Deutscher Telegraphie Pokal (DTP)

Teilnehmer des DTP 2009 beim Hörwettbewerb

Der Deutsche Telegraphie Pokal (DTP) wird vom DARC Referat DX- und HF-Funksport in seiner jetzigen Form seit dem Jahr 2000 alljährlich im Rahmen des großen CW-Wochenendes von AGCW, RTC, FMC und HSC ausgerichtet. In den Jahren 2000 bis 2002 fand dieses Treffen auf der Fuchskaute im Westerwald statt, seit 2003 in Erbenhausen (Thüringen).

Auch der nächste DTP findet am 18. April 2015 wieder im dortigen Berghotel Eisenacher Haus statt.

Die Regeln des DTP orientieren sich an den internationalen IARU HST-Meisterschaften. Eine Kurzfassung der Regeln ist hier verfügbar.

In der Navigationsleiste auf der linken Seite können Sie die Ergebnisse aller DTP-Wettbewerbe seit 2000 abrufen. Neben den Ergebnislisten gibt es für die meisten Jahre zudem Bildergalerien und Berichte.

DTP 2018 - Anmeldung

To top

Deutscher Telegraphie Pokal 2018 - Anmeldeformular

15.01.2017 - DL4UNY

Ich möchte beim "Großen CW-Wochenende" der AGCW / FMC / HSC / RTC und DARC
vom 13.-15.04.2018 am Deutschen Telegraphie Pokal (DTP) teilnehmen.

Ich möchte an folgenden
DTP-Wettbewerben teilzunehmen


Hören von 5er-Gruppen
Geben von 5er-Gruppen
Computerprogramm "RufzXP"
Computerprogramm "MorseRunner"
   Ich gehöre zu folgender Altersklasse:
(bitte Stichtage mit den Regeln vergleichen !)
Youngster weiblich (<= 16 Jahre bis  31.12.)
Youngster männlich (<= 16 Jahre bis 31.12.)
Junioren weiblich (<= 20 Jahre bis 31.12.)
Junioren männlich (<= 20 Jahre bis 31.12.)
Frauen
Männer
Senioren weiblich (>= 40 Jahre am 1.1.)
Senioren männlich (>= 40 Jahre am 1.1.)
Altsenioren männlich (>= 50 Jahre am 1.1.)


Ich möchte bei der Organisation helfen : (Vielen Dank !)

Ich kann einen Kopfhörerverstärker für PC inkl. Kopfhörer mitbringen
Ich würde bei der Auswertung der Hörwettbewerbe helfen (Texte vergleichen)
Ich würde einen Computerwettbewerb beaufsichtigen (Morse Runner oder RufzXP)
Sonstiges:

Folgende Bemerkungen, Wünsche, Anregungen oder Fragen habe ich noch:



Meine Daten: (für Rückfragen und weitere Infos)

Name: Rufzeichen:
Email Adr :

         Diese Email wird an DL4UNY gesendet.


Achtung: Zum Absenden des Formulars muss ein E-Mail-Programm installiert und im Browser registriert sein ! Das ist in den allermeisten Fällen der Fall. Falls kein Mailprogramm installiert / mit dem Browser verknüpft ist, kann auch eine Mail direkt an dl4uny@darc.de geschickt werden

Regeln des Deutschen Telegraphie Pokals (DTP) des DARC

To top

Regeln des Deutschen Telegraphie Pokals

Die Regeln orientieren an den von der IARU Region 1 beschlossenen "Rules for Championships". Die an die nationalen Besonderheiten angepassten kompletten deutschen Regeln können auch als als PDF (348kB) geladen werden.

