich ja für weitere Projekte mit größeren Controllern noch Platz lassen Es sind dann doch einige Zeilen Quellcode geworden, einige Librarys habe ich selbst geschrieben (z.B. zum ISM-Modul) um mit dem knappen Speicher (RAM) klar zu kommen. Wie auch immer, ich werde jetzt mal eine Platine entwickeln. Wenn der Prototyp dann läuft, könnten wir fürs Jahr darauf einen Bausatz auflegen, der dann wirklich für viele Experimente (Jugend forscht, Messe der Meister von Morgen etc. ) brauchbar ist.

Hier beginnt der Mitgliederbereich

Weitere Inhalte sind ausschließlich unseren Mitgliedern vorbehalten. Mitglieder loggen sich bitte unter Angabe ihrer Mitgliedsnummer und ihres Passwortes ein. Ihre Mitgliedschaft können Sie hier beantragen.

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X