Aktuelles-Details

Aktuelles-Details

Polarlichtwarnung verlängert

Am 09.03. gegen 04:00 UT produzierte die Fleckengruppe 11429 einen Röntgenstrahlungsausbruch der Stärke M6. Die Ankunftszeit der Schockfront wird für heute Sonntag vormittag erwartet. In seiner Folge soll es zu einem starken geomagnetischen Sturm kommen. Dadurch können die UKW-DXer in DL wieder auf Auroraverbindungen im 6m-, 2m- und evtl. auch im 70cm-Band hoffen. Die Sichtung von Polarlichtern über DL, bis zu uns in den Süden hinunter, ist ebenfalls nicht ganz auszuschliessen.

Nach dem M6-Ereignis ereignete sich am 10.03. um 17:44 UT ein langezogener Flare der Stärke M8.4 aus der Fleckengruppe 1429. Dies ging einher mit einem coronalen Masseauswurf (CME). Die errechneten Werte der Geschwindigkeit schwanken zwischen 1200km/s und 1600km/s, je nachdem welches Modell angesetzt wurde. Dessen Ankunftszeit wird für den 12.03. erwartet. Auch in seiner Folge wird es zu schweren geomagnetischen Stürmen kommen. Somit wird das geomagnetische Feld der Erde die kommenden Tage gestört bleiben.

Laufend aktuell diskutiert werden die Ereignisse auf dem METEOROS-Forum, Sonnendaten und Bewertungen bei SOLARHAM oder auf der Seite zur Polarlichvorhersage.

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X