DB0ZP - 70cm FM-Relais

Das Amateurfunkrelais DB0ZP befindet sich auf dem Funkturm der ehemaligen Deutschen Bundespost in Linsburg (Nähe Nienburg/Weser).

Heute werden die Funktürme von der  Deutschen Funkturm  GmbH (DFMG) betrieben.

Das ursprünglich von Thomas Wrede, DF2OO konzipierte Relais mit einem umgebauten SEL-Betriebsfunkgerät SEM57 und einem Einplatinen-Steuerrechner (EMUF) war von Dezember 1986 bis August 2009  am Standort Linsburg in Betrieb.

Am 18. August 2009 wurden das SEL-Betriebsfunkgerät durch DK3FU gegen zwei 'modernere' Motorola Betriebsfunkgeräte vom Typ GM 1200 ausgetauscht (RX/TX getrennt). Gleichzeitig wurde die Relaissteuerung mit einer zeitgemäßeren C-Control Steuerung versehen (nach DL1OBH). 

 

QTH: JO42PN 

Ausgabe: 439.100 MHz 

Eingabe: 431.500 MHz

Echolink-Node#: 357496

Counter OFFLINE

DB0ZP Aktuell

To top

DB0ZP aktuell

16.08.2018

Ausfall nach Arbeiten an der Niederspannungsversorgung. Nach Fernreset seit 12:30 MESZ wieder i.O.

20.06.2018

Ausfall der Niederspannungsversorgung. Nach Fernreset seit 10:00 Uhr MESZ wieder i.O.

27.11.2017

Neuer Relaisverantwortlicher ist Christopher Intemann, DC4RIS.

01.08.2017

Die Echolinkanbindung ist z.Zt. außer Betrieb

31.07.2017

Eilmeldung des VFDB zum Thema Standortkosten

12.06.2017

Nach der Bekanntgabe der neuen Konditionen ist der DFMG-Standort finanziell nicht mehr tragbar und wird zum Jahresende aufgegeben :-(

10.05.2017

Neues von den Relaisstandorten des VFDB

31.12.2016

Laut 'CQ VFDB 1/2017' soll in der zweiten Hälfte des Monats Januar 2017 ein Spitzengespräch zwischen dem Hauptvorstand des VFDB und der DFMG stattfinden. Der VFDB geht davon aus, dass es danach Gewissheit zu den DFMG-Standorten geben wird.

14.12.2016

Die Echolinkanbindung ist wieder aktiv.

30.11.2016

Ausfall der Niederspannung. Nach Fernreset seit 10:45 wieder i.O.

15.11.2016

Überprüfung durch die Bundesnetzagentur.

09.10.2016

Da bei der DFMG  zur Zeit einiges im Umbruch ist, liegen Umbau- bzw. Erweiterungsaktivitäten bis auf weiteres auf "Eis"

26.08.2016

Die Echolinkanbindung ist z.Zt. außer Betrieb.

26.05.2016

Ausfall nach Arbeiten an der Niederspannungsversorgung. Nach Fern-Reset seit 12:30 wieder i.O.

31.03.2016

Echolinkanbindung dank DF2OO wieder in Betrieb.

23.02.2016

Ausfall durch Arbeiten an der Niederspannungsversorgung. Nach Netz-Reset um 10:30 Uhr wieder i.O.

20.02.2016

Die Echolinkanbindung ist z.Zt. außer Betrieb.

18.09.2015

Echolink funktioniert wieder.

10.09.2015

Der Schaltuhrreset erfolgt wieder in der Nachtzeit.

20.08.2015

Die Echolinkanbindung ist z.Zt. außer Betrieb.

05.06.2015

Ausfall von 08:08 - 10:11 Uhr wg. Arbeiten an der Niederspannungsversorgung. Der Schaltuhrreset erfolgt jetzt um 11:10 MEZ.

04.06.2015

Die Störungen auf der Eingabefrequenz sind verschwunden. Die Ursache ist weiterhin unklar.

02.06.2015

Die Eingabefrequenz ist z.Zt. gestört.

30.05.2015

Das Problem 'Relaisstörer' taucht sporadisch immer wieder auf.