Wettbewerbe

  1. Hörwettbewerb (jeweils 20 Gruppen)

    • Hören von Buchstaben 5er-Gruppen
    • Hören von Ziffern 5er-Gruppen
    • Hören von gemischten 5er-Gruppen

    Download des Trainingsprogramms 'HST'

  2. Gebewettbewerb (jeweils 60 Sekunden)

    • Geben von Buchstaben 5er-Gruppen
    • Geben von Ziffern 5er-Gruppen
    • Geben von gemischten 5er-Gruppen

  3. Amateurfunkwettbewerb

    • Computerprogramm "RufzXP" (download) (HST Mode)
    • Computerprogramm "MorseRunner" (download) (HST Mode 2 Mal 5 Minuten)

  4. Gesamtwertung

    • Summe der Teilwettkämpfe

Teilnehmerklassen

Analog den aktuellen IARU-Regeln gibt es folgende Einteilung:
(Bitte die Feinheiten bei der Altersdefinition beachten !)

  1. YOUNGSTER WEIBLICH (A)
    (zugehörig zur Kategorie bis zum Ende des Jahres, in welchem der weibliche Teilnehmer das Alter von 16 erreicht)

  2. YOUNGSTER MÄNNLICH (B)
    (zugehörig zur Kategorie bis zum Ende des Jahres, in welchem der männliche Teilnehmer das Alter von 16 erreicht)

  3. JUNIOREN WEIBLICH (C)
    (zugehörig zur Kategorie bis zum Ende des Jahres, in welchem der weibliche Teilnehmer das Alter von 20 erreicht)

  4. JUNIOREN MÄNNLICH (D)
    (zugehörig zur Kategorie bis zum Ende des Jahres, in welchem der männliche Teilnehmer das Alter von 20 erreicht)

  5. FRAUEN (E)
    (unabhängig vom Alter)

  6. MÄNNER (F)
    (unabhängig vom Alter)

  7. SENIOREN WEIBLICH (G)
    (zugehörig, wenn der weibliche Teilnehmer das Alter von 40 Jahren am 01.01. des laufenden Jahres erreicht hat)

  8. SENIOREN MÄNNLICH (H)
    (zugehörig, wenn der männliche Teilnehmer das Alter von 40 Jahren am 01.01 des laufenden Jahres erreicht hat)
  9. ALTSENIOREN MÄNNLICH (I)
    (zugehörig, wenn der männliche Teilnehmer das Alter von 50 Jahren am 01.01. des laufenden Jahres erreicht hat)

Eine Mannschaftswertung ist nicht vorgesehen.


Wertung

  • pro Wettbewerb und Teilnehmerklasse
  • Gesamtwertung

Urkunden, Preise und Pokale

  • Pokal für den Gewinner der Gesamtwertung jeder Teilnehmerklasse
  • Urkunden für die 3 bestplatzierten Teilnehmer je Wettbewerb und Teilnehmerklasse
  • Sachpreise für die besten 3 Teilnehmer der Gesamtwertung jeder Teilnehmerklasse, weitere Sachpreise nach Verfügbarkeit
  • Teilnahmeurkunde für jeden Teilnehmer der keine Platzierungsurkunde erhalten hat

Fragen hierzu können an dtp@dxhf.darc.de gestellt werden.

Dateien DTP

dtp rules.pdf
dtp rules2012.pdf

DTP 2017

To top

Einladung zum CW Wochenende 2017

Hiermit laden wir alle Telegraphie-begeisterten YLs und OMs zum großen CW-Wochenende vom 21.04. bis 23.04. in das Eisenacher Haus nach Erbenhausen ein!

Der diesjährige DTP findet, wie üblich, am Samstag (22.04.) ab 09:00 statt. Da der bisherige Ausrichter, DL4UNY, in diesem Zeitraum seinen ersten SWL erwartet, wird der DTP 2017 von DL5AXX und DL7CH ausgerichtet.

Das ganze DTP-Team freut sich auf euer zahlreiches Erscheinen! Eine vorherige Anmeldung erleichtert den Organisatoren die Planung, ist aber nicht zwingend erforderlich. Auch spontane Gäste und Wettkämpfer sind herzlich willkommen.

DTP 2016

To top

Deutscher Telegraphie Pokal 2016

Auch 2016 fand der DTP wieder im Rahmen des großen CW-Wochenendes vom 08.04.-10.04. im Berghotel Eisenacher Haus in Erbenhausen statt. Viele Teilnehmer kommen seit Jahren zum CW-Treffen in die Rhön, einige waren in diesem Jahr erstmalig anwesend. 

