Mobilfuchsjagd

Fotos: Bernd DO5BGL

Die alle 2 Jahre organisierte Mobilfuchsjagd fand am 13.Mai 2017 mit 7 teilnehmenden Jägern statt.

5 „Neulinge“ waren im Team. Das Wetter war gnädig mit uns, trotz der Unwetter umzu. Zur Mittagszeit wurde die Antenne am OV-Lokal aufgebaut und DK0FC als Leit- und Überwachungsstation aktiviert. Gegen 14 h Küchenzeit bekamen die Jäger ihre Unterlagen und konnten sich einen Peilstandort suchen.

1 Stunde später ging es dann los. Die erste Kontrolle der Füchse durch die Leitstation klappte. Das war schon mal gut. Leider hatte dann gleich im ersten Durchgang Fuchs 3 einen Ausfall, da die Autobatterie streikte. Ausgerechnet dieser Fuchs sollte sich auch noch als Suchfuchs an einen anderen Ort verlegen. Also wurde umgeplant und der Fuchs 3 komplett gestrichen und Fuchs 4 in anderer Besetzung als Suchfuchs eingesetzt. Zwischendurch gab es Starthilfe.

Von den zu erreichenden 300 Punkten hat der 1. Platz 296,8 erreicht, gefolgt von 3 weiteren Teilnehmern im 290-Bereich.

 

Platz 3: DL6YDF Joachim   Platz 2: DL9BDG Angelika   Platz 1: DJ9CN Heinz 

 

Das Schlußlicht lag bei 222,6 Punkten. So gesehen können wir mit der Fuchsjagd - trotz einiger „Rüffler“ - zufrieden sein. Die Ergebnisliste und die Urkunden haben die Jäger von mir per mail erhalten. Die Ergebnisliste ist auch einsehbar auf der Norddeutschen Fuchsjadgseite  Es nahmen Stationen aus H35, N22, H43,I05, I20 und Z02 teil. 2019 folgt der nächste Streich.

Vielen Dank den fleißigen Unterstützern, als da wären: Andreas DF7BN, Bernd DO5BGL, Christoph DH4BAE, Daniela DO2DYL, Gerd DJ6LT, Gerrit DH6GH, Horst DD4BU, Jan DJ1AN, Jens DM1JS, Klaus DO1KF, Michael DF2BR, Norbert DL3BAQ, Norbert DL9BBG, Sven DC4 BA und SWL Patrick Carmen DO5MCL

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.