Nikolaus-OV-Abend bei A18

To top
 

Im Mittelpunkt des sehr gut besuchten Nikolaus-OV-Abends stand nach einem gemeinsamen
Abendessen der ausführliche Jahresrückblick von OVV Jürgen, DL2KJ. Mittels einer „liveʺ
kommentierten Bildschau, die nach Monaten gegliedert war, ließ er noch einmal die Ereignisse des Jahres 2019 revue passieren.    

Einige der erwähnenswerten Aktivitäten waren u.a. der erfolgreich durchgeführte Lizenzkurs für die Klasse E, der weitere Ausbau der Clubstation DLØFIS mit einem C4FM-Relais (DBØFIS), die Beteiligung am Furtwanger Kinderferienprogramm (Bastelaktion und Funk-Fuchsjagd), Vorträge zu verschiedenen amateurfunkrelevanten Themen, der SOTA-Aktivitätstag, der Aufbau einer Schulfunk-Station (DLØGVS) an der Gewerbeschule VS-Schwenningen, der Fieldday, die Teilnahme am Deutschen Burgentag (COTA) mit mehreren Teams und die Präsentation des Amateurfunks beim „Furtwanger Frühlingʺ.

OVV Jürgen dankte allen, die sich an den Aktionen beiteiligten oder diese unterstützt haben und übereichte jedem Anwesenden – dem Tag entsprechend – einen kleinen Nikolaus.

Zu Abschluss des OV-Abend gab es ein Quiz, bei dem alle zu Fragen des Amateurfunks ihr Wissen unter Beweis stellen konnten und jeder, der erreichtern Punkezahl entsprechend, mit einem süßen Präsent belohnt wurde. Topscorer war dabei OM Andreas (DF1AKR).

 

(DD2TC)

Elektronische Logbuchführung

To top

Vortrag zur elektronischen Logbuchführung

 

Thema des gut besuchten A18-OV-Abends im Oktober war das „Papierlose Logbuch“,

zu dem der QSL-Manager des Ortsverbandes, OM Elmar (DHØGME), einen äußerst informativen Vortrag mitgebracht hatte.


OM Elmar vermittelte die fundamentalen Grundlagen des eLoggings, stellte vorschiedene Programme wie eQSL.cc, LoTW, QRZ.COM, das DCL des DARC und das ClubLog vor und gab wertvolle Tipps zum Registrierungsvorgang sowie den mit einer Nutzung verbundenen Kosten.

 

Am Beispiel des UcxLog-Programms demonstrierte OM Elmar die Vielfalt der Möglichkeiten, die ein eLogbook bietet. So kann z.B. eine Auswertung nach DXCC-Ländern, nach gearbeiteten Bändern, Betriebsarten oder auch nach Diplomen erfolgen. Ein weiterer Vorteil für alle, die mehrere eLogBücher verwenden, ist die Kompatibiliät zwischen den verschiedenen elektronischen Logbüchern.
OM Elmar, der über ein umfangreiches Wissen und viel Erfahrung in der Anwendung verschiedener Programme verfügt, benannte auch die Vor- und Nachteile der einzelnen Anwendungen, die jedoch von den individuellen Wünschen jedes Anwenders abhängig sind.

 

Die Möglichkeiten in der Anwendung von QRZcq.com und Ultimate AAC (für die automatische Diplomauswertung) wurden ebenfalls erwähnt. Abschließend erläuterte OM Elmar,wie man eine bei eQSL.cc erhaltene QSL-Karte in das DCL des DARC übertragen kann.

 

OVV Jürgen (DL2KJ) bedankte sich bei OM Elmar (DHØGME) für den äußerst interessanten Vortrag, der bei allen Anwesenden auf großes Interesse stieß.


OM Elmar (DHØGME) ist gerne bereit, Fragen zum Thema „Elektronisches Logbuch“ zu beantworten oder bei Problemen Hilfestellung zu geben. (DH0GME@darc.de)

(Clemens | DD2TC / Bilder: Jürgen | DL2KJ)

Nachlese zum OV-Abend im September

To top

Am vergangenen Freitag konnte A18-OVV Jürgen (DL2KJ) 15 Funkamateure an der A18-Clubstation DLØFIS auf dem Neueck zum OV-Abend begrüßen.
Das Thema des OV-Abends war die Vorstellung von (selbstgebauten) Portabelantennen.

OM Clemens (DD2TC) stellte Dipol-Antennen für die Kurzwelle vor, OM Elmar (DHØGME) erläuterte den Aufbau und die Funktion seiner „Slim Jim“-Antenne fürs 2-Meter-Band, OM Gerd (DJ5AP, A14) hatte diverse selbstgebaute 2m-Richtantennen dabei und OM Jürgen (DL2KJ) zeigte, wie man mit einem CG-3000 Automatiktuner und einer L-Antenne auf den Bändern von 160 bis 10 Meter unkompliziert und schnell QRV werden kann.

Im Anschluss wurde beim gemütlichen Teil gegrillt und bis spät in die Nacht gefachsimpelt.
OM Drago (DK6DD) überraschte die Anwesenden mit Kuchen und Sekt, die er anlässlich „eines Jubiläums“ mitgebracht hatte.
Vielen herzlichen Dank bei allen Akteuren und Teilnehmern!
Es war wiedermal ein gelungener Abend bei DLØFIS auf dem Neueck!

Hinweis zum Datenschutz:
Die in diesem Beitrag abgebildeten Personen haben der Speicherung und Veröffentlichung ihres Bildnisses zugestimmt (https://drive.google.com/open?id=1nLh3d2HYExCfVJHZl3QcJcCF3rpbSitn).

(Jürgen | DL2KJ)

Erfolgreiche Schnitzeljagd mit Funkpeilen und Funkbetrieb

To top
 

Der Ortsverband Furtwangen (A18) im Deutschen Amateurradio Club e.V. beteiligte sich diese Woche erneut mit einer Aktivität am Kinder-Ferienprogramm der Stadt Furtwangen.

