Worked All Germany Contest

Beim WAG-Contest steht man als DL-Station wenigstens einmal im Mittelpunkt des weltweiten Interesses. Damit sind viele Stunden Funkspaß garantiert und schon 100 Watt und normale Antennen erlauben schöne Serien und selbst das eine oder andere lowband-DX.
Insgesamt ist der WAG-Contest einer der Conteste mit dem größten Spaß-Faktor für deutsche Funkamateure. Außerdem bringt er Punkte für den DARC-Kurzwellenpokal.

Danke fürs Mitmachen!

 

Im Newsarchiv sind die Berichte zum WAG der letzten Jahre zu finden.

 

Auf geht's zum Worked All Germany Contest 2020

To top

Der DARC lädt ein zur 60. Auflage des WAG auf den Bändern von 80-10m.

Am 17. und 18. Oktober ist es wieder soweit. Das Referat Conteste im DARC lädt ein zum Worked All Germany Contest.


Alle in der Ausschreibung genannten Kategorien werden gewertet, also auch Multi-OP ist möglich, jedoch bitten wir auf Grund der Corona-Pandemie um die strikte Beachtung aller regionalen und bundesweiten Regelungen in diesem Zusammenhang.

Wegen der Corona-Pandemie findet dieses Jahr die besondere Clubmeisterschaft* statt, siehe auf den Referatsseiten dazu. Es zählt auch der WAG zur "besonderen Clubmeisterschaft". Hierbei aber beachten, daß nur Ergebnisse in den Single-Klassen gewertet werden. Ebenso gibt es den KW-Pokal dieses Jahr nicht für Klubstationen.

Einsendeschluß der Logs ist eine Woche nach dem Contest, ganz konkret also für dieses Jahr der 26. Oktober (Montag) 23.59 Uhr MESZ.
Egal ob für eine Stunde oder 24, für zehn QSOs oder 1000: Wir wünschen allen viel Spaß (und Erfolg) bei hoffentlich guten Bedingungen. Die Extra-Wertungen YL-Kategorie und Rookie-Kategorie gibt es auch dieses Jahr. Wer teilnehmen möchte bitte im Log in der Soapbox-Zeile für YLs den Hinweis "YL" und für Rookies das Lizenzdatum, siehe dazu auch in der Ausschreibung. Unverändert sind die contestfreien Bereiche (Teil der Regeln, keine unverbindliche Empfehlung), um eine möglichst störungsfreie Nachbarschaft von WAG und dem gleichzeitigen weltweiten JOTA-Treffen der Pfadfinder auf den Bändern zu ermöglichen. Alle praktischen Informationen zum Contest sollten hier auf den Seiten zu finden sein. Für Fragen sind wir unter wag-info(at)dxhf.darc.de zu erreichen. Egal ob es um ein möglichst gutes Ergebnis geht, einen Sprint via Live-Scoreboard, DOKs oder neue Länder, Equipment testen, mal von einem anderen QTH funken oder mit anderen zusammen - der WAG ist für jeden die Gelegenheit dazu.

                       

60. Auflage des WAG

To top

Im Oktober 2020 findet die 60. Auflage des Worked All Germany (WAG) Contest statt. Der erste WAG fand im Jahre 1959 als WADM statt, und das 19 mal. Ab 1980 hieß es dann auf Grund der Rufzeichenreform in der DDR WA-Y2. Dann begann 1989 ein politisch betrachtet aufregendes Jahr, das Jahr der Wende in der DDR. Die Ereignisse überschlugen sich und schließlich wurde am 3. Oktober Deutschland wieder vereinigt. Bereits zwei Wochen später fand der Worked All Germany Contest statt. Ob WADM, WAY2 oder WAG, dieser Contest am drittem Oktoberwochenende hat sich weltweit zu einer festen Größe etabliert.

Von 1967 bis 1977 wurden Einmann- und Mehrmannstationen unterteilt nach Lizenzklassen, dann ab 1978 wurden Einmannstationen und SWLs unterteilt nach „unter" und „über" 18 Jahre. Ab 1981 wurde die QRP-Klasse eingeführt, ab 1985 gab es eine eigene Klasse für YLs. Der WAG 1990 startete dann mit den Klassen SOP all band, SOP all band QRP, MOP 1TX, und SWLs - ab 1992 SOP all band unterteilt in CW und Mixed - ab 2002 SOP zusätzlich unterteilt in < und > 100 Watt. Ab 2019 gibt es zusätzliche SSB-Klassen.

Seit dem ersten Contest 1959 war der Auswerter und Manager Klaus, DL1DTL (DM2ATL, Y21TL). Natürlich erhielt er immer Unterstützung, in den letzten Jahren von Christian DL8MBS und Heiko DL1RTL. Nach 50 Jahren Contestauswertung übergab Klaus dann im Jahr 2013 offiziell an Christian DL8MBS. Ab 2017 übernahm Heiko DL1RTL den Job des Contestmanagers.

Der WAG ist ein Wertungskontest für den DARC-Kurzwellenpokal.
Dann zu Beginn diesen Jahres (2020) brach die Corona-Pandemie aus. Viele Veranstaltungen konnten nicht mehr stattfinden. Wie allen bekannt blieb auch der Amateurfunk davon nicht verschont. So mußte das DARC-Contestreferat die reguläre Clubmeisterschaft abbrechen. Es wurde ein Ersatz geschaffen, die besondere Clubmeisterschaft mit "Sternchen". Und für diese Clubmeisterschaft* in diesem Jahr zählen auch die erreichten Punktzahlen in diesem WAG-Contest.

Hören wir uns nun alle wieder wenn es am drittem Oktoberwochenende zum 60. heißt: " CQ WAG " !

WAG in eigener Sache

Dank an Klaus DL1DTL für 50 Jahre WAG-Auswertung

Nach 50 Jahren WAG bei DL1DTL wechselte 2013 der Contestmanager. Ab jetzt war DL8MBS zuständig, zusammen mit DL1RTL. Klaus unterstützt uns weiterhin mit seinen Erfahrungen. Also, weiter viel Spaß im WAG - selbst wenn auch die neue Mannschaft keinen Einfluss auf die condx hat ;-)  Und vor allem:

Vielen Dank Klaus!

DARC-Vorstandsmitglied Annette Coenen, DL6SAK überreicht DL1DTL die Goldene Ehrennadel des DARC.
Vom WAG-Team gab es ein Poster mit Glückwünschen von Contestern aus aller Welt zum "50."



Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X