Wir stellen uns vor

 

Bundesverband

Der Deutsche Amateur-Radio-Club (DARC) e.V. ist der Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland und vertritt die Interessen der deutschen Funkamateure auf nationaler und internationaler Ebene. Darüber hinaus unterstützt er seine Mitglieder durch ein umfangreiches Dienstleistungsangebot. Der DARC hat rund 45.000 Mitglieder (in 2008) und ist somit die mitgliederstärkste Interessengruppe für Amateurfunk in Deutschland.

 

Distrikte

Der DARC ist regional in Distrikten und Ortsverbänden organisiert und ermöglicht so die gemeinschaftliche Ausübung des Amateurfunks. Ein Distrikt vereint mehrere regional zusammengehörige Ortsverbände.

 

Ortsverbände

Der Ortsverband (OV) Neuss gehört dem Distrikt Nordrhein an, der mit dem Buchstaben R (buchstabiert: Romeo) bezeichnet wird und die Ortsverbände im Grossraum Düsseldorf zusammenfasst. Der OV Neuss ist der elfte Ortsverband im Distrikt Romeo. Daher trägt der OV Neuss die Kurzbezeichnung R11 (buchstabiert: Romeo Elf). Der Distrikts-Ortsverbandskenner (DOK) wird oft verwendet, um  die örtliche Zugehörigkeit eines DARC-Mitglieds mitzuteilen. Der OV Neuss hat 92 Mitglieder (in 2008).

 

 

Das läuft auf OV-Ebene

 

 

 

Persönlicher Kontakt

Der OV Neuss ermöglicht die gemeinschaftliche Ausübung des Amateurfunks und fördert den persönlichen Kontakt unter den Funkamateuren in Neuss und Umgebung. Mitglieder aus dem OV Neuss haben sich in der Vergangenheit auch um die persönliche Ausbildung und Prüfungsvorbereitung angehender Funkamateure gekümmert.

 

Fachliche Unterstützung

Bei den meisten technischen Fragen können die OV-Mitglieder weiterhelfen. Wir tauschen unser Wissen und unsere Erfahrungen, die wir teilweise in vielen Jahren des aktiven Amateurfunkbetriebs gesammelt haben, sehr gerne untereinander aus. Wir unterstützen uns gegenseitig durch den Verleih von Messgeräten und Werkzeugen und helfen aktiv beim Selbstbau von Geräten und Antennen.

Auch bei der Vorbereitung auf die Zulassungsprüfung und der Erstellung der Selbsterklärung gegenüber der Bundesnetzagentur kann der OV Neuss seine Mitglieder aktiv unterstützen.

 

Jugendarbeit

Die Jugendarbeit hatte im OV Neuss schon immer einen sehr hohen Stellenwert. Durch die fachliche und materielle Unterstützung hat der OV den Betrieb mehrerer Neusser Schulstationen ermöglicht und gefördert. 

Viele Jugendliche erhielten auf diesem Weg eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und konnten sich experimentell betätigen. In nicht wenigen Fällen war der Erwerb der Amateurfunklizenz auch der Ausgangspunkt für einen Beruf in der Informations- und Kommunikationstechnik.

Unser Vorstand

To top

Die Mitglieder des DARC e.V. OV Neuss wählen alle zwei Jahre einen Vorstand, der aus mehreren Personen besteht. Er vertritt die Interessen der OV-Mitglieder und kümmert sich um deren Anliegen. Darüber hinaus stehen die Vorstandsmitglieder allen Interessierten als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.

OV-Vorsitzender

DF1LON
Lars Oesten

Emil-Nolde-Weg 5
40670 Meerbusch
Tel.: 02159 8207010
df1lon(at)darc.de

Stellvertretender OV-Vorsitzender

DG1EFR
Ralph Lampenscherf

Kassenwart

DL8AX
Axel Linnemann

QSL-Manager

DF1LON
Lars Oesten

Geschichte des OV Neuss

To top

Die Neusser Funkamateure waren ursprünglich Mitglieder im OV Düsseldorf, der dem damaligen Distrikt L angehörte. Sie galten als die „Neusser Gruppe“ und fuhren immer gemeinsam mit der Straßenbahn von Neuss nach Düsseldorf, um dort am OV-Leben teilzunehmen. Die „Neusser Gruppe“ waren in persona:

  • Hans Bodenheim, DJ4AN
  • Heribert Esser, DL9MX
  • Hans Jammers
  • Heribert Kamps, DL9YP
  • Hans Kefer, DJ1TY (sk)
  • Gerd Laube, DC8WO (sk)
  • Günter Löffler
  • Alfred Maas
  • Klaus Müller, DJ2AW
  • Herbert Petsch, DL5EN

Auch wenn die Neusser sich im OV Düsseldorf wohl fühlten, wurde dennoch der Wunsch nach einem eigenen Ortsverband geweckt. So kam es am 04.11.1959 zur Gründungsversammlung.

Der junge Ortsverband im Distrikt Ruhrgebiet erhielt den Distrikts-Ortsverbandskenner (DOK) L27. OVV war John Pramann, DL1RW (sk), stv. OVV und Schriftführer Heribert Kamps, DL9YP, QSL-Manager Hans Bodenheim, DJ4AN und technischer Referent Klaus Müller, DJ2AW. Am 01.01.1963 wurde der Distrikt Nordrhein gegründet und der OV Neuss erhielt den neuen DOK R11.

Schon sehr früh beteiligte sich er OV Neuss an Contesten, insbesondere an den Wettbewerben der DARC-Clubmeisterschaft. So wurden die Neusser im Jahre 1962 Distriktsmeister Nordrhein.

Nun musste auch endlich eine Clubstation her. Am 22.08.1963 genehmigte die Oberpostdirektion Düsseldorf den Antrag des OV Neuss und teilte das Rufzeichen DL0NS unter Erhebung einer Genehmigungsgebühr in Höhe von 1,00 DM zu.

Die Suche nach einem Stationsraum wurde erst im Juni 1964 mit Erfolg gekrönt, als die Stadt Neuss einen Raum im Dachgeschoss der Münsterschule zur Verfügung stellte und die Antennengenehmigung erteilte.

1964 belegte DL0NS/p den 5. Platz DL-weit im IARU-Fieldday in der 100-Watt-Klasse. 1965 konnte dieser Erfolg mit einem 6. Platz beinahe wiederholt werden und 1966 war es wieder der 5. Platz.

Auch in Sachen Ausbildung war der OV aktiv. 1965 fand der erste Kurs „Amateurfunk“  an der Volkshochschule Neuss statt.

Nach einer wechselvollen Geschichte hat der OV Neuss heute etwas mehr als 100 Mitglieder, eine Jugendgruppe und betreibt den Digipeater DB0OVN mit Packet-Radio-Knoten, Mailbox, DX-Cluster und APRS-Knoten. Die Contestgruppe ist unter dem Rufzeichen DR5A vor allem in der Contesten des UKW-Contestpokals recht erfolgreich.