Elf Kinder und das Betreuerteam um Stadtjugendpfleger Dirk Maute erwanderten dabei in zwei Gruppen eingeteilt einen sechs Kilometer langen Rundkurs.

Start war an der Clubstation DLØFIS auf dem Neueck. Insgesamt mussten 28 Stationen passiert und die dort gestellten Fragen zur Natur und Heimat bearbeitet werden. Eine zusätzliche Aufgabe bestand darin, fünf im Wald versteckte Füchse (Funksender) zu finden. Dazu erhielt jede Gruppe zwei Funkempfänger und konnte durch Peilen von Signalen den Standort des Fuchses ermitteln.

Der Rundkurs war in vier Abschnitte unterteilt, an deren Ende die Funkamateure Andreas (DF1AKR), Thomas (DG2GRT) und Clemens (DD2TC) warteten. Bei jedem dieser Streckenposten mussten die Kinder mit einem Ausbildungsrufzeichen Funkkontakt zur Clubstation DLØFIS aufnehmen, die mit Jürgen Müller besetzt war. Von dort erhielten sie über die Relaisstation Feldberg weitere Aufgaben.
Mit großer Begeisterung führten die Kinder dabei die notwendigen Funkgespräche und übermittelten ihre gefundenen Lösungen an die Clubstation auf dem Neueck

Nach der Rückkehr wurden die Wanderer und Fuchsjäger von Gerd (DF1GJ) und Wolf (DF7TF) mit leckeren Grillwürsten und Getränken bestens versorgt.

Bei der Siegerehrung überreichte der Ortsverbandsvorsitzende Jürgen Kraft allen Kindern eine Urkunde, dankte für deren Teilnahme und verteilte Informationsmaterial rund um das Hobby Amateurfunk. Mit viel Interesse seitens der Kinder wurden abschließend auch die richtigen Antworten zu den 28 Fragen des Rundkurses besprochen.

Fazit bei allen Beteiligten: Es war ein erfolgreicher Tag, der allen Teilnehmern, Betreuern und Funkamateuren viel Spaß gemacht hat!

Kinderferienprogramm der Stadt Furtwangen

To top


Elektronikbasteln für Kinder bei der A18-Clubstation DLØFIS


Zum Elektronikbasteln der Funkamateure des OV A18-Furtwangen kamen 11 Kinder ab 10 Jahren erwartungsvoll zur Clubstation DLØFIS auf das Neueck, wo sie von OVV Jürgen (DL2KJ) und seinem Team begrüßt wurden. Begleitet wurde die Gruppe von Stadtjugendpfleger Dirk Maute und Praktikantin Sarah.

Zu Beginn der Ganztagsveranstaltung präsentierte OM Jürgen (DF1GT), Aus- und Weiterbildungsreferent des OV A18, den Imagefilm des DARC und vermittelte so den Kindern die Vielfalt des Amateurfunks. Anschließend erläuterte er kindgerecht die Funktion der Elektronikbauteile, die in der kommenden Bastelarbeit verwendet wurden. So lernten alle Teilnehmer Grundlegendes zu Stromstärke und Spannung wie auch zur Wirkung von Widerständen, Kondensatoren und Transistoren.


Nach der Sicherheitsbelehrung zur Handhabung eines Lötkolbens durften die in Zweier- bzw. Dreiergruppen eingeteilten Kinder mit dem ersten Bausatz beginnen. Angeleitet wurden sie durch die anwesenden Funkamateure OM Andreas (DF1AKR), Tom (DG2GRT), Clemens (DD2TC), Jürgen (DF1GT) und Jürgen (DL2KJ), der als „Helfer für alle Situationen″ bereit stand.

Dank eines von OM Jürgen (DL2KJ) bestens vorbereiteten „Materiallagers″ machte es den Kindern wie Betreuern großen Spaß, das Entstehen eines Bausatzes in „Reißnageltechnik″ zu erleben. Die Kinder mussten zuerst die Schaltpläne ausschneiden, aufkleben und Reißnägel als Lötpunkte befestigen. Nach erfolgter Lötarbeit belohnten dann die abwechselnd blinkenden „Katzenaugen″ die Mühen der Kinder, die fast alle erstmals eine derartige Bastelarbeit ausgeführt haben. Erfreulich war, dass alle Bausätze - teilweise mit etwas Nacharbeit der Betreuer – funktionierten.

Natürlich wurde vom Team der Clubstation auch für das leibliche Wohl der Kinder gesorgt. Mit einer Grillwurst, reichlich Getränken und angemessenen Spielpausen konnten alle bis zum Schluss „bei Laune″ gehalten werden. Einige Kinder besichtigten auch neugierig das Equipment der Funkstation.

Praktikantin Sarah gelang dank Ausbildungsrufzeichen sogar ein erstes QSO, das mit einer entsprechenden QSL-Karte der Clubstation belohnt wurde.

Die Begeisterung der Kindern für das Elektronik-Basteln zeigte sich auch im zweiten Teil des Tages, denn viele wollten noch eine weitere Schaltung aufbauen. Es wurde der Aufbau eines Atommodells in Angriff genommen, der auf einer fertigen Platine erfolgte. Mit sieben flackernden LEDs konnte damit das Modell eines Atoms mit Atomkern und Atomhülle gezeigt werden - für viele Kinder der Höhepunkt des Nachmittags.

Zum Abschluss der Tagesveranstaltung übergab OVV Jürgen jedem Kind den Werbeflyer des OV A18 und lud alle Interessierten zu weiteren Bastelaktionen ein. Stadtjugendpfleger Dirk Maute bedankte sich beim A18-Team für die Planung und Durchführung des sehr abwechslungsreichen und interessanten Tages.


Hinweis zum Datenschutz:
Die in diesem Beitrag abgebildeten Personen haben der Speicherung und Veröffentlichung ihres Bildnisses beim DARC OV A18 oder über die Anmeldung bei der Stadt Furtwangen zugestimmt (
https://drive.google.com/open?id=1nLh3d2HYExCfVJHZl3QcJcCF3rpbSitn).

