News Detailansicht

Aus dem Funkbetriebsreferat: FT8 und QRO

Mit FT8 und weiteren innovativen Modi hat uns Joe Taylor, K1JT die Möglichkeiten gegeben, auch mit kleinen Antennen, bei schlechten Ausbreitungsbedingungen und geringen Sendeleistungen weltweite Funkverbindungen aufzubauen und QSOs zu führen.

Dabei ist aber zu beachten, dass z.B. im FT8-Betrieb für ein sauberes und gut zu decodierendes Sendesignal die ALC NICHT ausregeln darf, also KEINEN Ausschlag zeigen darf.

Von der Verwendung von zusätzlichen Sendeendstufen ist dringend abzuraten, 20 Watt bedeutet QRO bei FT8!

Höhere Leistungen und eine Übersteuerung der Sendestufe bedeutet ein enormes Splatter, dass für andere Stationen den Betrieb unmöglich machen kann.

Ein besonders krasses Beispiel zeigt der Screenshot von gestern im 2m-Band: Der GESAMTE 2m FT8-Bereich ist durch diese Aussendung unbrauchbar geworden.

Denkt bitte daran, dass FT8 etc. QRP und QRPp Betriebsarten sind.

 

vy 73 Frank DD5MA

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X