Mysteriöser Sendebetrieb im 2m Amateurfunkband


Im Bereich 144,010 MHz bis 144,020 MHz werden vermehrt Aussendungen von Bandeindringlingen festgestellt. Die Sendeanlagen incl. Antennen werden offenbar im häuslichen Umfeld betrieben.

Das DARC-EMV-Referat bittet  um weitere Hinweise mit Ortsangaben über dubiose Signale in diesem Frequenzbereich, zur Vorbereitung für Sammelbeschwerden.

Die Geräte erzeugen Felder mit beachtlicher Stärke und hoher Reichweite (bis zu 50 km). Die Signale treten vermehrt in den Morgenstunden, oder am Abend auf. Die Aussendungen erfolgen typischer Weise in Zeitintervallen von 5 bis 60 Minuten (ganzzahlige Vielfache von 5 Minuten).
Das Signal ist im Allgemeinen sehr frequenzstabil, zeigt jedoch gelegentlich kurzzeitige Schwankungen, um bis zu einigen 100Hz. Der Träger ist ansonsten nicht weiter moduliert. Zumindest einige dieser Sender haben ein hohes Seitenbandrauschen (Rauschglocke), das große Teile des 2m-Bandes unbenutzbar macht.
Der Frequenzbereich 144,000 MHz bis 146,000 MHz ist in Deutschland dem Amateurfunkdienst als Primär-Nutzer zugewiesen.


Video von DC4CX : Zwei Eindringlinge gleichzeitig "on air":
Two intruders "on air" at the same time:


Übersichtskarte von DC1XH mit den eingetragenen Standorten solcher Sendegeräte bei 144,015 MHz +/- 5 kHz:
Map with locations of transmitter devices:


Please read the Englisch version of this text Unauthorized transmissions in 144 MHz satellite allocation on the Amsat UK page.

Mystérieuse diffusion dans la bande de radio amateur de 2m

Dans la gamme de 144,010 MHz à 144,020 MHz, des émissions accrues d'intrus de bande sont détectées. Les émetteurs, y compris les antennes, sont apparemment exploités dans un environnement domestique. L'unité CEM du DARC demande des informations complémentaires avec des détails de localisation sur les signaux remarquables dans cette gamme de fréquences en vue de préparer les réclamations collectives. Ces appareils génèrent des champs d'une force considérable et d'une grande portée (jusqu'à 50 km). Les signaux se produisent plus fréquemment le matin ou le soir. Ils sont généralement transmis à des intervalles de temps de 5 à 60 minutes (multiples entiers de 5 minutes). Le signal est généralement très stable en fréquence, mais présente parfois des fluctuations à court terme allant jusqu'à plusieurs centaines de Hz. Sinon, le transporteur n'est pas modulé davantage. Au moins certains de ces émetteurs ont un bruit de bande latérale élevé (cloche à bruit), ce qui rend de grandes parties de la bande 2m inutilisables. La gamme de fréquences de 144 000 MHz à 146 000 MHz est attribuée en Allemagne au service de radioamateur en tant qu'utilisateur principal.

Willkommen im EMV Referat

            Funkschutz ist Verbraucherschutz

 

 

 

 

 

In der elektromagnetischen Umgebung unterscheiden wir zwischen der elektromagnetischen Verträglichkeit elektrischer oder elektronischer Betriebsmittel untereinander (EMV) und der Verträglichkeit mit der biologischen Umwelt, insbesondere des Menschen (EMVU).

Bezüglich der elektromagnetischen Verträglichkeit elektrischer oder elektronischer Betriebsmittel nehmen die Signale der Funkstellen eine Sonderstellung ein, denn sie sind zu ihrem Betrieb erforderlich und deshalb erwünscht. Das Funk-Gerät muss diese innerhalb der erforderlichen Bandbreite und der zulässigen Sendeleistung erzeugen dürfen, ansonsten kann es nicht bestimmungsgemäß arbeiten. Alle hierzu international vereinbarten Regelungen sind in den Radio Regulations (Vollzugsordnung für den Funkdienst) als Bestandteil des Zustimmungsgesetzes zu der Konstitution und der Konvention der Internationalen Fernmeldeunion, zu finden.
Gesetzliche nationale Regelwerke sind diesbezüglich die Amateurfunkverordnung (AFuV) in Verbindung mit dem Gesetz über die elektromagnetische Verträglichkeit von Betriebsmitteln (EMVG).

Elektromagnetische Signale von Sendefunkgeräten, die außerhalb der erforderlichen Frequenzbandbreite auftreten (z.B. Oberwellen und Nebenwellen), sind hingegen unerwünschte Signale. Sie sind elektromagnetische Störungen und werden wie bei allen Betriebsmitteln durch entsprechende Abschirmungen und Siebmittel an ihrer Abstrahlung gehindert. Der Funkamateur soll diese schon in der Entwurfs- und Fertigungsphase beseitigen.