(Clemens | DD2TC)

Vortrag über JS8Call von OM Jürgen (DL2KJ)

To top

 

Informativer Vortrag über JS8Call von OM Jürgen (DL2KJ)

OM Jürgen (DL2KJ) berichtete im gut besuchten Juli-OV-Abend über die relativ neuen Betriebsart JS8Call, die von Jordan Sherer (KN4CRD) entwickelt wurde. Basierend auf FT8 ist es ein Verfahren zur Übermittlung freier Texte.

OM Jürgen ging in seinem Vortrag auf das notwendige Equipment ein und erläuterte die für den Betrieb notwendigen Einstellungen, für die man auch das Setting von FT8 übernehmen kann. Es wurden ausführlich alle im Display vorhandenen Anzeigen erklärt, deren Funktion für den Aufbau und die Durchführung eines QSOs benötigt wird. Eine Vielzahl von Macros steht dem User zusätzlich zur Verfügung.

OM Jürgen, der JS8Call auch bei der Clubstation DLØFIS eingerichtet hat und dort seine ersten Erfahrungen sammelte, listete weiterhin Vor-und Nachteile von JS8Call auf. So gibt es derzeit nur wenig QSO-Partner und die Übertragung ist bei ca. 12-15 WPM relativ langsam. JS8Call ist dagegen sehr prozessstabil, schwache Signale werden gut dekodiert und bei nur geringer Sendeleistung (z.B. 10 W) sind erfolgreiche QSOs möglich. JS8Call eröffnet einen preisgünstigen Einstieg in die Praxis digitaler Betriebsarten.

Vielen herzlichen Dank an OM Jürgen (DL2KJ) für die sehr informative und hervorragend illustrierte Vorstellung der Betriebsart JS8Call.

Interessierte haben die Möglichkeit, diese bei einem Besuch der Clubstation DLØFIS auch in der Praxis zu erleben.


 

(Clemens | DD2TC)

 

Hinweis zum Datenschutz:
Die in diesem Beitrag abgebildeten Personen haben der Speicherung und Veröffentlichung ihres
Bildnisses zugestimmt.

Überregionaler OV-Abend bei A18

To top

Zahlreiche Teilnehmer beim überregionalen OV-Abend

Zum überregionalen OV-Abend, der am 10. Mai vom Ortsverband Furtwangen (A18) ausgerichtet wurde, konnte OVV Jürgen (DL2KJ) 34 Funkfreunde aus den Ortsverbänden A05, A14, A18, A33, P10, P12, P13, P45 und Z48 im Gasthaus Waldrast in Vöhrenbach begrüßen. :-)
Nach einem gemeinsamen Abendessen berichteten die Ortsverbände über ihre aktuellen Projekte, Termine und Planungen.
OM Jürgen (DL2KJ, OVV A18) stellte die neuen Vorstandsmitglieder des OV A18 vor und ging auf die Aktivitäten der Clubstation DLØFIS mit Lizenzkursen, Fielddays, monatlichem DLØFIS-Treff, wöchentlicher Südbaden-Rundspruch-Übertragung und Notfunk ein.

OM Fred (DO2GF, stellvertretender OVV A33) informierte über die Beteiligung des OV A33 bei der 1650-Jahr-Feier der Stadt Breisach am 14. September. Helfer aus anderen Ortsverbänden sind dabei sehr willkommen.

Für den OV A14-Schwarzwald berichtete OM Tobias (DC2GC, OVV A14). Ausbildungskurse, der OV A14-Ausflug am 13. Juli nach Konstanz zur BNetzA und nach Meersburg sowie Überlegungen zum Thema „Fuchsjagd“ waren seine Schwerpunkte.

OM Heiko (DG1GJH, OVV Z48) lud alle Anwesenden zum Relaisfest des OV Z48 ein, das am 2. Juni in Rottweil stattfindet.

OM Tobias (DL1TOB, OVV DARC e.V. - Ortsverband P10, Rottweil P10) berichtete u. a. über die Elektronikbastelkurse des OV P10, den erneuten Besuch der HAM-RADIO mit dem Wohnwagen des Ortsverbandes und wies auf den Fieldday von P10 und Z48 auf der Stettener Höhe am 7. und 8. September 2019 hin.

OM Bernd (DL3YDY, OVV P13) informierte über das 70-jährige Bestehen des OV P13 in 2019 und den Sonder-DOK „70P13“, mit dem das Clubrufzeichen besonders über das Relais DBØEOO aktiv sein wird. Ein weiterer Lizenzkurs soll im Herbst in Tuttlingen an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule angeboten werden.

Zuletzt stellte OM Alex (DL1AFA, OVV DARC OV A05 Freiburg (DK0FR) A05) die Aktivitäten seines Ortsverbands vor. Aufgrund der Vielzahl der Angebote bei A05 beschränkte sich OM Alex auf wenige Punkte und verwies auf die für jeden zugänglichen Informationsmöglichkeiten.
Der OV A05 plant unter anderem einen Experimental-Fieldday (27. bis 29. Juli), einen weiteren Lizenzkurs zusammen mit dem OV A16 (Emmendingen) und die Beteiligung an den Science Days im Europapark in Rust. Hierfür werden noch Helfer gesucht, denen als Lohn ein freier Eintritt im Europapark winkt.
(y)

Den Mittelpunkt des überregionalen OV-Abends bildete der Vortrag von OM Alexander (DL1AFA) über DAPNET, dem Funkruf-Netzwerk der Funkamateure.
Dank einer informativen Powerpoint-Präsentation und diverser Anschauungsobjekte (Pager) verfolgten alle Anwesenden seinen informativen und kurzweiligen Vortrag mit großem Interesse. Es wurden Grundlagen für die Theorie und Praxis des DAPNET vermittelt und bereits fortgeschrittenen Anwendern wertvolle Tipps gegeben. Ein Abwägung der Vor- und Nachteile des aktuellen Netzwerks sowie ausführliche Beschreibungen mit Hinweisen zu den derzeit angebotenen Pagern rundeten den Vortrag ab.