Dieser Beitrag von 2006 beschreibt die Problematik sehr schön und ist (leider) immer noch aktuell: Störer & Gestörte

Gebt Störern keine Chance - Ignoriert sie!

08.11.2014

Thomas, DF2OO hat das Netzteil des Gateway-Rechners erneuert. Die Echolinkanbindung ist wieder in Betrieb.

05.10.2014

Die Echolinkanbindung ist z.Zt. nicht in Betrieb (Gateway-Rechner defekt).

10.06.2014

Relais um 00:22 Uhr wegen Echolink-Dauerschleife nach Gewitter abgeschaltet. Um 09:00 Uhr wieder aktiviert. Der Schaltuhrreset erfolgt jetzt um 11:00 MEZ.

15.04.2014

Ausfall nach Wartungsarbeiten an der Niederspannungsversorgung am Relaisstandort. Nach Netzreset um 11:40 Uhr wieder in Betrieb.

28.03.2014

Fernschaltmodul ausgetauscht.

22.01.2014

Ausfall nach Wartungsarbeiten an der Niederspannungsversorgung am Relaisstandort. Nach Schaltuhrreset um 02:00 am 23.01.2014 wieder in Betrieb.

09.12.2013

Nach einem Netzausfall bzw. Netzwischer war die Relaisteuerung sowie das Fernschaltmodul ausgefallen. Nach einem Hardware-Reset ist DB0ZP wieder in der Luft. Das Fernschaltmodul wurde durch eine neue Schaltuhr ersetzt. Der tägliche Reset durch die Schaltuhr erfolgt gegen 02:00 MEZ.

06.12.2013

DB0ZP ist ausgefallen :-( Die Ursache ist noch nicht bekannt.

21.11.2013

Steckdosenleiste mit Netzfilter installiert.

16.08.2013

Defektes Fernschaltmodul ausgewechselt.

01.08.2013

Fernschaltmodul nach Reset wieder betriebsbereit.

02.07.2013

Austausch der defekten Schaltuhr gegen ein Fernschaltmodul. Der tägliche Reset entfällt. Ein Reset erfolgt nur noch im Bedarfsfall.

24.04.2013

Bedingt durch Netzausfälle am Relaisstandort, hat sich der Zeitpunkt des Schaltuhr-Resets verschoben. Aktuell findet der Schaltuhr-Reset zwischen 08:45 und 09:00 Uhr (MESZ) statt.

01.11.2012

DF2OO hat die Echolink - "Plus-Version" installiert. Bis auf weiteres läuft die Version EcholinkPlus 2.1.5 im Testbetrieb.

 

03.04.2012

DB0ZP ist seit 30 Jahren in Betrieb! Am 03.04.1982 wurde das Relais auf dem Wasserturm 'Holter Heide' erstmalig in Betrieb genommen.

 

01.02.2012

Neuer Relaisverantwortlicher ist Rainer Mundt, DL1OAX.

Anregungen, Wünsche und konstruktive Kritik bitte per E-Mail an: Webmaster

 

18.08.2011

Austausch des Steuermodules:

  •  Änderungen im administrativen Teil der Betriebssoftware
  •  Vorgabewert für Sprechzeitbegrenzung auf 6 Minuten erhöht

07.09.2010

Austausch des Steuermodules mit Umstellung einiger Defaultwerte.

Mögliche allgemeine Parametereinstellungen bei DB0ZP:

      (Fett = aktuelle Vorgabewerte)

  • CW-Ausgabe "END" ein/aus

  • Ortsangabe "Linsburg" bei erster Auftastung ein/aus

  • Bakenbetrieb ein/aus

  • QTH-Kenner in der Bakenaussendung ein/aus

  • Abstand der CW-Kennung: 30 Sek.
                                                    60 Sek.
                                                  120 Sek.
                                                  180 Sek.
                                                  240 Sek.
                                                  300 Sek

  • Nachlaufzeit, in der mit Träger wieder geöffnet werden kann: 15 Sek
                                                                                              20 Sek.
                                                                                              30 Sek.
                                                                                              40 Sek.
                                                                                              50 Sek.
                                                                                              60 Sek.

