Amateurfunk-Klubstationen im Kreis Wernigerode

To top

Amateurfunk-Klubstationen im Kreis Wernigerode

In der DDR waren in einem Kreis selten mehr als eine oder zwei Klubstationen beheimatet. Im Kreis Wernigerode sah das anders aus. Hier waren nach aktuellem Kenntnisstand 7 Klubstationen tätig.

Die Station DM5BG gab es in Abbenrode mit Walter Preußler als Klubstationsleiter. Nach 1980 war sie wohl nicht mehr aktiv.

In Tanne war es DM5KG mit dem Klubstationsleiter Harald Thalmeier. Es gab wohl keine Mitbenutzer? Nähere Informationen liegen hierzu nicht vor.

Übersicht der 5 weiteren Klubstationen bis zum Jahr 1990

 

Übersicht der weiteren 5 Klubstationen
Rufzeichen bis 1990Rufzeichen vor 1980Standort                                         Leiter der Klubstation
Y35ZGDM3IGVEB Elektromotorenwerk WernigerodeHans Breustedt (sk)
Y47ZGDM4FGPOS Elbingerode seit 1972 im SchulneubauRudolf Ermrich  (sk)
Y61ZGDM5HGVEB Stahl- und Walzwerk IlsenburgErich Schmidt
Y67ZGDM5QGLenin-Oberschule Wernigerode /Pionierhaus WernigerodeDr. Lutz Dorn
Y69ZG-VEB Harzer Werke Blankenburg

Erich Manthey (sk)Enzio Helmholz seit 1988

An den Klubstationen wurde regelmäßiger Ausbildungsbetrieb wie auch anderenorts üblich durchgeführt. Ebenso gehörten Arbeitseinsätze zum Alltag oder es wurden Bastelprojekte zu Verbesserung der Stationstechnik durchgeführt.

Die Teilnahme an nationalen und Internationalen Funkwettkämpfen belebte das Geschehen. Bei Y67ZG war Tag der "Offenen Tür" am 1. Ausbildungstag im Monat, zu dem auch die Mitglieder der anderen Klubstationen gern gesehen wurden.

Verschiedentlich wurden auch Ereignisse wie z.B. die 750-Jahr-Feier der Stadt Wernigerode im Jahr 1979 genutzt, um in der Öffentlichkeit für den Amateurfunk zu werben.

Seit 1976 führte die Klubstation DM4FG bzw. Y47ZG jährliche Kreis-Kenner-Expeditionen in viele Kreise der DDR zwischen der Ostsee und dem Thüringer Wald durch.

In den Jahren 1973 und 1978 sendete die Elbingeröder Klubstation mit dem Sonder-Rufzeichen  DT4FG anlässlich 20 Jahre bzw. 25 Jahre Amateurfunk in der DDR.

Zum 30. Jahrestag des Amateurfunks in der DDR 1983 wurde der Sonder-Präfix Y30 vergeben. Im damaligen Bezirk Magdeburg gab es 8 Funkamateure mit einem Sonder-Rufzeichen. Aus dem Kreisgebiet waren es Rudolf Ermrich (Y30DFG), Hans Breustedt (Y30ATG) und Dr. Lutz Dorn (Y30ADG).

 

 

 

 

 

 

 

 

Amateurfunk im Landkreis Wernigerode seit 1990

To top

Amateurfunk im Landkreis Wernigerode seit 1990

Die Ereignisse in den Jahren 1989 und 1990 führten zu erheblichen Veränderungen in allen Bereichen mit sich. 

Das Ende der kostenfreien Nutzung der Räumlichkeiten der Klubstationen war absehbar, da jetzt andere Aspekte eine Rolle spielten.

Der Amateurfunk wurde durch den RSV der DDR vertreten und nicht mehr von der GST. Das hatte auch seine Auswirkungen für die fünf zum damaligen Zeitpunkt bestehenden Klubstationen im Kreisgebiet Wernigerode.

Auf Initiative der Klubstation wurde am 04.04.1990 der Ortsverband Wernigerode im Beisein der Mitglieder der beiden im Ort Wernigerode beheimateten Klubstationen Y35ZG und Y67ZG gegründet. Am 08. Mai 1990 fand die erste Wahlveranstaltung statt, auf der Frank Brackmann Y35RG als erster Vorsitzender des OV`s gewählt wurde. Die Mitglieder beider Klubstationen traten dem Ortsverband bei und im Laufe des Jahres auch die Mitglieder der anderen Stationen und auch noch nicht organisierte Interessenten. Am 02.10.1990, dem Vortag des "Tages der Deutschen Einheit" fand noch ein Abschieds-Kontest statt, der vielen OM`s eine letzte Möglichkeit gab Y2-Rufzeichen der DDR zu arbeiten. 

Von den Klubstationen verblieb nach dem Beitritt zur BRD nur die Schulstation am Gymnasium  in Elbingerode, die mit dem Rufzeichen DL0ELB an vielen Aktivitäten teilnahm. Bekannt wurde sie auch durch die wöchentlichen Rundspruchsendungen, die aus den Räumen der Schulstation bis Oktober 2015 gesendet wurden.

Nach der erfolgreichen Teilnahme am IARU-Region 1-UHF-Contest in den Jahren 1993 und 1994 mit einer Mannschaft aus den Mitgliedern des OV`s begann unser damaliger OVV Heinz Schiller DL6CH mit dem Aufbau des 70cm-Relais DB0HSB. Es war noch ein weiter Weg, da immer wieder bürokratische Hürden aufgebaut wurden, bis das Relais am 30.10.1999 vom Bahnhofsgebäude auf dem Brocken seinen Betrieb aufnehmen konnte.

Weiterhin wurde bei unterschiedlichsten Gelegenheiten Öffentlichkeitsarbeit betrieben. 

Hier ein kleiner Überblick der Zahlreichen Aktivitäten des OV`s W09:

775-Jahr-Feier der Stadt Wernigerode 2004

Landesgartenschau in Wernigerode 2006

Harz-Fest 2009

Tag der Vereine 2015 im Bürgerpark Wernigerode

Aktivierung von Schlössern und Burgen (COTA)

Sonder - DOK`s

Feldtage

SOTA-Bergativierungen

Teilnahme an Wettbewerben auf der KW und auf UKW

Bei derartigen Höhepunkten konnte auch häufig das Klubstationsrufzeichen DF0WR gearbeitet werden. Das soll in Zukunft weiterhin möglich sein.

Also awdh auf einem der Amateurfunk-Bänder

Für die Kopien der Fotos und QSL-Karten bedanke ich mich stellvertretend bei DL8MLD und DL6CWR.

Bodo - DG6ME

 

 

 

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X