OM Jürgen dankte dem Referenten unter dem Beifall aller Anwesenden für seinen gelungenen Vortrag und überreichte ein kleines Präsent. (y)

Vielen herzlichen Dank an OM Jürgen (DL2KJ) für die perfekte Organisation und Planung des überregionalen OV-Abends.

 

Hinweis zum Datenschutz:
Die in diesem Beitrag abgebildeten Personen haben der Speicherung und Veröffentlichung ihres Bildnisses zugestimmt.

 

(Clemens | DD2TC)

Antennenbau-Workshop bei DLØFIS

 

Antennenbau-Workshop bei DLØFIS

Am vergangenen Samstagnachmittag trafen sich eine YL und acht OM mit OM Clemens (DD2TC) an der A18-Clubstation DLØFIS auf dem Neueck, um einfache Monoband-Dipolantennen für den Portabeleinsatz zu bauen.

Da die "theoretische Vorbetrachtung" bereits beim DLØFIS-Treff im April erfolgte, konnte sofort mit dem Antennenbau begonnen werden. 

Die neuen Antennen werden bereits am Mittwoch, 1. Mai (Deutscher Burgentag) bei der COTA-Aktivität zum Einsatz kommen.

An diesem Tag sind alle A18-Clubstationsrufzeichen (DKØJW, DLØFIS und DLØSTG) ‚on Air'.

Vielen herzlichen Dank an OM Clemens (DD2TC) für die Vorbereitung und die Durchführung des Antennenbau-Workshops!

Hinweis zum Datenschutz:

Die in diesem Beitrag abgebildeten Personen haben der Speicherung und Veröffentlichung ihres Bildnisses zugestimmt (https://drive.google.com/open?id=1nLh3d2HYExCfVJHZl3QcJcCF3rpbSitn).

(Jürgen | DL2KJ)

Neuer Vorstand bei A18 gewählt

To top
Die neue Vorstandschaft des Ortsverbandes Furtwangen OV A18 v.l.n.r.
Jürgen Müller, Referent für Aus- und Weiterbildung
Andreas Kirchner, Referent für EDV und IT
Bernd Storz, Referent Webmaster/ Homepage
Elmar Meiß, QSL-Karten-Manager
Jürgen Kraft, 1. OVV und Referent für Notfunk , Leiter der Clubstation DL0FIS
Clemens Müller, 2. OVV und Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Nico Stehle, Jugendreferent (nicht im Bild)



Die geehrten Mitglieder des Ortsverbandes Furtwangen OV A18 v.l.n.r.
Rainer Flaig,bisher 2. OVV
Franz Käser, 38 Jahre 1. OVV
Otto Gäßler, 52 Jahre QSL-Manager


(Das Einverständnis der abgebildeten Personen liegt liegt.)

Neuer Vorstand bei A18 gewählt
Franz Käser zum Ehrenvorsitzenden ernannt

 

Am 8. März 2019 fand die Jahreshauptversammlung des OV A18 Furtwangen mit

Wahlen statt. Es wurden drei Funktionsträger des Vorstandes neu gewählt sowie
mehrere Referenten mit bestimmten Aufgabenbereichen bestellt.

Neuer Ortsverbandsvorsitzenden wurde OM Jürgen (DL2KJ). Er übernahm das Amt von OM Franz (DK8TS), der den OV A18 38 Jahre erfolgreich führte.

Zum neuen stellvertretenden OVV wurde OM Clemens (DD2TC) gewählt.
OM Rainer (DG2GY) stand aus zeitlichen Gründen für diese Aufgabe nicht mehr zur Verfügung.

Auch beim QSL-Manager gab es einen Wechsel, da OM Otto (DL8YH, DIG #308) nach
52 jähriger Tätigkeit sein Amt als QSL- Manager in andere Hände geben wollte. OM Elmar (DH0GME) war bereit, diese Aufgabe künftig zu übernehmen. Die Kasse des Ortsverbandes wird weiterhin in bewährter Weise von OM Bernd (DL5GCB) geführt.


Der neue 1. OVV Jürgen (DL2KJ) dankte den bisherigen Funktionsträgern für deren langjährige Mitarbeit.

 

Seinen Amtsvorgänger, OM Franz (DK8TS), ernannte er zum Ehrenvorsitzenden und überreichte die entsprechende Urkunde. OM Otto (DL8YH) erhielt eine individuell gefertigte Ehren-QSL-Karte. OM Rainer (DG2GY), der zuvor – noch im Amt als 2. OVV – Geschenke an OM Franz und OM Otto überreicht hatte, erhielt als Dank eine „individuell orientierte Süßigkeit.

 

Folgende Funkamteure wurden vom neuen 1. OVV Jürgen als Referenten mit speziellem Aufgabengebiet ernannt:



·         OM Jürgen, DF1GT

– Referent für Aus-und Weiterbildung,

·         OM Bernd, DL5GCB

– Kassierer und Referent Webmaster Homepage,

·         OM Nico, DO7NS

– Jugendreferent,

·         OM Andreas, DO1AKV

– Referent für EDV und IT

·         OM Jürgen, DL2KJ

– Notfunkreferent und Leiter der Clubstation DL0FIS

·         OM Clemens, DD2TC

– Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit       

 

OM Jürgen gab eine kurze Terminübersicht über geplante Aktivitäten des Ortsverbandes, die auch im Jahresprogramm der OV-A18 und der Clubstation DL0FIS
auf der Homepage des OV A18 zu finden sind.

 

(Clemens | DD2TC)

 

 

 

DLØFIS-Treff mit Yaesu-FT-70DE-Workshop

To top
 

DLØFIS-Treff mit Yaesu-FT-70DE-Workshop

Am vergangenen Freitag kamen 14 OM und zwei SWL zum monatlichen DLØFIS-Treff an die A18-Clubstation DLØFIS auf dem Neueck.

Zuerst konnten sich die Anwesenden bei Spaghetti mit selbstgemachter Tomatensoße, die Wolf (DF7TF) vorbereitet hatte, stärken.