Allen Beteiligten sei hiermit nochmals mein herzlichster Dank ausgesprochen! Ich freue mich auf das kommende Jahr! 

 

André Schoch, DL4UNY

DTP2015

To top

Deutscher Telegraphie Pokal 2015

Der Deutsche Telegrafie Pokal 2015 wurde erfolgreich beendet. Wie üblich, wurden die Wettkämpfe im Rahme des großen CW-Treffens in Erbenhausen ausgetragen.

Aufgrund der parallel angebotenen Vorträge fiel die Teilnehmerzahl in diesem Jahr so gering aus wie noch nie zuvor. Aber auch diesmal gab es großartige Leistungen und spannende Wettkämpfe.

 Die Ergebnisse stehen zum Download bereit.

André Schoch, DL4UNY

Eindrücke aus Erbenhausen

HB9BJL bei der Vorbereitung zum Geben
HB9BJL beim Gebewettkampf
Pokale und Preise für die Sieger
DL4UNY und DK2DO bei der Siegerehrung
DL4UNY verkündet die Ergebnisse
DL8LBK, DL9ABM und DL8DYL bei der Pokalübergabe

Deutscher Telegraphie Pokal 2014

To top

Deutscher Telegraphie Pokal 2014

Der Deutsche Telegrafie Pokal 2014 ist Geschichte! Wie immer, fanden die Wettkämpfe im Rahmen des großen CW-Treffens von HSC, AGCW, FMC und DARC statt.

 

Die Verleihung der goldenen Morsetaste an den schnellsten Telegrafisten

Das Highlight der diesjährigen ,Veranstaltung war eine Spende unseres Sponsors "Schurr Morsetasten Bergsiek": eine vergoldete und speziell gravierte Luxus-Taste vom Typ Profi M, gestiftet für den schnellsten Telegrafisten im Gebewattkampf. Dieser Preis ging an Stefan Hader, DL9ABM, welcher wirklich ausgezeichnete Leistungen vollbrachte.

 

Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bedanken bei:

 

meinen Helfern:DF4KV - Uli
DL5AXX - Ulf
DL7CH - Christian
DF6FR - Corny
DL1BUG - Red
DL1CW - Arno
unseren Sponsoren:Bergsiek Morsetasten
Difona Communication
DX-Wire
Dubus
HARI Antennen
Berghotel Eisenacher Haus
Verlag für Technik und Handwerk
AGCW
(André Schoch :)) )

 

 

 

Deutscher Telegraphie Pokal 2013

To top

Deutscher Telegraphie Pokal 2013

Ein Bericht wird in Kürze folgen!

Die Ergebnisse stehen zum Download zur Verfügung und einige Bilder sind auch schon hochgeladen. Falls noch jemand Bilder vom DTP2013 hat, kann diese an mich senden und ich werde sie in die Galerie einfügen.

André Schoch, DL4UNY

Deutscher Telegraphie Pokal 2012

To top

DTP 2012

Deutscher Telegraphie Pokal 2012 - oder: DTP 2.0 (beta)

Im diesjährigen DTP gab es viele Neuerungen. Nicht nur neue Regeln, neue Technik und neue Leitung - zu unserer Freude konnten wir auch einige neue OMs und YLs begrüßen!
Der DTP (Deutscher Telegraphie Pokal) ist die nationale Meisterschaft der deutschen (Schnell)-Telegraphisten und findet jährlich im April in Hotel Eisenacher Haus in Erbenhausen (Rhön) im Rahmen des CW-Wochenendes von AGCW, HSC und FMC statt.
Wir veranstalten keineswegs eine Elitemeisterschaft, sondern begrüßen Jeden der Spaß an der Morsetelegraphie hat.