Für alle Betreiber von Funkanlagen, also auch für den Amateurfunkdienst, ergeben sich Rechte und Pflichten bezüglich des Betriebes der Amateurfunkanlage. In der Verordnung über das Nachweisverfahren zur Begrenzung elektromagnetischer Felder (BEMFV), sind die EMVU- Vorgaben geregelt.

Wenn Sie spezielle Fragen zu EMV oder EMVU haben, dann wenden Sie sich bitte an die EMV Referenten in den Distriken, an die Mitarbeiter des EMV-Referates oder an die Technische Verbandsbetreuung.  

 

Beispiel: Summen-QRM von Schaltwandlern in Hausstromnetzen.

Referent

To top

EMV Referent

Klaus Eichel, DL6SES, DOK T16

 

e-mail: dl6ses(at)darc.de

 

Mitarbeiter im EMV-Referat

Sachgebiet EMV: Freifeldmessungen von Rauschpegeln, Bewertung von Standorten, dazu gehörige Messtechnik/ Antennentechnik

 

Jörg Logemann, DL2NI, DOK P53

E-mail: dl2ni(at)darc.de

Messen statt Rechnen?
Messen statt Rechnen?

Sachgebiet EMVU: BEMFV, Richtlinien, Sicherheitsabstände - Berechnungsverfahren

 

Ehrhart Siedowski, DF3XZ, DOK E13

Tel.: 0 40 50 5528

www.df3xz.de

E-Mail: df3xz(at)darc.de

Sachgebiet EMV: Rechtsangelegenheiten

 

Jörg Roller, DF9IU, DOK S06

Tel. und Telefax: 03578-310001

E-Mail: df9iu(at)darc.de

Equipment kurz vor dem Einsatz
Equipment kurz vor dem Einsatz

Technische EMV - Abhilfemaßnahmen, Webmaster

 

Hans Schlecht, DL8MCG, DOK C15

E-Mail: dl8mcg(at)darc.de

EMV-Beratung im Distrikt

To top
EMV-Betreuung in allen 24 DARC-Distrikten

Suchen Sie einen kompetenten Ansprechpartner zu EMV-Fragen aller Art in Ihrer Nähe? Haben Sie Fragen zur elektromagnetischen Verträglichkeit von Geräten in der elektromagnetischen Umgebung Ihrer Amateurfunkstelle? Der für Ihren Distrikt zuständige EMV-Referent wird Ihnen gern behilflich sein. Er ist Mitglied des EMV-Arbeitskreises des DARC e.V.. Im Rahmen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit arbeitet er DARC-weit mit den anderen Mitgliedern des Arbeitskreises- und der Verbandsbetreuung in der Geschäftsstelle, zusammen.

Bitte Distrikt auswählen und von dort weiter zum EMV-Ehrenamt. (Link zu den Distrikten)

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle:

Tel: 0561 949880

Fax: 0561 9498850

E-Mail: darc(at)darc.de

Zuständiges Vorstandsmitglied:

 

Christian Entsfellner, DL3MBG, DOK C15

Kontakt per E-Mail: dl3mbg(at)darc.de

Baunatal 2019

Die Teilnehmer der Fachtagung des EMV-Referats vom 13. bis 14. April 2019 in Baunatal.

Bebra 2018

Die Teilnehmer der Fachtagung des EMV-Referats vom 17. bis 18. März 2018 in Bebra.

Entstehung des EMV Arbeitskreises

To top

Das Photo zeigt die Teilnehmer der Tagung des EMV-Arbeitskreises in Bebra-Weiterode Anfang März 1999.

Das EMV-Referat des DARC e.V. wurde am 22. Juni 1997 vom damaligen Vorstand Karl-Ehrhard Voegele, DK9HU, Dr. Walter Schlink, DL3OAP und Jochen Hindrichs, DL9KCX im Rahmen einer Vorstandssitzung aus dem Referat Normen aus der Taufe gehoben.

Das verstärkte ehrenamtliche Engagement war erforderlich geworden, nachdem die von den Mitgliedern abgeforderten Leistungen nicht mehr von der fest angestellten Verbandsbetreuung allein zu bewältigen war. Peter Safran, DF4JI wurde deshalb beauftragt, ein Konzept- und eine Organisationsbeschreibung für EMV-EMVU-Arbeitsfragen zu erstellen.

Um den Bedarf an Aus- und Weiterbildung in den 24 Distrikten zu Fragen der Mitglieder zur elektromagnetischen Verträglichkeit von Geräten und bezüglich der Begrenzung elektromagnetischer Felder gemäß Verf. 306/97 der damaligen RegTP bzw. heute, gemäß Verordnung zur Begrenzung elektromagnetischer Felder (BEMFV), anzupassen, folgte die Gründung des EMV-Arbeitskreises.

- Einen Überblick über die Themen des EMV-Referates finden Sie unter “Navigation“.
- Weitere Informationen stehen DARC-Mitgliedern nach dem Einloggen zur Verfügung.

- Den für Ihren DARC-Distrikt zuständigen EMV-Referenten finden Sie unter:

   www.darc.de/distrikte/

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X