Im Anschluss informierten OM Andreas (DO1AKV) in einem sehr interessanten Workshop über die Handhabung des Yaesu-Handfunkgerätes FT-70DE.

Bei einem praktischen Versuch wurde noch ein QSO in C4FM über die Relaisfunkstelle Hochblauen (DBØDB) geführt.

Vielen herzlichen Dank an die OM Andreas (DO1AKV) und Wolf (DF7TF) für die Vorbereitungen und die Gestaltung des Februar-Treffens.

Das Skript zum Vortrag von OM Andreas (DO1AKV) kann bei Interesse hier als PDF-Datei abgerufen werden:

In dieser Kurzanleitung werden die wichtigsten Funktionen und Einstellungen anschaulich und nachvollziehbar beschrieben.

Vielen herzlichen Dank an OM Andreas (DO1AKV) für die Erstellung dieser Zusammenfassung!

Hinweis zum Datenschutz:

Die in diesem Beitrag abgebildeten Personen haben der Speicherung und Veröffentlichung ihres Bildnisses zugestimmt

(https://drive.google.com/open?id=1nLh3d2HYExCfVJHZl3QcJcCF3rpbSitn).


(Jürgen | DL2KJ)

Newsletter

To top

Seit April 2017 übersenden wir monatlich den A18- / DLØFIS-Newsletter in Form einer E-Mail (Blindkopie).

Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ist uns das Versenden des Newsletters ab dem 25. Mai 2018 in dieser Form nicht mehr gestattet!

Unser Newsletter informiert über das Thema des nächsten OV-Abends, Neuigkeiten aus dem OV, über Veranstaltungen in der Region, Aktivitäten unserer Clubstation DLØFIS auf dem Neueck und berichtet über vergangene (A18-) Veranstaltungen.

Wer von Euch weiterhin den Newsletter erhalten möchte, kann sich über nachstehenden Link dazu anmelden:

https://lists.darc.de/mailman/listinfo/a18-newsletter

(Jürgen | DL2KJ)

Erfolgreiches Prüfungswochenende auf der HAM RADIO 2019

To top

 

Erfolgreiches Prüfungswochenende auf der HAM RADIO 2019


Bei der 44. Internationalen Amateurfunkmesse HAM-RADIO in Friedrichshafen haben
vier Teilnehmer des vom Amateurfunk-Ortsverband A18-Furtwangen durchgeführten
Lizenzkurses erfolgreich die Prüfung der Lizenzklasse E bei der
Bundesnetzagentur (BNetzA) abgelegt und dürfen nun aktiv am Amateurfunkbetrieb teilnehmen. Über ihre Rufzeichen freuen sich OM Andreas (DO7AAS), OM Faisal (DO8FMA), OM Klaus (DO1KSF) und OM Thomas (DO1THN). Eine bemerkenswerte Leistung erbrachte dabei OM Faisal, der
neben den technischen Anforderungen auch die sprachlichen Herausforderungen im
Prüfungsteil „Vorschriften″ meistern musste.

Wesentlichen Anteil beim Erwerb der neuen Lizenzen hat OM Jürgen Müller (DF1GT),
der als Aus- und Weiterbildungsreferent des Ortsverbandes Furtwangen den Lizenzlehrgang federführend geleitet hat.

YL Jenny (ex. DO1FMJ), bisher Inhaberin eines Rufzeichens der Lizenzklasse E, legte
erfolgreich ihr Upgrade zur Lizenzklasse A ab und nimmt künftig mit ihrem neuen
Rufzeichen DB1FMJ am Funkbetrieb teil. YL Jenny nahm an einem von OM Harald (DG7GAH) geleiteten Upgrade-Lehrgang des Ortsverbandes Schwarzwald A14 teil.

Im Herbst 2019 startet ein neuer Vorbereitungslehrgang zur Erlangung der Lizenzklasse E.

Clemens Müller, DD2TC

 

Bild 1:  Die erfolgreichen Prüfungsteilnehmer
           vorne: YL Jenny (DB1FMJ) und OM Klaus (DO1KSF),

           hinten v.l.n.r. OM Thomas (DO1THN), OM Andreas DO7AAS, OM Faisal (DO8FMA).

Bild 2:  OM Faisal (DO8FMA) zeigt auf sein Heimatland Somalia

(Die in diesem Beitrag abgebildeten Personen haben der Speicherung und Veröffentlichung ihres Bildnisses zugestimmt.)

 

Arbeitskreis Notfunk an der Clubstation DLØFIS

To top

Arbeitskreis Notfunk an der Clubstation DLØFIS

Das Gesetz über den Amateurfunk (AFuG 1997) definiert den Amateurfunkdienst u. a. als Unterstützung von Hilfsaktionen in Not- und Katastrophenfällen (§ 2, Absatz 2).
Aus diesem Grund möchten wir im Jahr 2018 einen „Arbeitskreis Notfunk an der Clubstation DLØFIS“ ins Leben rufen.
Es sind alle YLs und OMs im Einzugsgebiet der Clubstation DLØFIS aufgerufen, sich daran aktiv zu beteiligen.

Interessenten (gerne auch potentielle Newcomer, welche bis dato noch keine Lizenzprüfung abgelegt haben), die sich in diesen Arbeitskreis einbringen möchten, können sich über nachstehenden Link in einer Doodle-Liste eintragen:
https://doodle.com/poll/g3ecxiu34ztaq4aq

Nach Abschluss der Umfrage (31. Januar 2018) werden alle, die sich in die Liste eingetragen haben, über das weitere Vorgehen informiert.

Für Rückfragen steht das Team der Clubstation gerne zur Verfügung!
Clubstation(at)DL0FIS.de

Es wäre schön, wenn wir im Laufe des Jahres 2018 gemeinsam ein Notfunk-Team aufbauen könnten.

(Jürgen | DL2KJ)

Notfunk-Treffen

To top

1. Furtwanger Notfunk-Treffen

Am vergangenen Freitag folgten 19 interessierte Personen (eine YL, 16 OMs und zwei SWLs) aus den Ortsverbänden AØ5, A18, A31, A33, A47, P10, P13, P45, MØ2 und Z48 der Einladung der A18-Clubstation DLØFIS und trafen sich zum ersten Furtwanger Notfunk-Treffen an der Hochschule Furtwangen (HFU).

