Nachrichten-Detailansicht

WRTC 2018-Siegerpreise kommen aus Rheinland-Pfalz

Die Weltmeisterschaft der Funkamateure, bekannt als
World Radiosport Team-Championsship (WRTC 2018) ist derzeit im
Raum der Lutherstadt Wittenberg und dem nahegelegenen Jessen
großräumig in vollem Gange.
Die weltbesten Contester aus über 30 Ländern und mehr als 60
technisch gleich ausgestatteten Funkstationen im Felde werden in
den verschiedensten Bewertungskategorien ihr Können und die
Kräfte im Doppel-Team messen.

Vom 12.-17. Juli wird in einem Großaufgebot von mehreren Hundert freiwilligen Helfern Vorort alles
organisatorische bis hin zu Schiedrichtern und die mühevolle Arbeit von Auswertern zu bewältigen
sein.
Die WRTC findet seit 1990 alle 4 Jahre in einem anderen Land statt. So fand diese HF-World
Championship bereits zweimal in USA, gefolgt von Slowenien, Finnland, Brasilien, Russland und
New England statt.


Seit rund 4 Jahren stecken die Organisatoren in der umfangreichen Vorbereitung. Sponsoren und viele
weltweiten Spender von Finanzmitteln mußten gefunden und aktiviert werden um die Finanzierung von
einer halben Million Euro sicher zu stellen.

Die Qualifizierungen der Wettbewerbskandidaten erforderten ein hohes Maß an fachlicher Übersicht und gerechten Beurteilungen. Ein Zentrallager in der Nähe von Jessen ist Ausgabepunkt für jegliches notwendiges Material, mit denen die Wettbewerber, als auch die sog. Volontäre zu tun haben werden.
Ein Kraftakt ist auch die Unterbringung von Wettkampfteilnehmern, wozu ein komplettes großes
HQ-Hotel angemietet wurde. Weitere Hotels, Pensionen und private Unterkünfte, sowie Camping und
Wohnmobilplätze sind für die Helfer mit eingebunden.


Weitere kurzweilige Informationen sind auf der Webseite [http://www.wrtc2018.de] nachzulesen.
Die Wettbewerber brauchen Punktelieferanten, also über die Regularien schlau und mitmachen.

Nebenbei sei erwähnt, dass die WRTC-Siegerpreise in enger Zusammenarbeit mit Christian Janßen,
DL1MGB, dem Präsident der WRTC 2018 e.V., von Dieter Traxel, DK5PZ aus Daun / K34 vorbereitet
wurden und zeitnah zur Siegerehrung am 16. Juli in Wittenberg personifiziert zur Verfügung gestellt
werden.

DK5PZ

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.