Impressionen vom SOTA-Aktivitätstag

To top
 

Impressionen vom SOTA-Aktivitätstag

Am Samstag, 11. August wurden die fünf Summits Feldberg (DM/BW-001), Herzogenhorn (DM/BW-002), Schauinsland (DM/BW-008), Kandel (DM/BW-009) und Hochfirst durch OM der Ortsverbände Freiburg (A05), Schwarzwald (A14), Furtwangen (A18) und Kaiserstuhl (A33) aktiviert.

An der Aktion waren DC2GC, DD2TC, DF1GT, DF7TF, DK6DD, DL2KJ, DL5GCB, DO1AKV, DO2GF, DO5TMM, DO7GK und DO8JX beteiligt.
Das Team auf dem Hochfirst bekam außerdem noch Besuch von den OM Frank, DG2GG (A34) und Achim, DL1GWO (A05).

Die Vorbesprechung am Freitag und der gemeinsame Abschluss am Samstagabend fand bei der A18-Clubstation DLØFIS auf dem Neueck statt.

Vielen herzlichen Dank bei allen Beteiligten!
Besonderen Dank an OM Clemens (DD2TC), der diesen tollen und unvergesslichen Tag perfekt vorbereitet hatte!

Alle Bilder von der SOTA-Aktivität können >>> hier angesehen werden.


Hinweis zum Datenschutz:
Die in diesem Beitrag abgebildeten Personen haben der Speicherung und Veröffentlichung ihres Bildnisses zugestimmt (https://drive.google.com/drive/folders/1nLh3d2HYExCfVJHZl3QcJcCF3rpbSitn
).

(Jürgen | DL2KJ)

SOTA-Aktivität 2018 (2m / FM)

To top

SOTA-Aktivität 2018 (2m / FM) /
gleichzeitige Aktivierung von fünf Summits

Am Samstag, 11. August findet ab 11.00 Uhr Ortszeit, also 9.00 Uhr UTC, eine überregionale SOTA-Aktivität statt.
Aktiviert werden die Summits Feldberg (DM/BW-001) durch DO5TMM, DO7GK und DO8JX, Herzogenhorn (DM/BW-002) durch DD2TC und DL5GCB, Schauinsland (DM/BW-008) durch DK6DD und DO1AKV, Kandel (DM/BW-009) durch DC2GC und DF7TF sowie Hochfirst (DM/BW-015) durch DF1GT, DL2KJ und DO2GF. Die beteiligten Funkamateure sind aus den Ortsverbänden A05, A14, A18 und A33.
 
Die „Aktivierer“ würden sich über zahlreiche Anrufe von Jägern (Chasern) oder über Summit-to-Summit-Verbindungen freuen. Es handelt sich um eine reine 2m-FM-Aktivität. Somit sind die SOTA-Teams auf +/- 145.500 MHz QRV.
Der gemeinsame Abschluss findet an der A18-Clubstation DLØFIS auf dem Neueck statt.

(Jürgen | DL2KJ)

Interessanter Vortrag von Clemens (DD2TC)

To top

A18 OV-Abend im Mai:
Interessanter Vortrag von Clemens (DD2TC)

Beim A18 OV-Abend im Mai verschaffte OM Clemens (DD2TC) in einem sehr interessanten Vortrag einen Überblick rund um das Thema „QRV in freier Natur“.
Als aktiver Wanderer berichtete Clemens über SOTA (Summits on the Air) und GMA (Global Mountain Activity). Außerdem wurde ein Einblick in die Handhabung der Internetportale von SOTA und GMA gegeben.
Beim OV-Abend im August wird OM Clemens sein Portabelequipment auf dem Neueck bei der Clubstation DLØFIS vorstellen. Im September ist eine Wanderung mit einer SOTA-Aktivität geplant.

Vielen herzlichen Dank für die Vorbereitung und die Gestaltung des OV-Abends!

Bilder: DF1GT, DL2KJ

(Jürgen | DL2KJ)

DARC-Infostand beim „Furtwanger Frühling“

To top

DARC-Infostand beim „Furtwanger Frühling“

Am gestrigen Sonntag informierte der DARC OV Furtwangen (A18) in Kooperation mit den Ortsverbänden A14 (Schwarzwald), A33 (Kaiserstuhl) und P10 (Rottweil) am verkaufsoffenen Sonntag rund um das Thema Amateurfunk.
Die OMs des OV Rottweil waren mit ihrem Notfunkanhänger – einer mobilen Kommunikations-Zentrale – vor Ort.
16 Jungs und Mädels im Alter von sechs bis 14 Jahren löteten unter fachkundiger Anleitung kleine elektronische Schaltungen, die sie im Anschluss mit nach Hause nehmen konnten.
Außerdem konnte man seine Geschicklichkeit am „Heißen Draht“ unter Beweis stellen.

Vielen Dank an alle Helfer, ohne die die Durchführung der Aktion nicht möglich gewesen wäre!