Neben dem persönlichen Kennenlernen und Erfahrungsaustausch standen die Themen ‚Auswirkung von Stromausfällen auf die Informations- und Kommunikationstechnik‘ sowie die ‚technische Unterstützung im Krisenfall durch Funkamateure‘ auf der Agenda.
Ein weiterer Punkt war die Erreichbarkeit der Funkamateure untereinander beim Ausfall der „regulären“ Kommunikationswege.
Die OM Fred (DO2GF) und Alex (DL1AFA) stellten die relativ neuen Betriebsarten im WINLINK-Netz VARA und ARDOP vor.

Bestärkt wurde der Wunsch und die Notwendigkeit einer weiteren intensiven OV- und Distrikt-übergreifende Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Notfunkgruppen.
Außerdem bedarf es einer einheitlichen Organisation, Strukturierung und Schulung aller am Notfunk Beteiligten der Region, damit der in § 2, Absatz 2 des Amateurfunkgesetzes definierte Auftrag (…Unterstützung von Hilfsaktionen in Not- und Katastrophenfällen…) im Ernstfall auch umgesetzt werden kann.

Die nächste Notfunk-Aktivität der Clubstation DLØFIS ist die Teilnahme an einem bundesweiten 24-Stunden-Notfunkfieldday vom Standort Neueck aus.
Infos dazu beim DLØFIS-Notfunkteam: notfunk(at)dl0fis.de

Herzlichen Dank bei allen Teilnehmern für ihr Kommen und die interessanten und konstruktiven Gespräche und Diskussionen.
Besonderen Dank an unser A18-Mitglied Ralf (DG1GNR), welcher uns die Nutzung der Räumlichkeiten an der Hochschule Furtwangen ermöglicht hat.

Bilder: DF1GT, DL2KJ, DO5RC

(Jürgen | DL2KJ)

Nachlese zum April- OV-Abend

To top

 

Nachlese zum April- OV-Abend

 

OM Bernd (DL5GCB) berichtete im letzten sehr gut besuchten A18-OV-Abend über seine Erfahrungen mit der digitalen Betriebsart Funkfernschreiben (RTTY). In einer kurzweilig gestalteten ppt-Präsentation, die auch ein Video und Audiofiles enthielt, stellte OM Bernd die Betriebsart RTTY für alle Anwesenden umfassend vor. Sein Vortrag, zu dem OM Bernd auch einen SCS-PACTOR-Controller mitgebracht hatte, enthielt umfangreiche Erläuterungen zur verwendeten Hardware und gab hilfreiche Hinweise zu verschiedenen Softwarevarianten.
Ein Schwerpunkt lag auf der Konfiguration der Programme NcWINPTC und ALPHA, das inzwischen als Freeware erhältlich ist und von OM Bernd selbst genutzt wird. Nachdem anschaulich gezeigt wurde wie ein CQ-Ruf erfolgt, konnten die Anwesenden die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu anderen digitalen Betriebsarten bis hin zum derzeit sehr aktuellen FT8 erkennen. 

Zum Abschluss seines interessanten Vortrags zeigte OM Bernd QSL-Karten aus der Anfangszeit seiner RTTY-Praxis, u.a. eine QSL, die ein QSO mit einer Station in Tansania (5H3UP) bestätigt.

 

Vielen herzlichen Dank an OM Bernd (DL5GCB) für den interessanten und informativen Vortrag.

(Clemens | DD2TC)

Nachlese zum Oktober OV-Abend

To top

Nachlese zum Oktober OV-Abend:
Vortrag über die digitalen Betriebsarten D-Star, DMR und C4FM von OM Jürgen (DF1GT)

Zahlreiche Besucher aus Nah und Fern konnten am vergangenen Freitag beim A18 OV-Abend in der Pizzeria „Bei Bani“ in St. Georgen begrüßt werden.

In seinem sehr interessanten und informativen Vortrag erläuterte OM Jürgen (DF1GT) die Unterschiede und Eigenschaften der drei gebräuchlichsten digitalen Betriebsarten D-Star, DMR und C4FM. Der Vortrag wurde durch Hörbeispiele ergänzt, die im Vorfeld bei Versuchen aufgenommen wurden.

Vielen herzlichen Dank an OM Jürgen (DF1GT) für die Vorbereitung und Präsentation seines Vortrags!

Das Handout zum Vortrag kann hier als PDF zusammen mit dem Vortrag vom September-OV-Abend heruntergeladen werden (CC BY-NC-ND Jürgen, DF1GT / Elmar, DHØGME):
https://drive.google.com/open?id=1soPfjHHmR01ptKelxwfAxIDautsyqjjG

Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an OM Ralf (DG8GV), der ein DLØFIS-Holzschild mit seinem neuen „digitalen Brenneisen“ für uns angefertigt hatte!

Hinweis zum Datenschutz:
Die in diesem Beitrag abgebildeten Personen haben der Speicherung und Veröffentlichung ihres Bildnisses zugestimmt (https://drive.google.com/open?id=1nLh3d2HYExCfVJHZl3QcJcCF3rpbSitn
).

(Jürgen | DL2KJ)

Antennenanlage bei DLØFIS erweitert

To top
 

Antennenanlage bei DLØFIS erweitert /
Treffen von Funkamateuren mit Flohmarkt

In den vergangenen Tagen wurde von Harald (DG7GAH), Jürgen (DF1GT) und Jürgen (DL2KJ) die Antennenanlage der Clubstation DLØFIS auf dem Neueck erweitert.
Neu installiert wurden auf einem Rotor eine X5000 (23cm, 70cm und 2m) sowie je eine Yagi für 70cm und 2m.
Darunter hat eine X30 für APRS und eine Collinear-Antenne für die 23cm-Testbake Platz gefunden.

Vielen herzlichen Dank an die fleißigen Helfer!