Dieses Jahr begann der Wettkampf mit einer "dramatischen" Regeländerung: zum ersten Mal war Mischtext Bestandteil der Meisterschaft. Auch wenn der ein oder andere Spitzentelegraphist problemlos 160 Buchstaben pro Minute oder noch mehr mitschreiben kann (gerechnet wird in REAL, nicht in PARIS wie im Afu-Bereich. Tempo 160 Real entspricht ca. Tempo 230 PARIS), so sieht es bei Mischtext schon anders aus. Zu groß sind die Verwechslungsmöglichkeiten zwischen X und =, B und 6, zwischen H und 5 oder V und 4. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen.
International ist Mischtext seit jeher fester Bestandteil der Wettkämpfe. Da der DTP auch als Qualifikationsveranstaltung für die jeweilige IARU-Meisterschaft fungiert, wurden die Sonderzeichen jetzt auch in den deutschen Regeln verankert.

Herausragend war das Ergebnis von Fabian (DJ1YFK) mit 210 Buchstaben pro Minute, damit kann er sich durchaus auch international sehen lassen! Allerdings hat dieses super Ergebnis nicht für Platz 1 im Hörwettbewerb gereicht, weil Hein (DL2OBF) ein besseres Resultat im Mischtext abgeliefert hat (Tempo 130, nur 3 Fehler). Hein hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die CW-Meisterschaften der letzten Jahr zu organisieren und konnte somit nur selten selbst teilnehmen - um so beachtlicher ist sein Ergebnis!

Die Königsdisziplin ist und bleibt das Geben. Hier zeigt sich, wer seine Taste kennt und wer sie als Verlängerung der eigenen Finger zu gebrauchen versteht. Es gilt, die Aufregung zu unterdrücken, konzentriert zu bleiben und die Fassung auch nach einem Gebefehler nicht zu verlieren. Ganz besonders gelungen ist das Stefan (DL9ABM), der dieses Jahr zum ersten Mal dabei war und gleich den Gesamtsieg der Kategorie I (Altsenioren Männlich) an sich riss.

Als Gesamtsieger des Deutschen Telegraphie Pokals wurden ausgezeichnet: Victoria Panagiotou (DM8YL / SV2KBS), Fabian Kurz (DJ1YFK) und Stefan Hader (DL9ABM).
Abschließend noch herzlichen Dank an unsere Sponsoren:
Berghotel Eisenacher Haus
Wimo Antennen und Elektronik
DARC-Verlag
DL2VFR, Enrico Stumpf-Siering
DL4UNY, André Schoch


Die hervorragenden Ergebnisse der Neueinsteiger geben hoffentlich auch anderen CW-Begeisterten einen Anstoß, nächstes Jahr ein paar Stunden (gern auch mehr) in der schönen Rhön zu verbringen.

Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei Heinrich Langkopf, DL2OBF, für seine langjährige Organisation und sein Engagement bedanken. Wie ich selbst gemerkt habe, steckt unwahrscheinlich viel Arbeit hinter einem solchen Event!


André Schoch, DL4UNY

Deutscher Telegraphie Pokal 2011

To top

Spannende Wettkämpfe beim DTP 2011

Spannende Wettkämpfe mit guten Leistungen und zum teil sehr knappe Ergebnisse kennzeichneten den Deutschen Telegraphie Pokal (DTP) des DARC 2011. Als nationale Meisterschaft in High Speed Telegraphie (HST) wird der DTP parallel zum jährlichen großen CW-Wochenende von AGCW, FMC, HSC und RTC in Erbenhausen in der Rhön ausgetragen. Das dortige Berghotel "Eisenacher Haus" bietet perfekte Rahmenbedingungen und durch die zahlreichen Teilnehmer des Treffens bekommt die DTP-Siegerehrung in jedem Jahr einen ganz besonderen Rahmen.

Im Mittelpunkt des Geschehens stand einmal mehr der abschließende Gebewettkampf. Hier liegen Erfolg und Misserfolg bekanntlich besonders eng beieinander. Jeweils eine Minute Zahlen- und eine Minute Buchstabengruppen gilt es dabei möglichst schnell, fehlerfrei und sauber zu tasten. In der besonders knappen Kategorie "Senioren" (Ü40) fiel hier die Entscheidung über den Gesamtsieg zu Gunsten von Emir Jusic, DL4CC. Auch der zweite Platz der Gesamtwertung in dieser Kategorie entschied sich erst hier: Michael Hahn, DL7UGN, sicherte sich ihn ganz knapp vor Suad Zukic, DK6XZ.

