Distrikt Nordsee Aktivitätstag 10-2015

HAM-Radio-Banner

Distrikt Nordsee Aktivitätstag 10-2015

Distrikt Nordsee Aktivitätstag 10-2015

Fotos: DK1IJ

Die wohl letzte OV-Outdoor-Funkaktivität  in diesem Jahr fand am "Tag der deutschen Einheit" bei schönstem Wetter und strahlendem Sonnenschein auf Jens' Pferdekoppel in Ganderkesee-Birkenheide statt: Die gemeinsame Teilnahme mit DK0FC am "Distrikt-Nordsee-Aktivitätstag" 2015. Die Aktivität, die wieder mit großer Mannschaft erfolgte, teilte sich auf in Sektionen von 2 Stunden 80m-Band, 1 Stunde 10m-Band, 2 Stunden 2m-Band und 1 Stunde 70cm-Band. Großartig war die Resonanz und Unterstützung aus den Reihen der OV-Mitglieder, die das Ganze mit ihren Anrufen von zu Hause aus tatkräftig unterstützen. Das hat wieder richtig was an Punkten gebracht! Toll!

Hier nun ein kleiner Bericht zum Geschehen:
Das Vorkommando hatte schon am Freitagnachmittag ordentlich vorgearbeitet und die 80m-Antenne und die 10m-Vertikale mit Mast fertig aufgebaut. Beim eigentlichen Aufbau am Samstag erlaubte sich Jens (DM1JS) dann einen kleinen Spaß und fügte in die Einspeisung ein 4-Leiter-Drehstromkabel ein. So fehlte vor der Station dann eine Leitung, aber das war halt nur der "Nullleiter". Dem Fehler kam man dann doch recht schnell auf die Spur.

Mit Beginn der Aktivität ging auf 80m mit der bewährten Doppelzepp von Sven bei 100W "barfuß" direkt die Luzie ab. Die zur Verfügung stehenden zwei Stunden verflogen im Nu. Andreas (DF7BN) hatte beim Loggen (eigentlich hatte er Bereitschaftsdienst und mußte jederzeit mit einem Anruf rechnen) mit dem Laptop ordentlich zu tun, während Günni (DL9BCP) am Headset Quasselwasser getrunken haben musste. In der gleichen Zeit wurden von den Anderen die restlichen Antennen für 2m und 70cm aufgerichtet und verkabelt. Heike - Jens XYL - überraschte alle mit belegten Brötchen und Jens kochte eine Kaffeekanne nach der anderen. Ingmar (DO2IH) übernahm mikrofontechnisch gesehen im Anschluss die 10m-Sektion. Bis nach Südafrika, wie im Vorjahr, ging es diesmal leider nicht - aber mit dem letzten QSO brachte der Schlingel immerhin eine russische Conteststation ins Log. Da hatte Thorben (DB1BAC) schon längst Besuch bekommen von einem Herren namens Murphy, der den Finger ganz gekonnt auf Thorben's Sequenzer gelegt hatte und diesen dadurch hinderte, ein Relais zur Ansteuerung des Vorverstärkers und der Endstufe schalten zu können. So klackerte es in der Folgezeit immer wieder kräftig in der 2m-Endstufe, die mit der dann genutzten VOX-Ansteuerung überhaupt  nicht einverstanden war. Ach ja, der Rotor hatte da übrigens auch schon längst seinen Dienst quittiert und die Antenne wurde über "arm strong" von Hand gedreht. Ein weiteres Mal schaute Herr Murphy ins Funkzelt, wo die 70cm-Endstufe auf ihren Ersteinsatz wartete. Quasi mit einem Fingerschnipps schaffte es der Kerl, einen kleinen Trimmkondensator so gekonnt vom Einkoppelkreis zu trennen, dass Jan (DJ1AN) nichts anderes übrig blieb, als in der letzten Stunde ebenfalls "barfuß" mit max. 25W die letzte Aktivität auf 70cm zu bestreiten. Alle vorherigen Reparaturversuche mit der Lötstation blieben leider erfolglos. Dafür waren aber die neuen in alle 4 Hauptrichtungen umschaltbaren Quad-Antennen von Fa. Anjo, die Dieter (DK1IJ) im Vorfeld beschafft hatte, ein Gedicht! Das verspricht für die Zukunft jede Menge Spaß auf 70!

Offensichtlich waren in diesem Jahr weniger I-Ortsverbände aktiv, denn es konnten in allen Sektionen nur weniger I-Multiplikatoren gearbeitet werden.

Hier das Ergebnis von DK0FC:
                             QSO            Multi        Pkte           total              (QSO 2014)    

         80m:            54              14           56            784                       45

         10m:            16               5            16              80                       15

           2m:            30               8            33            264                       26

       70cm:             8                3             8               24                         4

 

Zwischenzeitig wurde das Ergebnis auch schon eingereicht.

Vielen herzlichen Dank an alle Aktiven, Unterstützer und Anrufer für diesen tollen Job, den Ihr da abgeliefert habt! Ein großes EXTRA-Dankeschön an Jens (DM1JS) und XYL Heike für Platznutzung, Strom und die super Bewirtung! Ich glaube, diese Aktivität müssen wir auch im nächsten Jahr fortsetzen.

Günni, DL9BCP

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.