Am Freitag, 11. August trafen sich zirka 20 Funkamateure aus den Ortsverbänden A14, A18, A47 und P45 zum Grillen und zum gemütlichen Beisammensein an der Clubstation DLØFIS. Leider musste die geplante Mulitvisions-Fotoshow von Clemens (DD2TC) aufgrund des schlechten Wetters im Vorfeld abgesagt werden.
OM Gerd (DJ5AP) veranstaltete einen kleinen Flohmarkt, wo Funk- und Technikequipment aus dem Nachlass von OM Walter (DJ6QW) angeboten wurde.

Neben den persönlichen Gesprächen war genügend Zeit, um die neu installierte Antennenanlage ausgiebig zu testen.

Die nächste größere Aktion ist die Beteiligung am Sommerferienprogramm mit einer Funkfuchsjagd am Dienstag, 29. August sowie die Wanderung im Zweribachgebiet und das OV-übergreifende Grillen an der Clubstation DLØFIS am Samstag, 9. September.

(Jürgen | DL2KJ)

DARC-Infostand bei der Internationalen Radio- und Phonobörse

To top

DARC-Infostand bei der Internationalen Radio- und Phonobörse

Am vergangenen Samstag beteiligte sich der DARC Ortsverband Furtwangen (A18) mit einem Infostand bei der Internationalen Radio- und Phonobörse in St. Georgen.

Die OMs Franz (DK8TS), Helmut (DL9GBZ), Jürgen (DF1GT) und Jürgen (DL2KJ) informierten die interessierten Besucher über das Hobby Amateurfunk und dessen Möglichkeiten.

Ausgestellt wurden u. a. ein Kurzwellenempfänger Sommerkamp FRDX 500 und ein Kurzwellentransceiver Sommerkamp FTDX 500; beide aus den 1960er-Jahren und voll betriebsbereit.

Angeschlossen wurde der FTDX 500 an eine Drahtantenne, welche an einem portablen 12m-Spiderbeammasten befestigt war und über einen Automatiktuner CG-3000 abgestimmt wurde.

Beim Auf- und Abbau unterstützten Johannes (DC5GY) und Rainer (DG2GY) das Team.

>>> Hier Bilder von der Aktion <<<

(DL2KJ)

Bauprojekt Versatower bei DL0FIS

To top

Die Baumaßnahmen bei unserer Clubstation DL0FIS haben begonnen.
Der Baufortschritt kann >>> hier <<< mitverfolgt werden.

Abbau Versatower BP 60 in Furtwangen und Transport zu DL0FIS

To top

Am Samstag, 27. Mai 2017 war es soweit:
Wir demontierten unsere Neuerwerbung (Versatower BP 60) in Furtwangen an der Sonnhalde und transportierten ihn mit vereinten Kräften zur Clubstation DL0FIS auf dem Neueck.

Der Abbau und Transport gestaltete sich als aufgrund des unwegsamen, steilen Geländes, des doch beachtlichen Gewichts und der sommerlichen Temperaturen durchaus als anspruchsvolle Mission.
Der komplett zerlegte BP 60 musste rund 150 Meter über einen nicht befahrbaren Wanderweg zum Anhänger getragen werden.
Jetzt wartet der Tower bei DL0FIS auf dem Neueck darauf, dass er restauriert und wieder aufgestellt wird.
Die dortigen Baumaßnahmen werden demnächst beginnen.

Das Abbau- und Transportteam bestand aus Tobi (DC2GC), Alex (DC5GA), Clemens (DD2TC), Alois (DF6SG), Harald (DG7GAH), Wolfgang (DL1GVW), Sven (DL2GPS), Jürgen (DL2KJ) und Bernd (DL5GCB).
Für die Verpflegung während des Arbeitseinsatzes sorgte Jürgen (DF1GT).

Vielen herzlichen Dank an alle Helfer!

Besonderen Dank auch an die Firma GADEN Konstruktion & Prototypenbau in Vöhrenbach (www.h-gaden.de) für die Bereitstellung des Tandemachs-Anhängers!

>>> Hier sind alle Bilder der Aktion <<<

(Jürgen | DL2KJ)

Equipment von DK0JW kommt zurück in den Schwarzwald

To top

Clubstations-Equipment von DK0JW wieder zurück im Schwarzwald

Die Clubstation DK0JW im Furtwanger Don Bosco Jugendwohnheim wurde vor rund elf Jahren aufgegeben und rückgebaut.
Der Großteil des Equipments wurde damals von OM Stefan (DB9GA) mit nach München genommen. Ursprünglich war angedacht, die Clubstation im Münchner Salesianum wieder zu errichten. Dazu kam es in den vergangenen Jahren jedoch nicht.
Vor einigen Wochen wurde uns angeboten, dass wir die Ausrüstungsgegenstände (darunter je eine Kreuzyagi für 2m und 70cm, ein Kurzwellenbeam, diverse Rotoren, Funk- und Messgeräte, Endstufen, Kabel etc.) wieder zurückhaben können.

Am Samstag, 13. Mai besuchte OM Jürgen (DO2KJ) die bayerische Landeshauptstadt und nahm bei der Gelegenheit die Sachen wieder mit zurück in den Schwarzwald, wo sie bei der Clubstation DL0FIS auf dem Neueck Verwendung finden werden. Vorab steht jedoch das Sortieren und Aufarbeiten an.

Vielen herzlichen Dank an Stefan (DB9GA) für die Überlassung des Equipments!
Außerdem vielen herzlichen Dank an OM Andi (DL9GW) für die Bereitstellung des Tandemachsanhängers für den Transport sowie an OM Jürgen (DF1GT) für die Hilfe beim Aus- und Abladen!

>>> Alle Bilder von der Aktion <<<

(DO2KJ)

Ob der Eck mit Antennen ausgebaut

To top

In den vergangenen Wochen wurde auf dem Neueck ein Antennenmast-Fundament gebaut und am letzten Wochenende mit einer vertikalen Kurzwellenantenne Cushcraft R5 bestückt.

