ISS-Empfang leicht gemacht

Hans-Joachim Immig, DL9NEE

Es ist kein Hexenwerk, die Aussendungen der ISS oder von Satelliten
zu empfangen. Meist genügt dafür schon ein Handfunkgerät mit einer
Aufsteckantenne. In unregelmäßigen Abständen werden zu besonderen
Anlässen, meist über mehrere Tage, Bilder von der ISS in der Betriebsart
SSTV (Slow scan Television) ausgesendet. Die abgebildeten Motive erinnern
an historische Ereignisse oder Personen der Weltraumfahrt. Die Aussen-
dungen erfolgen auf 145.800 MHz in FM. Beim Empfang ist der Dopplereffekt
mit ca. +/- 5 kHz zu berücksichtigen.

Als Ausrüstung benutze ich ein Handfunkgerät ICOM ID-51E+ mit Lambda/2-Antenne (Eigenbau)
am Gerät. Die Auswertung übernimmt mein Smartphone S5 mit Robot36 als RX-Software. Beide
Geräte werden entweder akkustisch oder mittels Adapterkabel verbunden.

Unweit meines Wohnortes in Nürnberg befindet sich der Rechenberg, von dem ich oberhalb der
Nürnberger Gebäudekulisse freie Sicht auf die ISS habe.

Fragen zum ISS-Empfang, Ermittlung der Überflugszeiten oder zur benötigten Aus-
rüstung beantworte ich gerne über DBØUN, DBØVOX oder Mail an dl9nee(at)darc.de.
Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 06.08.2019 / DH1NEK

Die ARISS SSTV Awards


Durch den erfolgreichen Empfang der Bilderserien von August 2019, Januar 2020 und Juni 2021
konnte ich bereits drei SSTV-Awards des ARISS-Projektes erarbeiten.
Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 27.06.2021 / DH1NEK
 

ISS-Schulkontakt mit dem Carl-Fuhlrott-Gymnasium in Wuppertal

Am Montag, 23. August fand ein ISS-Schulkontakt mit dem Carl-Fuhlrott-Gymnasium in Wuppertal
statt. Wie üblich wurde die 145.800 MHz als Downlinkfrequenz benutzt. Von meinem Portabel-QTH
auf dem Rechenberg in Nürnberg hatte ich mit meinem IC-705 an einer Rhombusantenne einen guten
Empfang. Dank des Wasserfalldiagrammes konnte ich die Empfangfrequenz sehr leicht nachregeln, um
den Dopplereffekt auszugleichen. Da Wuppertal westlich von Nürnberg liegt, bagann bei mir der Em-
pfang erst mit der Antwort auf die Frage 2. Dafür stand die ISS zum Ende der Fragen bei mir noch 5°
über dem Horizont.

Die angefertigte Aufnahme habe ich mit Audacity nachbearbeitet und die Pausen reduziert, da ich
die Bodenstartion DN1CFG ja nicht empfangen konnte. Dadurch reduziert sich der Mitschnitt auf
6:42 Minuten. Die Fragen 18 und 19 konnten aus Zeitmagel wahrscheinlich nicht mehr gestellt werden.

Students Names & Questions:
1. Rafaela (11):  How do you like being in space and what do you do all day?
2. Nour (12):  How do you brush your teeth up there? Can you take a shower?
3. Nuria (12):  Do you live sustainably on the ISS?
4. Sinan (13):  What do you do in your free time? I hope you have some at all.
5. Noah (16):  Do astronauts have privacy? How do you manage living with so many astronauts in a confined space?
6. Max (17):  Does zero gravity and the remoteness of the station have any effects on your psyche?
7. Sean (17):  Are there any implicit rules among the astronauts and cosmonauts on the ISS?
8. Adrian (18):  Did you take any personal items with you to remind you of your expedition?
9. Lynn (16):  Where does the oxygen on the ISS come from? Is the photobioreactor experiment using algae still working and which usage could it have?
10. Anton (17):  How does an EVA-activity feel?
11. Leander (17):  Have you ever experienced/seen anything that you could not explain scientifically?
12. Oskar (17):  At our observatory, we have observed several exoplanets with the transition method. Do you also have experiments on sky observation on the ISS? Maybe even exoplanets?
13. Artur (19):  How optimistic are you while searching for black matter?
14. Constantin (17):  How does zero gravity influence muscle building and muscle loss during and after your mission? Could you help influence this with muscle building drugs?
15. Maximilian (17):  Sufficient sleep forms the basis for an effective muscle build-up. Is it therefore necessary to prepare yourselves for sleeping in the Space station or do you need to get used to the conditions first to get a restful sleep?
16. Osed (18):  What do you think of private companies building rockets for manned space flight instead of the national space agencies?
17. Lars-Hendrik (15):  Do you think it will be possible to live on Mars or on other planets until 2050, as Elon Musk plans to?
18. Julia (18):  Is CIMON-2 still with you on the ISS? What would you like a robot companion do for you?
19. Catrice (17):  What are the advantages of cancer research in space? Are there already any benefits for patients on Earth?
 DN1CFG nicht


Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 28.08.2021 / DH1NEK
 

SSTV-Bilder von der ISS (07.08.2021)

 


Die Übertragungen am 06. und 07. August 2021 waren Teil des SSTV-Experiments des Moskauer
Luftfahrtinstituts MAI-75 und erfolgten unter dem Rufzeichen RSØISS aus dem russischen
ISS-Service-Modul Zvezda mit einem TM-D710-Transceiver.

Am ersten Tag konnte ich schon sechs Bilder empfangen. Der Regen am zweiten Tag hatte leider
drei Empfangfenster verstreichen lassen und in den regenfreien Empfangsfenstern empfing ich nur
doppelte Bilder. Das Bild 1/12 hatte ich dann abends noch auf dem Balkon im 1. OG empfangen. Man
erkennt die Einbrüche der Feldstärke durch Reflektionen.
Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 09.08.2021 / DH1NEK
 

SSTV-Bilder von der ISS (27.06.2021)

 
 


Vom 21. bis 26. Juni wurde unter dem Motto "Amateur Radio on Shuttle, Mir and ISS" wieder eine
Serie aus 12 Bildern von der ISS gesendet. Die Motive beziehen sich auf Amateurfunkaktivitäten,
die auf dem Space Shuttle, der ehemaligen Raumstation Mir und der Internationalen Raumstation ISS
stattgefunden haben und zeigen die jeweiligen Operator der Mission. Die Aussendungen wurden
durch einen technisch notwendigen Außeneinsatz der Besatzung gegen Ende des  Sendezeitraums
kurzzeitig unterbrochen. Leider habe ich auch bei dieser Serie wieder viele Bilder doppelt empfangen.

Das Bild 4/12 konnte ich nicht selbst empfangen, es wurde von Christian, DB8CE beigesteuert.
Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 27.06.2021 / DH1NEK
 

SSTV-Bilder von der ISS (10.06.2021)

 
 


Vom 09. bis 10. Juni wurden wieder SSTV-Bilder von der ISS auf 145.800 MHz gesendet. Das
Thema dieser Serie, bestehend aus 12 Bildern, sind verschiedene Kosmonauten und Raumschiffe
aus der Vergangenheit. Sechs davon konnte ich empfangen. Leider habe ich viele Bilder doppelt
empfangen, da hätte man die Aussendungen etwas besser koordinieren sollen. Auch waren
diesmal die Pausen zwischen den Bildern sehr lang. Die Übertragung eines Bildes dauert
ca. 2 Minuten, danach folgt eine Pause von ca. 2 Minuten. Bei einem Empfangsfenster von
11 Minuten pro Überflug kann man also maximal drei Bilder vollständig empfangen.
Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 11.06.2021 / DH1NEK
 

SSTV-Bilder von der ISS (30.01.2021)

 
 


Die Bilder der 18. Serie zeigen Aufnahmen aus dem russischen Soyus-Programm.
Leider konnte ich dieses Mal nicht alle Bilder empfangen. Das Bild 11 zeigt wie die
ISS unter dem Horizont verschwindet.
Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 30.01.2021 / DH1NEK

SSTV-Bilder von der ISS (31.12.2020)


Das Thema dieser 17. Serie, bestehend aus 12 Bildern, ist der 20. Jahrestag der ARISS-
Schulkontakte. Zu sehen sind Aufnahmen der ersten Funkkontakte von Schulstationen
aus verschiedenen Ländern und Kontinenten zur ISS.