  • Senderabfall nach Rauschsperre zu: 5 Sek.
                                                                 10 Sek.
                                                                 15 Sek.
                                                                 20 Sek.
                                                                 30 Sek.
                                                                 

  • Sprechzeitbegrenzung: 2 Min.
                                             4 Min.
                                             6 Min.
                                             8 Min.
                                             16 Min.                                         
                                             32 Min.

 

16.06.2010

Die Internetanbindung ist wieder o.k.!

Mai 2010

Die Internetanbindung für Echolink ist zur Zeit ausgefallen!

19.02.2010

Die Echolinkanbindung ist wieder o.k.!

Februar 2010

Die Echolinkanbindung läuft zur Zeit nur einseitig (die Richtung DB0ZP -> DF5AJ funktioniert nicht).

18.09.2009

Hallo Relaisnutzer,

wie vielleicht bekannt, wurde kürzlich wieder die Schaltuhr zum täglichen Reset des Relais DB0ZP eingesetzt. Dieses hat leider den Nachteil, dass die per Remote geänderten Parameter täglich auf den Default-Wert zurück gesetzt werden.

Ich hoffe zwar, dass die Schaltuhr mal wegfallen kann, bitte aber bis dahin, einmal zu kontrollieren, ob die Default-Werte der Parameter Euren Wünschen entsprechen.

Dies betrifft auch die Verbindungen per EchoLink.

Im Anlagefile sind die Parameter, die per Remote geändert werden können, aufgeführt.

Vielleicht könnt ihr mir unter längerer Beobachtung aus eurer Sicht mitteilen, welche Default-Werte bei weiterhin erforderlicher Schaltuhr sinnvoll sind.

Beim nächsten, irgendwann erforderlichen Besuch des Relaisstandortes könnten diese Änderungen durch Austausch des Steuermodules dann berücksichtigt werden.

vy 73, Walter, DK3FU

Mögliche allgemeine Parametereinstellungen bei DB0ZP:

      (Fett = aktuelle Vorgabewerte)

  • CW-Ausgabe "QRT" ein/aus

  • Ortsangabe "Linsburg" bei erster Auftastung ein/aus

  • Bakenbetrieb ein/aus

  • QTH-Kenner in der Bakenaussendung ein/aus

  • Abstand der CW-Kennung: 30 Sek.
                                                    60 Sek.
                                                  120 Sek.
                                                  180 Sek.
                                                  240 Sek.
                                                  300 Sek

  • Zeit, in der mit Träger wieder geöffnet werden kann: 15 Sek
                                                                                              20 Sek.
                                                                                              30 Sek.
                                                                                              40 Sek.
                                                                                              50 Sek.
                                                                                              60 Sek.

  • Senderabfall nach Rauschsperre zu: 5 Sek.
                                                                 10 Sek.
                                                                 15 Sek.
                                                                 20 Sek.

  • Sprechzeitbegrenzung: 120 Sek.
                                             180 Sek.
                                             240 Sek.

Die Sprechzeitbegrenzung quittiert nach einer Sprechzeit von mehr
als 1 Minute mit 2-fach-Rogerpiep, über 2 Minuten mit 3-fach-Rogerpiep
und über 3 Minuten mit 4-fach-Rogerpiep, sofern nicht vorher wie oben
bereits nach 3 Min. die TX-Abschaltung veranlasst wurde.
Erstellt: DK3FU, 18.09.2009

Version 3

To top

DB0ZP Version 3 (2009 - ????)

Am 18. August 2009 wurden das SEL-Betriebsfunkgerät durch DK3FU gegen zwei 'modernere' Motorola Betriebsfunkgeräte vom Typ GM 1200 ausgetauscht (RX/TX getrennt). Gleichzeitig wurde die Relaissteuerung mit einer zeitgemäßeren C-Control Steuerung versehen (nach DL1OBH).