Alle Bilder vom „Furtwanger Frühling“ können >>> hier angesehen werden.

Bilder: DF1GT, DL3OG, DL5GCB

(Jürgen | DL2KJ)

Winterwanderung zum beleuchteten Stöcklewaldturm

To top

Erfolgreiche Teilnahme beim Sommerferienprogramm

To top

Erfolgreiche Teilnahme beim Sommerferienprogramm /
Schnitzeljagd mit Funkpeilen und Funkbetrieb


Der DARC Ortsverband Furtwangen (A18) beteiligte sich am Dienstag, 29. August 2017 erstmalig am Sommerferienprogramm der Stadt Furtwangen.
Die 25 Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren und sechs Betreuern erwanderten den rund sechs Kilometer langen Rundkurs in kleinen Gruppen.
Start war an der Clubstation DLØFIS auf dem Neueck. Insgesamt mussten 28 Stationen passiert und bearbeitet werden. Außerdem galt es, die fünf im Wald versteckten Füchse zu peilen.
Die Route war in vier Abschnitte unterteilt, an deren Ende die Funk-Streckenposten Clemens (DD2TC), Tom (DG2GRT) und Jürgen (DL2KJ) warteten. Hier mussten die Kinder mit den Ausbildungsrufzeichen DN1HS, DN2GRT und DN2FIS Funkkontakt zur Clubstation DLØFIS aufnehmen, die mit Jürgen (DF1GT) besetzt war. Über die Relaisfunkstelle DBØFB erhielten die Kinder weitere Aufgaben, die zu bearbeiten waren.

Nach der Rückkehr aufs Neueck wurden die Wanderer und Fuchsjäger von Franz (DK8TS) und Jenny (DO1FMJ) mit Grillwürsten und Brot sowie mit Getränken versorgt.
Am Nachmittag wurde das Team durch Alois (DF6SG) und Siggi (DF6GS) tatkräftig unterstützt.

Bei der Siegerehrung erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines Geschenk, sowie Informationsmaterial rund um das Hobby Amateurfunk.
Für den Heimweg nach Furtwangen hat die Gruppe den Linienbus in Anspruch genommen.

Fazit bei allen Beteiligten: ein durchaus erfolgreicher Tag, der allen viel Spaß gemacht hat!

Vielen herzlichen Dank an alle Helfer!

Fotos: Dirk Maute, Stadt Furtwangen

(Jürgen | DL2KJ)

Fieldday bei DLØFIS auf dem Neueck 2018

To top

Nachlese zum dritten überregionalen Fieldday bei DLØFIS /
Gründung Arbeitskreis Notfunk Südbaden

Am vergangenen Wochenende fand der dritte und vorerst letzte überregionale Fieldday auf dem Neueck bei der Clubstation DLØFIS statt.
Zahlreiche YLs, OMs und SWLs aus nah und fern konnten begrüßt werden.
Vielen Dank an die Besucher, die teilweise über eineinhalb Stunden Anfahrt in Kauf genommen hatten.

Besonderen Dank an die Helfer, die beim Auf- und Abbau und bei der Durchführung des Fielddays beteiligt waren!
Ohne dieses Engagement wäre das tolle Wochenende nicht möglich gewesen.

Besten Dank auch für die zahlreichen Kuchen- und Salatspenden!

Am Samstagnachmittag trafen sich Notfunkreferenten und Vertreter der Ortsverbände A05 (Freiburg), A18 (Furtwangen), A31 (Überlingen), A33 (Kaiserstuhl), A34 (Titisee) und A47 (Markgräflerland) zusammen mit DV Klaus (DF3GU), um den „Arbeitskreis Notfunk Südbaden“ ins Leben zu rufen.
Durch diesen Arbeitskreis soll die bereits bestehende sehr gute Zusammenarbeit zwischen den Ortsverbänden intensiviert und möglichst einheitlich strukturiert werden.
Dies ist die Basis für die Organisation und Schulung aller am Notfunk Beteiligten in der Region, um im Ernstfall den im Amateurfunkgesetz beschriebenen Auftrag durchführen zu können.

Während des Fielddays wurden außerdem eine Yagi für 2m SSB und eine Groundplane für 2m und 70cm auf dem Versatower montiert und in Betrieb genommen, sowie eine Langdrahtantenne zwischen dem Shack und einem Baum gespannt.
Auch dafür vielen herzlichen Dank bei den beteiligten OMs!

Da die Vor- und Nachbereitungen sowie die Durchführung dieser Veranstaltung sehr zeit- und personalaufwändig sind, haben wir uns entschlossen, im Jahr 2019 keinen Fieldday in der bisherigen Form durchzuführen.
Selbstverständlich wird es aber auch zukünftig „kleinere“ Veranstaltungen bei DLØFIS auf dem Neueck geben.

