Aircraft Scatter <AS>

Aircraft Scatter
Andreas Imse, DJ5AR

Die verschiedenen UKW-Bänder, die uns zur Verfügung stehen, zeichnen sich durch unterschiedliche Ausbreitungsmodi aus, die mehr oder weniger berechenbar sind. Eine besondere Ausbreitungsart, die auf allen Bändern zu beobachten ist, ist die Reflexion von Signalen an Flugzeugen. Kreuzt ein Flugzeug den Ausbreitungspfad zwischen zwei Stationen, oder fliegt ihn entlang, dann ist ein starker Feldstärkeanstieg sehr wahrscheinlich. Wer auf den UKW-Bändern aktiv ist, hat das mit Sicherheit schon erlebt. Voraussetzung ist, dass ein ausreichend großes Flugzeug einen von beiden Stationen einsehbaren Raum nahe der Verbindungslinie zwischen ihnen durchfliegt. Sehr gut geeignet sind Passagiermaschinen, die in Höhen bis zu 12.000 m unterwegs sind. Mit Reflexionen an diesen lassen sich auch von durchschnittlichen Standorten aus ohne weiteres Entfernungen bis zu 800 km überbrücken. So sind selbst transalpine Verbindungen auf den GHz-Bändern an der Tagesordnung.

Nahezu alle zivilen Luftfahrzeuge haben so genannte ADS-B Transponder an Bord, die fortlaufend Flugdaten, wie Höhe, Richtung und vieles mehr aussenden. Viele Luftfahrtbegeisterte empfangen diese Daten und stellen sie live über Internet-Server zur Verfügung. Dort werden diese Informationen aufbereitet und in Kartenform dargestellt. Solche virtuellen Radare im Internet machen es nun relativ einfach, vorauszubestimmen, wann für eine bestimmte Strecke mit Flugzeug-Reflexionen zu rechnen ist.

Das Bild aus dem Programm AirScout von Frank, DL2ALF, zeigt den Ausbreitungspfad zwischen DJ5AR in JN49CV und der englischen Bake GB3MHZ in JO02PB mit dem für einen Wochentag typischen Luftverkehr. GB3MHZ sendet auf 1.296,830 MHz mit 500 W EIRP in Richtung Osten. Trotz der Mittelgebirge westlich von Mainz ist sie über eine Distanz von 541 km fast immer gut aufzunehmen.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich Aircraft Scatter auf dem 23 cm Band. Um Skeds zu vereinbaren, bietet sich der ON4KST-Microwave-Chat an. Hier findet man Partner zum Testen und es wird auch gern Hilfestellung beim Einstieg gegeben.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.