 

Relaisdaten DB0ZP Version 3:


    Standort:                  JO42PN

    Antenne:                  Kathrein K 7516221 (Rundstrahlantenne)

                                      montiert auf Plattform 2 (SW-Seite Richtung B6)

    Antennenhöhe:       ca. 90 m über Grund, ca. 166 m über NN

    Antennenkabel:      ca. 16 m Flexwell 3/8"

    Antennenweiche:   PROCOM DPF 70/6 S

    Sender:                    Motorola-Betriebsfunkgerät GM1200

    Ausgangsleistung:  ca.  5,0  Watt

    Empfänger:             Motorola-Betriebsfunkgerät GM1200

    Empfindlichkeit:      0,3 µV für 12 dB SINAD

    Modulationsart:      FM

    Stromversorgung:   Eigenbau-Netzgerät 230 VAC/13,0 VDC

    Relaissteuerung:      erfolgt mit Rechner-Modul C-Control M-Unit 2

    Auftastung:               durch Rufton 1750 Hz +/- 200 Hz

    Empfangskontrolle: durch Rogerpiep

    Nachlaufzeit:            15 - 60 Sekunden (parametrierbar)

    TX-Abfallzeit:            5 - 20  Sekunden (parametrierbar)

    Sprechzeit:               120 - 240 Sekunden (parametrierbar)

    Bakenaussendung: alle 20 Minuten

    Relaiskonzept:          Walter Bergholz, DK3FU

    Verantwortlicher:     Rainer Mundt, DL1OAX 

Motorola Umrüstung

Version 2

To top

DB0ZP Version 2 (1986 - 2009)

Relaisdaten DB0ZP Vers. 2

  • Standort:                  JO42PN

  • Antenne:                   Kathrein Rundstrahlantenne

  • Antennenhöhe:        ca. 90 m über Grund, ca. 166 m über NN

  • Antennenkabel:       ca. 16 m Flexwell 3/8"

  • Antennenweiche:    PROCOM

  • Sender:                    SEL-Betriebsfunkgerät SEM 57

  • Ausgangsleistung:  ca.  5,5 Watt

  • Empfänger:             SEL-Betriebsfunkgerät SEM 57

  • Empfindlichkeit:      1 µV für 20 dB S+N/N

  • Modulationsart:       FM

  • Stromversorgung:   Eigenbau-Netzgerät 230 VAC/13,0 VDC

  • Relaissteuerung:     erfolgt mit Einkarten-Rechner EMUF (nach Zeitschrift mc)

  • Auftastung:               durch Rufton 1750 Hz +/- 200 Hz 1 Sekunde lang

  • Empfangskontrolle: durch Rogerpiep

  • Haltezeit:                  4 Sekunden, danach innerhalb von 50 Sekunden Auftastung durch Träger möglich

  • Sprechzeit:               zur Zeit keine Begrenzung vorgesehen

  • Relaiskonzept:         Thomas Wrede, DF2OO

  • Verantwortlicher:      Walter Bergholz, DK3FU

Die Geräte wurden von Thomas Wrede, DF2OO erbaut und waren von Dezember 1986 bis August 2009 an dem Standort Linsburg in Betrieb.

Version 1

To top

DB0ZP am Standort Holterheide (1982-1986)

Auf Initiative von DF2OO wurde 1981 im OV der Beschluß gefasst, den  'weissen Fleck' zwischen Hannover und Bremen mit einem zusätzlichen 70cm FM-Relais zu versorgen. Das Relais wurde von DF2OO konzipiert und in einer Gemeinschaftsarbeit von Mitgliedern des OV Nienburg errichtet.

Ostern 1982 war es soweit - DB0ZP ging "on the air". Bis zum Umzug auf den Fernmeldeturm in Linsburg im Jahr 1986 lief das Relais störungsfrei.

Duplexweiche

Endstufe und Vorverstärker

Transceiver und EMUF-Steuerung

Netzteil

Netzanschluß mit Filter und Zähler

Technische Daten

Die Montage von DB0ZP 1982

DF2OO mit dem vorbereitetem Relais
Mit vereinten Kräften....
"Endmontage"
Elektriker, was wäre die Nacht ohne euch...
Wo bleibt der Strom??
geschafft...
Antennenmontage

Herstellung der Weiche für DB0ZP (1. Version)

DD8OX beim Reinigen der Messingteile
DD4AH beim Entfetten der Messingteile
DF2OO beim 'Aufheizen' der Deckel
DF2OO und DD3OL
DD4AH beim Löten der 'Töpfe'
DF2OO beim Löten auf der Herdplatte
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.