Vollkommen ohne Gebefehler und Irrungen blieb bei den Buchstaben Dr. Hartmut Büttig, DL1VDL bei den "Altsenioren". Da er außerdem eine nahezu "maschinenmäßige" Qualität zeigte, erhielt er von der Jury um Ulrich Strate, DF4KV, als einzigster Teilnehmer des DTP 2011 keinerlei Abzüge in der "B-Note". Kaum unsauberer, obwohl mit der Handtaste gegeben, waren auch in diesem Jahr die Morsezeichen von Peter Braun, DL9SJ. Pit war beim DTP 2011 erneut als ältester Teilnehmer am Start.

Auch die anderen Wettkämpfe, das Fünfergruppenhören sowie die Computerprogramme RufzXP und Morse Runner verliefen zum Teil sehr spannend. Besonders zu erwähnen ist hier das Ergebnis von Fabian Kurz, DJ1YFK, beim Fünfergruppenhören Buchstaben. Obwohl dies nicht zu Fabians Lieblingsdisziplinen gehört, schaffte er mit Tempo 220 BPM (Real, nicht Paris) eine neue persönliche Bestleistung und ein auch international achtbares Ergebnis.

Als weitere Gesamtsieger des DTP 2011 wurden am Ende ausgezeichnet: Irina Stieber, DL8DYL, bei den Frauen; Fabian Kurz, DJ1YFK, in der Männerkategorie; und Arno Polinsky, DL1CW, der überlegen die Gesamtwertung bei den Altsenioren (Ü50) gewann.

Alle Aktiven konnten sich anschließend wieder über attraktive Sachpreise freuen. In diesem Jahr gebührt dafür den folgenden Sponsoren ein ganz herzliches Dankeschön:

Siegfried Hari, DK9FN
DARC Verlag GmbH
Theuberger Verlag (Funkamateur)
Joachim Kraft, DL8HCZ (Funk-Telegramm)
Hotel Hellers Krug, Holzminden (Carsten, DL2OBO)
Berghotel Eisenacher Haus
Walter Dallmeier, DL4RCK
Edmund Ramm, DK3UZ
Heinrich Langkopf, DL2OBF

Die detaillierten Ergebnisse aller Wettbewerbe und einige Bilder sind auf den Seiten des DARC-Referats DX und HF-Funksport zu finden. Nächster Saisonhöhepunkt der Schnelltelegraphisten ist nun die Weltmeisterschaft vom 19. bis 23. Oktober in Bielefeld (http://www.hst2011.de). Der nächste DTP findet am 21. April 2012 an gleicher Stelle statt. Um dafür ggf. noch weitere Wettkämpfer zu begeistern, wir es während der Ham Radio Einsteigerseminare für die Computerdisziplinen (RufzXP und Morse Runner) geben.

Heinrich Langkopf, DL2OBF

Deutscher Telegraphie Pokal 2010

To top

Schnelltelegraphisten liefern sich spannende Wettkämpfe um den DTP 2010

Stabile Teilnehmerzahlen, zum Teil sehr knappe Entscheidungen und ein bei vielen Sportlern nochmals gestiegenes Leistungsniveau kennzeichneten die Wettbewerbe um den Deutschen Telegraphie Pokal (DTP) des DARC 2010. Als nationale Meisterschaft in High Speed Telegraphie (HST) wurde der DTP auch in diesem Jahr parallel zum großen CW-Wochenende von AGCW, FMC, HSC und RTC in Erbenhausen in der Rhön ausgetragen. Das dortige Berghotel "Eisenacher Haus" hat sich inzwischen zu einer Art Berliner Olympiastadion des HST- Sports entwickelt.

Im Mittelpunkt des Geschehens stand diesmal der abschließende Gebewettkampf. Hier liegen Erfolg und Misserfolg besonders eng beieinander. Jeweils eine Minute Zahlen- und eine Minute Buchstabengruppen gilt es dabei möglichst schnell, fehlerfrei und sauber zu tasten. Was daheim fast immer leicht von der Hand geht, wurde im Angesicht der aus Ulrich Strate, DF4KV, und Heinrich Langkopf, DL2OBF, bestehenden Jury und im Angesicht einer möglichen guten Gesamtplatzierung für viele Starter zur Nervenprobe.