Eine Auswahl der Bilder vom Sommer-Fieldday 2018 kann >>> hier angesehen werden
 
Bilder: DF1GT, DK1TEO, DO1GT, DO5RC

Hinweis zum Datenschutz:
Die in diesem Beitrag abgebildeten Personen haben der Veröffentlichung ihres Bildnisses zugestimmt (https://drive.google.com/open?id=1nLh3d2HYExCfVJHZl3QcJcCF3rpbSitn).

(Jürgen | DL2KJ)

Bericht und Bilder der Wanderung

To top

OV-übergreifende Wanderung

Am Samstag, 22. April 2017 veranstaltete der DARC Ortsverband Furtwangen (A18) eine OV-übergreifende Wanderung von der Clubstation DL0FIS auf dem Neuck (1.000 Meter über NN) zur ca. acht Kilometer entfernten und 400 Höhenmeter tiefergelegenen Hexenlochmühle.
An dieser Aktivität beteiligten sich trotz der nicht ganz so guten Wetterprognose 26 Personen aus den Ortsverbänden A14 (Schwarzwald), A18 (Furtwangen), P13 (Tuttlingen), P45 (Primtal) und T13 (Lindau / Westallgäu).

Die Route führte vom Neueck aus bergabwärts über den Oberen Fallengrund zum Balzer Herrgott. Von hieraus waren es noch rund zwei Kilometer bis zur Hexenlochmühle, wo im Stadel die reservierten Tische bereits auf uns warteten.
Nach der Rast setzte ein Teil der Gruppe die Wanderung übers Brennersloch, Kupferhäusle, Lochmühle und Bregenbach aufs Neueck fort.
Die restlichen Teilnehmer nahmen den im Vorfeld organisierten Shuttle-Service zurück aufs Neueck in Anspruch.
Trockenen Hauptes erreichten alle Teilnehmer die Clubstation DL0FIS.
Der Tag war beim Grillen gemütlich ausgeklungen…

Die Gesamtdistanz der Wanderung betrug 13,4 Kilometer; die reine Gehzeit rund vier Stunden.
Während der Tour war die Gruppe auf DB0FB QRV.

An der Aktion waren DD2TC, DF1GJ, DF1GT, DF5TC, DF6SG, DJ5AP, DJ8RP, DK1REM, DK1TEO, DK2WP, DK6DD, DL3TR, DL3YDY, DL5GCB, DO2GH, DO2KJ, DO7GK sowie neun SWLs beteiligt.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer!
Ein Verein lebt von Aktivitäten!


>>> Alle Fotos von der Aktion gibt´s hier: <<<

Bilder: DF1GJ, DK6DD, DF1GT

(DO2KJ)

Selbstbau-Projekt: EH-Antenne für das 80m-Band

To top

Unser aktuelles Selbstbau-Projekt auf dem Neueck ist eine EH-Antenne für das 80m-Band.
Die mechanischen und elektrotechnischen Arbeiten sind soweit abgeschlossen.
Sobald es das Wetter zulässt, muss die Antenne noch (möglichst) für den Frequenzbereich 3.500 bis 3.800 MHz abgestimmt werden.
Wir sind gespannt, was die Funktionalität der Antenne angeht…

(DO2KJ)

 

>>> Alle Bilder vom Bauprojekt gibt es hier <<<

Amateurfunk-Treffen auf dem Neueck und Teilnahme am Schwaben-Contest

To top

Die erste Aktivität auf dem Neueck (1.000m über NN) im Jahr 2017 fand am Samstag, 7. Januar statt.
Hierzu waren 11 OMs und eine SWL aus den OVs A14, A18, P10, S60 und T13 anwesend.

Um 9.30 Uhr trafen sich Jürgen (DO2KJ) und Timo (DL3TR), um auf dem Gelände Schnee zu räumen und um die Antennen und das Shack „einsatzbereit“ zu machen.
Timo von T13 (OV Lindau – Westallgäu) beteiligte sich ab 11.00 Uhr am Schwaben-Contest in den Betriebsarten SSB (40m und 2m) sowie FM auf 2m.
Im Laufe des Tages konnten nach und nach die anderen OMs begrüßt werden.
Neben dem persönlichen Gespräch und Erfahrungsaustausch wurden auch einige technische Versuche durchgeführt. Außerdem waren wir auf 2m FM und auf 80m SSB QRV.
Gegen Abend wurde bei leichtem Schneefall gegrillt und der schöne Tag endete mit einem gemütlichen Beisammensein im gut beheizten Häusle…

Herzlichen Dank an alle, die durch Ihre Anwesenheit diesen tollen Tag erst ermöglicht haben!

An der Aktion waren 9A6NDD, DC5GA, DD2TC, DF1GT, DG7GAH, DH8GB, DL1GBM, DL3TR, DL5GCB, DO2KJ, DO7MF sowie eine SWL beteiligt.

>>> Alle Bilder können hier angesehen werden <<<

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.