Außerdem wurde die Diamond X30 auf dem Alu-Leiter-Schiebemasten gegen eine X50 ersetzt und um ein Big-Wheel für 2m SSB ergänzt.

 

Vielen herzlichen Dank an die Helfer!

An der Aktion waren 9A6NDD, DF1GT, DF6SG, DG7GAH, DL1GVW und DO2KJ beteiligt.

 

Alle Bilder von der Aktion gibt`s >>> HIER

Funkstation " Ob der Eck "

To top

So langsam nimmt unsere Funkstation auf dem Neueck (1.000m über NN) Gestalt an. Bis jetzt ist Funkbetrieb auf 2m / 70cm mit dem Notfunkkoffer und der Diamond X30 auf dem Alu-Leiter-Schiebemasten möglich.
Das A18-Clubstation-Rufzeichen DL0FIS (Furtwangen im Schwarzwald) war von hier aus bereits "on Air".


In den nächsten Wochen kommt noch eine Cushcraft R5-Antenne dazu. Somit sind wir zukünftig vom Neueck aus auch auf KW QRV.

Gesucht wird hierfür noch ein preiswerter T- bzw. H-Träger mit ca. 2,5m Länge.
Wer sowas ungenutzt rumliegen hat, kann sich mit Jürgen ( DO2KJ (ät) DARC.de ) in Verbindung setzen.

Selfmade-Alu-Leitermast

To top

In den vergangenen Tagen wurde ein Selfmade-Alu-Leitermast aus dem Nachlass von OM Kurt (DC3IG) durch DO2KJ, DF1GT und DK1TEO von Villingen aufs Neueck transportiert.
Der Alu-Leitermasten wurde um ein 3m Alurohr erweitert, mit einem Diamond X30 Rundstrahler für 2m / 70cm bestückt und freistehend auf dem Neueck (1.000m Meereshöhe) aufgestellt.

Somit beginnt die Antenne bei ausgefahrenem Mast auf ca. 13m über Grund; eingefahren beträgt die Höhe rund 8m.

Es wurden einige QSOs mit dem A18-Clubstation-Rufzeichen "DL0FIS" (Furtwangen im Schwarzwald) geführt.

Bei der Aktion waren DO2KJ, DF1GT (beide A18), DK1TEO, DO3MX (beide A14), DO2DF und DO8JK beteiligt.
Herzlichen Dank auch an DL9GW für die Bereitstellung des Anhängers.

Hier sind alle Bilder dieser Aktion.

Notfunkkoffer beim OV-Abend A18 vorgestellt

To top

An dieser Stelle begrüßen wir unser neues aktives OV-Mitglied OM Jürgen DO2KJ der

Federführend mit OM Jürgen DF1GT und OM Maxi DO3MX ( A14 ) einen Notfunkkoffer

geplant und durchgeführt hat.

Kurze Beschreibung:
- Mobiltransceiver "Yaesu FT7900" für 2m / 70cm (50 / 45W)
- Energieversorgung intern: 2x Blei-Flies-Akku 12V / 7,2Ah
- Energieversorgung extern: 12V über Netzteil oder Kfz-Steckdose
- 10V / 1,5A-Netzteil zum Laden von Handfunkgeräten etc.
- 5V / 3A USB-Ladesteckdose für Smartphone / Tablett etc.
- 12V-Steckdosen für Peripheriegeräte
- Analogmultimeter Metrawatt "METRAVO 3" für Strom- und Spannungsmessung
- externer Lautsprecher
- PL-Antennenanschluss
- Sperrholz-Innenkonstruktion
- Gehäuse: stapelbarer TANOS Systainer aus ABS
-
Als höhenverstellbarer Funktisch dient ein ausrangierter Tageslichtprojektor-WagenA


         > Hier gibt es alle Bilder <


Gemeinschaftsaktion von DO2KJ, DF1GT, DO3MX

Erinnerungen an schöne Stunden - Ausflüge OV A18

To top
 
 

Ausflug zum Säntis bei herrlichem Wetter  2008 Bilder von Bernd DL5GCB

Ausflug ins Planetarium Stuttgart  2011

Ausflug zum Flugplatz - Stuttgart   2013          Bilder von Jürgen DL1GRJ

Den Rückweg haben wir  bei Ritter Sport versüßt

Bilder von Franz DK8TS   >>>

Jahresausflug zum SWR nach Baden-Baden

To top

A18-Jahresausflug zum SWR nach Baden-Baden

Am Samstag, 15. Dezember machten sich fast 50 YLs, OM und SWL aus den Ortsverbänden Furtwangen (A18) und Schwarzwald (A14) auf den Weg nach Baden-Baden, um die SWR-Studios zu besichtigen.

Die Anreise nach Baden-Baden erfolgte mit der Bahn von Donaueschingen, Villingen, St. Georgen und Triberg aus.

Nach der sehr interessanten SWR-Führung stand ein gemeinsames Mittagessen auf dem Plan.
Im Anschluss hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, die Weihnachtsmärkte in Baden-Baden und in Gengenbach zu besuchen.

Es war ein schöner, informativer und interessanter Ausflug!
Vielen herzlichen Dank an unseren stellvertretenden OVV Rainer (DG2GY), welcher den diesjährigen Jahresausflug organisiert hatte!

Fotos: DF1GT, DG2GY

Hinweis zum Datenschutz:
Die in diesem Beitrag abgebildeten Personen haben der Speicherung und Veröffentlichung ihres Bildnisses zugestimmt (https://drive.google.com/open?id=1nLh3d2HYExCfVJHZl3QcJcCF3rpbSitn).

(Jürgen | DL2KJ)

Führung durch das Phonomuseum St.Georgen

To top

Helmut DL9GBZ hat dem A18 am Nov. OV-Abend angeboten eine
Führung durch des Phonomuseum St. Georgen zu machen.
Ein genaues Datum wird am Weihnachts-OV-Abend im Dezember besprochen.
Geplant ist die Führung am 18.Januar 2013 um 18.00Uhr.
Treffpunkt Phonomuseum St.Georgen

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X