Passiert hier einem Starter der vierte unkorrigierte Fehler, so ist für diesen die Minute nämlich in diesem Moment sofort vorbei. Auch wenn in Wirklichkeit erst wenige Sekunden verstrichen sind und er erst einige wenige Fünfergruppen "rübergebracht" hat. Unter dieser besonderen Anspannung zeigten trotzdem mehrere Wettkämpfer erstaunliche Leistungen: Emir Jusic, DL4CC, brachte es bei den Buchstaben trotz zweier Fehler und ganzen fünf zeitverschlingenden Irrungen noch auf ein Effektivtempo von 128. Die Taste hatte er dafür deutlich über 250 eingestellt. Fabian Kurz, DJ1YFK, schaffte beim Zahlengeben ohne Fehler und mit nur einer Irrung ein Effektivtempo von 102. Etwas langsamer, aber vollkommen ohne Fehler und Irrungen sowie mit einer "maschinenmäßigen" Gebequalität waren bei den Zahlen Uwe Neibig, DL4AAE, und Reinhard Frenzel, DL1BUG. Beide erhielten dafür von der Jury denn auch keinerlei Abzüge in der "B-Note". Kaum unsauberer, obwohl mit der Handtaste gegeben, waren die Zeichen von Peter Braun, DL9SJ. Pit war beim DTP 2010 erneut als ältester Teilnehmer am Start.

Auch die anderen Wettkämpfe, das Fünfergruppenhören sowie die Computerprogramme RufzXP und Morse Runner verliefen zum Teil sehr spannend. Die abendliche Siegerehrung vor mehr als 100 Teilnehmern des CW-Wochenendes brachte denn auch einiges an Abwechslung. Aus der Hand von Reinhard Büttner, dem stellvertretenden Bürgermeister der Gastgebergemeinde erhielten schließlich folgende Gesamtsieger ihre Deutschen Telegraphie Pokale 2010: Irina Stieber, DL8DYL, bei den Frauen, Fabian Kurz, DJ1YFK, in der Männerkategorie; Thomas Hitzner, DL2RMC, bei den Senioren (Ü40), und Arno Polinsky, DL1CW, bei den Altsenioren (Ü50). Alle Aktiven konnten sich außerdem über attraktive Sachpreise freuen. In diesem Jahr gebührt dafür den folgenden Sponsoren ein ganz herzliches Dankeschön:

  • Assoziation Deutschsprachiger Kurzwellenhörer (ADDX) e.V.
  • Begail Keys I2RTF
  • Berghotel Eisenacher Haus
  • Eurofrequence Dierking
  • Global QSL
  • VTH - Verlag für Technik und Handwerk GmbH
  • Difona Communication
  • Win QSL
  • Traxel - DK5PZ - Radio Map Service
  • Gregor Ulsamer, DL1BFE
  • Rolf Thieme, DL7VEE
  • Sylvester Föcking, DH4PB und
  • Heinrich Langkopf, DL2OBF

Die detaillierten Ergebnisse aller Wettbewerbe und einige Bilder sind auf den Seiten des DARC-Referats DX und HF-Funksport zu finden. Nächster Saisonhöhepunkt der Schnelltelegraphisten sind nun die IARU-Region-1- Meisterschaften Anfang Oktober in Polen (http://www.hst2010.eu/). Hier wird ein aus mindestens sechs Wettkämpfern bestehendes DARC-Team versuchen, an die Erfolge der Weltmeisterschaft 2009 in Bulgarien anzuknüpfen. Der nächste DTP findet am 16. April 2011 an gleicher Stelle statt. Während der Ham Radio sind zudem ein Vortrag zum HST-Sport auf der Aktionsbühne und ein kleiner Gebewettkampf am Referatsstand geplant. Auch sonst steht der Autor für Fragen zum Training gern zur Verfügung.

Heinrich Langkopf, DL2OBF

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.