Funkverein oder Technikverein?

    HAMRADIO Banner

    Funkverein oder Technikverein?

      Wenn man gegenüber Bekannten, Kollegen oder auch Zufallsbekanntschaften schildert, man sei "Funkamateur", dann sind zwei Reaktionen typisch: entweder völliges Unverständnis oder eine Rückfrage wie "Ach, das gibt es doch noch?".

      Ja, das gibt es noch, obwohl es Internet, WhatsApp, Facebook, Instagram, Smartphones, Streaming, Zoom, TikTok und YouTube gibt, also nicht gerade einen Mangel an Kommunikations- und Informationskanälen.

       

      Was treibt denn heute noch jemanden dazu, sich mit Amateurfunk auseinander zu setzen, mit Technik scheinbar von gestern? Den Gesprächspartnern, die etwas mit Amateurfunk anfangen können, kommt oft als erstes eine Morsetaste in den Sinn - und die hat auch noch ihre Berechtigung, was aber Erklärung braucht, damit ein Außenstehender eine Chance hat, den Reiz des technisch Minimalistischen zu verstehen. Überhaupt braucht es viel Erklärung und es gibt viel Missverständnis.

       

      Die meisten Funkamateure heute sind technisch breit aufgestellt, sind an sich vorwiegend Technikbegeisterte. Oft hat das mit dem Beruf zu tun, oft war auch die in jungen Jahren entdeckte Technikbegeisterung entscheidend für die Berufswahl, oder es ist einfach Begeisterung für Herumspielen und Ausprobieren von Technik-Kram. Ein Teil dieser Technikbegeisterung geht bei einem Funkamateur in Richtung Kommunikations-Technik zum Austausch von Information, und das am liebsten drahtlos, und so kommt's zu Funk oder Licht (eine Amateurfunk-Untergruppe beschäftigt sich mit Licht-Kommunikation über lange Strecken, z.B. 278km)

       

      Für die meisten Funkamateure endet die Technikbegeisterung nicht beim Amateurfunk, sondern geht weit darüber hinaus, oder bringt einen Technikbegeisterten über ein anderes seiner Hobbys zum Amateurfunk - kaum ein Funkamateur ist "nur" Funkamateur. Da sind viele Hobby-Modellflieger, -astronomen, -elektroniker, Computer-Begeisterte, Schrauber, Bastler, ... eben Technikbegeisterte.

       

      Was uns eint ist diese Technikbegeisterung und die Gemeinsamkeit, dass wir's drahtlos besondes spannend finden!

       

       

      Digitalfunk mit Laptop und Funkgerät mit geringer Sendeleistung und hoher Reichweite (FT8); Bild mit freundlicher Genehmigung von DL7JU (https://freefall.de/)
      Pixie Selbstbau Sende-Empfänger (ebay) mit wenig Bauteilen, 0.5W Sendeleistung und Tastung des Senders mittels Morsetaste, Basis für Erprobungen und weitere Experimente...
      Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X