Ihr Ansprechpartner im Ortsverband Merseburg (W21)

Dipl.-Ing. Gerd-Volker Dahn
DL1HUD
E-Mail: dl1hud@darc.de

Neu: Wir aktivieren das 10-m-Band

Zusätzlich zu unserer sonntäglichen OV-Runde im 2-m-Band treffen wir uns

jeden Donnerstag 19.30 Uhr MEZ/MESZ auf 28.550 MHz in SSB (USB).

Wir bitten um rege Beteiligung!

OV-Abend Oktober

To top

Achtung: Ab sofort findet unser monatlicher OV-Abend am 2. Freitag statt!

Termin: 09.10.2020 1800 Uhr

Veranstaltungsort: Gaststätte "Zur Gartenlaube" Querfurter Straße, 06217 Merseburg

Die Gaststätte befindet sich in Merseburg-Nord, Nähe Kreisverkehr.

Um rege Beteiligung aller OV-Mitglieder wird gebeten.

Wer seine eingegangenen QSL-Karten dort erhalten will, dies bitte vorher bei DL2HWB mitteilen.

QSL-Karten eingetroffen

To top

Von der DARC-QSL-Vermittlung ist die Augustsendung eingegangen.
Weitere Informationen in der QSL-Statistik.

Bitte die Karten umgehend abholen. Ab sofort hebe ich die Karten nur noch 3 Monate auf. Danach bevölkern sie meine Altpapiertonne.

QSL des Monats August 2020

To top

OY1DZ - Faroe Isl. - IOTA EU-018 - DL3HQL - 14 MHz - JT65

Auswertung W21-Aktivitätspokal 2019

To top
Auswertung
1. PlatzDM1UMUdo2.712 Punkte
2. PlatzDL2HWBNorbert2.616 Punkte
3. PlatzD1HUDGerd-Volker2.550 Punkte
4. PlatzDG1HQKOswald1.585 Punkte
5. PlatzDL1HREJörg1.000 Punkte
6. PlatzDM2AFHErich641 Punkte
7. PlatzDL3HLNHorst455 Punkte
8. PlatzDG1HTQManfred335 Punkte

 

Herzlichen Dank allen Mitmachern!

Man soll die Hoffnung nicht aufgeben, und so hoffen wir, daß sich am W21-Aktivitätspokal 2020 auch die OV-Mitglieder beteiligen, die diesmal nicht abgerechnet haben.

Ich denke, HAM SPIRIT verpflichtet.

Magnesium-Batterien werden erforscht

To top

Magnesium-Batterien könnten ein möglicher Ersatz für Lithium-Ionen-Akkumulatoren werden. Für ihre Erforschung werden von der EU im Rahmen des Forschungsprojektes "E-MAGIC" 6,5 Millionen Euro bereitgestellt.

Die Vorteile der Magnesiumbatterie wären eine höhere Energiedichte und eine bessere Sicherheit. Als Element ist Magnesium auf der Erde etwa 3000 Mal so häufig vertreten wie Lithium. Auch das Receycling ist einfacher.

DVB-T2 HD-Einführung

To top

Am 29. März 2017 startet die ARD mit der Umstellung auf DVB-T2 HD. Ab diesem Termin können die Zuschauerinnen und Zuschauer in den Ballungsgenieten erstmals alle regional verfügbaren ARD-Programme in Full HD empfangen. Bereits zu Beginn sind rund 4 Millionen Haushalte, die bisher DVB-T nutzen, betroffen. Um zu wissen, wann die Umstellung in meiner Region startet, gibt es den Online-Empfangs-Check. Nach Eingabe der jeweiligen Postleitzahl, erhält man die Information welche öffentlich-rechtlichen Programme man empfängt sowie eine Empfehlung zur passenden Antennenart. Den Empfangs-Check findet man unter www.ard-digital.de/empfangs-check.

Warum wird DVB-T2 HD eingeführt?

Zur Förderung des Breitbandinternetausbaus in den ländlichen Regionen hat die Bundesregierung beschlossen, einen Teil der bisher für DVB-T genutzten Übertragungsfrequenzen auf den Mobilfunk umzuwidmen. Gleichzeitig ist DVB-T technisch ausgereizt. Ein größeres Programmangebot oder HDTV sind über diesen Verbreitungsweg nicht möglich. Deshalb setzt die ARD, wie alle deutschen TV-Veranstalter, auf den Nachfolgestandard DVB-T2 HD.

Welche Vorteile bietet das neue Antennenfernsehen?

  • Es ist erstmals möglich alle regional verfügbaren ARD-Programme in Full HD (1080p50) zu empfangen
  • Überregional sind mit Beginn der Umstellung DAS ERSTE, ONE, tagesschau24, 3sat, Arte, KIKA und phoenix empfangbar.
    Zusätzlich werden bis zu sieben unterschiedliche Dritte Programme übertragen.
  • Mit DVB-T2 können die ARD-Programme gesehen werden, ohne die Datenflatrate mobiler Endgeräte zu belasten.
  • Die öffentlich-rechtlichen Programme werden auch in HD weiterhin unverschlüsselt ausgestrahlt.

Welche Endgeräte werden benötigt?

DVB-T2 HD nutzt ein neues Modulations- und Videokodierverfahren. Deshalb können vorhandene DVB-T Empfänger nicht für DVB-T2 HD genutzt werden. Moderne Fernsehgeräte können mit einer Set-Top-Box DVB-T2 HD-fähig gemacht werden. Neue TV-Geräte besitzen meist bereits einen integrierten DVB-T2 HD-Receiver. Die entsprechenden Geräte tragen das DVB-T2 HD-Logo.

Unser TRX IC-7200

To top

Seit dem 9. Mai 2014 besitzt unser Ortsverband einen TRX ICOM IC-7200 mit 25-A Zusatznetzteil. Das Gerät befindet sich bei DL2HWB und kann für Funkaktivitäten von DL0MER und DL0LEU sowie für /p-Betrieb unserer OV-Mitglieder genutzt werden.

weiterführende Informationen zum IC-7200

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X