Nach dem ISS-Kalender sollten die Übertragungen am 24.12. beginnen. Somit stellte ich
um 05:39 Uhr Empfangsbereitschaft auf 145.805 MHz her. Leider mit negativem Erfolg.
Auch beim nächsten Empfangsfenster hatte ich keinen Erfolg. Am Nachmittag hatte ich
dann im ISS-Kalender entdeckt, dass die Aussendungen erst um 16:40 UTC begannen.

Am 25.12. um 04:52 Uhr hatte ich den ersten Empfang von meinen Fenster aus und damit
die Gewissheit, dass die Aussendungen auch tatsächlich erfolgen. Da die Empfangsfenster
der ISS immer früher kamen, konnte ich wegen der Ausgangssperre nicht alle Aussendungen
mitverfolgen.

Am 27.12. baute ich mir eine Rhombus-Antenne für das 2-m-Band und stellte damit fest,
dass die Funksignale beim Auf- und Untergang der ISS aus ca. 2500 km horizontal polarisiert
eintreffen. Das ist der selbe Effekt wie wenn man einen Lichtstrahl in einem flachen Winkel
auf eine Glasplatte richtet. Hat die ISS eine Elevation von ca. 30° erreicht, ist die Polarisation
unkritisch. Die Funksignale waren mit der Rhombus-Antenne stark und das Nachführen der
Antenne problemlos.

Das Bild 11 habe ich auf meinem Balkon empfangen. Dabei hatte ich Probleme mit Reflektio-
nen und starke Signaleinbrüche, die einige Streifen im Bild erzeugten. Auch beim Empfang
vor dem Museum Industriekultur hatte ich diese Probleme. Es ist also von Vorteil, wenn man
ein freies großes Blickfeld zum Himmel hat.

Am 31.12. gelang mir um 07:14 Uhr mit Bild 8 die Vervollständigung der der 17. Serie.
Ich habe wieder etwas gelernt und Erfahrungen gesammelt.
Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 31.12.2020 / DH1NEK

SSTV-Bilder von der ISS (08.10.2020)

 
 
 


Vom 04.10. bis 08.10 konnte wieder eine Serie SSTV-Bilder von der ISS empfangen werden.
Die Empfänger der Bilder waren diesmal DG5NBG aus Stein und DL9CAT aus Nürnberg.
Info: Herbert Kinzelmann, DG5NBG (B11)
         Denis Real, DL9CAT (B11)
Datum: 10.10.2020 / DH1NEK

SSTV-Bilder von der ISS (06.08.2020)

 


Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 07.08.2020 / DH1NEK

SSTV-Bilder von der ISS (02.01.2020)

 


Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 03.01.2020 / DH1NEK

SSTV-Bilder von der ISS (06.12.2019)

 


Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 07.12.2019 / DH1NEK

SSTV-Bilder von der ISS (10.10.2019)


Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 11.10.2019 / DH1NEK

SSTV-Bilder von der ISS (01.08.2019 - 04.08.2019)

 


Eine Besonderheit ist das vorletzte Bild dieser Serie:
Es wurde mit der oben beschriebenen Ausrüstung im Inneren eines Gebäudes empfangen.
Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 06.08.2019 / DH1NEK

SSTV-Bilder von der ISS (27.07.2019)


Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 06.08.2019 / DH1NEK

SSTV-Bilder von der ISS (16.02.2019)


Am Wochenende 16./17. Februar wurden von der ISS weitere 12 Bilder gesendet.
Acht davon konnte ich empfangen
Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 09.03.2019 / DH1NEK

SSTV-Bilder von der ISS (10.02.2019)

 
 


Ich habe am Sonntag, 10.02.2019 sechs der 12 SSTV-Bilder, die an diesem Wochenende
von der ISS ausgesendet wurden, empfangen können.
Info: Hans-Joachim Immig, DL9NEE (B11)
Datum: 17.02.2019 / DH1NEK

Schon etwas ältere SSTV-Bilder von der ISS (24.02.2015)

 


Bereits 2015 wurden diese Bilder von der ISS empfangen.
Info: Herbert Kinzelmann, DG5NBG (B11)
Datum: 12.03.2019 / DH1NEK

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X